Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
154
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

UPDATE v. 25.12.2013
Ich weiß nicht ob diese Rezension etwas bewirkt hat, aber das Teil ist inzwischen für 39 Euro in Promotion zu haben. Das ist auch OK !
Ich habe mir inzwischen die 4000 er und mehrere 8200 zugelegt. Das ist eine andere Preiskategorie, aber dabei sind z.B. eine biegsame Welle, ein Zsatzgriff oder den Kreisschneider etc. je nach Ausstattung dabei und mit 175 W und eine bessere Bedienung das ist schon eine andere Hausnummer als die nackte 3000.
Die 8200 ist natürlich auch viel teuerer, aber enorm kräftig und durch den Li-Io-Akku sehr flexibel. Man braucht allerdings 1 oder mehrere Ersatzakkus.

Für 39 Euro kann man das Eine oder Andere verzeihen und ein Auge zudrücken. Wer allerdings bereit ist etwas mehr auszugeben, ist längerfristig mit der 4000 besser bedient.

-----------------------------------
LIEFERUMFANG UND PREISNIVEAU
Bestellt am 19. erhalten am 21.11. Umweltfreundliche Verpackung, Bestes Angebot war bei Amazon.
In der blauen softbox mit Doppel-RV 31 x 16,5 x 6 befindet sich neben der Maschine eine dicke Bedienungsanleitung und äusserst wenig Zubehör.
Die 2 Spannzangen sind für die Verwendung von Werkzeugen völlig unzureichend, z.B. kann das Dremel SpeedClic-System nicht angeschlossen werden.
Bei der Nachbestellung von Spannzangen und Bohrfutter mit Amazon Prime sind 22 Währungseinheiten fällig. Damit steigen die effektiven Anschaffungskosten eines lauffähigen Dremel 3000 ohne Zubehör beträchtlich. Ohne Zubehör weil das was mitgeliefert wird, nicht nennenswert ist.
Das sind ein paar Euro weniger als meine beiden Proxxon IBS/E, die mit ausreichend Zubehör in Hartschalenkoffer geliefert wurden. Rechne ich das Zubehör, die Spannzangen und einen Bosch-Koffer dazu, ist die Dremel rd. 35 teuerer als das Proxxon IBS/E.

MASCHINE
- Mini-Bohrmaschine, made in Mexico, 130 W, 220 V, Kabel ca. 190 cm, Gewicht 540 Gr ohne Kabel, sehr kurze, kompakte Bauform, Aufnahme von Werkzeuge mit Schaft-Durchmesser bis 3,2 mm (wenn Spannzangen nachgekauft werden), kombinierter ein- und Drehzahlschalter als Schiebeschalter mit 6 Stufen:
off, 2,4,6,8 und 10 (vermutlich x 1000 UpM ?). Lt Hersteller soll der Spindel bis 33.000 UpM drehen (Leerlauf ohne Last).

BEDIENUNGSANLEITUNG
Die dicke Bedienungsanleitung, Format DIN A5, umfasst 104 Seiten davon 7 auf deutsch, davon 2 1/2 über die Bedienung (Werkzeugwechsel, Betriebsgeschwindigkeit, Kohlebürsten, Reinigung).
Die verwertbaren Informationen hätten auf ein DIN-A4-Blatt gepasst, aber da möglicherweise in den Bergen Albaniens oder den Sumpfen Rumäniens, ein Paar Kunden gerade an der Stromversorgung angeschlossen werden, müssen sie natürlich über Sicherheitshinweise informiert werden. Daher werden hunderttausende deutschen Kunden mit soviel gedrucktes Papier versorgt.
Im übrigen ist die Schrift zu klein.

ZUBEHÖR
Da die Manager von Dremel den Schwerpunkt des Lieferumfanges auf die Bedienungsanleitung und eine Werbe-DVD gelegt haben, bleibt leider nichts mehr übrig für Zubehör.
Eigentlich nicht die Rede Wert, das Billig-Zeug, das in einer kleinen Plastiktüte vepackt ist, wiegt etwas mehr als ein Brief, nämlich 43 gr. Ersatz-Spannzangen oder Bohrfutter waren nicht dabei.
Die habe ich mir bei Amazon besorgt, die Dremel-Spannzangen 4485, Modellnummer: 2615448532 für 11 Euro und das Dremel 4486 Bohrfutter für 12 Euro.
Damit ist man in der Lage sowohl SpeedClic-Aufspanndorn als auch alle andere Werkzeuge anzuschliessen und die Maschine ist dann einsatzbereit.

Die Tasche besteht aus hartem Schaum, ist schön verkleidet und sauber verarbeitet, mit Doppel-Reissverschluss.
Sie ist für das Gerät überdimensionniert, aber eine Standard-Dremel-Zubehör-Box wie sie mit den SpeedClick- und anderen Werkzeuge mitgeliefert wird, passt nicht hinein. Eine duchsichtige Lebensmittel-Kunststoffbox, wie man sie in der Drogerie für 1,99 findet, aber schon.

MASCHINE
Die Maschine selber ist qualitativ hochwertig und darauf kommt es schliesslich an.

Die 3000 ist sehr kompakt, rd. 5,5 cm kürzer aber im Durchmesser rd. 0,8 cm dicker als z.B. die Proxxon IB/E.
Das ist eine ganze Menge und grosse Hände werden sich damit wohl fühlen.
Im Gegensatz zur Proxxon ist die Dremel näher an einem kugelformigen Stein als einem Werkzeugstiel, das schwarze Gehäuse-Material am vorderen und hinteren Teil ist sehr griffig, fühlt sich etwas weich an. Die Dremel in engen Ecken ganz stark.

Richtig gut, ergonomisch gesehen, ist die 3000er entweder im Bohrständer oder mit der biegsamen Welle. Für längere Zeit damit direkt zu entrosten oder Feinarbeiten zu leisten ist wegen der massiven Form und relativ schweren Gewicht von rd. 0,6 Kg mit dem ziemlich steifen Stromkabel, anstrengend.
Gewicht . Man sollte möglichst das Werkstück zur Maschine führen und nicht umgekehrt, wobei der Dremel-Bohrständer mit viel Plastik nicht gerade das Traumgerät ist (siehe Rezensionen). Auch die biegsame Welle von Dremel geniesst hinsichtlich der Standfestigkeit, nicht den allerbesten Ruf (siehe ebenfalls Amazon-Rezensionen).

Die gerundete Halsform der 3000er verbietet es auch, sie mit einem 43/20mm-Adapter in einem Standard-Bohrständer mit Euro-Norm einzuspannen.
Die Proxxon IB/E kann man dagegen nicht nur in 3 verschiedenen Bohrständer Hausmarke, 2 davon gut bis sehr gut, sondern auch unzähligen Maschinenhalterungen einspannen.

Zwar bietet die Dremel überall Polyamid und Kunststoff und kein Alu-Druckguss wie der Kopf der Proxxon IB/E, aber das macht nichts.
Gewicht, Spaltmassen, hochwertige Materialien und nicht dem geringsten Spiel im Spindel, das alles verrät eine solide Konstruktion und steht im krassen Widerspruch zum mitgelieferten Zubehör.

LEISTUNG
Dafür punktet die Dremel 3000 Mini-Maschine mit Robustheit und eine kräftige Leistung, die Leistungsaufnahme wird mit 130 W angegeben (Proxxon IBS/E: 100 W, MicroMOT 50: 40 W).
Da diese Mini-Maschinen allerdings Werkzeuge mit sehr kleinen Durchmesser betreiben, ist eine sehr geringe Leistung mit hohen Drehzahlen i.d.R. ausreichend.
Z.B. sind für Manükure 5 W, für Pediküre 10-15 W, für das Bohren in Holz und Weichmetalle bis 4 mm um 40 W ausreichend.
Das Fräsen und Trennen von Nirosta-Stahl etc. sollte natürlich echte Bohrmaschinen mit rd. 700 W und mehr vorbehalten bleiben, schliesslig;lich versucht man auch nicht ein Leopard der Bundeswehr mit einen VW Polo abzuschleppen !
Wenn mancher Amazoner sich also beklagt, dass die Maschine heiss wird and anfängt zu stinken, so ist das nicht verwunderlich.
Holz, auch Hartholz, Kunststoffe, Messing, Alu und Baustahl sind bis 30 mm für das Gerät mit den richtien Werkzeugen kein Problem.

Die Maschine ist nur so gut wie die Werkzeuge, die angeschlossen werden und das mitgelieferte, dürftige Plünder, hat nur optische Bedeutung.
Das Arbeitsergebnis hängt nicht nur von der Motorleistung, sondern vom Werkzeug ab. Ich Verwende z.B. Diamant-Trennscheiben, Wolfram-Carbid-Fräser, Cobalt-Stahl- oder Titan-Nitrit-gehärteten Bohrer etc. und Werkzeuge kosten ein Vielfaches der Maschine. Daher bin ich über die Auslieferung ohne Werkzeuge eher glücklich, über die fehlenden Spannzangen und Bohrfutter, dagegen ärgerlich.

BEDIENUNG
Der stufenlose Drehschalter der Proxxon ist auch dem 5-Leistungsstufen-Schiebeschalter der Dremel überlegen.
Erfahrungsgemäss weiss ich aus einer anderen Maschine, dass im Laufe der Zeit Dreck in dieser Rille sich festsetzt und dort verharzt, gerade wenn man dreckige Hände hat bleibt Fett oder Farbe dort kleben. Auch ist die Bedienung des separaten, grossen Ein / Aus-Schalter der Proxxon mit Arbeitshandschuhe gut möglich. Abgesehen davon ist die stufenlose Steurung vorteilhafter, jedoch reichen die 5 Leistungsstufen der 3000er gut aus.

Die Lautstärke ist normal, nicht unangenehm.

WARTUNG
Die Kohlebürsten sind durch seitlichen Öffnungen erreichbar. Leider sind die Schlitzen nur auf 30 % der Länge geschnitten also für einen schmallen Schraubenzieher und nicht für eine Münze vorgesehen, was nicht nur umständlicher sondern auch eine Beschädigung des Kunststoff verursachen kann.

FAZIT
Die 3000er ist eine robuste, kraftvolle Maschine, der Lieferumfang schwach bzw. unvollständig und das Preis- Leistungsverhältnis dadurch ungünstig und ich würde sie daher nicht mit 4 Sternen bewerten.
Nachdem ich sie allerdings aufgerüstet habe, erhöhe ich meine Bewertung auf 4 Sternen.
review image review image review image review image review image review image review image
11 Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Genau nach 24 Monaten den Dienst quitiert. Und das nach geschätzten 10 kurzen Einsätzen. Das nenne ich perfekte Timing seitens dremel. Danke
11 Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2016
Habe mit dem Dremel 3000-15 insgesamt in 3 Monaten ca. 2h gearbeitet.
Erst funktionierte die Drehzahlsteuerung nicht mehr und jetzt geht er gar nicht mehr. Wahrscheinlich ist der Schalter defekt.
Einfach Geldverschwendung. Ich kann den Artikel nicht mal bei Amazon reklamieren. Wahnsinn.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Zuerst mal: Der Dremel 3000 liegt gut in der Hand und ist für diffiziele Arbeiten sehr gut geeignet.
Die Motorstärke ist nach meiner Meinung ausreichend.
Bemängeln muss ich jedoch das sogenannte "Spannzangenset".
Ständíg hat man Probleme mit den zu breiten oder zu dünnen Stiften, an denen das jeweilige Werkzeug befestigt ist.
Die Lösung für dieses Problem ist der zusätzliche Kauf eines Bohrfutters (Dremel 4486).
Damit kann man - wie bei jeder Bohrmaschine - die unterschiedlichen Stiftstärken problemlos am Dremel befestigen.
Es ist für mich ein Rätsel, dass diese Firma bis heute nicht in der Lage ist, dieses universell verwendbare Bohrfutter
schon in der Grundausstattung einzubauen.
Ich kann nur jedem Dremelkäufer ans Herz legen, ein Bohrfutter mitzukaufen.
Nur aus diesem Grund vergebe ich für ein gutes Gerät lediglich drei Sterne.
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Ich habe das Gerät seit ca. zweiundzwanzig Monaten. Dabei war es dreimal im Einsatz. Die Gesamte Einsatzdauer betrug dabei ca. zehn Stunden.
Genutzt habe ich das Gerät um Holz und Aluminium zu schleifen (Heimwerken). Das Gerät ging plötzlich aus und war defekt.

Positiv:
- Das Gerät erwärmt sich im Betrieb nur gering.

Negativ:
- Starke Schwankungen Drehzahleinstellung, der Motor läuft plötzlich schneller oder langsamer
- Der Spannmechanismus nudelt schnell aus.
- Gerät hält nicht lange

Aufgrund meiner und der vielen negativen Erfahrungen anderer, kann ich dieses Gerät nicht empfehlen. Die Qualität ist nicht mehr gegeben und überteuert. Ich würde es nicht noch einmal kaufen. Der Hersteller kommt nun auf meiner Negativliste!!! Werde jetzt ein Voxcom oder Mannesmann-ähnliches kaufen.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2016
Soeben hat mein (zweiter) Dremel den Geist aufgegeben. Das Vorgängermodell hatte auch schon seine Macken und mir wurde gegen „geringes“ Aufgeld dieser Dremel im Baumarkt als Ersatz angeboten.

Die Garantiezeit meines Alten war zwar längst erloschen, ich betonte jedoch, dass die effektive Laufzeit meines Gerätes in dieser Zeit minimalst war – auf Kulanz bekam ich also ein neues Gerät für eine geringe Zuzahlung - soweit erst mal ein positives, kundenfreundliches Erlebnis.

Dieses Ersatzgerät hat soeben schlagartig abgeschaltet. Kohleschleifer begradigen… kein Erfolg.

Ich brauche diese Art von Geräten so gut wie nie. Also kaufen und alle paar Monate mal ein paar Minuten verwenden. Ich schätze, dass dieses Gerät nur wenige Stunden genutzt wurde und funktioniert hat.

Ich möchte dabei erwähnen, dass ich mich an die Drehzahlangeben zum jeweiligen Werkzeug halte so +-. und das gerät auch nicht verleihe.

Vor ewigen Zeiten habe ich auch mal den Handwerksmeister HK als Mechaniker abgelegt (u.A.). Der pflegliche Umgang mit Maschinen und deren Handhabung ist für mich kein Buch mit sieben Siegeln und früher hat man pneumatische Geräte in der Fabrikation verwendet.

In Foren nachgeschaut stelle ich fest, dass ich nicht alleine mit dem Problem bin.

Es gibt aber wohl auch Bastler, die dieses Gerät erfolgreich verwenden, nachdem sie letztlich das dritte Gerät auf Garantie haben.

Kann das die Lösung sein?

Nein – ich werde mir kein Gerät dieser Marke mehr anschaffen. In meiner Werkstatt habe ich inzwischen einen sehr großen Kompressor und werde mir eine Pneumatik Lösung für den stationären Gebrauch suchen. Allerdings kann ich diese Lösung nicht mit in den Verein schleppen um Kollegen ihre Sportgeräte zu „trimmen“.

Meine Frage lautet – wie kommt es, dass dieses Gerät so gut bei den Bewertungen hier abschneidet. Ich kann natürlich auch nur vermuten. In meinem Fall könnte das so gelaufen sein (wenn ich Alles und Jedes was ich so habe und kaufe bewerten würde):
Ich habe das Gerät öfters erfolgreich verwendet und war hochzufrieden – „entsprechend gebe ich eine gute Bewertung ab“. Im Nachhinein nach gut zwei Jahren in denen das Gerät überwiegend zum Modellieren verwendet wurde und das eher selten, ist die Haltbarkeit als mangelhaft zu bezeichnen.

Mangelhaft bedeutet 1 Stern, da schlechter nun mal nicht geht.

Und daher möchte ich ihnen dringend, wie auch bereits @Detlef 1964 und etliche andere Konsumenten vom Kauf dieses Produktes abraten.

Wer mir einen guten, pneumatischen Stabschleifer empfehlen kann - bitte gerne.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
ich benutz(t)e das Werkzeug für kleine Bastelarbeiten: Schneiden und Schleifen von Aluminiumprofilen, ABS-Platten, Holzleistchen oder Acrylglas. Dabei war das Werkzeug im Schnitt ca. 1 Min. in Betrieb, beim Schleifen maximal 6 Minuten. Der längste Sägeschnitt in 3 mm ABS-war 50cm lang. Also alles keine besondere Belastung. Trotzdem gab der Motor bereits jetzt wenige Monate nach Kauf und maximal 2 Betriebsstunden den Geist auf. Der Vorgänger der Serie 300 schaffte gut das dreifache in 2 Jahren, was aber auch keine Leistung ist.
Natürlich sind die technischen Möglichkeiten so kleiner Motoren begrenzt, aber dann kann man sie eben nicht für solche Bestimmungen verbauen und großmäulig bewerben. Ich gehe davon aus, daß eine Gewährleistung (trotz noch bestehender Garantiezeit) mit der Ausrede auf "Überlastung" abgelehnt wird. Leider habe ich zu spät erfahren, wer hinter der Marke "Dremel" steckt.
66 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
...sei es zum schnellen schärfen der Kettensäge ohne die Kette abzunehmen oder vieles mehr - ein dremel gehört ins Haus. Die Einsatz-Möglichkeiten sind schier endlos .

Das Gerät läßt sich in der Leistung gut einstellen und liegt sehr gut in der Hand!

Volle Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Hat leider nur 6 Monate gehalten, bei vielleicht 1 Betriebsstunde. Dann war mitten drin Feierabend. Ich gehe davon aus, daß der Regler defekt ist, scheint kein Einzelfall zu sein..............
44 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2015
Perfekte Programmierung so dass bei mir der Dremel nach exakt einer Woche der abgelaufenen Garantie versagt hat.
Plötzlich ging er aus und war damit reif für die Tonne. Dafür hat er aber auch innerhalb seiner Dienstzeit seinen Soll erfüllt.
Dennoch Nie Wieder Dremel. Nicht zu Empfehlen!!
Benutze jetzt die Aufsätze an meiner Bohrmaschine...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 31 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)