Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 30. Dezember 2013
"Ein Pferd für's Leben" hält leider nicht, was er verspricht.

Zunächst einmal ist die Kurzbeschreibung des Films nicht korrekt. Nicht die Hausärztin erzählt Shannon, dass ihre Mutter noch lebt, sondern der beste Freund ihres Vaters beichtet dies der Krankenhauspsychologin.
Shannon macht sich nicht auf den Weg, ihre Mutter zu finden, sondern eben diese Krankenhauspsychologin ruft bei ihrer Mutter an, welche dann kommt, um Shannon abzuholen.
Pferdetrainer Max kommt erst im letzten drittel des Films vor, seine Rolle ist eigentlich eher unbedeutend.
Die Liebe zu Pferden erkennt Shannon nicht erst mit ihrer Mutter, sondern bereits zuvor durch ihren Vater.
"Sie gewinnt immer mehr Wettbewerbe" ist viel zu hoch gegriffen - im Film wird lediglich ein Rennen gezeigt.
Soviel also zur Kurzbeschreibung - wer hat die eigentlich verfasst? Hat derjenige denselben Film gesehen wie ich?

Der eigentliche Film bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Durch die Zeitsprünge hat man das Gefühl, die wirklich interessanten Momente des Films zu verpassen. Viele Fragen bleiben ungeklärt. Die Charaktere bleiben gesichtslos; werden überhaupt nicht vorgestellt.
Die Konkurrenz zu Prescott beispielsweise bleibt unerläutert, ebenso, warum der Pferdetrainer Max in die Rivalität involviert ist und warum dieser jetzt alkoholabhängig zu sein scheint.
Die nette Frau neben Prescott - ist das seine junge Freundin? Man weiß es nicht.
Shannon selbst ist ebenfalls ein Charakter ohne viel Tiefe. Auf einmal ist sie mit einem Jungen zusammen, man weiß gar nicht, wie das kommen konnte.
Dazu kommt eine ganze Menge Gefühlsduselei, untermalt mit kitschiger Musik. Außerdem werden bestimmte Dialoge nach dem Motto "sie geht für dich durchs Feuer" und "glaub an euch" eingespielt - man fühlt sich von so viel Kitsch erschlagen.

Und noch etwas für Leute vom Fach: Ich wusste gar nicht, dass man auch mit einem Sulki umgehen kann, wenn man reiten kann. Und warum das Pferd auf einmal totkrank war, soll mir doch bitte auch mal einer erklären - den Zusammenhang habe ich nämlich auch nicht verstanden.

Alles in allem kann man nur sagen: Selbst für Pferdeliebhaber nicht zu ertragen! Es muss eben doch nicht jede wahre Geschichte verfilmt werden. FINGER WEG!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. August 2016
Ein sehenswerter Film für alle "Pferdeliebhaber" und auch für alle die einfach mal nen schönen Familienfilm sehen wollen. Den müssen Sie gesehen haben. Sehr gute Handlung. Absolut super schön gemacht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2017
Das war ein Geschenk, und der Beschenkte hat sich bisher noch nicht beschwert, also muss wohl alles bestens sein und weiter zu empfehlen :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2016
Meine 8 Jährige Tochter hat diesen Film gerne gesehen

Hat ein wenig gedauert bis die Pferde erschienen, aber dann hat es sich gelohnt

Star Besetzung ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. April 2014
... wieder mal ein Pferdefilm der besseren Sorte - in der Beschreibung steht um was es geht - wer gute Unterhaltung schätzt wird den Kauf nicht bereuen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2014
Sehr schoen und super spannend, da ich Pferde sehr liebe und diese Geschichten auch für
kleine Kinder geeignet sind. Toll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Nix besonderes aber trotzdem irgendwie schön.
Ich kaufe diese Filme für meine Töchter 11 und 8,
sie sind absolute Pferdenarren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2014
sehr schöner Film um ein Trabrennpferd das nur für seine neue Besitzerin laufen und siegen will .. geht ans Herz ..
absolut zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Januar 2014
Wer wie ich ein Fan von Claire Forlani ist, ist der Film ein Muss.
Für Alle die Fans von Trabern sind, ist dieser Film auch interessant.
Ein Film für die ganze Familie
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2014
Meine Tochter mochte den Film, er ist nicht hollywood - reif, aber ich denke man kann ihn sich als Familie anschauen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken