Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
11
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2013
Ich nenne dieses Notebook seit knapp einer Woche mein eigen.

Wer dieses Notebook kauft sollte seine Vorteile und Nachteile kennen.

CPU:
Das Notebook verfügt über eine sehr schnelle Energiesparende CPU der dritten Intel Generation. Das heißt sie benötigt 17 Watt unter Volllast und kann auf 3,1GHz mit einem Kern takten. Die normale CPU Geschwindigkeit beträgt 2GHz. Sie bietet 2 Kerne und 4 Threads. Im Vergleich benötigen hierzu normale Notebook i7 CPU's bis zu 40 Watt, dementsprechend mehr Abwärme wird erzeugt.
Bei dieser CPU wird ein Kompromiss zwischen Leistung und Mobilität eingegangen. Für alltägliche Anwendungen ist diese CPU völlig ausreichend. Auch mit Full HD Streams kommt sie mühelos klar und bleibt angenehm leise. Mit dieser CPU befindet man sich in der Leistungsstärksten Ultrabook Region.

Zur Information: Intels 4. Generation der Energiespar CPU's benötigt 2 Watt weniger, also 15 Watt. Jedoch bringen sie keine nennenswerte Mehrleistung und sind (bisher) sehr teuer, bzw. nicht verfügbar.

GPU:
Als GPU nutzt dieses Notebook primär die integrierte GPU des i7 Prozessors. Es handelt sich hierbei um die Intel HD4000. Diese ist völlig ausreichend und ist in dem Energieverbrauch der CPU eingerechnet. Einziger Vorteil der 4. Intel Generation ist hier eine schnellere GPU.

Zum Spielen schaltet sich die Geforce 750M ein. Diese befindet sich auf einem (für Notebooks) hohen Niveau.
Es wurde Anno 1404 Venedig auf hohen Einstellungen getestet. 60fps blieben konstant erhalten, bei einer Auflösung von 1920x1080.
Das stellt ein guter Wert im Notebook Sektor dar.
Bei Spielen wie League of Legends wird die Grafikkarte (auf hohen Einstellungen) nur moderat genutzt.
Wird die Grafikeinheit ausgenutzt, dreht der Lüfter merkbar auf. Auf moderatem Niveau ist es noch relativ angenehm von der Lautstärke. Unter voller Ausnutzung der GPU empfiehlt es sich jedoch mit Kopfhörern zu spielen.
Andere Notebooks haben sicherlich dasselbe Problem mit der erzeugten Abwärme der Grafikeinheit.
Mit dieser Grafikkarte befindet man sich auf dem höchsten Mainstream Niveau und ist in dieser Preiskategorie in Sachen Spieleperformance sehr gut bedient.

Sound:
Als Lautsprecher kommen gleich 4 Stück zum Einsatz. Angeordnet für eine Stereoausgabe. Die Lautsprecher sind an der Unterseite des Notebooks angeordnet. Sie sind relativ Potent für solch ein dünnes Notebook. Aufdrehen lassen sie sich sehr Laut.

Tastatur:
Die Tastatur ist zunächst einmal Hintergrundbeleuchtet. Ich habe mich schnell an sie gewöhnt. Sie ist relativ Flach und wirkt Hochwertig. Das Schreibgefühl würde ich als angenehm beschreiben.

Touchpad:
Ein Notebook ohne gutes Touchpad ist ein Ärgernis. Dieses Touchpad ist relativ groß. Die Bedienung geht gut von der Hand. Jedoch braucht es aufgrund der Größe ein wenig Eingewöhnung. Rechtsklick ist nicht immer gleich Rechtsklick. Im Vergleich zu anderen Notebooks, ist dieses Touchpad fest verbaut (nicht wackelig) und wirkt, wie die Tastatur Hochwertig. Der Mauszeiger auf dem Bildschirm lässt sich exakt bedienen, ohne etwas in den Einstellungen verändern zu müssen.

Display:
Als Display kommt ein mattes Full HD IPS Panel zum Einsatz. Der Blickwinkel ist sehr gut, die Farben farbtreu und kontrastreich dargestellt. Dieses Panel ist meinem normalem 24Zoll Bildschirm ein weites Stück voraus.

Achtung!:
Ein wichtiger Punkt an dieser Stelle: Wer bisher (wie ich) ein 15 Zoll Notebook besaß mit einer Auflösung von ca. 1300x720 schaut hier erst einmal in die Röhre. Der Bildschirm ist nativ 1920x1080. Wer eine andere Auflösung einstellt erhält verwaschene Farben und Konturen. Texte werden zum Teil sehr klein dargestellt. Abhilfe kann hier manuelles Nachjustieren des dpi Wertes sein. Die bessere Lösung stellt aber hierbei die Gewöhnung an die Auflösung dar. Texte in Anwendungen wie Google Chrome lassen sich zb. Zoomen oder gleich von Beginn an größer einstellen. Unter Windows 8 kann ich damit leben. Unter Linux sah das anders aus.
Vorteile sind bei diesem Bildschirm eine tolle Foto und Filmwiedergabe. Nachteile können alltägliche Aufgaben darstellen, da Texte zum Teil sehr klein dargestellt werden.

Gehäuse, Wärmeentwicklung und Lautstärke:
Das Notebook wirkt sehr wertig durch das Aluminium, welches es umgibt.

Wärmeentwicklung 1:
Das Notebook ist so ausgelegt dass die Wärme nach hinten (rechter Lüfter für CPU, linker für GPU), unten und oben! abgeleitet wird (nicht zu den Seiten).
Wird die CPU belastet wird das gute Stück gerne einmal warm. Die CPU sitzt ungefähr auf der Höhe der Enter Taste. Daraus ergibt sich dass die Wärme dort relativ stark nach Oben drückt. Auf der Unterseite des Notebooks ist die Wärmeentwicklung sehr moderat. Die Wärmeentwicklung oberhalb der Tastatur (auf der Höhe der Entertaste) ist hierbei um einiges stärker.
Da die CPU unter Last maximal 17 Watt verbraucht, möchte ich mir keinen i7 mit 40 Watt hierbei vorstellen. Unter Last wird es hier definitiv Warm!
Zugute muss man dem Notebook aber schreiben, dass es sich schnell wieder herunterkühlt. Im normalen Windows Betrieb ist hier nichts zu meckern.

Wärmeentwicklung 2:
Die GPU wird bei Benutzung selbstverständlich mindestens genau so Warm, wenn nicht Wärmer. Die GPU sitzt eher Links im Gehäuse. Unter Ressourcen fordernden Spielen wird
es Links und Rechts über der Tastatur ordentlich Warm.

Fazit Wärmeentwicklung:
Es mag für den einen kein Problem darstellen, für den anderen Ungewohnt sein, diese Wärmeentwicklung. Ich denke dieser Notebook macht kein Unterschied zu anderen in dieser Sache. Das Gute ist, dass dieses Notebook die Wärme in alle 3 Richtungen abgibt. Somit sollte kein Wärmestau zustande kommen und der Notebook auch längere Zeit geräuscharm laufen.

Im Normalbetrieb ist dieses Notebook jedenfalls kaum wahrnehmbar.

Sonstige Besonderheiten:
WLAN:
Beim WLAN gibt es nichts zu meckern. Ich habe mit meiner FritzBox konstante 300Mbit/s erreicht.
LAN:
Gigabit Lan ist auch vorhanden (nicht selbstverständlich).

Höhe, Gewicht:
Für einen 15 Zoll Notebook ist dieses hier mit 2cm Höhe und 2kg sehr dünn und nicht gerade schwer. Ein Laufwerk ist keines integriert.

Installation von Betriebssystemen:
Wer beabsichtigt Windows oder Linux neu zu Installieren, sollte sich darauf einstellen, dass dieses Notebook im UEFI Modus läuft. GPT Partition und UEFI Modus müssen bei der Stick Formatierung eingehalten werden zur korrekten OS Installation.

Austausch der Hardware:
Das Notebook besitzt (wie so viele neue Notebooks) über keine speziellen Wartungsklappen auf der Unterseite. Falls etwas (wie z.B. die Festplatte) ausgetauscht/eingebaut wird, sollte sich auf ein aufwändigeres Schrauben einstellen.

Akku:
Der einzig wirkliche Kritikpunkt ist vermutlich der Akku. Dieser befindet sich verbaut im Notebook und kann nicht einfach kurzerhand entnommen werden (weiß nicht ob es überhaupt geht). Das ständige Entladen und Aufladen dürfte ihm nach einiger Zeit nicht so gut bekommen.

Die Akkulaufzeit habe ich noch nicht ausreichend getestet, jedoch sind mehr als 4 Stunden im Energiesparmodus möglich.

Fazit:
Im Ganzen bin ich zufrieden mit diesem Notebook. Wer bereit ist 800 Euro für ein Notebook auszugeben wird mit diesem definitiv nicht enttäuscht. Klar muss aber auch sein ob man die Full HD Auflösung wirklich benötigt, für ein anschaulicheres Bild, zu kosten der Lesbarkeit bei kleinen Texten.
Es ist leicht, ansprechend, hochwertig und dünn für seine Größe.
Wer ein Notebook benötigt, welches unter normalem Arbeiten wenig Strom verbraucht, wenig Abwärme erzeugt und geräuscharm ist, ist mit diesem Gerät gut bedient.
Hinzu kommt seine Spieletauglichkeit. Wer die Vorteile aus Notebook und Ultrabook sucht, ist hier richtig.
Das Notebook stellt mit diesem Preis ein faires Angebot dar.

Durch das Aufführen der Eigenschaften dieses Notebooks, hoffe ich Ihnen bei der Entscheidungsphase weitergeholfen zu haben.

----Nachtrag: Erfahrung mit i7 CPU----

Nach längerem Testen stellte sich auch bei meinem Gerät das Heruntertakten der CPU heraus unter Last.
Dies ist ein echter Minuspunkt und aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion. Die CPU taktet bei rechenintensiven Aufgaben herunter.
Ich habe alle Treiber auf dem aktuellen Stand unter Windows 8. Selbst im Bios gibt es keine Einstellung hierzu das Heruntertakten auszuschalten.
Ich habe die Hoffnung, dass dieses Problem über ein Herstellerupdate behoben wird. Die Temperatur beim heruntertakten der CPU ändert sich wenig, lediglich die Lüfter drehen langsamer. In Folge dessen bleibt die CPU bei 0,85 GHz.
Ich weiß nicht ob es ein Hitzeproblem ist, denn die GPU ist ja auch gut warm und wird weiterhin gleichbleibend belüftet.
Falls das mit der i5 Variante zutrifft, dass dieses Problem dort nicht auftritt, ist dieses Notebook tatsächlich die bessere Wahl.
Es ärgert einen schon sehr, wenn man 800 Euro ausgegeben hat und bekommt nicht die Leistung die die Hardware im Stande ist zu leisten.

Aus diesem Grund sehe ich mich gezwungen 1 Stern von meiner ursprünglichen Bewertung abzuziehen.
Käufer die auf die Vorteile der i7 CPU, möglicherweise in Verbindung mit der GPU, gesetzt haben, würden vermutlich noch mehr Sterne abziehen.
66 Kommentare| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Ich besitze dieses Laptop nun seit einer guten Woche und kann es wirklich sehr empfehlen.

Das Display ist für diese Preisregion exzellent! Es handelt sich hierbei um ein mattes Full-HD-IPS-Display (zu meiner Überraschung, denn von IPS ist nirgendwo etwas zu lesen bis auf auf der Verpackung). Die Blickwinkel sind IPS-typisch sehr gut und auch ansonsten ist das Display für mich durchaus auf Macbook-Niveau.

Die CPU (Core i7 3537U) besitzt zwar nur 2 Kerne, obwohl es sich um einen i7 handelt (da es ein Stromsparmodell ist), da diese aber auf bis zu 2,9 GHz (2 Kerne aktiv) bzw. 3,1 GHz (1 Kern aktiv) hochtakten kann und über SMT (insgesamt 4 logische Kerne) verfügt, ist sie im Alltag dennoch sehr schnell. Das Laptop scheint über 8 GB RAM auf 1600 MHz (CL11) zu verfügen. (Nicht nur 1333!)

Die Grafikkarte, eine Nvidia GT 750M, ist auf dem Niveau der GTX 660M, jedoch stromsparender. Acer hat hier 4 GB DDR3-RAM auf 1800 MHz verbaut, was natürlich aufgrund der "4 GB" nett klingt, jedoch ein Stück langsamer als 2GB GDDR5 ist, zumal man von den 4 GB nicht profitieren kann. Der Turbo-Boost wird auf jeden Fall vollständig ausgeschöpft - die GPU wurde maximal 90° heiß bisher, sprich um Throttling durch Überhitzung braucht man sich wohl keine Sorgen zu machen.

Eine weitere Information, die man nicht im Internet findet, ist diejenige, dass das Notebook über einen mSATA-Slot verfügt (mit SATA 3/6 Gbps angebunden), in den man eine SSD installieren und die Gesamtgeschwindigkeit so deutlich erhöhen kann. (Man sollte dann jedoch nicht die passende Schraube (M2,5) vergessen). Da kein RAID-Modus im BIOS aktiviert werden kann, kann man kein SSD-Caching über Intel Smart Response verwenden!

Windows 8 ist vorinstalliert mit nur ein paar Demoversionen, die sich schnell bei Bedarf entfernen lassen. Die Bootzeit ist beeindruckend kurz und liegt unter 10 s (Kaltstart bis Windows Oberfläche). Ein optisches Laufwerk ist nicht vorhanden (lässt sich auch nicht nachrüsten), man kann jedoch mit einem 16 GB USB-Stick einen Wiederherstellungsdatenträger erzeugen - der Windows 8 Key ist im UEFI BIOS gespeichert (mit Programmen auslesbar).

Das Gehäuse ist sehr schmal und auch relativ leicht. Meiner Meinung nach sieht es auch durchaus hochwertig aus, ansonsten fallen mir keine Mängel auf. Die Tastatur finde ich angenehm zum Tippen, das Touchpad erfordert jedoch eine gewisse Eingewöhnungszeit (man berührt es z.B. beim Tippen schnell einmal ausversehen). Der Akku ist schwer austauschbar, man müsste hierzu das Gehäuse öffnen, um an die Akkuzellen zu geraten. Der Klang der Lautsprecher ist für ein Notebook durchaus anständig. Die Akkulaufzeit liegt in dem angegebenen Bereich von 4h, wobei ich dazu noch keine umfassenden Tests gemacht habe - über Energiesparmodi etc. ließe sich noch mehr herausholen. WLAN läuft auf max. 300 Mbps mit Dual Band (2,4 GHz und 5 GHz).

Die Lüfter sind während dem Arbeiten unhörbar bis leise. Beim Spielen drehen sie dann aber (natürlich) doch durchaus auf, sodass man vielleicht auf einen Kopfhörer ausweichen möchte, wenn man sich daran nicht gewöhnen kann.

Alles in allem also ein für den Preis wirklich überzeugendes Notebook. Ein optisches Laufwerk fehlt zwar, ist aber heutzutage auch meiner Meinung nach nicht mehr vonnöten. Notfalls kann man sich ein USB-Laufwerk dazukaufen oder über das Netzwerk das Laufwerk eines anderen PCs mitbenutzen. Dafür kann man sich an einem sehr schlanken Gehäuse, was fast schon auf Ultrabook-Niveau ist, erfreuen, in welchem auch noch (für diese Größe) ziemlich potente Hardware verbaut wurde. Durch die gute Akkulaufzeit, dem exzellenten Bildschirm und der Option einer SSD eignet es sich genausogut zum Arbeiten wie es sich durch die gute Grafikkarte zu Spielen eignet.

