Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2013
Den Schreibstil des Autors liebe ich schon seit Absolute FreeBSD und da ich das Buch regelrecht verschlungen habe (das wohlgemerkt bei einem Fachbuch), musste ich mir unbedingt die OpenBSD-version dazu auch noch kaufen. Zuvor hatte ich mit OpenBSD noch nie etwas gemacht (eher diverse Linuxe und FreeBSD), aber wollte eh schon lange mal das paranoid Unix kennenlernen, also warum nicht den Versuch machen, das Buch zu lesen und danach den Laptop damit zu installieren?
Inhaltlich überschneiden sich einige Themen natürlich, da sich die BSDs gegenseitig Code spenden.

Das Kapitel über PF fand ich sehr interessant, da sich OpenBSD wunderbar für eine Firewall eignet. Im Kapitel "Root and how to avoid it" gibt der Autor schon einige Tipps zu sudo, aber in seinem neuesten Buch "sudo mastery" kann man natürlich noch viel mehr dazu lernen. Das wird als nächstes gekauft!
Thematisch gab es eigentlich kein Kapitel, welches mir überflüssig oder langatmig vorgekommen wäre. Michael W. Lucas versteht es die wichtigen Aspekte eines BSDs zu finden und anschaulich zu erklären. Durch seine langjährige Erfahrung als Administrator hat er genug Beispiele bzw. Hintergrundwissen, um die Vorteile von OpenBSD in diesem oder jenem Bereich deutlich zu machen.

Da ich FreeBSD und OpenBSD von ihm gelesen habe und seine Bücher immer gut fand, werde ich mir auch die restlichen für mich relevanten Bücher kaufen. Der Autor ist es auf jeden Fall wert unterstützt zu werden, damit er uns auch weiterhin mit guten Büchern beliefert.

Abschließend bleibt natürlich nur zu sagen: Michael W. Lucas, du bist schuld, dass ich mir einen FreeBSD-server aufgesetzt habe und auf meinem Laptop ein OpenBSD läuft! Einige Tassen der Projekte nenne ich inzwischen auch mein Eigen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Absolute OpenBSD 2nd Edition (die erste Edition habe ich nicht gelesen und kann daher keine Vergleiche anstellen) von Michael Lucas ist das ideale Einstiegsbuch für alle, die sich mit OpenBSD näher beschäftigen möchten oder müssen. Der Autor legt nicht nur Wert darauf, die technischen Inhalte zu vermitteln, sondern zeigt auch an vielen Stellen auf, warum gewisse Dinge im System so umgesetzt sind, wie man sie vorfindet. Die Philosphie von OpenBSD mag manchem Leser etwas ungewöhnlich erscheinen, nichtsdestotrotz bildet es die Grundlage für den Erfolg von OpenBSD. Mit Hilfe des Buches lässt sich ein stabiles und vor allem sicheres BSD-System auf die Beine stellen. Von der Installation angefangen über die ersten Konfigurationsschritte wie das Anlegen von Benutzern, Einbinden von Platten über die Installation von zusätzlicher Software bis hin zur Netzwerkkonfiguration wird alles in logischer Folge und in leicht verständlicher Form (sofern man des englischen mächtig ist) präsentiert. Michael Lucas lockert an vielen Stellen die Beispiele und Beschreibungen durch Anekdoten und witzige Randbemerkungen auf, so dass man gerne weiterliest. Trotzdem ist der vermittelte Stoff gut recherchiert und umfangreich dargestellt. Zwar finden sich keine seitenfüllenden Screenshots im Buch, das ist aber bei einem System, das grösstenteils auf der Kommandozeile administriert wird, auch gar nicht nötig. Beispiele finden sich jedoch genug, die sich direkt an die eigene Umgebung anpassen lassen und schnell zu Ergebnissen führen. Beispielsweise werden auf vielen Seiten Netzwerk-Grundlagen vermittelt, was Profis möglicherweise überblättern, aber für Einsteiger mit nur wenigen oder angestaubten Kenntnissen auf diesem Gebiet eine gute Ergänzung ist. Zwar wird nur so tief in den nötigen Netzwerk-Stoff eingestiegen wie nötig ist, um spätere Themen im Buch wie diverse Netzwerkserver, die PF-Firewall u.a. zu verstehen, jedoch erleichtert in meinen Augen gerade das den Einstieg enorm.
Obwohl OpenBSD sich als Server-Betriebssystem etabliert hat, widmet der Autor ein Kapitel dem Einrichten von OpenBSD als Desktopsystem und beschreibt auch hier Besonderheiten, auf die es bei der Konfiguration ankommt. So dürfte für jeden etwas dabei sein.

Obwohl das Buch schon sehr umfangreich ist und viele Verweise auf weitere Informationsquellen im Internet enthält, kann es doch nur einen Teil dessen beschreiben, was OpenBSD und dessen Unterprojekte (OpenSSH, OpenBGPD, OpenNTPD, etc.) noch zu bieten kann. Das ist aber meiner Meinung nach auch richtig so, denn diese Projekte verdienen eigene Bücher (vielleicht nicht ganz so umfangreich wie dieses) und so driftet das Buch auch nicht komplett von seinem Hauptthema OpenBSD ab.

Fazit: ein gutes Einstiegsbuch und Nachschlagewerk für OpenBSD, dass nahtlos an den Stil anderer Bücher des Autors (besonders Absolute FreeBSD ist hier zu nennen) anknüpft und neben Faktenwissen auch noch eine Briese Humor bereithält. Nach der Lektüre des Buches sollte es mühelos gelingen, OpenBSD zu installieren und zu administrieren.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und wird optimalerweise gleich zum OpenBSD CD-Set mitbestellt. Habe ich als Nachschlagewerk immer in Reichweite.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
That is a really good book for a person who wants to learn Unix. As a matter of fact, this book is designed to be as a self-study book.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden