find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2014
Launige Geschichten über New York, das ist kein Reiseführer, es gibt keine Empfehlungen, sondern lauter nette Storys zur Einstimmung einer New York Reise.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Hmm, ich kann die Begeisterung leider nicht teilen. Ich bin großer New York Fan und vielleicht gerade deshalb enttäuscht: Hier entsteht kein Insider-Gesamteindruck, sondern ein schmerzlich banal-subjektiver Flickenteppich. Seitenlang werden die Biographien von Zufallsbekanntschaften erzählt (nicht aus New York stammenden Bekanntschaften, nebenbei bemerkt), endlos lange Seiten geht es immer wieder um US-Sport, in langatmigen Details. Auch die Fingernägel der Autorin sind ausführlich thematisiert... Es hat was von einem Teenie-Tagebuch: "New York ist soo cool! Hier sind alle voll schööön und voll schiiiick - und ich hab schon mega viele coole Stars gesehen! Und ich geh immer zu Sportveranstaltungen, da gibt's voll die süßen Typen, hihihi! PS. Mein Nachbar ist auch voll der Schnuckel! Und mein Arzt ist cool, der fragt immer, ob mein Rücken noch weh tut. Aber es geht schon wieder!" Tja. Schön für die Autorin. Der Leser hingegen wurde streckenweise anscheinend vergessen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Als New York -Kennerin kann ich nur sagen: Ein Superbuch, das ich nicht wieder aus der Hand gelegt habe, witzig und spritzig geschrieben! Die Autorin hat eine sehr gute Beobachtungsgabe und schildert die Marotten der Amerikaner mit einem Augenzwinkern und großer Sympathie für dieselben.
Ich kann es auch als Lektüre für Leute empfehlen, die noch nicht im big apple waren!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Ich war schon selbst in Amerika und unter anderem auch im big apple, daher konnte ich mich gut in manche Situationen hineinversetzen. Hab das Buch in nur wenigen Tagen durchgelesen.
Es sollte mehr von solchen Büchern geben und ich hoffe das ich nochmal was von Ulrike von Bülow zu lesen bekommen.
Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Das Trickreiche an diesem Buch ist, dass man vordergründig leicht und pointiert geschriebene Geschichten aus dem Leben einer Neu-New-Yorkerin liest. In Wahrheit lernt man aber ganz viel über Amerika und seine Kultur. Die Journalistin Ulrike von Bülow (nicht mit Loriot verwandt) beschreibt die Schrullen der Amis, schaut aber nicht von oben auf sie herab. Sie nimmt den Leser an die Hand und erkundet gemeinsam mit ihm den Big Apple, vom Ground Zero und dem Madison Square Garden über versteckte Bars und Promi-Treffpunkte bis zur samstäglichen Nagelpflege. Und am Ende wird's noch ganz rührend. Ein Muss vor jedem New-York-Trip. Auch zu empfehlen anstelle eines solchen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Das Buch macht Spaß und gibt jedem New York Interessierten einen tollen Einblick in die Schrulligkeiten der Big Apple Bewohner. Wenn man traurig ist, dass ein Buch vorbei ist, hat es alles erreicht, was man erwarten kann. Top-Empfehlung als Geschenk, Zwischendurch-Lektüre oder Reisevorbereitung...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Das ist ein wunderbares Buch. Die Autorin portraitiert mit großer Begeisterung New York City und insbesondere die New Yorker mit all ihren Eigenheiten und Schrullen. Man staunt und schmunzelt über die seltsamen Regeln bei „Dating“, die durchgeknallten Stars der Profi-Ligen, die „baby voice disease“ der Amerikanerinnen und besonders über die unerwartet vielen No-Gos des alltäglichen Lebens im Land der angeblich unbegrenzten Möglichkeiten. All das wird so charmant geschildert, dass aus jeder Zeile die Zuneigung der Autorin zu dieser Stadt und ihren Menschen deutlich wird. Der Erzählstil ist locker und witzig, einfach super! Selbst bei Themen, die mich noch nie interessierten (Football, Baseball, Nagelstudio), blieb die Lust am Weiterlesen. Und am Ende hat man das Gefühl, doch irgendwie dabei gewesen zu sein. Die Kapitel über den 11. September und Ground Zero oder Hurrican „Sandy“ und die große Hilfsbereitschaft der New Yorker sind echt anrührend.

Insgesamt schaut die Autorin mit wachen Augen und viel Herz auf diese außergewöhnliche Stadt und ihre Bewohner und ermöglicht dem Leser einen differenzierten, aber auch sehr persönlichen und emotionalen Blick unter die Schale des „Big Apple“.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Gelungene Mischung aus kurzen Geschichten und Alltagssituationen in dieser spannenden Stadt. Macht Lust auf einen Besuch! Sehr kurzweilig zu lesen, auch interessant für Leute, die diese Stadt nicht kennen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Genau solche Bücher liebe ich! Ulrike von Bülow beschreibt Ihre Auswanderung bzw. die ersten Jahre nach der Auswandung in den Big Apple. Was macht den Reiz dieser Stadt aus? Woran müssen wir Deutsche uns erst gewöhnen bzw. was läuft hier anders? Sehr schön geschrieben, leicht zu lesen, ideale Sommerlektüre!
Gerne mehr davon!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2016
Ein tolles Buch. Ich habe es vor unserer USA Reise verschlungen und konnte mich vorab schon mal nach New York träumen. Schön finde ich, dass es keine ausgedachte Geschichte ist. Man ist sehr schnell drin und will wissen wie es weiter geht. Und obwohl es kein Roman ist gibt es ein happy end. Besser geht's nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)