Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren UHD TVs Learn More Cloud Drive Photos saison Hier klicken Neuerscheinungen Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
64
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juli 2013
ich habe mir unten die kommis und alles durchgelesen und wollte die CPU zuerst nicht kaufen.
Nach langer überlegung und weiteren detail habe ich mich doch dazu entschieden die kommis zu ignorieren und sie zukaufen ... ich muss sagen : ich bereue es nicht. Die CPU wird nicht heiß , fällt aus oder sonstiges ...
Wer eine der neusten CPU's von intel will und sie richtig einbaut hat wirklich keine probleme damit
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2016
Ich nutze diesen CPU in meinem selbst konfigurierten Rechner und bin mehr als zu frieden, egal was man macht er arbeitet es binnen Sekunden ab.
Die eingebaute Grafikkarte bietet sogar ein gutes Bild und spielt das meiste ab und reicht auch für kleinere Spiele.

Für normale Nutzer jedoch sehr überflüssig, da reichen auch kleinere Prozessoren von Intel.

Für jeden Nutzer eine klare Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
Ich habe mir mithilfe dieser CPU vor 1.5 Jahren einen ziemlich starken PC gebaut. Dieser schafft gängige Anwendungen, aber auch Spiele auf höchsten Grafikeinstellungen: eigentlich ziemlich alles.
Anfangs hatte ich jedoch ein Problem: Den PC, dessen Gehäuse gedämmt war, zeichneten Abstürze und CPU-Temperaturen von über 90 Grad Celsius. Deshalb konnte ich nicht einmal die Volllast erreichen.
Dies ist der Grund, warum ich dringendst einen guten CPU-Kühler dazu empfehle.
Jetzt funktioniert alles noch besser und die Temperatur überschreitet selten 60 Grad.

Deshalb ist der i7 zu empfehlen, allerdings finde ich, dass es ein ganz schön "hitzköpfiges" Modell ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Ich habe diese CPU nun ca. 14 Tage im Gebrauch und bin begeistert. Rechenleistung ohne Ende !!
Hatte vorher einen I7-860 und der Unterschied ist gewaltig. Ich nutze ihn mit einer Wasserkühlung, dadurch bleibt er @ Stock bei ca. 45-50 Grad Celsius. Perfekt!!

Ich kann diese CPU nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
Also ich möchte nur ein kleines Feedback geben.

Die CPU habe ich nun seit mehr als 4 Monaten und ich bin sehr zufrieden bis jetzt.

Mein Pc (in Kombi mit einer GTX 780 und 16 GB RAM) spielt alle Spiele wie Watch Dogs, Battlefield 4, Crisis 3, Titanfall, auf Ultra einstellung (auf 1920x1080) auf mindest 60 FPS.
Außerdem bearbeitet es viel schneller Videos und lädt auch schneller Anwendungen als meine vorherige CPU die i5 4570. Okay war auch klar haha.

Klare Empfehlung für Multimedia Nutzung aller Art
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Hatte zuvor einen AMD Phenom X6 1100T und der Wechsel zum Intel I7 4770K ist spürbar.

Temperaturprobleme habe ich keine. Idle: ~33Grad und unter Last ~60Grad.

Als Kühler wird der beQuiet Dark Pro 2 Pro benutzt.

Kann die CPU weiterempfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Bin kürzlich von einem AMD Phenom II X4 965 Black Edition auf den 4770K i7 umgestiegen und bin begeistert!

Der Leistungsgewinn ist vergleichbar mit dem Umstieg von Festplatten auf SSD's!

Ein Beispiel: 250 Fotos im RAW Format galt es bei höchster via 7-zip in ein Archiv zu packen - der AMD benötigte für die Aufgabe 10:31 Minuten, der Intel i7 4770 war dagegen schon nach 5:29 Minuten fertig! Die Kiste rennt wie sau.

Auch beim Videoschnitt unter Edius 6.5 kann ich parallel mindestens doppelt soviele Spuren flüssig laufen lassen als beim "alten" AMD 965BE.

Und mit einem entsprechenden Board kann man den "K" auch sehr leicht übertakten... Ich nutze ihn auf einem ASROCK Z87 Pro 4 Board. Direkt im BIOS des Boards gibt es Overclockingfeatures - der Prozessor läuft bei mir selbst auf 4.4GHZ primestable! Habe ihn der Haltbarkeit wegen aber sicherheitshalber dennoch auf 4.2GHZ im Turbo begrenzt.

Die Temperaturen sind ebenfalls viel erträglicher als mit dem "alten" AMD... der unter Dauerlast auch schonmal wegen Überhitzung automatisch abschaltete...
Habe zwar jetzt auch einen sehr opulenten Thermalright Macho Lüfter drauf - aber im Idle bzw. beim surfen lande ich so bei 25-30°. Unter Dauerlast (prime95 oder Videorendering) kommt er auf 60-70° - und das bereits mit Übertaktung! Also alles in einem Bereich der gut zu handlen ist.

Der Umstieg hat sich definitiv gelohnt - für die nächsten Jahre sollte ich damit wohl ganz gut aufgestellt sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Habe vor paar Monaten einen Komplett PC bei Alternate bestellt mit dem i7 4770k und ich muss sagen das man schon mal Angst bekommen kann vor der Rechenleistung. Besonders bei aufwändigen Grafikdarstellungungen in Kombination mit 2 Highendgrafikkarten im 3D Modus (NVIDIA 3D Vision 2) ein Hochgenuss!

Ich betreibe meinen i7 aber ''nur'' auf konstant 4,1 Ghz/ core wassergekühlt bei max 80 C° unter Volllast. Einfach weil die Leistung schon im Normalbetrieb mehr als ausreichend ist und die cpu so länger ''lebt''
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Nun, Leistungsmäßig ist diese CPU 5% über dem i7-3770K angeordnet.
In speziellen Anwendungsbereichen ist der Vorsprung höher, diese Gebiete sind aber für Consumer komplett nebensächlich. Der größte Fortschritt gegenüber dem i7-3770K ist die aufgebohrte integrierte Grafik. Diese ist deutlich leistungsstärker als die der Vorgänger-CPU. Dennoch verliert diese GPU gegen jede halbsoteure APU von AMD mehr als nur deutlich, da hat Intel noch einen langen Weg vor sich. Die Leistung der integrierten GPU ist für keinen einzigen Kunden der diese CPU kauft von Belang und arbeitet im Vergleich zur Konkurenz langsam und wird nur über sehr schlechte Treiber angesteuert.

Der Stillstand bei Verbrauch und Leistung(5% na super) resultieren in einem Stern Abzug. Die aufgebohrte Grafik kompensiert dies nicht, da sie für Spieler zu langsam und für Office zu Energiehungrig ist, da fährt man mit dem Vorgänger besser.

Intel hat, wie auch schon im Vorgänger, sich dazu entschieden den Prozessor(DIE) mit dem Heatspreader(Wärmeverteiler sowie die Fläche auf dem der Kühlblock des CPU Kühlers aufliegt) nur mit WLP(Wärmeleitpaste) zu verbinden. Das führt zu einer sehr schlechten Wärmekopplung!
Daher wird die CPU im Standardbetrieb extrem heiß! Maximaltemperatur unter Vollast sind 68°C
Der Vorgänger i7-3770k kommt auch mit dieser Methode daher, wurde aber nur 57°C heiß.
Dessen Vorgänger, der i7-2600k wurde noch mit dem Heatspreader verlötet, resultierend in 51°C.
Das verlöten bietet prinzipiel eine höhere Wärmekopplung und ist immer besser.

Aber warum erwähne ich das alles?
Ganz einfach, diese CPU benötigt einen lauteren Lüfter als alle CPUs von Intel zuvor.
Aber wichtiger noch ist das Intel-CPUs mit dem K-Kürzel einen freien Multiplikator besitzen.
Dieser erlaubt das massive übertakten der CPU. Mit nur 0,1V mehr Spannung kommt man auf >100°C. Was viel zu hoch ist und die CPU auf Kurz oder Lang zerstören würde. Das mehr an Spannung wird für das Übertakten aber benötigt. Daher schließen sich i7-4770K trotz freien Multiplikators(hoher Aufpreis) und Übertakten aus.

Ich würde jeden Consumer, der ernsthaft an das übertakten denkt, empfehlen den Vorgänger i7-3770K zu kaufen.
Sogar den noch älteren i7-2600K(im Handel seit Jan 2011!) würde ich den i7-4770k immer vorziehen. Er schafft unter Standardspannung, mit weniger Temperaturentwicklung und einem mäßigem übertakten 4,1 GHz und bleibt dabei deutlich kühler als der i7-4770K bei gleichzeitig höherer Leistung. Man kann den Vor-Vorgänger recht gut auf 5GHz bekommen. Bei dem neuen undenkbar.

Einen Stern Abzug aufgrund unglaublicher Rückschritte des OCs bei einem K Modell

Insgesamt 3 Sterne.
An dieser CPU erkennt man das Intel keine High-End Konkurrenz im x86 Markt mehr hat.
AMD holt derzeit dank Windows 8 und der zukünftigen Konsolen welche mehr Software hervorbringt die für ihre CPUs optimiert ist schnell auf. Ich hoffe es entsteht wieder ein echter Wettbewerb im High-End Bereich zwischen Intel und AMD, den sonst werden wir uns an solche Nachfolger-Consumer-CPUs gewöhnen müssen.
Trotz fehlender Anwendungsmöglichkeiten wäre eine 6 Kern Comsumer-CPU langsam an der Zeit.
Den niemand entwickelt für Hardware die es nicht Flächendeckend gibt Software.
Hier kann man nur in Richtung der 8 Kern Konsolen gucken und das beste für die Zukunft hoffen.
1717 Kommentare| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Habe den Prozessor mit einem MSI Z87-GD65 Gaming gekauft. Der beigelegte kühler ist einfach lächerlich aber man kann den Prozessor trotzdem
gut damit laufen lassen.
Hatte meinen AMD 1090T ersetzt und hab spürbar mehr Leistung. Viele meinten das der Prozessor heftig bei Last Fieber bekommt,
aber das stimmt überhaupt nicht! Nütze einen arctic cooling freezer xtreme rev.2 (einen einfachen Luftkühler) und habe mit Prime 95 bei 100%
Last nach 2 Stunden 65 Grad gemessen. ALSO KLARE KAUFEMPFEHLUNG!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken