Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

  • Live
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
11
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,69 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Mai 2017
Endlich habe ich mir das Album als CD gekauft. Vor vielen Jahren hatte ich es noch auf Vinyl. Als ich die LP's und meinen Plattenspieler abgeschafft habe, fehlte mir dieses Album echt. Technisch gute Qualität. Die CD ist etwas zusammengestückelt aus verschiedenen Konzerten. daher stlistisch etwas wilde Brüche. Aber die einzelnen Stücke sind einfach brilliant. Macht einfach Spass nach vielen Jahren wieder zu hören, wie gut FM live waren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2001
Das Live-Doppelalbum besticht mit einem authentischen Sound und wer die aufgezeichnete Tournee damals Anfang der Achziger miterleben durfte (ich sah die Band im Reitstadion München-Daglfing) dem laufen beim Anhören heute noch Schauer über den Rücken. Einmalig die vorliegende Version des Klassikers Rhiannon, hier schreit sich Stevie Nicks im Mittelteil die Seele aus dem Leib, man kann den Enthusiasmus förmlich spü ren. Zusätzlich gibts 3 Studiotracks , darunter das wunderschöne Midtempo Stück Fireflies sowie das von Christine Mc Vie verfasste, an die Beach Boys erinnernde Farmers Daughter. Empfehlung aus 2001: Stevie Nicks-Trouble in Shangri-La. !!!!!!!
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Oktober 2016
Fleetwood Mac gehört für mich zu einer der interessantesten, ja schillernden Bands der Pop- und Rockgeschichte. Wenn man es genau betrachtet, dann muss sogar gesagt werden, dass sie auch ihre Meriten im Bereich der Blues haben, denn dort liegen zweifelsohne ihre Wurzeln.
1967 gründete Peter Green gemeinsam mit Mick Fleetwood und Bob Brunning „Peter Green's Fleetwood Mac“. 1970 ging Green in der legendären Langhans-Obermaier-Kommune auf einen LSD-Trip, von dem er nie zurückkommen sollte, wie Green selbst sagte. Es folgte eine Schaffens- und Identitätskrise. In dieser Phase siedelte FM nach Kalifornien um und wandte sich dem Blues ab und entspannten Rockvariationen zu. Ein Quantensprung ereignete sich 1975. War bis dato Christine McVie für die Abteilung Kreativität verantwortlich, so kamen jetzt Lindsey Buckingham und Stevie Nicks hinzu. Die Band erfand sich abermals neu, die LP „Rumours“ katapultierte sie in einen Rock/Pop Olymp ungeahnten Ausmaßes. Nach drei wirklich fantastischen Longplayern; „Fleetwood Mac“, „Rumours“ und „Tusk“ erschien, damals eigentlich schon als erwartet und unweigerlich angesehen, das Live-Album 1980. Das damalige (Gatefold) Doppelalbum beinhaltete 18 Songs. Darunter natürlich auch mit „Dreams“, „Go your own way“, „Never going back“, „Don't stop“ einige Perlen des legendären „Rumours“-Albums.
Für mich persönlich ist allerdings die Seite zwei der ersten Langspielplatte das Highlight dieser Livepressung. Nach einem schönen Klaviereinstieg intoniert die charismatische Sängerin Stevie Nicks „Sara“, sehr gefühlvoll, sehr ausdrucksstark. Danach folgt das neunminütige „Not that funny“. Nach einem ruhigen Einstieg geht es direkt sehr rockig in die Vollen. Ruppige, stakkato artige Gitarren. Nach knapp drei Minuten entwickelt sich ein Mittelteil mit einem äußerst fassettenreichen Gitarrenspiel, Schlagzeug-Improvisationen und einer schreien- und kreischenden Sangesstimme, der seinesgleichen suchen muss. Wunderbar auch, wie die Protagonisten wieder den Faden zur Headline finden und zum Trommelwirbel des Schlagzeugs den Song zum Abschluss bringen. Nach diesem aufwühlenden Song das „Never going back“ mit Akustik-Gitarre und dem folgenden „Landslide“ zu bringen, ist meines Erachtens gewagt und fantastisch zugleich. Dieser Quantensprung gelingt, das Publikum geht mit und folgt auch den ruhigeren Tönen. Wie gesagt, für mich ist dieser Teil das Highlight des Konzertes. Doch daneben hat die LP noch einiges mehr zu bieten. FM startete mit „Monday Morning“, eigentlich kein spektakulärer Song, doch für mich persönlich einer der schönsten FM-Tracks. Dann ist da auch noch die vierte Plattenseite auf der „I'm so afraid“ nochmals einen psychedelischen Ausflug wagt.
„Live“ beeindruckte mich bereits 1980 nachhaltig. Hieran hat sich bis heute nicht viel verändert. Überrascht bin ich auch von der recht guten Qualität der Aufnahmen und der guten Harmonie, wurden die 18 Stücke doch an den unterschiedlichsten Stationen der damaligen Tournee eingespielt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Abgesehen davon, dass ich absoluter Fleetwood Mac Fan bin, ich das Album tusk mitsprechen kann und Lindsay Buckingham trotz diverser begnadeter Vorgänger für einen der begnadesten Gitarristen halte, eine sehr sehr gute live cd. Insgesamt etwas ungeschliffener Sound, mörder Kick drum und ein Gitarrenmix, für den man den Begriff distortion noch erfinden müsste. Gut, das Stück tusk fehlt, die Song-Reihenfolge mag verwundern, aber trotzdem wird ein sauberer spannungsbogen aufgebaut. Auch muss diese Aufnahme auf Grund der songqualität den Vergleich zu den live-Cd's der tusk Deluxe Version nicht scheuen. Nun zu etwas völlig anderem: dem Inlay ist zu entnehmen, daß mehrere Stücke in Cleveland aufgenommen wurden. Schön. Außerdem finden wir einen umfangreichen wohl vollständigen tourneekalender mit so lustigen geographieschnitzern wie Zurich in Germany und Betzenburg Stadium in Frankfurt. Allerdings taucht in der ganzen Liste kein Cleveland auf. Ist das Zauberei? Sind meine erdkundekenntnisse auch unterirdisch? Oder wie? Ich weiß, ist für die Bewertung der cd völlig schnurz, wollte nur wissen, ob das noch jemandem aufgefallen ist und ob dieser jemand vielleicht ne Erklärung weiß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
Auch ich habe dieses Konzert damals in Müchen gesehen und war begeistert.Eines der besten Konzerte die gesehen habe.Erst dachte ich, dass Bob Marley, der vorher spielte, nicht zu toppen sei, aber ich habe mich getäuscht.Einziger Schwachpunkt war Oh Well, aber da waren die Schuhe von Peter Green einfach zu groß.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2009
Das "Live"-Album von Fleetwood Mac von 1980 mit ihrer langjährigen und wohl besten Besetzung (Buckingham/Fleetwood/McVie/McVie/Nicks) ist ein außergewöhnlicher Höhepunkt in der Geschichte der Band und der der Livemusik überhaupt. Großartiges Können gepaart mit Spielfreude ergibt ein Gänsehaut-Feeling. Für Fleetwood Mac-Fans ein Muss ist die Live-Scheibe auch allen zu empfehlen, die sich mit der Band noch nicht so auseinander gesetzt haben, aber auf wundervolle Live-Acts stehen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2011
ich kann den anderen rezensenten nicht zustimmen. wer fleetwood mac je in einem ihrer meist einzigartig guten konzerte erlebt hat, kann dieses hochgezüchtete, im studio ganz offensichtlich nachgearbeitete sterile produkt unmöglich als gut bezeichnen.
ich habe der veröffentlichung dieser platte entgegengefiebert - und war zu recht enttäuscht. alles auf youtube ist da besser, selbst wenn der sound manchmal zu wünschen übrig läßt.
völlig zurecht ein flop
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Edel diese CD, tolle Musiker ( beste Zusammensetzung ) einfach ein MUSS. Volle Spielfreude feine Stimmen. sehr Harmonisch. Preis auch OK.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2010
Ich habe mir 1980 die LP gekauft und war begeistert. Nun ist diese verkratzt, sodass es kein Hörgenuss mehr war.
Also mußte eine CD her. Diese Musik kann man immer wieder hören und wieder und wieder und wieder......
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Diese produkt hat mir sehr gut gefallen es passt mir nicht so viele wörter schreiben zu müssen schade - lasse mir ungern etwas vorschreiben
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
8,49 €
10,59 €
9,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken