Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive BundesligaLive



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juli 2017
Der Rucksack, Modell 2011, Kauf in 2012 wurde als Schulrucksack verwendet. Wir waren mit dem Rucksack, Modell Tutor 2011 sehr zufrieden und vergeben daher 5 Sterne für das Modell 2011. Für die Eastpak Garantie können wir jedoch nur 1 Stern vergeben.

Kürzlich versagte der Hautreißverschluß durch Verschleiß an den Reißverschlußzähnen und wir haben den Rucksack gewaschen und nach dem längeren Suchen des Kaufbelegs und dem Ausfüllen des Eastpak Reparatur Formulars zu Eastpak auf unsere Kosten versandt.

Ein Kollege sagte mir, dass nach seiner Erfahrung Eastpak defekte Reißverschlüsse im Rahmen der 30 Jahre Garantie erneuert. Wir waren daher guter Hoffnung das Eastpak als "Qualitätsfirma" ihr Garantieversprechen von 30 Jahren Produktgarantie erfüllt und den 5 Jahre alten Rucksack repariert, insbesondere da der Rucksack ohne funktionierenden Hauptreißverschluß komplett unbrauchbar ist.

Nach etwa 3 Wochen wurde uns der Rucksack ohne durchgeführte Reparatur des Reißverschlusses zurückgesendet mit folgender Begründung von Eastpak: "Dieser Defekt an Ihrem Artikel wird von keiner (sowohl der beschränkten als auch der unbeschränkten) Eastpakgarantie abgedeckt. Deswegen schicken wir Ihren Artikel unrepariert an Sie Zurück. Mit freundlichen Grüßen Eastpak Garantieabteilung".

Eine kostenpfliche Reparatur hätten wir von Eastpak durchführen lassen können. Diese Option muss jedoch auf dem Reparaturformular vorab angekreuzt werden. Wie teuer die Reparatur kommt wurde jedoch nicht angegeben, sie soll einem später per E-Mail mitgeteilt werden.

Da Gepäckstücke in der Regel durch Verschleiß kaputt gehen, führt die Ausklammerung von Verschleiß aus der Garantie zu einer völlig wertlosen Garantie für den Kunden. Daher die 1 Sterne Bewertung für die Garantie.

Ergänzung: Als Ersatz für den defekten Rucksack Tutor Modell 2011 haben wird uns einen neuen Rucksack Tutor Modell 2016/2017 gekauft. Äußerlich sieht der Rucksack gleich aus, aber die Materialqualität hat gegenüber dem alten Rucksack deutlich nachgelassen. Daher können wir für den Rucksack Tutor Modell 2016/2017 nur noch 3-4 Sterne vergeben.

Fazit: Die Eastpakgarantie ist bezüglich Verschleiß wertlos für den Kunden und die Qualität der Eastpak Produkte hat gegenüber den früheren Jahren stark nachgelassen.

Getreu dem Motto: Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und am liebsten etwas teurer verkaufen möchte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Februar 2014
Mein Sohn benötigte nach 6 Jahren einen neuen Rucksack. Da der letzte von Eastpak war und wir damit sehr zufrieden waren, haben wir diesen als Ersatz gekauft.

Der Rucksack ist aus einem stabilen Material gefertigt.
Die Unterteilungen sind sehr praktisch. Durch die Vortasche kann man z.B. Geld, Handy, etc. separat aufbewahren.

Durch das Volumen ist auch genügend Platz für die vielen Bücher und Materialien, die man in der Oberstufe benötigt.

Regenschauer haben dem Rucksack auch nichts an, die hält er problemlos ab.

Die Rückengurte sind ausreichend gepolstert, das Tragen ist komfortable möglich. Auch gibt es einen Tragegriff, der ebenso gut genutzt werden kann.

Wir können den Rucksack nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2017
Vor fünf Jahren noch für 67,95€ gekauft (mittlerweile 84,90€).
Doch selbst die knapp 85€ ist dieser Eastpak-Rucksack wert.
Er lässt sich erweitern und fasst so durchaus mehrere Ordner.
Die Einteilung der Fächer ist optimal und durchdacht.
Selbst ein Laptop passt in die extra gepolsterte Innentasche des größten Fachs.
Ein prima Rucksack, vor allem für den alltäglichen Schulbetrieb.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2016
Toller Rucksack. DIe Nähte sind sauber verarbeitet und die Reißverschlüsse ja EASTPAK eben... halten was aus, verschleißen nicht so schnell...
Die Verarbeitung ist echt hochwertig!
Klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Mein Sohn, 9. Klasse, hatte schon zuvor einen relativ großen Ranzen, der allerdings immer aus allen Nähten platzte. Mit diesem Rucksack von Eastpack ist sogar noch eine Menge Platz vorhanden!!! Wir haben ihn in schwarz gekauft und mein Sohn ist absolut begeistert. Was will Mutter mehr?!!.. :-)))....

Nachtrag 02.07.2017...Mein Sohn kommt nach den Ferien in Klasse 12 und der Ranzen ist immer noch tiptop in Schuss...So viel dazu! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Dieser Rucksack ist sehr strapazierfähig und gut verarbeitet. Er bietet sehr viel Stauraum und ist daher ideal für die Schule geeignet.
Die Aufteilung der einzelnen Fächer ist gut gewählt, sodass man zum Beispiel den Busausweis und persönliche Sachen gleich griffbereit hat. Selbst Sportsachen können gegebenenfalls noch hinein gepackt werden. Er hat kein hohes Eigengewicht, so kann er trotz seiner Größe auch von Fünftklässlern durchaus schon benutzt werden. Mein Sohn kommt sehr gut damit klar. Er ist gerade 10 Jahre alt. Meine Tochter hat seit 4 Jahren ein ähnliches Modell und ist ebenfalls sehr zufrieden. Für die schule kann ich den Rucksack nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Er bietet reichlich Platz. Hat innen verschiedene Fächer. Reisverschlüsse halten super. Er ist sehr strapazierfähig,
hält auch Regen gut ab.Preis- Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung.
Der Rucksack hält jetzt schon 2Jahre.Empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Der Rucksack hat ein optimales Fassungsvermögen und wirkt trotzdem nicht riesig. Die vielen Fächer sorgen sehr gut für Ordnung. Einfach ein Superrucksack.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Juni 2013
Als Lehrer hatte ich schon alle Varianten von Behältnissen ausprobiert, um mein Schulzeug zu transportieren - vom Pilotenkoffer bis zur Ledertasche und war nie so richtig glücklich. Einmal fehlte mir Platz, um meine ganzen Bücher, Hefte, Unterrichtsplaner etc. unterzubringen oder es fehlte an Tragekomfort.
Als ich vor zwölf Jahren (12!) massive Schmerzen in Schulter und Rücken von der einseitigen Schlepperei bekam, entschloss ich mich dazu, mir einen Rucksack zuzulegen. Das war damals eine mutige Entscheidung, denn Rucksäcke waren damals für Lehrer gar nicht "in" und hatten immer so einen Öko- Touch, aber was solls, mir tat einfach mein Gerippe weh.
Eastpak war damals in Schülerkreisen ein "must have"- Artikel, der ein Schweinegeld kostete. So einen Blödsinn wollte ich auf keinen Fall mitmachen, also ging ich zum Discounter, der gerade Rucksäcke im Angebot hatte und schlug zu. Zu Hause packte ich dann mein Schulzeug für 6 Stunden Unterricht rein (6 Bücher, Arbeitsbücher, Hefte, Schreibzeug...) und schulterte das Teil und plopp... die Henkel rissen, das Teil lag auf dem Boden und ich gab das Ding zurück.
Dann versuchte ich es mit einem mittelpreisigen Produkt vom Fachhändler. Zu Hause packte ich ihn wieder, schulterte ihn - der Henkel hielt, aber der Boden brach durch. Also brachte ich auch dieses Teil zurück. Meine Frau schimpfte mich und meinte, das sei für mich sowas wie ein Arbeitsgerät und ein Profikoch kauft seine Messer auch nicht bei IKEA und bestand darauf, dass jetzt was "Gescheites" herkommt und sie drängte mich ganz gegen meine innere Überzeugung zum Kauf eines Rucksacks dieser, wie ich glaubte, völlig überteuerten Marke.

Ich entschied mich widerwillig für das Modell Daypack Tutor, weil dieser Rucksack vom Volumen her der größte war. Er hat auch eine ausreichende Höhe, um DIN A 4 Hefte oder Bücher locker senkrecht unterzubringen. Das war mir wichtig.
Mir gefiel auch die Aufteilung mit den verschiedenen Reißverschlüssen, so dass ich private Unterlagen vom Schulzeug trennen konnte. Und ich fand das eingebaute Schlampermäppchen und den Schlüsselring eine wirklich praktische Idee. Super fand ich auch den Gummigriff oben, der so gut in der Hand liegt, dass er nicht einschneidet, auch wenn der Rucksack mal wieder voll bepackt ist. Die Möglichkeit über die seitlichen Riemchen die Tiefe des Rucksacks an die jeweilige "Beladung" anzupassen, fand ich auch sinnvoll, wenngleich ich eigentlich die Riemchen immer offen hatte, weil der Rucksack immer voll bepackt war.

Damals gab es auf die Dinger noch einen "lebenslange" Garantie, heute sind es, soweit ich weiß, "nur" noch 30 Jahre. Darüber hab ich anfangs auch gelacht, weil ich mich fragte, wer ernsthaft so lange ein und denselben Rucksack in Gebrauch hat, der wird irgendwann hässlich und abgenutzt und dann kauft man eh einen neuen.
Ich kann heute nur jedem Käufer eines Eastpak dringend ans Herz legen, das Garantiezertifikat sehr sorgsam aufzubewahren - nicht, dass man viel Malheur mit dem Rucksack hat, aber man hat das Teil halt sehr, sehr lange.

Ich packte den Rucksack zu Hause voll und er hielt. An durchschnittlichen Tagen muss bei mir das Ding 8 bis 10 Kilo Gewicht aushalten. Kein Problem für meinen Eastpak! Irgendwann bin ich mit dem Rucksack auch nicht mehr pfleglich umgegangen. Ich streifte mit dem Ding an Wänden, schlenzte den Rucksack unter meinen Tisch im Lehrerzimmer, schleifte ihn über Klassenzimmerböden, feuerte ihn zu Beginn der Ferien in die Ecke meines Arbeitszimmers oder warf ihn in den Kofferraum meines Autos. Was dieses Teil schon aushalten musste, ist unbeschreiblich. Der Rucksack stand schon in Pfützen, auf den hat der Regen geprasselt und auf ihn hat es geschneit, ohne dass die Nässe jemals nach innen durchging; der fiel schon vom Pult auf den Boden und die Schultreppe runter, alles ließ ihn völlig unbeeindruckt. Auch in der prallen Sonne hatte ich ihn stehen, ohne dass ansatzweise die Farbe ausbleichte.
Ich trug ihn bei voller Belastung oben am Henkel oder nur an einem Riemen - dieses Ding hält bis heute jeder Belastung stand und sieht noch fast so aus, wie am ersten Tag.
Der Griff oben ist leicht abgegriffen, aber der Boden, der wahnsinnig brutal strapaziert wird, zeigt nicht mal Ansätze von Gebrauchsspuren oder Verschleiß.

Nach etwa 8 Jahren ist mir mal ein Zacken aus dem Reißverschluss herausgebrochen. Da dachte ich, ich probier mal die lebenslange Garantie aus. Eigentlich ist ein Reißverschluss ein Verschleißteil und in der Regel von der Garantie ausgeschlossen. Ich brachte meinen Rucksack samt Garantiezertifikat zum nächstbesten Eastpak - Händler... nach 14 Tagen hatte ich ihn wieder mit neu eingenähtem Reißverschluss und bezahlt hab ich nichts!
Nach 10 Jahren ging an der Innenseite der Tragriemen die Naht auf und die Polsterung des Riemens kam zum Vorschein. Ich also wieder mit Rucksack und Garantiezertifikat zum nächstbesten Eastpak- Händler - nach 14 Tagen bekam ich meinen Rucksack wieder mit völlig neuen, frisch angenähten Trageriemen. Bezahlt hab ich wieder nichts!
Seither ist er weiter im Dauer- Einsatz.
Einmal im Jahr, zu Beginn der Großen Ferien hab ich ihn immer gewaschen. Entweder in der Waschmaschine bei 30°, eingehüllt in einen alten Kopfkissenbezug oder ich hab ihn über Nacht in Waschmittel- Lauge in der Badewanne eingeweicht und dann so lange gespült, bis kein Dreck mehr herauskam. Nach ein paar Tagen über dem Wäscheständer sieht er wieder aus wie neu.

Kaufen Sie einem Schulkind nie einen Eastpak! Es wird Sie dafür hassen. Es gibt nämlich keinen wirklichen Grund, sich alle paar Jahre das neueste Modell zuzulegen, weil der alte Rucksack ja noch völlig in Ordnung ist. - Auch wenn mit Edding draufsteht: "I love Bill Kaulitz" und man heute vielleicht Justin Biber anhimmelt

Nein, ich bin auch von Eastpak nicht für diese Rezension bezahlt worden, ich bin wirklich im Schuldienst und das seit 22 Jahren. Gekauft habe ich meinen Rucksack im Jahr 2001 mit D- Mark. Mit vielen D- Mark aber das Geld hat sich gelohnt! 12 Jahre Dauer- Einsatz, das sind bei 39 Schulwochen pro Jahr so an die 2300 Tage - ich frag mich, wie ich das Ding jemals entsorgen soll, wenn ich es mal wirklich nicht mehr will.
55 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Hallo,
dieser Rucksack ist genau das, was wir gesucht haben. Mein Sohn (9 Klasse Gymn.) braucht täglich so viel Zeugs,
da ist dieser Rucksack perfekt. Groß, stabil (sehr lange Garantie)und schön ist er auch.
Auch mein Sohn kann diesen Rucksack empfehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)