Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
152
4,0 von 5 Sternen
Scary Movie [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. Oktober 2017
Ich kann es nicht anders schreiben.Wenn ich mir DVD s bestelle,bestelle ich sie dir nur bei Ihnen.Bin immer wieder sehr zufrieden.Ich werde alle meine Dvds immer wieder nur bei Ihnen kaufen.Nie Kratzer in den CDs sehr zu empfehlen.Dankeschön,immer wieder gerne👍👍👍👍
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2017
Guter Film kann mann gut Lachen.

Schauspieler 4/5 Sterne
Handlung 3/5 Sterne
Komödie 4/5 Sterne

Kann mann mehr als einmal angucken
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. November 2013
Als im Jahr 2000 die Horror Parodie in die Kinos kam, war dieser spezielle Humor in Verbindung mit den zahlreichen Horror Film Anspielungen eine erfrischende Kombination, die den Nerv des Publikums traf.
Während die „Scream“ Horrorfilm Reihe und zu einem Großteil auch die ersten beiden „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ Filme Hauptgrundlage für die Parodien waren, gibt es darüber hinaus noch eine Menge Anspielen zu Filmen wie etwa „American Pie“, „Basic Instinct“, „Blair Witch Project“, „Die üblichen Verdächtigen“, „Drei Engel für Charlie“, „Der Exorzist“, „Ey Mann, wo is’ mein Auto?“, „Freitag der 13.“, „Forrest Gump“, „Halloween – Die Nacht des Grauens“, „Matrix”, “Miss Undercover“, „Pulp Fiction”, „Shining“, „Signs”, “Sleepy Hollow“, „The Grudge”, “The Sixth Sense“ sowie „Titanic“.
Auch wenn das Niveau nahezu durchgehend sehr flach gehalten wurde, bietet „Scary Movie“ gut 80 Minuten gute Unterhaltung, da viele Gags einfach nur erfrischend komisch sind. Da ist es irrelevant, dass die Witze fast durchgehend unterhalb der Gürtellinie angesiedelt sind. Der Film nimmt sich schließlich selbst nicht allzuernst. Oder wie Marlon Wayans im Interview verrät: Bei Komödien muss man manchmal an die Grenzen gehen, zumal das heutige Publikum diesbezüglich auch unflätigen Humor verträgt. Der Erfolg gibt den Machern recht, denn bei einem Budget von 19 Millionen US-Dollar konnten über 278 Millionen US-Dollar an den Kinokassen wieder eingespielt werden. Sind Witze über Selbstbefriedigung mit einem Staubsauger lustig? Nicht wirklich. Ist es aber lustig, wenn der Killer sich vor seinem Opfer verstecken will und diese ihn immer wieder findet und er deswegen schnell genervt ist? Aber sicherlich doch! Erfreulicherweise überwiegt letzteres in diesem Film, so dass dem Zuschauer oft zahlreiche Gründe geboten werden sich den Bauch vor Lachen zu halten und Tränen aus den Augen zu wischen.
Für Anna Faris („House Bunny“) war diese Filmreihe das Fundament für ihre weitere Filmkarriere. In weiteren Rollen sind die zum Großteil recht unbekannten Schauspieler Jon Abrahams (“House of Wax”), Shannon Elizabeth (“American Pie” Reihe), Lochlyn Munro (“Freddy vs. Jason”), Shawn Wayans (“White Chicks”), Marlon Wayans, Regina Hall (“Gesetz der Rache“), Dave Sheridan (“The Devil’s Rejects”), Carmen Electra und Kurt Fuller (“Psych”), die einen zweckdienlichen Job erledigen und nicht negativ auffallen.
Übrigens: Film unbedingt bis nach dem Abspann anschauen.
Das Bild liegt im Original Kinoformat 2,35:1 vor. Der Blu-ray Transfer ist ganz ok, erreicht aber nicht häufig Bestwerte. Im Vergleich zur DVD fällt aber dennoch eine deutliche Steigerung bei der Schärfe und beim Detailgrad auf, der bei der DVD noch recht weich war. Leider sind noch recht oft Schmutz- und Staubpartikel von der Mastervorlage zu sehen. Der Kontrast ist ebenfalls wesentlich besser eingestellt, vereinzelt aber doch etwas zu steil. Die Farben sind dessen ungeachtet dennoch natürlich. Gerade in Tagszenen macht sich der Vorteil der Blu-ray bemerkbar. In dunklen Szenen ist aufgrund des sehr kräftigen Schwarzwertes, aber zugleich nicht ganz optimaler Durchzeichnung das Problem vorhanden, dass einige Details verloren gehen. Das Filmkorn ist fein und fällt nicht störend auf. Im Großen und Ganzen also ein wirklich guter Blu-ray Transfer, der noch Raum nach oben lässt.
Der Ton liegt in Deutsch in DTS HD High Resolution 5.1 sowie in Dolby Digital 2.0 vor, während das englische Original nur in DTS HD High Resolution 5.1 auf die Blu-ray gepackt wurde. Allem Anschein nach liegt eine Tonhöhendifferenz zur DVD vor. Ob diese auf der Blu-ray zu tief ist oder auf der DVD lediglich zu hoch war, ist jedoch nicht bekannt. So oder so, die Stimmen klingen jederzeit natürlich und klar. Die Abmischung ist an und für sich ausgewogen bei guter Dynamik ausgefallen. Surroundeffekte gibt es aber nur selten, wobei wenigstens durch die Hintergrundmusik etwas Räumlichkeit erzeugt wird. Das englische Original klingt im Direktvergleich etwas weiträumiger und klarer.
Interviews (ca. 21 Min.)
Blick hinter die Kulissen ca. 13 Min.)
Deleted Scenes (ca. 8 Min.)
Featurette (ca. 7 Min.)
Trailer „Scary Movie“ in deutsch (ca. 2 Min.)
Trailer „Scary Movie“ in englisch (ca. 2 Min.)
Musikclip „Bloodhound Gang“ (ca. 3,5 Min.)
Trailershow
Darstellerinfos
Für diese Blu-ray wurden sämtliche Extras von der DVD übernommen, wenn auch lediglich in SD Auflösung. So bekommen Interessierte einige unterhaltsame und aufschlussreiche Zusatzinformationen zum Film. Vor allem die Interviews sowie das Featurette bieten gute Informationen zu den Dreharbeiten wie die Herangehensweise an die Parodie. Ein Wendecover ist ebenfalls vorhanden.
„Scary Movie“ hat mittlerweile aufgrund des nicht abbrechenden Erfolges 4 Fortsetzungen nach sich gezogen. Von vielen wird aber immer noch der erste Zeil als der Beste von allen betrachtet. Wer nur die Sequels aber noch nicht das Original kennt, sollte das schleunigst nachholen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2015
Parodiert hauptsächlich "Scream", "Scream 2" und "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast".
Und darum geht es:
Die junge Drew Decker wird an einem Abend zuerst von einem maskierten und verkleideten Mann angerufen und anschließend umgebracht. Damit beginnt eine Mordserie, in der auch sechs Jugendliche verfolgt werden (Cindy, Brenda, Buffy, Greg, Ray und Bobby). Die Freunde wurden als Opfer ausgewählt, weil sie an Halloween des letzten Jahres das Opfer eines Verkehrsunfalls heimlich beseitigt hatten. Zusätzlich werden sie auch noch von der aufdringlichen Reporterin Gail Hailstorm verfolgt. Nach und nach werden alle bis auf Cindy umgebracht, bis es nach einer Party schließlich zum Showdown in ihrem Haus kommt. Dort wird Cindy zuerst von Bobby, der vorher Shorty erschossen hatte, und Ray bedroht, die in der darauffolgenden Szene aber beide umkommen. Im darauffolgenden Kampf zwischen Cindy und dem Mörder kann sie ihn zwar vertreiben, aber als die Polizei eintrifft, ist er schon wieder verschwunden. Danach wird ihr und dem Sheriff klar, dass Doofy der Mörder ist; dieser ist jedoch schon mit Gail geflohen. Der Film endet damit, dass Cindy von einem Auto überfahren wird.
Ich muss ehrlich sagen, ich hätte beim ersten Sehen des Filmes NIE gedacht das Doofy der Killer ist. :-)
Am besten ist immer noch die Szene in der nicht der Killer sondern alle anderen Zuschauer Brenda im Kino töten, weil sie während des Films nicht die Klappe hält.
Dafür haben wir doch alle Verständnis :-)
Als ich den Film auf Video mal wieder mit Freunden sah und die Kinoszene kam und meine Freunde die ganze Zeit über rumlaberten, zeigte ich auf den Fernseher und sagte:
"Seht euch diese Szene gut an! DIE hält während eines Filmes AUCH nicht den Mund!" :-)
:-) :-) :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Mehr braucht man zu den Film nicht sagen, kaufen, ansehen und spaß haben ;) Der beste Film der SM reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Die DVD überzeugt mit klarem, scharfem Bild und einer gut abgemischten Tonspur. Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich, Es gibt neben entfallenen Sze-
nen ein 'Making Of' und einen Blick hinter die Kulissen. Produktionsnotizen werden ebenso geliefert wie Biografien und Filmografien, ein Quiz, Fernseh-
spots und ein Musikvideo sind auch vorhanden. Das 8seitige Inlay gibt schriftliche Informationen zu Stab und Darstellern.
Ich weiß, dass 'Scary Movie' geschmacklosen Humor verbreitet. Na gut, dann mag ich eben geschmacklosen Humor. Ich finde es ganz große Klasse, wie hier
all die bierensten Blockbuster wie 'Matrix', 'Scream'und sogar 'The Sixth Sense'(den ich sehr liebe) durch den Kakao gezogen werden. Viele Gags zielen
unter die Gürtellinie, und das ist schön so.
Ich mag auch Bobby, Cindy, Brenda und wie sie alle heißen, denn sie sind genauso herrlich dämlich wie die Damen und Herren in Teenieslashern, haben aber oft sehr viel mehr Glück. Gegruselt habe ich mich in diesem Gruselfilm nicht, aber ich habe viel Spaß gehabt. Über die Schauspielcrew kann ich nichts sagen denn hier heißt es übertreiben und noch mal übertreiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2001
Zugeben, der Film is ja ganz komisch und die meisten finden ihn sogar zum schreien komisch. Aber ist trotzdem schlecht gemacht. Das hätte man nun wirklich besser machen können. Mehr Insider witze z. B. Um über diesen Film lachen zu können, muss man wirklich nicht alle Filme die Scary Movie verarscht gesehen haben. Jeder Idiot, kann darüber lachen und versteht diese billigen Witzchen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2001
Der Film Scary Movie hat einen sehr derben Humor und so schlechte Gags, dass ích nicht darüber lachen kann! Ich finde es nicht witzig, wenn eine Frau im Kino niedergestochen wird und wenn eine Frau aus Angst vor dem Killer durch den Katzenausgang gehen will! Wer einen sehenswerten witzigen Film kaufen will, soll lieber auf Road Trip umsteigen, den der hat wirklich alles was eine Gute komödie braucht!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2001
Dieser Film ist ein Muss für jeden der die Horrorfilme der letzten Jahre verfolgt hat. Ein gnadenloses Durch-den-Kakao-ziehen von "Scream", "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast", "Matrix", "Dawson's Creek" und sogar der "Exorzist". Die drei Brüder Keenan-Ivory, Shawn und Marlon Wayans haben sich echt etwas einfallen lassen. Gag an Gag. Nichts für schwache Lachmuskeln!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. Oktober 2003
Ehe der Film als "Scary Movie" im Jahre 2000 in unsere Kinos kam, besaß dass Werk der Wayans-Brüder den Arbeitstitel "Last summer I screamed because Halloween felt on friday the 13th" - damit wäre der Inhalt dieser großartigen Parodie auf die angesagten Teenie-Slasher-Filme eigentlich schon widergegeben.
Ohne auch nur ein Fünkchen Respekt vor den Originalen zu zeigen, werden hauptsächlich Filme, die dem Geiste von Kevin Williamson entsprungen sind, aufs Korn genommen. So tauchen diverse Charaktäre aus der "Scream-Trilogie" in leicht veränderter Form wieder auf und auch so manche Szene wird dem einen oder anderen vielleicht bekannt vorkommen ...
Dennoch: Schon lange hat es keine so gute - und respektlose - Parodie mehr gegeben wie "Scary Movie". Ähnlich wie bei den Filmen der Farrelly-Brüder zelebrieren die Wayans` stellenweise ganz schön derbe Comedy, die oftmals tief unter die Gürtellinie geht und nicht immer jedermanns Geschmack sein dürfte. Wer die Originale allerdings kennt und nichts gegen eine Prise Ironie einzuwenden hat, der dürfte mit "Scary Movie" bestens bedient sein.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken