flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • Staub
  • Kundenrezensionen



am 28. Oktober 2013
Einige Songs des Albums haben Weltklasseniveau und zeugen von einem unheimlichen Potenzial des Musikers: tolle Texte, schöne Linien, gute Arrangements. Die restlichen Stücke verblassen im Gegensatz dazu ein bisschen und haben etwas hymnen- oder schlagerhaftes was gar nicht zu der sonst äußerst reflektierten Ausdrucksweise von Maxim passen will.
Richtig misslungen ist das Mastering: Die Platte klingt undifferenziert, flach und breiig. Es fehlt jegliche Knackigkeit und das Bassfundament ist matschig. Für 2013 ist das kaum nachvollziehbar. Vermutlich wollte man so mastern, dass es auch auf Mobiltelefonen gut klingt, dabei kam dann aber heraus, dass es auch auf einer guten Anlage so klingt wie aus einem Mini-Quäke-Lautsprecher.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Es ist ja nicht zu fassen, wie viel Lebenserfahrung in den Texten dieses Albums mitschwingt. Und das mit seinen juvenilen knapp über 30. Ich bin einfach nur entzückt von der Gänsehaut, die er mit seinen Texten und meinen Assoziationen auslöst. Aber es sind ja nicht nur die Texte. Das Zusammenspiel mit Musik, Rhythmus und Melodien ist Maxim bei diesem Album fast in Perfektion gelungen. Was für meinen Geschmack in den Vorgängeralben noch nicht so klappte. Schade, dass wir jetzt wieder zwei Jahre auf was Neues warten müssen (wenn man den bisherigen Verlauf in Betracht zieht). Wenn er in diesen zwei Jahren aber wieder eine solche Fortentwicklung seines Sounds vorlegt, weiß ich gar nicht, wo das noch hinführen soll....Einfach nur schön, mit Maxim wieder einen deutschen Songwriter zu haben, der das Zeug dazu hat, in moderner Weise in die Fußstapfen früherer großer Liedermacher treten zu können.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Juli 2015
Ich habe die CD bei meiner Schwester gehört und war dann noch auf einem Konzert von Maxim (in Stuttgart). Das Konzert war toll. Hier war alles unplugged. Das hat mir besser gefallen, als die Lieder abgemischt auf der CD.
Dennoch habe ich mir die CD gekauft. Einige Lieder mag ich sehr. An anderen habe ich mich leider recht schnell sattgehört. Die Texte könnten für meinen Geschmack etwas poetischer und tiefgründiger sein, um sich gegen Konkurrenten wie Max Prosa oder Philipp Poisel durchzusetzen.
Maxim, live bist Du wirklich klasse und ich mag Deinen Humor. Danke für das schöne noir Konzert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. August 2013
Maxim hat mit Staub ein unglaubliches Album abgeliefert. Zwar werden Fans seiner früheren Reggae-Songs nicht auf ihre Kosten kommen, jedoch Freunde von "Asphalt". Ich persönlich mag sowohl den "alten", als auch den "neuen" Maxim, auch wenn ich seine regelrechte "verleugnung" der früheren Zeiten nicht gutheißen kann.

Staub im Allgemeinen ist eher düster angehaucht und nichts für Gute-Laune-Fans. Die Platte stimmt nachdenklich, ohne einen jedoch in eine Depri-Phase zu katapultieren.

Zu empfehlen sind vor allem die Titel "Pfennig ohne Glück", "Hier" und "Rückspiegel".

Es macht einfach immer wieder Spaß, Maxims Texten zu lauschen... Für mich garantiert kein Fehlkauf!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. August 2016
Insgesamt gefällt mir das Album Staub von Maxim wirklich gut. Die Lieder sind abwechslungsreich und haben alle ihre ganz spezielle Note.
Die Texte finde ich bei Maxim grundsätzlich hervorragend. Seite Wortwahl und die Benutzung von Stilmitteln erinnern mich stets etwas an Herbert Grönemeyer, was als ein großes Lob zu verstehen ist.
Lediglich die Soundqualität des Albums sorgt dafür, dass es nur 4 Sterne gibt. Man könnte zwar sagen, sie sei ok, aber mehr dann auch nicht. Beim Hören mit Kopfhörern klingt der Sound schon relativ dünn und ist kein vollendeter Genuss. Daran wurde beim kommenden Album hoffentlich nochmal geschraubt, denn dann sind auch 5 Sterne möglich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Januar 2016
Leider habe ich Maxim sehr spät entdeckt und hatte dadurch nicht die Chance dieses tolle Album live zu hören. Man kann das Album problemlos durchhören, da sich ein toller Song an den anderen reiht. Darüberhinaus sind alle Songs sehr leicht zugänglich und sind aber trotzdem nicht der stumpfe Radio-Einheitsbrei. Das Album ist sicher etwas düster und melancholisch - für wenn das und auch deutscher Gesang kein Problem ist, wird mit dem Album sehr viel Freude haben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Oktober 2013
Ich kannte genau einen Song der auf dem Album vertreten ist bevor ich mich entschloss dieses Album zu kaufen. Meine Soldaten traf mich eigentlich direkt in mein Herz da ich gerade meine Freundin verloren hatte und irgendwie hat Maxim da ziemlich meine Situation aufgegriffen. Woher wusste er wie ich mich fühle?

Naja what ever.... das Album kam und ich hörte mich rein und war absolut begeistert das ist echt ein super gutes Album in dem kein Song die Ausnahme macht unhörbar zu sein. Es sind einfach durchgehend schöne Texte die berühren!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Dezember 2016
Hier kann sich der Sänger in die Reihe bekannter deutsch sprachiger Interpreten einreihen und steht einem Bourani, Poisell oder Anderen in nichts nach. Melancholisch aufrütteltende Liedtexte erzählen von Gefühlen wie sie schon jeder mal erlebt hat. "STAUB" ist dabei eines meiner Lieblingsstücke. Hinhören und Reinhören rentiert sich für empfindsame Zuhörer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. August 2014
Nachdem ich von 1-2 Liedern aus dem Radio angesteckt wurde, schlug nach dem Album der volle MAXIN-Hype bei mir ein. In Rostock konnte ich ihn dann live sehen und bin nun vollkommen hin und weg. Endlich mal wieder ein Künstler mit tiefgründigen Texten, die man gerne immer wieder hört. Und live bringt er die auch super rüber. Gitarre spielen kann er selber auch noch! Wow. Bin gespannt auf Zukünftiges :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Juni 2013
ich mag durchschnittlich eher englisch sprachige interpreten, jedoch hat mich maxim bereits mit dem gleichnamigen album überzugt, dass es auch ausnahmekünstler in den nebenstraßen gibt.

ein fantastische mischung aus klassischen elementen, moderne und experimentellem instrumental-szenen..

großes lob an die gewachsene musikalische reife des künstlers-vielleicht genug herzschmerz in der brust?...
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Reprise
8,09 €
2:33
9,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken