Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
13
4,8 von 5 Sternen
LEGO Star Wars 10240 - Red Five X-wing Starfighter
Preis:398,98 €+ Versandkostenfrei

TOP 500 REZENSENTam 11. Januar 2015
Zuallererst: Wie von fast allen LEGO-Modellen mit "Star Wars"-Hintergrund bin ich im Prinzip auch von der UCS-Variante des X-Wing überwiegend einfach nur begeistert. Das beginnt bei dem insgesamt nicht zu anspruchsvollen Aufbau, der zwar sicher seine 3-4 Stunden in Anspruch nimmt, aber dabei schön die Vorfreude auf das fertige Modell anspricht und mit cleveren technischen Lösungen aufwarten kann, über die man auch als Jahrzehnte lang treuer Sammler und Fan manchmal nur staunen kann. Dazu gesellt sich der Umstand, das bis auf die Klappmechanik der Flügel keinerlei große "Stolpersteine" beim Aufbau zu erwarten sind und selbst der genannte eher ungeübte Kinderfinger vor eine eher moderat bewältigbare Herausforderung stellt.

Das fertige Modell ist von imposanter Größe und überzeugt durch seine unglaublichen Details. Auch zum Bespielen ist es dabei durchaus geeignet, auch wenn das natürlich nicht das Haupteinsatzgebiet des fertigen Fliegers ist - wenngleich ich es immer etwas schade finde, wenn LEGO nur zum Bestaunen herumsteht, was ja aber jedem selbst überlassen ist.

Ein großes Ärgernis, welches letztlich auch für einen Stern Abzug in der Gesamtwertung sorgt, sind diesmal aber in besonderem Maße die beigelegten Aufkleber. Ich war erst ein wenig verwundert, dass von der Cockpit-Scheiben-Beklebung gleich zwei Bögen beilagen (normalerweise ist man da bei LEGO ja etwas sparsamer), aber die elendige Vollbeklebung (!!!) der Cockpit-Scheibe, die großflächig von allen Seiten des Teiles erfolgt, macht diesen Umstand vermutlich mehr als nötig. Es ist für mich ein Rätsel, warum man in diesen Preisregionen nicht in der Lage ist, eine bedruckte Scheibe beizulegen, die beim Kunden nicht für stundenlanges Geklebe, Ärgern, Abziehen, Neuausrichten, Kleben, nochmal Ärgern, andere Stelle angehen und das Klebe-und-Ärger-Spiel nochmal von vorne starten sorgt. Bei den kleineren Modellen (z.B. sämtlichen TIE-Fightern oder aber auch dem Jedi-Abfangjäger) geht das zu einem wesentlich günstigeren Preis doch auch, wenngleich man hier auch zugestehen muss, dass diese Sets natürlich in höheren Stückzahlen produziert werden. Im LEGO-"Premium"-Bereich, und in diesen ordne ich das vorliegende Set mit ein, wirkt das lieblos und billig.

Sei es drum, für die im Schnitt aufgerufenen knapp 200 Euro ist das Set, trotz aller Ärgernisse rund um die Scheibenbeklebung, natürlich trotzdem eine absolute Empfehlung und sollte jeden Fan mehr als zufrieden stellen. Ich hoffe aber, dass man sich bei LEGO langsam mal ein paar Gedanken rund um die großflächige Beklebung irgendwelcher Scheibenelemente macht, denn so viel mehr kann es im Schnitt doch nicht kosten, das oben beschriebene Manko zu beseitigen.
review image
55 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Ich habe in meiner Sammlung schon das ein oder andere Modell, welches mich aufgrund seiner Größe und seinem Reichtum an Details verblüfft hat. Doch der 10240 Red Five X-Wing von Lego Star Wars setzt die Messlatte nochmal etwas höher. Mit einer Länge von 52cm und einer Spannweite von 47cm ist in diesem Set das größte aller X-Wing Modelle von Lego enthalten. Aufgrund dieser Größe war es auch möglich, so viele genaue Details einzubauen, sodass dieser X-Wing seinem Original aus den Filmen praktisch 1:1 nachempfunden ist. Der komplette Bausatz wird in einer schön gestalteten Schachtel von Lego geliefert, welche insgesamt 10 nummerierte Tütchen mit allen Teilen enthält. Dank den 3 Bauanleitungen lässt sich dieses Prachtstück nun Stück für Stück zusammen setzen. Der X-Wing ist in mehrer Baugruppen unterteilt, welche sich dann mit den Steinchen aus den jeweiligen Tütchen zusammen bauen lassen. So entstehen Stück für Stück die einzelnen Elemente des Jets, welche man dann nur noch zusammenstecken muss. Etwas schade ist die Tatsache, dass bei diesem Modell auf Sticker gesetzt wurde anstatt auf einen hochwertigeren Druck der bestimmten Teile. So muss beispielsweise die gesamte Kuppel des Cockpits beklebt werden, was sicher dem ein oder anderen mehr Nerven kosten wird als der eigentliche Zusammenbau. Glücklicherweise liegen dem Set Ersatzsticker bei, falls beim Cockpit etwas schief geht. Wer großen Wert auf Minifiguren legt, wird bei diesem Set etwas enttäuscht sein, da hier nur ein R2-D2 enthalten ist. Dieser fügt sich dafür hervorragend in das Modell mit ein. Für stabilen Halt sorgt ein ebenfalls enthaltener Standfuß, welcher auch zusammen gebaut werden muss und mit einer kleinen Tafel versehen ist, auf der sich alle technischen Infos zum Flieger finden lassen. Preislich liegt der Jet im etwas höheren Niveau, ich kann allerdings sagen dass es sich durchaus lohnt, sich etwas umzuschauen und Preise zu vergleichen.

Alles in allem kann ich Lego für dieses Set nur beglückwünschen, wirklich tolle Arbeit die hier geleistet wurde. Bereue den Kauf in keinster Weise. Klare Empfehlung für alle Star Wars und Lego-Fans.

LG, Mario ;)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Ich bin jenseits der angegeben 16(+), hatte das letzte Mal Lego vor ca 15 Jahren in der Hand. Ich habe neulich die Star Wars Filme im TV gesehen und war wieder - wie zu Jugendzeiten, fasziniert. Den "Red 5" x-wing im Film fand ich schon immer toll.... und wie auch immer, bin ich auf dieses Lego-Modell gestoßen. Als Kind träumte ich davon, den xwing mit Legosteinen zu bauen. Damals gab es ihn noch nicht. und Man(n) soll ja seine Träume verwirklichen;) Jetzt hatte ich die Möglichkeit. Zugegeben, meine Partnerin hat erst mal die Hände über den Kopf geschlagen.... und es gab einige Diskussionen a la "Lego? du bist erwachsen". Nun gut, ... ich konnte sie dann anhand einiger Beispiele davon überzeugen, dass es nun mal auch Lego für Erwachsene gibt..... und seien wir doch mal ehrlich: Klar stutzt man erst mal, wenn ein Mann an Lego interessiert ist. Aber ist das nichts anderes als "Basteln, Stricken oder Malen" für (nicht nur) das weibliche Geschlecht?

Letztlich habe ich den Lego 10249 x-wing gekauft, ich "durfte";-) ihn sogar auf dem Esszimmertisch bauen und meiner besseren Hälfte hat es ebenfalls Spaß gemacht, einige wenige Teile zusammenzubauen:).
Nun ist er fertig und
.... ach, eiNfach klasse, das "ultimate Collector's series"(ucs)-Set. :)))

Ich habe etwa drei Abende a ca 2-3 Stunden gebraucht, um die die 1.559 Teile zusammenzufügen. Es ist wirklich faszinierend, mit welchem Detail Lego den w-wing kreiert hat. Bevor ich den X-Wing baute dachte ich, dass einige Teile schon fertig von Lego geliefert würden, bspw.. die Antriebsdüsen oder die T-Form in den Triebwerken... aber es muss wirklich (fast alles) zusammengebaut werden - beeindruckend, was dabei herauskommt.
Dazu der R2D2:)

Natürlich hat auch dieses Modell einige, wenige Schwächen. Vielfach kritisiert wurden die Aufkleber. Aber ganz ehrlich: so viele liegen gar nicht bei und die Kleber für das Cockpit habe ich - überraschenderweise...- auf Anhieb gerade und blasenfrei zum Kleben gebracht. Wer vorsichtig an die Sache herangeht, etwas fingerfertig ist und Erfahrung damit hat, Displayfolien auf seinem Handy anzubringen, sollte es ebenfalls schaffen. Ich habe auch schon Modelle ohne Cockpitaufkleber gesehen, sieht ebenfalls gut aus.

Der Flügelklappmechanismus ist einfach nur genial gemacht - wüsste nicht, was Lego da verbessern könnte. Viel besser als beim Vorgängermodell. Vielleicht hätte man noch einen Piloten dazulegen können. Dazu muss man sagen, dass der Maßstab nicht ganz zu den Legofiguren passt - das Schiff ist einfach riesig.

Schön finde ich auch die Ladeluke am Rumpf des Schiffes,die Sich sogar öffnen lässt - ein weiteres, nettes Detail, dass ich vor dem Bau nicht kannte.

Zusammengefasst finde ich: Wer Star Wars mag und etwas mit Lego anfangen kann, kommt kaum an diesem Sammler-Schiff nicht vorbei.

wie sagte mal ein Prof von mir (auch, wenn der Spruch blöd klingt...): Das Kind im Manne bleibt immer in ihm, bei der Frau ... ;) na ja.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 16. Dezember 2014
Das ist auch wieder so ein Set bei dem ich erst Bedenken hatte, hauptsächlich wegen dem unsäglichen Cockpitkanzel-Aufkleber. Da es dann bei der "may the Fourth be with you"-Aktion im Mai auf der Lego-HP für 170,-- angeboten wurde und ich auch noch Punkte einlösen konnte, habe ich kurzerhand zugeschlagen und es noch keine Sekunde bereut.

Das Modell ist bedeutend gelungener als sein alter UCS-Vorgänger, die Lego-Designer haben hier eindeutig neue Maßstäbe gesetzt.
Natürlich wären mir auch bedruckte Steine lieber gewesen, aber deswegen auf diesen traumhaften X-Wing verzichten? Kein Gedanke!
Fahrgestell gibts keines, dafür einen schönen Ständer auf dem der X-Wing absolut umwerfend aussieht.
Man kann ihn auf dem Ständer auch im 45°-Steigflug präsentieren (einfach nur nach hinten kippen), dann wirkt er noch dynamischer.
Die Mechanik für die X-Foils ist 10x besser gelöst als beim kleinen 9493. Der kleine X-Wing hat nur popelige Gummiringe zu bieten, dagegen gibt es beim großen Bruder ausgefuchste, haltbare und solide Lego-Technic. Die Betätigung für die Flügel ist auch viel eleganter
und besser integriert als beim kleinen X-Wing.

Das ärgerliche Problem mit dem Kanzel-Aufkleber konnte ich dank dem Supertipp mit Skalpell und Lineal lösen, nun sieht er wirklich toll aus und viel besser als ganz ohne Aufkleber.
Ich habe schon X-Wing gesehen bei denen man dummerweise den Aufkleber gemäß Anleitung aufgezogen hat. Sieht richtig übel aus, das verdirbt das ganze Modell. Wer schon mal auf ein Smartphone eine Displayschutzfolie gezogen hat weiß wie tricky das sein kann. Und beim X-Wing sieht das nicht nur wegen der Luftblasen unmöglich aus aus, die ganze Verglasung wirkt dadurch leicht milchig und trübe. Wie gewollt und nicht gekonnt.

Thema Pilotenfigur: ich habe mich auch zuerst geärgert, dann aber mal spasseshalber den Luke vom Kinder-X-Wing 9493 in den 10240 gesetzt. Das geht überhaupt nicht weil der 10240 ja in einem viel größeren Maßstab konstruiert wurde, dadurch passen die Minifiguren natürlich nicht mehr dazu. Luke wirkt im 10240 wie ein Zwerg, sieht völlig lächerlich aus in dem Pilotensitz.
Dafür hat man es beim 10240 dank der Größe glücklicherweise geschafft R2D2 endlich korrekt, nämlich quer und nicht längs wie beim 9493 zu plazieren. Sehr schön!

Wer noch keinen 10240 hat sollte sich beeilen, billiger wirds nicht mehr.
Ein Glanzstück in jeder Sammlung. Eindeutige Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
Endlich ist er da, der neue UCS-X-Wing. Wer den alten verpasst hat und ein bisschen zu wenig Kleingeld zur Verfügung hat, um sich auf dem freien Markt ein Restexemplar zu besorgen, darf sich jetzt an der Neuauflage versuchen, die nicht nur mehr Teile aufweist, sondern dem Film-Vorbild auch deutlich näher kommt.

Positiv ist natürlich das Design. Gegen diesen Detailreichtum kann die kleinere und kindgerechtere Variante des X-Wing natürlich komplett einpacken. Aufgrund der schieren Größe wurde die Mechanik der Flügel nicht mit einem Gummiband versehen; für den entsprechenden Gegendruck beim Ausfahren sorgen hier die von den Technic-Modellen bekannten gefederten Stoßdämpfer. Das wirkt professioneller und funktioniert tadellos. Es gibt eine Handvoll neuer Teile, was den Sammler ja stets erfreut. Der Aufbau ist ähnlich wie beim UCS-R2D2 gegliedert, d.h. die einzelnen Baugruppen sind auf 10 Tütchen aufgeteilt, die sukzessive verbaut werden, so dass ein Teilechaos wie beim Imperial Shuttle vermieden wurde. Die Suchzeit wird somit auf ein Minimum reduziert, man kann die 1560 Teile in wenigen Stunden zusammenfügen. Und am Ende steht wirklich ein Klotz vor einem, den man gar nicht lange genug bewundern kann.

Nun zum Negativen: Der X-Wing steht zwar recht sicher auf seinem Stativ, dennoch wäre bei dieser Größe sicherlich auch noch ein Fahrwerk drin gewesen. Selbst beim R2D2 hat man ja ein wenig technischen Schnickschnack eingebaut, das hätte ich mir bei diesem Modell auch noch gewünscht.
Dann das ewige leidige Thema: Die Aufkleber! Ich benutze die schon lange nicht mehr, die Modelle sehen auch so gut aus. Klar, die UCS-Modelle werden in viel geringerer Zahl hergestellt als die Minifigure-Scale-Models, aber bei dem stolzen Preis hätte man ruhig mal ne Ladung bedruckter Cockpits herstellen können. Ich habe vollste Verständnis, wenn Kunden da einen Punkt in der Bewertung abziehen.

Nun ja, man kann nicht alles haben. Perfektion ist eben nur ein Grenzwert, kein erreichbarer Zustand.
44 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Fast delivery, the package, all the lego items and the manual + stickers were in excellent condition. Nice transaction, thanks.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Hallo Star Wars Fans!
Uns liegt die Neuauflage des T-65 X-Wing Starfighters vor!
1559 Einzelteile bescheren uns ein Ultimate Collectors Series Modell der Extraklasse!
Drei Aufbauanleitungen führen uns durch die Montage eines aufregenden UCS-Modells,welches am Ende Details,gleich der
Filmvorlage,in ungekannter Weise preis gibt.
Ich selbst besitze den B-Wing 10227 in der UCS-Auflage und kann vergleichend sagen,dass der uns vorliegende X-Wing,
selbst gegenüber diesem Modell,noch weitere Maßstäbe zu setzen vermag.
Die beiliegende Minifigur des R2-D2,findet sich,wenn auch vielleicht nicht im 100 prozentigem Maßstab,
hervorragend im fertigen Modell ein.Weitere Minifiguren liegen dem Set allerdings nicht bei.
Die Ausmaße des X-Wing belaufen sich auf eine Breite von ca. 47 cm und eine Länge von ca. 52 cm (lt. Verpackung).
Eine typisch, der UCS-Serie,am Ständer des Modells befindliche, Datenübersicht zum Original,liefert dem interessierten
Starwars Fan,wichtige technische Eckdaten zur Filmvorlage.
Der abgenutzte Charakter,der in Verwendung befindlichen Rebellenmaschinen der Filmreihe,spiegelt sich am Modell selbst,
durch Einsatz verschiedenster farbiger Steine wieder.Ob man allerdings die zwei am X-Wing befindlichen
Protonentorpedos,als Aufkleber hätte darstellen sollen,bleibt eine Geschmacksfrage.
Ich persönlich,hätte mir eine Lösung aus LEGO-Teilen gewünscht.Jedoch ist dies Kritik auf hohem Niveau.

Wo wir jedoch gerade bei dem Thema Aufkleber sind.
Insgesamt werden 15 Aufkleber an diesem Modell verarbeitet,was an sich im Falle von 11 jener Aufkleber
auch kein ernstes Problem darstellt.
Jedoch werden 4 von ihnen,zur Gestalltung der Cockpitverglasung benötigt.
Das werkseitig bedruckte LEGO-Steine um ein Vielfaches angenehmer wären steht natürlich ausser Frage.
Jedoch zwang mich noch kein LEGO-Modell es mit Lineal und Skalpell zu montieren =)

Eben jene Werkzeuge nutzte ich dazu, um diese 4 Aufkleber luftblasenfrei auf der Cockpitverglasung aufzubringen.
Ich schnitt die inneren Bereiche der Aufkleber einfach aus.Ein nicht gerade einfaches Unterfangen,aber das Ergebnis
spricht für sich.Warum die Aufkleber für eben diesen Einsatz in doppelter Ausführung dem Modell beiliegen,
kann sich an Hand der Brisanz jene aufzubringen,womöglich jeder selbst erklären.

Einen Vergleich zum vorangegangenen UCS X-Wing,kann ich allerdings nur aus Internetbegutachtungen ziehen,
da ich diesen selbst nicht besitze.
Nur soviel sei gesagt: Der neue X-Wing 10240 liefert uns mehr Teile und vor Allem,eine detailiertere Umsetzung insgesamt.
Abgesehen von dem,zur Zeit,weit aus günstigeren Startpreises,der meiner Meinung nach,schnell wieder Dimensionen
eines durchschnittlichen Monatsgehalts erreichen kann.

Trotz der Aufkleberkontroverse,stellt dieses Set für mich eine ware Offenbarung dar,ein Bausatz,den man haben muss!!!
Für Kinder zum Spielen,meiner Meinung nach,völlig ungeeignet ( zu groß,zu schwergewichtig,zu kompliziert im Aufbau ),
haben wir doch hier ein Modell der Extraklasse,für Sammler,für Star Wars Fans,für alle Diejenigen unter euch die eine
Herausforderung suchen mit wirklich tollem Ergebnis!
Fünf Sterne für eines meiner liebsten Stücke meiner Sammlung.
Viel Spaß mit dem T-65 X-Wing Starfighter 10240!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
es ist ohne übertreibung mit sicherheit einer der schönsten bausätze die es aus der starwars reihe von lego gibt...

ziemlich groß - also platz sollte dafür schon vorhanden sein
am liebsten würde ich ihn zerlegen und nochmal zusammenbaun

wieso aber dann nur 4 sterne ???

ich weiß nicht was firma lego da eingefallen ist...
sie machen einen xwingbausatz, fügen einen R2-D2 hinzu ABER KEINEN PILOTEN ?!?!?!?!?!?!?!!
das wäre wie das model vom millennium falken ohne han solo oder chewbacca

wir reden hier immerhin von einem bausatz von rund 200€
bei jedem raumschiff oder gleiter ist zumindest der pilot dabei - aber hier... fehlanzeige.

teilweise ist die zugabe von figuren mir bei lego so und so ein rätsel...
ich habe ebenfalls den A-WING - aber ich frage mich was neben dem piloten eine figur von han solo und admiral ackbar bei diesem bausatz verloren hat ?!?!?!?!

leider gibts die xwing piloten weder auf der HP von lego zum nachbestellen noch als einzelfiguren in den beiden shops in wien

bin mal gespannt wie lego auf mein mail zu diesem thema reagiert - möchte zumindest eine pilotenfigur haben
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Phänomenal tolles Modell, unglaublich schön, detailliert und mit vielen schicken Lösungen.
Habe das Modell ohne Eile in 6 Stunden aufgebaut, dank sehr guter Anleitung gelang das auch ohne große Mühe. Die Anleitung besteht aus drei Heften. In 10 Tüten befinden sich die Teile in Aufbaureihenfolge, sodass man schön Schritt für Schritt vorgehen kann, ohne lange Teile suchen zu müssen. Pro Tüte sind etwa 2-3 Suppenteller voller Teile enthalten, für jeden Schritt benötigt man etwa 30-40 Minuten, sodass man auch prima in Etappen bauen kann.

Im Endergebnis hat man das schönste Legomodell, das ich bisher gesehen habe.
Lediglich schade, dass keine Pilotenfigur dabei ist.

Es ist ziemlich groß und schwer. Man könnte zwar gerade noch damit spielen, aber auch mangels der Lande- und Abstellkufen wurde dieses Modell offenkundig für die Vitrine entworfen.

Definitiv das schönste Lego-Starwars-Modell, das mir bekannt ist, vielleicht nach dem großen (und schon lange vergriffenen) Millenium Falcon 10179, aber der ist ja auch nochmal eine ganze Liga größer und teurer - bzw. mittlerweile im Ebay kaum bezahlbar.

Wer Lego mag und Starwars-Fan ist (und etwas Platz zum Hinstellen hat) wird hiermit sicher sehr glücklich. :-)

Klare 5 Sterne für dieses UNGLAUBLICH schöne und durchdachte Modell des X-Wing.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2016
Der Verdsand fand im regulärem Zeitraum statt. Bei der Verpackung ewar ich ein wenig überrascht. Dachte da war schon jemand am Werk. Doch das zusammenbauen des X-Wing war ein Genuss und die Verpackung war vergessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)