Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
8
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2013
Wie die zwei Vorgängerbände ist das vorliegende dritte Buch vom Anfang bis zum Ende spannend, ich musste es in einem Rutsch durchlesen. Und werde weiterlesen, sobald es weitergeht.

Nach den Ereignissen in Salem ist bereit ein Monat vergangen, Liam O'Shea hat immer noch nichts von sich hören lassen und Rylee macht sich langsam Sorgen, da sie nicht weiss, ob er die Rückwandlung vom Werwolf zum Menschen geschafft hat.
Währenddessen ist ihre Pflegeschwester, die Hexe Milly, definitiv aus ihrem Heim ausgezogen und Rylee erhält Erkenntnisse über sie, die äusserst erschreckend sind. Doch hat sie immer noch den Werwolfmenschen Alex, um den sie sich kümmert und der sie mit seinem kindlichen Wesen von der harten Wirklichkeit ablenkt.
Rylee erhält Besuch vom FBI-Agenten Valley, der ihre Hilfe als Tracker braucht, da in London krebskranke Kinder unauffindbar verschwinden. Ködern lässt sie sich damit, dass sie den schwerkranken Tracker Jack Feen kennenlernen darf.

Frau Mayer schafft es, aus einem altbekannten Thema etwas Neues zu schaffen, den Inhalt interessant und gut zu gestalten, die Charaktere nehmen einen gefangen, man fiebert mit, ärgert sich über die Bösen. Wobei nicht klar ist, wer denn die schlussendlich sein werden, alles ist zweischneidig, in Entwicklung begriffen, wir leben das Leben voller Achterbahnfahrten von Rylee mit. Anfänglich verhasste Gestalten werden liebenswert und umgekehrt- und das überzeugend. Und trotz des suggestiven Titels des Buches- immer noch ohne eine Szene Sex. Tolle Serie, die mit den Besten mithalten kann!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Spoiler Alert for the events in the previous two books in the Rylee Adamson-series. Although the individual cases are wrapped-up at the end of the particular book, each also contributes to a strong overall story-arc. So I recommend to start at "Priceless" and stop reading here, if you are new to the series.

Synopsis [by Goodreads.com]

“My name is Rylee, and I am a Tracker.”

When children go missing, and the Humans have no leads, I’m the one they call. I am their last hope in bringing home the lost ones. I salvage what they cannot.

The FBI wants me on their team. Bad enough that they are dangling bait they KNOW I can’t resist. The catch? It’s on the other side of the ocean.
And if I want what they’re offering, I have to help them with a salvage gone terribly, terribly wrong.

But this time, I have no back up. I have no Plan B. And I have no O’Shea.

Review

I keep fearing that this series or Rylee as the heroine, will somehow let me down, that Ms. Mayer eventually will disappoint me and the good can't go on forever... but: she has yet to do that. This UF-series, its heroine Rylee the immune tracker, its overall cast of characters and the colourful world-building, and last not leas the plot itself, really are high end. And just so you can evaluate that statement: high end for me are Kate Daniels, Mercy Thompson, October Daye and the like.

Since Rylee this time is lured into a job for the FBI and Interpol by the promise to meet the only other tracking still living, the world of the series is expanding. Because Rylee travels to London, doing her tracking there and meeting new people and supernatural species. And it's a marker of the continuity and quality of the world building that the airplane has to be specially equipped around Rylee to be able to continue functioning around a supernatural. Even the explanation of it makes sense [well, not in the strictly scientific, but a UF-novel kind of way].

Then there is Rylee: even if not all her choices turn out to be right or even good ones, they are based on reason, experience and knowledge. She knows her own abilities and is able to relate those to what the opponent can do. I like reading her inner monologues and reasoning. Yep, the snarky comments as well [internal and those thrown into other's faces].
The rest of the character cast is expanding, too, and the new characters add for one to the overall world building and secondly they enhance Rylee's personal and emotional world.

Good thing, too, that there are new allies, because I'm getting the impression that there is some huge adventure or better challenge for Rylee in store and I guess she could do with all the help she can get.
The information given to add to the overall story arc hint that way - and I'm exited, since I guess that this is going to be epic. Cool thing. One thing I'm already sure of is that Rylee will give them a run for their money.

One mild spoiler I can provide: Milly shows her true colours and O'Shea is still very much on the wild side of things, um, people.

As in the previous books, Rylee and friends solve the case at hand, London's weird supernaturals notwithstanding - and the case is, by the way, really gruesome and splatter-like this time. And when in the next installment Rylee is on a personal mission, I will so be with her.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. März 2014
Rylee Adamson hat gerade einiges auf ihrer Agenda. Was zur Hölle ist mir ihrer schwesterlichen Freundin Milly los? Und was ist mit ihrem Lover und Partner Liam O'Shea passiert? Wird er zurückkommen? Da steht auch schon wieder Agent Valley vom FBI vor ihrer Tür mit einem neuen Fall vermisster Kinder. Nur dieses Mal sind es mehrere Kinder die über die Jahre verschwunden sind. Kinder, die unheilbar krank aus dem Krankenhaus verschwinden und nie wieder auftauchen. Als Rylee im Geiste nach ihnen sucht und sie nicht finden kann und außerdem erfährt, dass der Fall in London passiert ist, will sie schon abspringen. Doch das FBI hat einen Ass im Ärmel: In London gibt es einen weiteren Tracker, doch der ist unheilbar krank und hat nicht mehr lange zu leben. Wenn sie also von ihm noch etwas lernen und den verschwundenen Kindern helfen will, muss sie nach Europa reisen - ohne ihren Partner, ohne Milly und ohne Giselle als Backup, nur mit ihrem liebenswert-trotteligen Werwolf Alex als Hilfe. Doch wann hat sich Rylee schon jemals eine aussichtslose Situation entgehen lassen..

---------------------------

Auch der dritte Band ist genial aufgezogen. Man denkt es kann nicht besser werden, doch dann legt Shannon Mayer immer noch eins drauf. Bekannte gehen, neue Charaktere kommen. In London erwartet sie weitere Gestaltwandler und endlich erfährt man, was es mit der suche nach den blauen Strümpfen zu tun hat, von denen Giselle immer wieder spricht. Rylee ist mutig und frech und immer bereit zu kämpfen für die Schwachen. Auch der weniger liebe Vampir Faris macht ihr weiterhin das Leben schwer.

Mich erinnert diese turbulente Reihe an einen bunten Mix aus Ilona Andrews, Kim Harrison, Chloe Neill und Katie MacAlister. Oftmals kommt man kaum zum Luftholen weil es einfach nur Schlag auf Schlag geht. Und am Ende kann man nichts weiter tun, als kurz durchzuatmen und den nächsten Band zu kaufen. Eine tolle Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt und eine Handlung, die immer bis zum Schluss spannend bleibt - so stellt man sich gute Unterhaltung vor. Dazu ein flüssiger Schreibstil mit flotten Dialogen und schon kommt man kaum noch los von der Reihe. Daumen hoch, das ist Urban Fantasy vom Feinsten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Nachdem ich den ersten Band hier probegelesen hatte, habe ich den ersten und zweiten Band gleich zusammen gekauft und in einem Rutsch durchgelesen. Band drei folgte gleich danach und ich habe sehr viel Spass an Rylee, ihren Abenteuern und ihrer ständig wachsenden Menagerie. Ich kann diese Serie jedem empfehlen, der auch gerne Ilona Andrews und deren Serie über Kate Daniels liest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Die vorher begonnene Story geht weiter, diesmal mit wirklich überraschenden Wendungen, und einem originellen Ansatz und neuen interessanten Charakteren - lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
The whole series is a really well done written. After some pages you will find out that you have bound to the characters and you keep reading.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Eine sehr gute Serie, etwas düster aber zum Glück mit einigen doch lustigen Zwischentönen. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
It was a fun read. Liked the characters. Looking forward to another one. Hope there is one coming up. Jen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden