Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2015
Hatte dieses Buch voller Freude bestellt, da mich der Titel sehr angesprochen hat.
Schon beim ersten schnellen Durchblättern wurde ich mächtig enttäuscht. Die Radkahrten zurTouren ist ein Witz, diese sind etwa 5x5 cm "groß". Einzelne Etappen überhaupt nicht erkennbar. Meiner Meinung nach zu viel Text dafür. Man hätte lieber eine grosse Radkahrte machen soll und den Inhalt mit stichpunktartige Info's.
ehrlich gesat, wollte ich diesem Buch keinen Stern geben. Dich Amazon besteht auf eine Sternvergabe.
Da greife ich lieber zu den normslen Radkahrten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
Lisa und Wilfried Bahnmüller sind selbst begeisterte Mountainbiker und haben es wohl geschafft, auch ihre eigenen Kinder vom Spaß am Gelände zu überzeugen. Jedenfalls hat man schon beim Stöbern des Buches Lust, die Touren auszuprobieren- am besten alle gleichzeitig. Bevor es auf Tour geht, hat Lisa Bahnmüller einige Tipps, wie schon zuhause der Gleichgewichtssinn der Ausflügler geschult werden kann, danach heißt es Helm auf, Proviant gepackt und losfahren.

Es gibt Touren für Anfänger (durch ebenes Gelände), Fortgeschrittene und Profis. Allerdings wird das nicht weiter kategorisiert oder erläutert, jeder muss selbst für sich entscheiden, in welche Gruppe das eigene Kind gehört. (Altersspanne: 6-14 Jahre). Geländetechnisch einfachere Touren führen eigentlich immer an spannenden Orten vorbei: dem Weltwald bei Kranzberg zum Beispiel (ein echter Geheimtipp), oder dem Beindlhof-Eisstand bei Steinbach, hergestellt aus hofeigener Milch der Familie Kniegel. Insgesamt gibt es 21 Routen, für jeden Schwierigkeitsgrad ungefähr gleichviele. Zwei Touren liegen im Norden von München, die anderen im Voralpenraum, vom Eibsee bis nach Ruhpolding. Das Besondere an diesem Buch: oft gehen die Beschreibungen über die Route hinaus und es werden auch Dinge abseits des Weges erklärt. Welche Bäume wachsen da? Wie heißen die Tiere des Berufsfalkners Paul Klima? Was passierte mit der Keltenstadt bei Fentbach?
Neben jeder Streckenbeschreibung befindet sich eine Karte (allerdings ist diese nicht sehr detailliert und dient nur der groben Orientierung – die Autorin empfiehlt deshalb Kompass-Wanderkarten mitzunehmen), daneben gibt es einen Infokasten über Schwierigkeit, Weglänge, Höhenmeter, Tourencharakter, Verkehrsanbindung, Einkehrmöglichkeiten. Achtung: die Dauer ist ohne Pausen angegeben, also lieber ein bisschen Zeit draufschlagen. Oft sind auch Abkürzungsmöglichkeiten beschrieben; immer gut, wenn sich erst während der Fahrt herausstellt, dass das Kind heute nicht ganz so fit ist, wie noch am letzten Wochenende!

Die Frage ist eigentlich nur: mit welcher Tour anfangen? Die auch für Kinder ansprechenden, und einen guten ersten Eindruck von der Strecke vermittelnden Fotos können bei der Entscheidung helfen!
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)