Inzwischen gibt es mit dem Acer Aspire V7-692PG einen Nachfolger mit Intels neuster Haswell-CPU-Generation und einer kleinen vorinstallierten SSD für Cache und schnelleres Hochfahren. Die CPU-Leistung von beiden Modellen ist identisch, der Nachfolger dürfte jedoch über eine bessere Akkulaufzeit verfügen. Zudem gibt es ein Touch-Display, welches jedoch anscheinend glänzend ist. Aufgrund des deutlichen Preisunterschiedes ist jedoch das V5-572G mindestens genauso attraktiv!
1414 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Ich habe dieses Notebook gekauft und war im ersten Moment extrem begeistert. Ganz anders als ich es von älteren Acer-Produkten (vor 5 Jahren hätte ich mir niemals ein Acer gekauft) gewohnt bin macht dieses Gerät einen sehr guten und wertigen Eindruck auf mich. Klar, es ist ein "Ultrabook" und deshalb nicht ganz so steif und widerstandfähig wie ein Toughbook, aber bei dem Preis wirklich wesentlich besser als man es erwarten könnte. An einigen Ecken sieht man allerdings (z.B. an der Kante des Touchpads), das da nicht gut angefast bzw. entgratet wurde.
Was mir nicht bewusst war - aber sicher bei ausreichender Recherche problemlos herauszufinden gewesen wäre - ist, dass das Akku fest verbaut ist. Das ist natürlich nicht so toll. Aber dadurch fällt das Akku mit unter die Garantie, auch wieder nicht so schlecht...

Was mir aber sofort aufgefallen ist, war das der Bildschirm im Randbereich teilweise nicht aktualisiert wird. Das äußert sich darin, dass wenn man z.B. ein Browserfenster offen hatte und danach auf den "Start-Bildschirm" geht, dort die Steuerelemente (Minimieren, Maximieren, Schließen) oder auch die Fensterbeschriftung immer noch sichtbar sind. Wie als wären sie "eingebrannt".
Nach 4 Monaten leuchtete zudem die Akku-Leuchte und zeigte an, das das Akku defekt sei.
Anschließend habe ich das Notebook eingeschickt (Abwicklung über den Acer-Support war vorbildlich): Akku und Mainboard (anscheinend falsche Kommunikation zwischen Mainboard und Display) wurden ausgetauscht.
Leider war das Display-Problem immernoch vorhanden, weshalb ich es jetzt direkt nochmal eingeschickt habe. Anscheinend wurde es nochmal repariert und ist jetzt wieder auf dem Weg zu mir. Mal sehen, was das wird.

Vielleicht habe ich Pech gehabt mit dem Gerät, bis auf meine Probleme hat es mir gut gefallen. Den Support habe ich als sehr gut empfunden. Ärgerlich ist es natürlich, dass ich mittlerweile über 3 durch die Reparaturen kein Notebook hatte.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Guten Abend zusammen,

nachdem ich gestern dieses tolle notebook endlich bekommen habe war ich im ersten moment von der haptik und der Verarbeitung begeistert: Die oberfläche sowie der Deckel ist aus gebürsteten Metall(Aluminium?) und angenehm kühl. Der Displayrand ist durch eine folie geschützt und die Spaltmaße scheien auf den ersten Bllick auch in ordnung. Doch dann, als ich den Bildschirm Genauer anschaute fiel mir am linken unteren bildschirmrand ein Spalt auf. Und zwar ist der rahmen des Bildschirms aus Plastik und aufgeklebt und links unten hatte sich die umrahmung um 5 mm abgelöst der Kleber war wohl nicht stark genug. Und sofort war mir klar warum ich den Laptop so schnell geliefert bekommen hatte (3 Tage), obwohl das versandsdatum erst 2 wochen später lag: Ein anderer hatte den Laptop wohl aufgrund dieses Mangels zurüückgeschickt und amazon haat ihn mir gleich weitergeleitet.. Irgentwwo eine Frechheit. Wegen dieses Verarbeitungsfehlers schicke ich diesen laptop auch zurück, und hoffe das der nächste einwandfrei ist.

Nun aber zum rest des Laptops.

Haptik:

Wie schon gesagt ist die Haptik bis auf das sehr in Ordnung nur das touchpad lässt sich meines empfindens etwas zu stark eindrücken und auch hier sind die Spaltmaße nicht perfekt. Der rest ist gut verarbeitet.

4 Sterne

Anschlüsse:

Der laptop hat 2x USB 2.0 an den Seiten, 1x USB 3.0 hinten, HDMI hinten, Ein Internetanschluss hinten und ein mini VGA hinten (Adapter auf normale größe liegt bei). Alle anschlüsse sind sehr "hart", d.h. man benötigt etwas mehr kraft als normal um den stecker herein bzw heraus zu ziehen. Das werte ich jedoch nicht negativ, lieber zu hart als zu weich. Das internetkabek wird mit dedm bubbel nach inten eingesteckt, man benötigt dadurch immer 2 oder mehr hände um das kabel ein und aus zu stecken, da man den laptop auch noch umdrehen muss.

4 Sterne

Bildschirm:

Der Bildschirm ansich ist wirklich hervorragend! Schöne farben hell genug um im freien zu Arbeiten und ein riesen Blickwinkel! Dank dem ips und dem full hd ist filme schauen auch zu mehreren kein problem!

5 Sterne

Tastatur:

Die Tastatur ist etwas gewöhniungsbedürftig, aber nach einem halben tag lässt sich flüssig damit schreiben. Allerdings sind die Tasten sehr empfindlich, sodass oft anstatt einem 2 Buchstaben geschrieben werden. Etwas nervig, aber ich werde das noch unter kontrolle bekommen. Es gibt einen extra nummernblock, wers braucht.. Ach und die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet. Sieht sehr schön aus und funktioniert auch.

4 Sterne

Touchpad:

So nun zum Touchpad. Dieses ist aus dem gleichen material wie der rest aus gebürstetem metall. Dadurch bleibt man aber sofort hängen, sobald man etwas klebrige finger hat. das ist nervig und müsam da die finger die meiste zeit klebrig sind (vorallen im Sommer). Das Pad unterstützt multitouch allerdings nur bis 3 finger (wieso nicht bis 4?!?). Außerdem sind die Spaltmaße etwas zu groß geraten mal schauen wie das bei dem ersatz gerät ist. Da das pad keine getrennten links rechts tasten hat ist es mmanchmal etwas nervig die rechte maustaste zu benutzen, da die tasten sehr schwammig sind.
Zu guter letzt ist der Muultitouchtreiber noch nicht sehr ausgereift, manchmal stürtzt er einfach ab und multitoucch kann man dann vergessen. Was auch noch komisch ist, ist dass der treiber wohl als letztes geladen wird. Dadurch kann man noch nicht anfangen wenn der bildschirm schon geladen ist da man ja keine maus hat. Seltsam. mal schauen ob ich da was in der regestrierung ändern kann.

Für das touchpad
3 Sterne

Leistung:

Über die leistung kann man sich echt nicht beklagen. Der Laptop fährt in 32 Sekunden hoch (10 bis zum startbildschirm aber der touchpadtreiber fehlt noch..). Dann kann es sofort losgehen der prozessor ist sehr schnell, internetexplorer öffnet in 1,2 sekunden, OpenOffice ® in 0.6 sek, der arbeitsplatz in 0,2. Auch bei 6 oder 7 anwendungen gleichzeitig keine Leistungseinbusen, da die 8gb arbeitspeicher hier ihren dienst tun. Auch wenn nebenher ein update läuft so gut wie keine ruckler! Die Grafikkarte konnte ich bisher nicht testen da ich keine aktuellen spiele besitze.

Für die wo es interressiert hier der windows Leistungsindex:

Prozessor 7,2
Arbeitsspeicher 7,5 Gesamt: 5,8
Grafik (Intern) 5,8
Grafik (Spiele) 6,6
Primäre Festplatte 5,9

Da während des normalen Arbeitens keine starke Grafik benötigt wird ist das zu verschmerzen. Doch die Festplatte bremst natürlich. Deshalb kommt bei mir bald eine samsung ssd, allerdings wird das umtauschen etwas kompliziert da es keinerlei wartungsklappen gibt.

Für die Leistung 5 Sterne

Konnektivität:

Das verbinden mit einem Wlan funktionierte ohne Probleme. Auch LAN einwandfrei.

5 Sterne

Wärmeentwicklung und Lüfter:

Der Lüfter ist beim normalen arbeiten mit office oder Internetexplorer sehr ruhig, man hört ihn nicht. Nur wenn ein update läuft oder etwas geladen wird hört man ihn, dann allerdings in einem ruhigen raum schon gut. Allerdings ist er nicht nervig. Und auch beim Filmeschauen stört er nicht.
Die wärmeentwicklung hält sich auch in grenzen, aber man spürt den laptop doch sehr deutlich auf dem schoß. Fast nie jedoch unangenehm. Nur sollte man den Laptop nie in die pralle Sonne stellen da sich das Schwarz sehr aufheizt.

4 Sterne

Akkuleistung:

Von meinem letzen laptop war ich eine akkuleistung von 2 œ Stunden gewohnt, weshalb dieser hier mit fünf ausreichend dimensioniert ist. Für mich persönlich mehr als genug.

4 Sterne

Fazit:
Für mich ist der Laptop wie geschaffen. Von dem genialen display über die funktionierende tastatur, die tolle leistung, das flache design und die gute verarbeitung (bis auf den mangel) ist es sehr gut für den anspruchsvollen alltag und auch das gelegentliche mitnehmen ist dank des akkus gut möglich. Einzig das touchpad ist etwas ärgerlich, aber auch daran wird man sich gewöhnen.

Die Gesamtbewertung: 4,2 Sterne

Ich hoffe ich konnte ihnen bei der kaufsentscheidung weiterhelfen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
Da es bereits genügend Rezensionen zu diesem Artikel gibt, werde ich mich kurz fassen und nicht genauer auf die technischen Details eingehen.
Bis jetzt bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden, es ist auffallend flach und sehr schick im Design. Außerdem ist es meiner Meinung nach nicht allzu schwer (im Vergleich mit meinem Vorgängergerät). Das Full HD-Display ist fantastisch und besonders beim längeren Lesen oder bearbeiten von Dokumenten ein echter Vorteil. Das fehlende Laufwerk ist für mich kein Kritikpunkt, da die meiste Software mittlerweile ohnehin ohne CD auskommt und als Download verfügbar ist.
Die Akkulaufzeit liegt weit über meiner Erwartung, selbst nach stundenlangem surfen im Internet oder Erledigen von Büroarbeit macht der Akku nicht schlapp. Die beleuchtete Tastatur sieht sehr gut aus und ist beim Einsatz im Dunkeln ein echter Vorteil.
Auch wenn ich selten Computerspiele spiele, habe ich doch das ein- oder andere Installiert und nachdem Anno 2070 auf hohen Einstellungen und bei maximaler Auflösung flüssig läuft, bin ich mehr als zufrieden damit.
Auch gegen Windows 8 habe ich keine Einwände. Wer darüber meckert, hat sich wohl nur nicht richtig damit befasst, ich finde es äußerst praktisch, wenn es darum geht Mails zu lesen, mein Studium zu organisieren oder einfach mit Nachrichten-Apps etc. auf dem Laufenden zu bleiben.
Eine Empfehlung würde ich für potentielle Käufer aussprechen, nämlich die Benutzung einer (Funk-)Maus. zwar ist das integrierte Mauspad nicht schlecht und auch zum Scrollen, Vergrößern, etc geeignet, allerdings scrollt man sich durch die hohe Auflösung dumm und dämlich.

Wenn ich eine Sache am Gerät ändern könnte, wäre das die Position des On/Off-Knopfs. Dieser ist auf linken Seite angebracht, direkt neben dem USB-Anschluss. Wenn man ein USB-Gerät einsteckt oder den Computer ein Stück verrutschen möchte, muss man immer aufpassen, dass man ihn nicht versehentlich drückt, ist mir aber bisher nur einmal passiert. Das ist allerdings Meckern auf hohem Niveau und kein Grund für einen Stern Abzug.

Alles in Allem kann ich das Gerät nur empfehlen, für Interessenten, die weniger Geld ausgeben wollen, oder schlicht weniger Leistung brauchen, gibt es ja genügend andere Konfigurationen nur mit Integrierter Grafik oder mit Intel Core i5 etc. Aber alleine wegen der flachen Bauform und dem sehr guten Display würde ich das Gerät wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Hallo,

ich suchte ein ordentliches Arbeitsnotebook, welches aber nicht wie ein Klotz aussieht. Dieses gekauft und nun vollkommen zufrieden. Habe mir gleich noch eine mSata SSD eingebaut, leider musste ich feststellen, dass auch eine normale Sata SSD reinpassen würde, da nachdem man die 17 Schrauben ab hat und das Gehäuse geöffnet hat leigt die 500Gb HDD griffbereit zum Austausch vor.. ich dachte diese sei fest verbaut bzw schwierig aus dem Notebook zu entfernen, dies ist aber nicht der Fall. Wer Windows 7 installieren will muss im Bios noch ein paar Einstellungen vornehmen sonst startet die Installation nicht bzw die mSata kann nicht bespielt werden. Über die restlichen Eigenschaften wurde schon mehrfach berichtet von daher schreibe ich nichts dazu. Klar ist der Lüfter ab und zu an aber zu alten Notebooks kein Vergleich

Gruß
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Die Beschreibung sagt ja schon das meiste, deshalb hier ein paar weniger offensichtliche Punkte:
+ mattes Display! (Helligkeit OK)
+ leise
+ kühl
+ beleuchtete Tastatur
+ Dolby Sound ist wirklich *überragend* für einen Laptop
+/- GraKa hat 4GB (!) V-RAM, ist aber nicht soo schnell...
- keine SSD-Option und Festplatte kann nur durch komplettes entfernen der Bodenplatte getauscht werden
- keine LED für HDD-Zugriff
- Ein/Aus-Schalter so angebracht, dass man beim entfernen eines USB-Stick das Gerät gerne mal ausschaltet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Ausnahmsweise mal nicht bei Amazon bestellt, sondern by Cyberp***
Wurde direkt wieder eingepackt und zurück geschickt. Ich habe das Problem mit dem Display und möchte
andere vor Schaden schützen!

BITTE PASST BEIM ABZIEHEN DER SCHUTZFOLIE AUF!

Der Displayrahmen ist nur geklickt. Zieht man zu doll an der Folie, dann rutschen die "Klickelemente" im Rahmen von Ihrer
Position und im schlimmsten Fall kann ein dort eingearbeitetes Kabel leicht verrutschen, was dazu führt, dass
man ein Spaltmass erzeugt, dass man nicht mehr schönreden kann. Auch eine Reperatur ist dann nicht mehr ohne Garantieverlust
möglich. Ich könnte mich in den A**** beissen, dass ich da einfach so rumgefuchtelt habe, aber man geht ja auch nicht von solch einer schlechten Konstruktion aus. Werde beim zweiten Versuch besser aufpassen.

Ansonsten ein Top Gerät. Ausser das Toughpdad.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Meiner Meinung nach hat dieses Notebook ein perfektes Preis/Leistungs-Verhältnis. Man bekommt einen schnellen i-7 Prozessor (leider nur der dritten Generation, aber ich konnte nicht mehr warten), schnellen Ram, einen sehr guten Bildschirm und das Gehäuse ist einfach sehr ordentlich verarbeitet.

Der Bildschirm ist so hell, dass man auch gut draußen in der Sonne daran arbeiten kann (dank mattem Display). Das findet man ja ansonsten fast gar nicht mehr.

Wie die Performance bei Windows 8 ist kann ich nicht sagen da ich als erstes die eingebaute Festplatte gegen eine SSD eingetauscht habe. Der Umbau ging sehr leicht und problemlos, es musste nur die Unterseite aufgeschraubt werden, nicht wie bei anderen Modellen üblich die Tastatur entfernt werden. Durch die SSD hat das Notebook noch einiges an Geschwindigkeit gewonnen, Windows 7 Professional braucht so nur noch etwa 5 Sekunden um bis in den Anmeldebildschirm zu kommen (NICHT aus dem Standby!).

Gespielt habe ich bisher nur sehr wenig, nur ein bisschen Diablo 3 und Skyrim. Das ging aber problemlos auf der höchsten Stufe.

Alles in allem also ein sehr gutes Notebook, klare Kaufempfehlung.
55 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Exzellenter Bildschirm, gute Ergonomik, deutliche Verbesserung zum Vorgändermodell, neues Oberflächenmaterial, bessere Tastatur;
Windows 8 gewöhnungsbedürftig aber insgesamt ein guter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)