find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
286
4,4 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Legendary Edition|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. August 2017
Keine Karte in der Packung vorhanden :( schade..
Das Spiel ist trotzdem genial !
Hab mehrere hunderte spielstunden insgesamt in skyrim verbracht ohne ein einziges Add on :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Mein absoluter Favorit unter den aktuellen RPGs .
Meine Spielzeit beläuft sich wohl schon auf über 200h und ich habe noch locker 40% vor mir :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2017
Ich persönlich konnte den Hype von Skyrim nicht nachvollziehen, aus meiner Sicht ist Oblivion der Bessere Teil für mich. Die Städte sind ziemlich unbelebt und die Grafik nur inordung. Das beste an Skyrim sind jedoch, die unzähligen Mods, die das Spiel besserer machen und Spaß bringen. Die größte Enttäuschung für mich war, die Quest Reihe der Dunklen Bruderschaft, wo ich bei Oblivion zwischenzeitlich Gänsehaut hatte, war ich bei der Skyrim Quest Reihe enttäuscht und unbeeindruckt. Was mich ebenfalls an Skyrim gestört hat, als ich beispielsweise Schmieden auf Maximum gelevelt habe und dann gegen die Drachen oder andere Monster gekämpft habe, machte ich auf einmal kaum noch Schaden.Grund ist, das die Gegner automatisch stärker werden selbst wenn man, eine im Kampf un relevante Fertigkeit aufwertet! (zb. auch Diebstahl, Redewednung) Kann man auch anders lösen! Ich habe leider auch noch mehr zu Kritisieren nun wenn man die Kamera auf sein Charakter umstellt (so wie ich immer gerne Rollenspiele, spiele), dann ist die Kamera Linksbündig ?! Da frage ich mich wieso, bei jedem Rollenspiel ist die Kamera auf den Charakter normal und bei Skyrim muss ich mich zwingen in der Ego Perspektive zu spielen. Des weitern ist Magie in dem Spiel auch zu schwach, also entweder man spielt Magier auf einer anderen Schwierigkeits Stufe oder man bleibt beim Schwertkampf.
Die Hauptstory ist ganz okey, aber umgehauen hat sie mich persönlich auch nicht.
Insgesamt habe ich bei Skyrim 50 Stunden Zeit investiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
...würde Barney Stinson sagen. Ein Open-World-Rollenspiel im Mittelalter-Fantasy-Bereich, bei dem wirklich der Spieler spielt, nicht das Spiel mit dem Spieler. Zusätzlich kann die Welt schnell und einfach nach Herzenswunsch noch erweitert und individualisiert werden.

__Hauptspiel__
Das Spiel selbst ist Superlative. Wunderschöne Landschaften, die zum Herumstreifen einladen und das Jäger- und Sammlertum wecken, Städte und NPCs, die viel Liebe zum Detail erfahren haben. Viele unterhaltsame Questreihen, auch wenn die Hauptquest Bethesda-typisch recht kurz ausfällt. Die Freiheiten, wie man das Spiel spielt, sind extrem groß und es gibt keine zwei Spieler, die die Orte in der gleichen Reihenfolge bereisen oder das Spiel auf gleiche Weise spielen. Dies zu balancen ist meisterhaft gelungen.

__Dawnguard__
Vampir oder Vampirjäger, man kämpft auf einer Seite gegen die andere, hat als neue Waffe die Armbrust. Wer im Hauptspiel vermisst hat als Vampir spielen zu können, darf sich freuen. Allerdings trüben auffallend viele Bugs das Spielvergnügen, zudem ist der Plot eher flach und ohne Witz.

__Hearthfire__
Positiv ist, dass Bethesda auf die Modderszene schaut und auf die Wünsche der Community hört (dürfen sich andere ruhig auch angewöhnen). "Build Your Own Home" heißt die sehr gute Mod-Vorlage zum Herdfeuer, die mit einem Stall und der Möglichkeit Kinder zu adoptieren, erweitert wurde. Drei Häuser, die zwar modular den Wünschen anpassbar, aber sonst identisch sind, wirken als DLC vom Entwickler-Studio vielleicht doch etwas dünn. (Tipp für das Seeblick-Haus: die Mod "Lakeview Extended - Hearthfire").

__Dragonborn__
Neue alte Insel. Morrowind-Spieler haben zusätzlich den Wiedererkennungswert der Insel zum runden Spielspaß. Das DLC, welches dem Hauptspiel gerecht wird und eine schöne Abwechselung zum verschneiten Mittelalter-Setting von Skyrim. Hier wurde sich nochmal richtig Mühe gegeben.

__Mods__
Als PC-Spieler kann man sich dank der sehr aktiven Modder-Szene das sehr konsolenlastige Open-World-Feeling individuell perfektionieren, es ist eigentlich schon Recht und Pflicht den Entwicklern gegenüber. Kein Spiel, wo man bloß so durchrennen sollte. Die Menüs verändern, die Anzeigen, noch schönere Texturen und Shaderpacks (ENB), zusätzliche Inhalte und nicht zuletzt inoffizielle Patches, die eine Menge Bugs begradigen. Zuletzt sollte man noch die Total-Conversion-Mod "Enderal" erwähnen, die Skyrim als Grundlage benötigt. Nebenbei, die Anzahl der Mods spiegelt wohl auch ein wenig die Beliebtheit eines Spiels wieder. Dank und Ehrerbietung an Bethesda. Bei Dragon Age 2 dagegen waren nur sehr wenige bereit, eine Mod zu schreiben.

__Steam__
Steam hin, Steam her, ein Spiel mit diesem gigantischen Umfang und Extremlangzeit-Motivation (Spielzeiten von Spielern von 200-300 Stunden keine Seltenheit) hat mit Steam als Vertriebsplattform so ziemlich einzigen Minuspunkt einfach keine Ein-Punkt-Bewertungen verdient. Die Kunden-Politik von Steam mag streitbar sein, aber sie ist immerhin ein Kompromiss zwischen Publisher und Kunden - verglichen mit Origin, was wirklich ein echt freches Nogo ist. Engpässe oder Probleme mit Servern hatte ich bei Steam noch keine. Steam hat ja auch Pros (es gibt vielen Indie-Produkten eine reale Chance), deshalb kann ich das Nichtwiederverkaufsrecht gerade noch verschmerzen. Und Skyrim weiterverkaufen? Niemals! ;)

__Kritik__
Gutes Ding will Weile haben, deshalb wartet Bethesda lieber mit dem Release seiner Spiele. Dafür lohnt es sich aber auch. Spieler, die Oblivion liebten, werden vielleicht eher bei selbigen bleiben wollen. Ein Clon ist es definitiv nicht, das Spiel-Empfinden ist anders. Skyrim ist mehr Wow, mehr Abwechslung der Kulturen, nicht so romantisch--rundgelutscht-mitteralterlich, sondern authentischer. Dafür hat es bei den Quests nicht so viel Herz und Tiefe, und verglichen mit Fallout nicht so viel Witz. Den Entdeckergeist weckt es aber ebenso, wenn nicht um einiges mehr. Bugs bleiben bei der Größe des Spiels ebenfalls nicht aus und halten sich aber bis auf Dawnguard erfreulich in Grenzen.

Spätestens jetzt mit allen Erweiterungen sollte man sich dieses epische AAA-Spielerlebnis zulegen. Ein wirkliches must have, ein dickes Stück Spielgeschichte, von denen es heute nur noch sehr wenige gibt.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Zugegeben, ich habe das Spiel bereits seit einiger Zeit.
Ich habe mir das Spiel bei Steam als Angebot mit allen Erweiterungen gekauft.
Meine Schwester schwärmt schon lange vom Vorgänger "Oblivion" und es stimmt.
Der Vorgänger der Elder Scrolls Reihe war wirklich gut.
Ich habe ihr oft davon erzählt, dass ich Skyrim absolut gelungen finde und ihr dieser Teil sicher auch gefallen würde.
Schlussendlich habe ich dann den Drachen bei den Hörnern gepackt und meiner Schwester Skyrim auf DVD mit allen Erweiterungen hier gekauft.

Und was soll ich sagen, sie hat sich wirklich sehr gefreut!
Für alle, die mit der Elder Scrolls Reihe nicht vertraut sind: Keine Panik.
Man muss nicht unbedingt die Vorgänger gespielt haben, um sich in Skyrim zurecht zu finden.
Vieles wird erklärt, ob jetzt durch Dialoge mit NPCs oder durch Bücher, die man finden und lesen kann.

Also, jeder Gamer, der ein mitreißendes Fantasy-Rollenspiel-Abenteuer sucht mit weit über 100 Stunden Gameplay,
ein Spiel, dass man immer mal wieder spielen kann, mit einer riesigen, offenen Spielwelt, mit einen wundervollen Soundtrack
UND einer riesigen Modder-Community, die auch jetzt noch ständig neue kostenlose Erweiterungen veröffentlicht
wird mit diesen Spiel absolut zufrieden sein.

Wie gesagt, Skyrim ist schon länger auf dem Markt,
aber immer noch absolut spielenswert und auch auf "mittelklassigen" PCs ohne Probleme spielbar.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Sowohl zu Amazon, als auch zu Skyrim muss man nichts sagen.

Gewohnt hoher Standard bei Amazon bzgl. Lieferdauer und Verpackung.

Skyrim als eines der Besten OpenWorld Games, die es jemals gab und vermutlich auch je geben wird.
Spielspaß garantiert mit unzähligen Quests und individuell erweiterbaren Charakteren (Bin nun bei 4 voll entwickelten Chars, die sich nicht im geringsten ähneln.).

Klare Kaufempfehlung für Fans der Elderscrolls-Reihe!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Was soll man dazu sagen? Es gibt so viel zu tun, schon ohne die Add-Ons. Zusätzlich gibt's am PC die Möglichkeit so ziemlich alles am Spiel zu modifizieren, Inhalte hinzuzufügen oder zu entfernen. Wer jetzt noch kein Skyrim hat sollte definitiv zusehen, dass er es in sein Regal stellt. Es gibt zwar keinen Multiplayer aber das Spiel zieht einen auch so in seinen Bann. 100 Spielstunden sind keine Seltenheit bei Skyrim. Bei anderen Einzelspielerspielen schon.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Eine Bekannte machte mich auf das Spiel aufmerksam, mit ihr zusammen schaute ich mir im Netz mal ein paar "Let's play"-Videos an. Von da an hatte ich im Grunde schon Blut geleckt :) Keine Woche später habe ich es installiert und war und bin begeistert.
Es ist ein Spiel, das aus der Ego-Perspektive oder mit Blick über die Schulter gespielt wird, das mag jeder nach seinem eigenen Geschmack regeln. Die Welt, in der man sich dabei bewegt, ist riesengroß, es gibt förmlich immer etwas zu entdecken. Anfangs kennt man im Prinzip noch nichts auf der Karte, aber im Laufe des Spiels "kennt" man mehr und mehr Orte, zu denen man dann auch nicht immer laufen muss, es gibt das sogenannte "Schnellreisen", das einen im Handumdrehen zu schon erkundeten Orten bringt.
Das Spiel ist so vielseitig, daß ich vermutlich die Hälfte vergessen werde zu schreiben. Angefangen von der Spielfigur, deren Rasse, Geschlecht, Aussehen (sogar mit Schmutz, Narben und Kriegsbemalung) bishin zur Frisur man auswählen kann bishin zum Erlernen verschiedenster Eigenschaften von Alchemie bishin zur Zweihändig-Befähigung an Waffen im Laufe des Spiels - es gibt viele Quests zu lösen, teilweise auch mit optionalen/alternativen Lösungen wie die Rettung einer Person als Zusatz. Man steigt durch seine Erfahrungen Stufe um Stufe auf, um seine Befähigungen zu verbessern. Für meine erste Figur wählte ich die Schießkunst (Pfeil und Bogen), da ich nicht unbedingt der Schwertkämpfer bin und sein möchte. Aber langsam finde ich auch Gefallen am Zaubern und vor allem der Alchemie (um selber Zaubertränke herstellen zu können).
Ich könnte noch ewig weiterschreiben, aber letztlich ist es so: An diesem Spiel hat man sehr lange Spaß, ich habe selten die beiden Daumen so entschieden oben gehabt wie bei diesem. Meine Kaufempfehlung steht jedenfalls :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
Und wenn man es noch nie gespielt hat ist es zum jetzigen Preis sowieso kein Fehlkauf.
Man kann locker hunderte Stunden mit diesen Spiel verbringen und es wird nicht langweilig.
Grafik ist immer noch Super, jedenfalls eine Ecke schöner als in The Elder Scrolls Online.
Wenn einer mit diesen Spiel liebäugelt, kann er ruhig zugreifen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Skyrim bietet so unfassbar viel, ist so gigantisch, so episch, das muss man einfach gespielt haben. Oblivion war, trotz seiner Macken, für mich das beste Rollenspiel auf gesamte Sicht. Skyrim konnte diesen Platz nun einnehmen. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 50 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)