flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • Kundenrezensionen



am 29. August 2017
Ich habe mir die Philips Sonicare AirFloss zugelegt da ich sehr enge Zahzwischenräume habe und selbst der Zahnarzt bei der professionellen Zahnreinigung oft Schwierigkeiten hat. Ich verwende die Munddusche mit Odol Mundwasser.
Es ist mit der Munddusche kein Problem die Zwischenräume in dem ganzen Mund zu erreichen, selbst an den Weisheitszähnen! Leider hat mir mein Zahnarzt mitgeteilt, dass nur die Munddusche nicht ganz ausreichend ist, auch ein weiteres Verwenden von Zahnseide sowie Zahnzwischenraumbürsten ist notwendig. Da die Dusche nur schwer Beläge in den Zwischenräumen entfernen kann. Ich lasse das jedoch mal im Raum stehen…
Ich mag auf jeden Fall das Frischegefühl nach der Nutzung und auch bei der Nutzung. Es ist ein sehr angenehmes Gefühl.
Der Wassertank reicht immer gut für eine Anwendung des gesamten Mundes mit je zwei Stößen pro Zwischenraum, also total ausreichend. Der Akku reicht auch sehr lange ich kann nur nicht genau sagen wie lange, man wird jedoch rechtzeitig darauf hingewiesen, da dann wirklich sehr lange, bestimmt eine Minute, auch nach dem abschalten eine rote LED blinkt.
Von der Größe her ist sie mit einer elektrischen Zahnbürste zu vergleichen, womit sie sich auch zum Reisen eignet, wobei ich sie in der Regel nicht mitnehme.

Fazit:
Ich finde es ist wirklich eine gute Sache, und eine schöne Ergänzung für die Mundhygiene! Einzig der Preis finde ich für die doch recht einfach Funktion ein wenig zu teuer, jedoch war es mir das eindeutig wert!
review image
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2017
Eigentlich ist der AirFloss eine super Erleichterung und ich war sehr zufrieden damit. Bis nach etwa 3 Monaten bereits der Deckel des Fülltanks abbrach, ohne das Gerät fallen gelassen zu haben oder es unsachgemäss gebraucht zu haben. Nach 6 Monaten liess sich der AirFloss nicht mehr laden.
Funktion ist top, Qualität ist ein Flop.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 7. November 2017
Dies ist jetzt mein 4. AirFloss. Sicher, der AirFloss zeichnet sich nicht dadurch aus, dass er ein Leben lang hält. Die Rezensionen, die sich über kaputte Akkus oder Motoren auslassen, haben alle Recht. Tritt dieses Problem jedoch während der Garantie auf, so bietet Philips einen perfekten Kundendienst, der leicht über die Webseite zu erreichen und in Anspruch zu nehmen ist. Registriert man das Produkt, so wird die Garantie sogar um ein Jahr verlängert. Das Austauschgerät wird sofort zugeschickt und das Kaputte sendet man erst dann an Philips zurück. Alles kostenlos. Das finde ich mehr als kulant.

Aber nun zum AirFloss, der funktioniert (was er meist tut!). Ich habe viele andere Produkte ausprobiert, bin aber mit keinem Gerät so zufrieden wie mit diesem. Die Reinigung ist erstklassig, der Wasservorrat ausreichend, die Bedienung kinderleicht und die Akkulaufzeit hervorragend. Zudem kann man für Sonicare Zahnbürsten und den AirFloss das selbe Ladegerät benutzen, so dass nur das eine kleine und unauffällige Teil im Bad steht.

Nachdem ich den AirFloss (und die Sonicare) ca. ein Jahr regelmäßig benutzt habe, hat mir mein Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung im Jahr "erlassen", was doch sehr für die Wirkung spricht. Und für einen Nicht-Privatpatienten, der das selbst bezahlen muss, ergibt sich daraus selbst bei einer Haltbarkeit des AirFloss von nur zwei Jahren (wie viele beanstanden) immernoch eine Ersparnis von mehr als 100 Euro.

Ich werde also definitiv beim AirFloss bleiben!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. September 2016
Habe mir nach ewigem überlegen und Rezensionen lesen endlich dieses Gerät zugelegt. Ich benutze es nur Ca. 2-3 mal pro Woche. Ich empfinde den Strahl etwas schwächer als ich es mir erwartet hatte. Generell finde ich das Gerät aber super da es sich fast wie nach einer zahnreinigung anfühlt. ein Punkt Abzug weil ich mir die Leistung stärker gewünscht hätte und es etwas lästig finde, den Knopf jedesmal zu betätigen. Außerdem macht es doch mehr Spritzer im Bad wie gedacht.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Februar 2016
Da in meiner neuen Wohnung der Wasserhahn für meine "direkt-flow"-Munddusche - so ein Teil, das ohne Strom direkt an den Wasserhahn angeschlossen wird - nicht passt, habe ich, weil ich kein großes Gerät im Bad herumstehen haben wollte, das Philips Sonicare AirFloss gekauft.

Nun ja, es funktioniert anscheinend hauptsächlich mit einem relativ starken Luftstoß, in den etwas Wasser gemischt wird. Das macht ein ganz anderes Gefühl im Mund als eine herkömmliche Munddusche. Unangenehm ist es, wenn bei größeren Zahnlücken die Zunge von dem recht scharfen Strahl getroffen wird - gewöhnen kann ich mich daran nicht, nur immer wieder versuchen, die Zunge aus dem Weg zu nehmen.

Allerdings ist das Sauberkeitsgefühl einigermaßen zufriedenstellend. Das Benutzen von Zahnseide wird nicht wirklich unnötig, denn es bleiben doch noch Beläge, die nur damit entfernt werden können.

Gut finde ich, dass diese "Munddusche" einfach mit auf Reisen kann. Wie gesagt: besser als nichts.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. April 2015
Ich hatte schon seit langer Zeit mit der Beschaffung eines Airfloss geliebäugelt. Mir ist der Umgang mit Zahnseide ein wenig zu lästig und deshalb fiel die Wahl auf dieses Gerät.

Und diesen Kauf bereue ich nicht. Bei der Montage (wenn man es so nennen will denn man muss nur das Rohr mit dem Gerät verbinden) merkt man die Kraft der Pumpe. Ich hatte nämlich das Rohr nicht fest aufgesteckt und beim ersten Schuss flog das Rohr zwei Meter durch den Raum. Aber einmal kräftig gedrückt und fertig ist das Gerät.

Im Bereich der Handhabung ist das Gerät recht einfach. Es gibt den Tank, es gibt ein Ein-Ausschalter und den Auslöser. Mehr nicht. Man füllt den Tank mit einer Flüssigkeit (am besten Wasser-Mundwasser) und schaltet das Gerät ein. Nun kommt ein Kritikpunkt, den ich am Anfang ungünstig fand. Der Auslöser der im ersten Augenblick ungünstig oben am Gerät sitzt. Aber beim dritten Tag kam ich damit klar und seit dem ich dies auch erledigt und ich finde seit dem das Gerät sehr ergonomisch. Das einzigste was ich ein Witz finde ist die Größe des Tanks. An einen normalen Tag schießt man über die Hälfte des Wassers heraus und so darf man jeden Tag den Tank auf Neue auffüllen. Der hätte doch größer ausfallen können.

Im Einsatz ist der Airfloss simpel. Man hält die Spitze zwischen den Zähnen und drückt ab. Dabei schießt im wahrsten Sinne des Wortes durch die Lücke und nimmt alles mit was da noch steckt. Nach einigen Tagen hat man es raus und man schafft die gesamte Reinigung wirklich in 30 bis 40 Sekunden bis man alles gereinigt hat. Und das wichtigste - seit dem ich den Airfloss verwende sind die Zähne spürbar sauberer geworden. Außerdem sind seitdem meine Zähne heller geworden. Dafür muss man in den ersten Tagen mit Zahnfleischbluten rechnen. Ich konnte es mir nicht vorstellen aber es ist wirklich so.

Mein Fazit:
Wer mit Zahnseide auf Kriegsfuss steht und trotz allem seine Zähne mit mehr als eine Zahnbürste pflegen möchte sollte dieses Gerät ausprobieren.

Nachtrag am 30. September 2015:
Irgendwie entstand vor einiger Zeit ein Haarriss genau am Tankdeckel worauf immer etwas Wasser herauströpfelte. Ich reklamierte den Schaden online bei Philips und was ich da erlebt hatte verschlug mir die Sprache. Schon am nächsten Tag war ein Austauschgerät bei mir zu Hause angekommen. Das verdient absolute Hochachtung und ist alles als wie normal. Jedoch gibt es hier ein Minimanko da ich meine das das Austauschgerät etwas weniger Druck hat als wie mein alter AirFloss.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. September 2015
Da ich neuerdings immer stärkere Probleme mit speziell einem Zwischenraum habe, habe ich mir den AirFloss bestellt.
Für mich ist es absolut eine Alternative zu Zahnseide und Dentalbürstchen. Allerdings muss ich sagen, dass ich meine Problemstellen trotzdem in regelmäßigen Abständen mit dem Dentalbürstchen reinige, allerdings nicht mehr täglich.

Leider habe ich auch noch 2 Wochen nach der ersten Benutzung Zahnfleischbluten. Ich hoffe, das hört bald auf...

Pro:
- Der AirFloss ist der handlich.
- Der Akku hält jetzt bereits 2 Wochen, bei 1-2 Behandlungen täglich
- Die Anwendung ist sehr einfach

Kontra:
- Das Befüllen ist echt nervig, da hätte man den Tank echt ein klein wenig ergiebiger machen können. Alle 2 Anwendungen muss die Mundspülung bzw. das Wasser (je nachdem was man bevorzugt) wieder auffüllen. Dafür auch ganz klar ein Stern Abzug.
- Der Preis. Also der AirFloss schießt ja nunmal nur Flüssigkeit auf Knopfdruck. Er sagt nicht "guten Morgen", er hilft nicht im Haushalt, er macht keine Musik, man kann damit nicht telefonieren. Er schießt nur Flüssigkeit auf Knopfdruck. Und ganz erhlich, dafür ist es wirklich ein stolzer Preis...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. August 2017
Anfangs war ich noch begeistert, aber schon nach 3-4 Monaten setzte die Druckluft aus und gab nur noch Druck, wenn das Gerät Lust hatte.
Nun, nach zwei Jahren funktioniert es gar nicht mehr und das für eine sich selbst einschätzende hochwertigen Marke „Philips Sonicare“.
Das darf nicht sein und erst recht nicht für einen Preis von knapp 70 EUR.
Leider natürlich aus der Garantie raus, aber für mich gibt es keine neue Munddusche von Philips Sonicare mehr. Da gibt es andere Mitbewerber.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 8. November 2015
Nach Wochen langer Zahnfleischschmerzen kaufte ich mir das teil.
Wahnsinn nach nur ein paar Anwendungen ist der Schmerz fast vorbei. zumindest um einiges besser. und jetzt ganz weck

Gerät lässt sich easy anstecken zum Laden und lt. Hersteller muss es auch nur alle 2 Wochen geladen werden bei einer Anwendung am Tag. was bei mir nach 6 Anwendungen schon leer war. kann aber damit zusammen hängen das mein gerät sowieso defekt ist

fülle es mit Mundwasser , eine kappe reicht vollkommen. danach kurz waschen und fertig.
bei längeren nicht benutzen sollte es schon durchgespült werden lt. Philips
liegt gut in der Hand und man kommt dank des langen dünnen Stabes auch überall leicht hin, und mit der spitze findet man auch die Zahnzwischenräume einfach ohne hinsehen

bei langer Betätigung der taste gibt es automatisch jede sec. einen Sprühstoß ab, kann aber auch nur kurz drücken für einen Sprühstoß. geht auch wirklich schnell in nur einer halben Minute, mit auswaschen eine Minute.
mit Zahnseide schafft man da vielleicht 2 Zähne...

Nur Leider lässt sich das Gerät nach dem zweiten Laden nicht mehr Einschalten. DEFEKT
Also sende ich es wieder zurück und schau wie lange das neue hält :-((
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juli 2016
Sie liegt gut in der Hand und ist sehr praktisch in der Bedienung. Und obwohl ich weiß, dass es bei dieser Munddusche um die Plackvermeidung geht, vermisse ich doch so etwas wie den "Frischekick". Selbst bei der Benutzung mit Mundspülwasser kommt das frische Gefühl im Mundraum nicht so recht auf. Das Zahnfleisch sollte schon gesund sein um den recht starken Wasserblitz noch als angenehm zu empfinden. Die Reinigungsleistung an sich hängt von den Zähnen und der entsprechenden Zahnstellung ab. Ob sie wirklich so nützlich ist für die Mundhygiene kann ich nicht wirklich sagen. Ich benutze jedenfalls weiterhin zusätzlich Zahnseide.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden