Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
33
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2015
Um rechtzeitig auf die Bremse zu steigen, als Teenie-Tochter Tessa am New Yorker Großstadt-Lebensstil Gefallen zu finden droht, packt Alleinerzieher George Altman Kind und Kegel und zieht in den Nobel-Vorort Chatswin. Für beide ein Kulturschock! Hier hat man völlig andere Prioritäten und Probleme als in New York - oder sonstwo. Man kann sich natürlich vorstellen, daß es Menschen gibt die hungern - schließlich machen auch hier die meisten regelmäßig Diät, daß jedoch jemand nicht auf die exakte Länge der Grashalme in seinem Vorgarten achtet, ist nicht vorstellbar.
Tessa muß sich der Philosophie der Eingeborenen auch in der Highschool stellen, während George versucht, als Architekt Fuss zu fassen. Der Schein gilt hier mehr als das Sein, doch eigentlich sind die Einwohner Chatswins den Neuankömmlingen ganz wohl gesonnen. Besonders Dallas, als perfekte Barbie der Prototyp der Chatswin-Einwohner, empfängt die Altmans sehr freundlich. Ihre Tochter Dalia jedoch repräsentiert alles, was Tessa ablehnt. Aber egal, sie möchte ohnehin einfach nur wieder zurück nach New York...

Zumindest in dieser ersten Staffel gelingt es, die Waage zwischen, Handlung und surrealer Überzeichnung zu einer unterhaltsamen Sitcom mit genialen Elementen zu verknüpfen (in Staffel 2 und 3 kippt dieses Gleichgewicht immer wieder einmal, die Serie bleibt aber insgesamt auf hohem Niveau). Die Struktur mit Tessa als Ich-Erzählerin aus dem Off funktioniert, der Mix aus satirischer Betrachtung der Vorstadt und sympathischer Selbstironie der Hauptprotagonistin ist gelungen.

Persönlich fällt es mir etwas schwer, zu akzeptieren, daß die von Jane Levy dargestellte Tessa als unscheinbares häßliches Entlein gesehen wird (besonders in diesem Umfeld). Aber natürlich ist auch das der Überzeichnung geschuldet.
Ansprechende Extras: Gelöschte und verpatzte Szenen, Hintergrundinfos und Interviews.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
... so lautet die Übersetzung von 'Suburgatory'.Es setzt sich zusammen aus 'suburb' (Vorort) und 'purgatory' (Fegefeuer).

Inhalt:
Der alleinerziehende Vater George (Jeremy Sisto) will nur das Beste für seine 16-jährige Tochter Tessa (Jane Levy). Als er eine Packung Kondome in ihrer Schublade findet, ergreift er resolute Maßnahmen. Fluchtartig verlässt er New York City, um Tessa vor dem schä(n)dlichen Einfluss der Großstadt zu bewahren. In einem friedlichen Vorort soll seine Tochter zu einer verantwortungsvollen jungen Dame heranreifen ...

Eine Besonderheit der Serie ist, dass sie keinen unbeteiligten Erzähler hat, wie es zum Beispiel in Pushing Daisies der Fall ist, sondern dass die Protagonistin Tessa die Geschehnisse in den einzelnen Episoden selbst kommentiert, so wie es auch in der Serie Scrubs – Die Anfänger gehandhabt wurde.

Subjektiver Eindruck :

Der Serientitel macht seiner Bedeutung alle Ehre und könnte passender nicht sein.
Auf den ersten Blick macht Chatwin den Eindruck eines süßen Städtchens à la 'Die Frauen von Stepford'. Doch der Schein trügt, denn hinter der perfekten Fassade brodelt es gewaltig ...
Der Sinn des Lebens scheint bei so gut wie allen Bürgern von Chatwin nicht nur auf ein paar wenige oberflächliche Fragen limitiert zu sein, die für den nötigen Tratsch und Klatsch sorgen, sondern obendrein auch noch stark klischeebehaftet :
1)
Wer hat das dickste Auto ?
2)
Wer hat den gepflegtesten Rasen in seinem Vorgarten ?
3)
Wer hat wen als Freund/Mann ?
4)
Ist der neue Nachbar Single ?
5)
Wenn ja, auf welcher Höhe beläuft sich sein Vermögensvolumen ?
6)
...
1001) Bis hin zu der ALLERWICHTIGSTEN Frage :
Wer hat sich wann, für wieviel und bei wem Silikon spritzen lassen ?

Was mir besonders gefällt, ist, dass die Macher die Szenen mit besonderem Witz rüberbringen, so dass auf gar keinen Fall Zweifel bleiben, dass sich Ironie und Sarkasmus die Klinke in die Hand geben.
Sollten Sie bisher den ein oder anderen Nachbarn als 'Spießer' eingestuft haben, glauben Sie mir,werden Sie Ihre Meinung bereits nach der 1.Episode revidieren. In welche Richtung auch immer :-)
Für Tessa jedenfalls ist der Anblick der neuen Kunststoff-Welt - inklusive permanent Red Bull schlürfender Teenies sowie mit Hilfe plastischer Chirurgie üppig ausgestatteter Nachbarinnen - ein Grauen.
Apropos Tessa, wie ich finde wurde in Jane Levy eine begnadete Schauspielerin für besagte Hauptrolle gefunden, die ihren Charakter mit sichtlicher Freude verkörpert und darum besonders gut ist. Wie Tessa werden die übrigen Rollen ebenfalls von bis dato unbekannten Schauspielern dargestellt, die ihren Job auch gut machen.

5 / 5 Sternen (Ein Serienformat mit besonderem Humor, Charme gepaart mit einem 'Hauch' von Gesellschaftskritik)
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2016
Das ist eine meiner absoluten Lieblingsserien und dass ich sie jetzt auf DVD habe, ist wunderbar! Schade nur, dass es, weil sie nicht so erfolgreich war, die anderen beiden Staffeln nicht auf DVD gibt.
Würde sie mir sofort kaufen.

Die DVD ist in eigentlich einem super Zustand, nur das Menu ist Amateurhaft gestaltet und naja...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Suburgatory ist eine Super witzige Serie. Die mit Klischees nur so strotzt!
Aber so witzig und Charming das man es nur lieben kann!
Die besten Szenen sind sowieso die zwischen Tessa und Dalia.
Zum tot lachen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
suburgatory ist meiner meinung nach eine absolut sehenswerte serie und für mich hat es sich schon gelohnt, sich die staffel anzuschaffen :)
aber wo sind staffel 2 und 3 ??? hab ich hier nicht gefunden
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Die Serie ist wirklich gut.

Erzählt wird es von Tessa, der Hauptfigur, selbst (wie man es schon aus Scrubs kennt).
In der Vorstadt, Chatswin, geht es, auf den ersten Blick - wohlgemerkt, nur um das Aussehen. Es wirkt alles sehr Oberflächlich. Doch wenn man mehrere Folgen schaut, dann merkt man schnell: Der Schein kann auch trügen.
Die meisten der vorhandenen Charaktere haben auch sehr viel Tiefgang. Im späteren Verlauf erkennt man schnell, dass jeder hier etwas hat, dass ihn belastet. Bei anderen ist es nur, wie schei*e doch ihr Teint heute ist, aber bei einigen sind es doch ganz normale Probleme: Liebeskummer, Streit, Jobverlust usw.

Es lohnt sich auf jeden Fall, die Serie weiter zu verfolgen. Die Charaktere bieten gute Abwechslung, vorallem natürlich die arme Tessa die von der Stadt - in die Vorstadt ziehen musste, und da auf die ganzen verrückten Vögel der Serie trifft.
Jeder der Charaktere ist anders und jetzt kommt die versteckte Gesellschaftskritik der Serie: der erste Eindruck kann täuschen. Diese Erfahrung muss sowohl Tessa, als auch der Zuschauer machen. Die Serie zeigt gut, dass auch Menschen, die ganz anders wirken (Oberflächlich, Arrogant, Egoistisch...) tiefgründig und ja... sogar Gefühle haben können. Man sollte Menschen eben nicht nur nach ihrem Aussehen und dem ersten Eindruck beurteilen.

Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Folgen der 2. Staffel und auf die bald folgende 3. Staffel.

Für jeden, der eine neue Serie sucht, ist diese zu empfehlen. Sie bietet Oberflächlichkeit, Tiefründigkeit, Abwechslung, 'WTF-Momente' (ich sag nur Dr. Noah Werner ;)), gute Charaktere und zu guter letzt natürlich auch Humor.
Vorallem Noah Werner, ein Alter Freund von George Altman (Tessas Vater), bietet Humor und Abwechslung. Er ist, neben Tessa, mein Lieblingscharakter. Ich bin gespannt, was sie aus ihm noch rausholen.

Also Leute: Anschauen, und ganz wichtig: Mehr als nur die erste Folge.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
Der Rest der Schauspieler bereitet mir Bauchschmerzen. Ich würde meine Zeit in dem Zeitalter der Stramingdienste nicht mehr so verschwenden. Dazu gibt es einfach viel bessere Serien.
Keine Empfehlung von mir.
Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Die Serie ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Als ich sie das erste Mal sah dachte ich "Wieder so ein übertriebener Kram aus Amerika". Jetzt aber sehe ich mir fast jede Folge an, weil die Serie einfach total lustig und ents
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2014
Eine tolle Serie, hab sie ab der ersten Folge geguckt und direkt gemocht. Mittlerweile ist Suburgatory zu meiner Lieblingsserie geworden. Die Serie erinnert an Desperate Housewives was wohl an der Vorstadt und den eigenartigen Nachbarn liegt :D Es macht einfach Spaß die Serie zu gucken, denn sie ist mit ihren schrägen Charakteren und vorallem mit der coolen Vorstadt seeehr unterhaltsam. Kann ich jedem empfehlen auf Suburgatory mal einen Blick drauf zu werfen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Ich hab die Serie eher durch Zufall gefunden und lange überlegt ob ich sie tatsächlich bestellen soll aber ich bin nicht enttäuscht worden ..
Gute Story, gute Schauspieler und echt witzige Dialoge.
Sehr gerne mehr davon!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden