Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
17
A State of Trance Yearmix 2009-2012 Box
Format: Audio CD|Ändern
Preis:42,84 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 7. Dezember 2013
Man kann eigentlich sagen das Armin von Buuren zu den wenigen Djs gehört die über Jahre hinweg gute und doch abwechslungsreiche trance tracks abliefern. weiter so
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 28. Juni 2009
Normalerweise schreib ich eher etwas längere Rezensionen, aber bei dieser Compilation reicht in jedem Fall auch eine kurze vollkommen aus.

Schon alleine wenn ich CD 1, Lied 4 höre und zur Arbeit fahre komme ich mir vor als würde ich in den Urlaub fahren. Auch wenn die Autofahrt bei mir nur gute 5-10 Minuten geht....ich komme entspannt am Ziel an. Diese Compilation ist einfach traumhaft schön. Wer sich dieser Musik im Allgemeinen hingeben kann, den erwartet ein Traum auf 2 Scheiben.

Ich wünsche grundsätzlich allen Hörern ein gleiches Erlebnis und entspannte Autofahrten (zur Not geht ja auch das Fahrrad ;-)). Viel Spaß im Urlaub....
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2009
Tja ,die Asot Reihe ist ohnehin schon fenomenal ,aber
mit diesem abgehobenem Album schießt sich Armin ja wohl mal wieder
ganz nach oben.
Da würde schon ein gewichtiger Teil fehlen in meiner CD Sammlung,
wenn es die AsoT Reihe nicht geben würde.
Die Scheiben drehen sich fortlaufend wie aus einem Guß aus überaus
hochwertigster Musikqualität dieses Genres im CD Player.
Von diesem Überhammer wünscht man sich zwangsläufig mehr,und man kann
nur hoffen das uns AsoT-Fans schnell weitere Armin Kost zur Verfügung
gestellt wird.
Statt Deutschland sucht den Superstar,oder Supertalent,oder ähnlich,
sollten die Herrn lieber mal DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPER DJ ins Leben
rufen,dort sollten dann die besten 10 jeweils eine Nacht live im Fernsehen
ihr können unter Beweiß stellen und die drei besten zum Ablschluß von mir
aus in die Hall of Fame bzw Guiness Buch der Rekorde aufgenommen werden.
Das währ doch mal was .....oder ?

Kaufen ...mehr gibts hier nicht mehr zu sagen.
Hier stimmt wirklich alles.

Gruß an alle AsoT Fan's

Andreas
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2009
Ich habe die ASOT 2009 ausführlich angehört und werde jeden einzelnen Track kurz - von 0 (schlecht) - 10 (exzellent) in 0,5 Schritten bewerten, mit Ausnahme 10* (genial).
Eines sollte man erwarten - nämlich Trance vom feinsten. Bei ASOT 2008 war ich schon begeistert, aber bei 2009er ist die Track Auswahl einfach (sowohl beide CDs) A State Of Art. Wie sollte man sich Trance in 5 Jahren vorstellen, wenn jetzt schon die Tracks technisch extrem ausgereift sind?
Nun gut, hier meine persönlichen Bewertungen.

CD1:

1. John O'Callaghan feat. Lo-Fi Sugar - Never Fade Away (Andy Duguid Mix - On the Beach Intro Edit)
Pkt: 8,0: Typischer Andy Duguid Remix. Schöner Einstieg, melodisch, besinnlich.

2. Sunlounger feat. Kyler England - Change Your Mind (Myon and Shane 54 Remix)
Pkt: 8,5: Sunlounger bzw. Roger Shah ist eine Klasse für sich. Schöne Stimme und der Remix ist auch sehr gelungen.

3. M6 - Paradise Lost
Pkt: 9,0: Schöne luftige Melodie

4. Ron Hagen & Pascal M - Riddles In The Sand
Pkt: 9,5: Ich liebe den Gittarensound, kommt mir irgendwie bekannt vor.

5. Mat Zo - The Fractal Universe
Pkt: 10: Verträumt ruhiger Breakdown. Hier wird eine schöne Geschichte erzählt -mein Geheimtipp.
6. The Blizzard with Gåte - Iselilja (Sunn Jellie & The Blizzard Dub Remix)
Pkt: 9,0: zuerst war ich wegen dem Anfang bisschen enttäuscht, da ich mehr von The Blizzard" erhofft habe, aber nach 2min, einfach Toll.

7. Monogato - Miami Vibe (Omnia Remix)
Pkt: 10: Ganz klar 10 Punkte, von Omnia bin ich auch so gewohnt. Tipp: Hört euch Sick in Monday" von Omnia an.

8. Josh Gabriel presents Winter Kills - Deep Down
Pkt: 10*: Wahnsinn, was für ein individueller Gesang, toller Sopran - Gänsehaut pur und spannend bis zum Schluss. Trance in Vollendung.

9. Myon and Shane 54 feat. Aruna - Helpless (Monster Mix)
Pkt: 9,0: Gefällt, Gesang wie technisch.

10. tyDi feat. Audrey Gallagher - You Walk Away
Pkt: 9.5: Audrey Gallagher hat schnell erkennbare Stimme.

11. Andy Moor & Ashley Wallbridge feat. Meighan Nealon - Faces
Pkt: 9.5: Von Andy Moor ist man sowieso Trance auf hohem Niveau gewohnt und mit diesem Titel ist es genau so, technisch sehr ausgereift und viele gute Ideen (bsp. 2:50 -3:10)

12. Rex Mundi feat. Susana - Nothing At All
Pkt: 8.5: Ahh Susana, sofort zu erkennen.

13. Jerome Isma-Ae - Shaguar
Pkt: 8.5: Ab die Hälfte wie ein ruhig fließender Fluss. (kleiner Technischer Manko -der Delay im Hintergrund endet abrupt bei 1:54, sonst Top!

14. Dash Berlin with Cerf, Mitiska & Jaren - Man On The Run (Nic Chagall Remix)
Pkt: 8.5: Hm, diese Version hat anscheinend bisschen mehr Gefühl als das Original. Sehr abwechselnde Sequenzen.

CD2:

1. John O'Callaghan feat. Sarah Howells - Find Yourself (Cosmic Gate Remix)
Pkt: 7,0: Der Remix ist nicht so mein Fall, da ich das Original viel besser finde.

2. Fabio XB & Ronnie Play feat. Gabriel Cage - Inside Of You (Cosmic Gate Remix)
Pkt: 8.5: Ah wieder Cosmic Gate, aber dies gefällt mir besser, der Break ist schön und auch die Sequenz danach.
3. Gaia - Tuvan
Pkt: 9.5: Technisch kompliziert gemachter Break (im positiven Sinne) und auch sonst sehr gut. Das Gesamtbild ist sehr gelungen.

4. Michael Tsukerman - Sivan
Pkt: 9.0: Pianomelodie, sehr schön.

5. Cressida - Onyric (Stoneface & Terminal Remix)
Pkt: 8.0: Gefällt.
6. Claudia Cazacu feat. Audrey Gallagher - Freefalling
Pkt: 9.0: Da ist sie wieder. Wie erwartet super, klingt keltisch.

7. Aly & Fila - Rosaires
Pkt: 9.0: Engelsgesang im Break finde ich immer schön.

8. Alex M.O.R.P.H. feat. Ana Criado - Sunset Boulevard
Pkt: 9.0: Druckvoll, vorher Tolle Stimme (wie immer halt!). Ab hier wird es schnell....
9. Signum - Addicted
Pkt: 9.0: ....und wird hier weiter geführt. Gewohnt gut produziert von Signum (so genial wie "Push Through" wird es wohl nie geben).

10. Robert Nickson - Circles (Andy Blueman Remix)
Pkt: 10: Wow - Tolle Kombination, einfach Klasse.

11. Thomas Bronzwaer - Look Ahead
Pkt: 9.0: Bei Thomas Brontzwaer war ich sehr gespannt, da ich alles von ihm mag. Das hier ist anders als erwartet (ein langer Break), aber trotzdem sehr gut.

12. Neptune Project - Aztec
Pkt: 9.0: Uplifting Trance vom feinsten

13. Phuture Sound feat. Angie - Come To Me (ASOT 2009 Reconstruction)
Pkt: 8.5: Schöne Neuauflage.

14. Dreastic - Blade Runner
Pkt: 9.0: Finde ich sehr gut gemacht, sollte man sich öfters anhören, dann erkennt man auch die Geschichte dahinter.

15. 3rd Moon - Monsun
Pkt: 9.0: Schöner uplifting Trance mit einfacher Melodie, aber natürlich auch schön.

Am Rande:
Diesen Track sollte man hören:

Gareth Emery - Metropolis

Hätte von mir 10* Punkte bekommen, wenn es auf der CD mit dabei wäre.

Airbase - Interfere 10 Pkt.
Sundown - Sal Y Mar (Original Balearic Mix) 10 Pkt
99 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2016
Die Diskussion, wie weit sich eine Musikrichtung ändern darf, ohne ihre Wurzeln zu vergessen, ist sicherlich eine der häufigst geführten Diskussionen unter Musikliebhabern.
Da ich diese Rezension erst 2016 schreibe, kann ich auch die Jahre 2010 - 2016 von "A State of Trance" mit einbeziehen und ich muss sagen:
Die letzten Jahre bin ich von "A State of Trance" immer mehr enttäuscht wurden. Aus "A State of Trance" wurde "A State of Tech-House".
Die Wurzeln wurden komplett vergessen, stattdessen nervige Mainstream-Clubsounds.
Der Trance (locker, leicht, wunderschön) wurde komplett vernachlässigt. Das wäre nicht so schlimm, wenn wenigstens ein paar Innovationen in der EDM-Szene passiert wären. Aber Pustekuchen. Die Charts-Sounds wurden einfach unter dem Namen "Trance" verkauft, was eine Beleidung für die Musikrichtung ist.

Was hat das mit dieser Doppel-CD zu tun?
Die Entwicklung des Trances seid 2005 ist an dieser CD am besten fest zumachen, aber der Trance hat sich meiner Meinung nach zwischen 2005 und 2007 in positiver Weise weiterentwickelt.
Die Beats und Basslines wurden etwas komplexer, die Songstrukturen etwas progressiver und interessanter und es wurden neue Sound hinzugefügt, ohne die Wurzeln des Trances zu vernachlässigen. Und das sind für mich chilligere, weichere Klänge, die einen einfach in eine andere Welt katapultieren.
Sounds und Songs, die einen berühren, so kitschig das auch klingt.

Besonders die erste CD würde ich als Sahnestück der ASOT-Geschichte beschreiben. Hier tauchen wir in der ersten Hälfte in ruhigere und gitarrenlastige Strand-Klänge ein, die in der zweiten Hälfte von poppigeren und fetzigeren Clubsounds abgelöst werden.
Ich kann natürlich verstehen, wenn Leute sagen: Diese Musik hat nichts mit dem Trance von vor 5 Jahren zu tun.
Ja richtig, aber wollt ihr allen ernstes die selbe Musik für 20 Jahre hören ohne auch nur ein bisschen Innovation?
Wird da einem nicht langweilig ? Die alten Songs gehen nur dann vergessen, wenn ihr sie nicht mehr hört. Aber ihr selbst habt die Entscheidungsmacht darüber und nicht ein DJ.

Ich persönlich liebe die Trance-Sounds der 90er und von 2000-2005, aber ich mag die neuen Sounds von 2005 - 2010 auch.
Und ich gebe dieser Doppel-CD einfach 5 Sterne, weil sie den Spaggat zwischen unglaublich schönen und chilligen Sounds und neueren Clubsounds schafft, ohne wie billiger House oder Tech-House zu klingen.
Gerade die erste CD höre ich immer wieder rauf und runter.
Ich kann jedem nur Mut machen, sich in diese Doppel-CD reinzuhören.

Ich habe selbst früher die Metalband "Sonata Arctica" gehört und als die Band auf einmal von "Power-Metal" zu "Progressive-Metal" und düsteren Sounds überging, gab es einen riesigen Aufschrei unter den Fans. Das neue Album hatte ja gar nichts mit den alten zu tun.
Aber sobald dann die erste Phase überstanden war, ist auf einmal allen aufgefallen, wie genial das neue Album doch ist und das es sogar das beste Album ist, was die Band je rausgebracht hatte. Es brauchte nur etwas Zeit, um sich in das Album reinzuhören.

Und darum bitte ich auch euch:
Hört euch rein und macht euch dann ein Urteil.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2009
Mit seiner neuen Doppel-CD liefert Armin van Buuren wieder was ihn so berühmt gemacht hat - Stunning Trance. Mit ASOT 2008 hat Armin schon einen neuen Standard aufgestellt und seine Fans auf das neue Album warten lassen (für uns im Ausland jedenfalls). Die Wartezeit war jede Minute wert - ASOT 2009 baut von ASOT 2008 aus im klassischen Stil (On The Beach und In The Club) weiter, und öfters fühlt es sich ganz nach den Armin Only Konzerten an.

Das einzige Haar in der Suppe ist leider ab und zu der abrupte Übergang vom einen zum nächsten Track (das Crash-Mixen), aber das zieht nicht besonders von der Qualität des ganzen Produkts ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2009
Ich kannte bis jetzt nicht wirklich viel von Armin v Buuren, aber diese Doppel CD ist wirklich gut, vorrausgesetzt man mag diese Art von Trancemusik. Die CD ist klangvoll und sehr dynamisch - kurz sie verbreitet gute Laune. Es wird wohl nicht die letzt CD von diesem Künstler gewesen sein, die in meiner Sammlung ihren Platz findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2009
Hynotisierend... das ist meiner Meinung nach das Wort das es am ehesten trifft! Man kann einfach nicht aufhören, jeder Titel ein kleines Juwel...
Man sollte sich die Zeit nehmen und das Album mit Kopfhören genießen, denn nur dann schafft man es, annähernd alles wahr zu nehmen, was der Meister da reingepackt hat! Für mich sogar Top der ASoT-Reihe

UNGLAUBLICH - ein Muß für jeden Trance-Fan!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2009
und das Perfekt mit der neuen A State Of Trance hat Armin sich mal wieder weit übertroffen und gezeigt das er die NR. 1 ist!! tolle auswahl der Tracks top mixing einfach alles schon :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2009
Tja...CD 1 gefällt mir persönlich überhaupt nicht.
obwohl sich hier die Meinungen sicher trennen werden.
CD 2 ist ab den 2 Track geniall gemixt.
Tolle Trackauswahl...wunderschöne Klänge wie wir ihm sonst kennen.
4* nur für CD 2
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

A State of Trance 2008
23,49 €
A State of Trance 2016
11,79 €
A State of Trance 2013
23,68 €
A State of Trance 2017
13,88 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken