Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
284
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Legendary Edition|Ändern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2016
Vor Jahren mal angespielt und jetzt wieder mit "Enderal" ausgepackt und siehe da, wieso hab ich überhaupt aufgehört?

Naja ok, irgendwann kam einmal die Freundin dazwischen, aber die ist doch auch schon lange weg... Wieso schmollen, wenn man Drachen verprügeln kann? ^^
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Alles Super versand sowohl auch Hülle und CD. Kein Kratzer oder derartiges. Das Spiel an sich einfach nur toll für mittelalter fans und modder ein muss es macht einfach riesig spaß!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Ich habe kaum Elders Scrolls spiele gespielt aber hier musste ich einfach zu greifen. Die Grafik ist toll genau wie das Voice-over auch wenn ich sagen muss dass die englische version ca 160 mehr Voice-Actor hat weil man in Deutschland sich erst beweisen muss bevor man gut verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Klasse Spiel. Mein Sohn hatte es sich bereits für die Xbox gekauft. Grafik, Optik und fun ist alles bestens. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Was soll ich sagen, es ist einfach spitze und fesselt einen unendlich lange. Ich freue mich auf den nächsten Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Nachdem ich das Spiel von meinem Freund geschenkt bekam (zum Glück schon in der GOTY-Edition) war ich sofort gefesselt. Aber nicht nur ich, auch mein Freund ließ sich von der Sucht anstecken und so spielen wir nun Beide - einer auf PS3, einer auf PC und es macht auch nach ettlichen Stunden noch rießen Spaß.
Einziges manko: man kann sein Pferd nicht rufen und auch seinen Begleiter nicht. Aber damit kann ich leben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Jahre hat es gedauert, bis ich mich, Hardwarebedingt, auf Skyrim eingelassen habe.
Zu Steam möchte ich mich an dieser Stelle nicht äußern.

Als Alter Fan der Elderscrollsreihe bin ich begeistert. Das Betheseda die Geschichte in die Heimat meiner Lieblingsrasse verlegt, hat mich schon sehr positiv gestimmt. Und der Auftakt mit der Flucht vor dem Drachen ist sehr, sehr "episch".

Besonders gut gefällt mir das neue Levelsystem. Die Rassen haben zwar weiterhin ihre Vorteile, aber Skills werden nur gesteigert, wenn man sie auch benutzt/oder durch Lehrer/Bücher.
Wichtig ist vor allem, dass man wieder mehr Freiheiten hat, die Oblivion durch die Erstellung einer festen Klasse ein wenig genommen hatte.
Leider levelt man für meinen Geschmack etwas zu schnell.
ABER, wer eben der Schwertschwingende/Doppeldolchschwingende Kampfmagier, oder der schleichende, hinterlistige Illusionsmagier spielen will, kann das hier tun.
Auch beseitigt wurde das Problem, dass man 3-5x-fache Punkte auf Eigenschaften vergeben musste, um seinen Charakter überhaupt "konkurrenzfähig" zu halten.

Zur Story/Quests: Nach etlichen Stunden habe ich Skyrim immer noch nicht durch, macht euch selbst ein Bild davon.
Als diebischer Charakter muss ich aber sagen, dass mir die neuen "Standardaufträge" der Gilde wie Raub/Einbruch/Bilanzfälschung sehr gefallen und eine gute Möglichkeit sind, die eigene Kasse zu füllen.
Die Idee mit den Drachenschreien als besondere Kräfte ist definitiv sehr gut, die Schreie werden im Laufe des Levelns immer wichtiger.
Z.B. ist es schon einen Vorteil, wenn man einen mächtigen Gegner einfrieren, Rüstungswerte absenken oder ihn komplett entwaffnen kann.
Was nützt einem Boss ein mächtiger, verzauberter Kriegshammer, wenn man ihn mit Drachenkräften entwaffnet? :)

Positiv ist auch, dass das Schmiedesystem komplett überarbeitet wurde. Man kann nun komplett eine eigene Rüstung/Waffe schmieden und Erze im gesamten Land finden.

Landschaftlich ist das Spiel auch sehr schön. Kalte Winde, Berge, Schnee, Schnee, Schnee, Polarlichter, aber auch tückische Sümpfe, aktive Vulkangebiete oder im Norden das Nordmeer. Hier sollte man auf seine Kosten kommen.

Negativ ist mir bisher nur aufgefallen, dass Rüstungen und Waffen sich nicht abnutzen, was bei Morrowind/Oblivion der Fall war.
Apropos: Hier und da hört man noch die Musik von Morrowind.
Allerdings ist mir leider noch kein nackter Nord begegnet...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Auch der V. Teil der Serie weiß zu überzeugen. Die Lieferung zwei Tage vor Release der LE + die Ersparnis gegenüber dem Einzelpreis von Hauptspiel + DLC`s sind hervorragende Argumente für einen Kauf dieser Spieleperle!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2016
des spiel is sowas von geil allerdings war ich etwas ..naja gut scho sehr enttäuischt als es zum drachen fliegen kam das hatte ich mir natürlich besser vorgestellt das wurde blöde umgesetzt da man den drachen nicht frei über die maps bewegen kann bis auf diese sache find ich das spiel total geil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2017
Ich persönlich konnte den Hype von Skyrim nicht nachvollziehen, aus meiner Sicht ist Oblivion der Bessere Teil für mich. Die Städte sind ziemlich unbelebt und die Grafik nur inordung. Das beste an Skyrim sind jedoch, die unzähligen Mods, die das Spiel besserer machen und Spaß bringen. Die größte Enttäuschung für mich war, die Quest Reihe der Dunklen Bruderschaft, wo ich bei Oblivion zwischenzeitlich Gänsehaut hatte, war ich bei der Skyrim Quest Reihe enttäuscht und unbeeindruckt. Was mich ebenfalls an Skyrim gestört hat, als ich beispielsweise Schmieden auf Maximum gelevelt habe und dann gegen die Drachen oder andere Monster gekämpft habe, machte ich auf einmal kaum noch Schaden.Grund ist, das die Gegner automatisch stärker werden selbst wenn man, eine im Kampf un relevante Fertigkeit aufwertet! (zb. auch Diebstahl, Redewednung) Kann man auch anders lösen! Ich habe leider auch noch mehr zu Kritisieren nun wenn man die Kamera auf sein Charakter umstellt (so wie ich immer gerne Rollenspiele, spiele), dann ist die Kamera Linksbündig ?! Da frage ich mich wieso, bei jedem Rollenspiel ist die Kamera auf den Charakter normal und bei Skyrim muss ich mich zwingen in der Ego Perspektive zu spielen. Des weitern ist Magie in dem Spiel auch zu schwach, also entweder man spielt Magier auf einer anderen Schwierigkeits Stufe oder man bleibt beim Schwertkampf.
Die Hauptstory ist ganz okey, aber umgehauen hat sie mich persönlich auch nicht.
Insgesamt habe ich bei Skyrim 50 Stunden Zeit investiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 50 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)