Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
11
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2015
Kann mich absolut meinen Vorrezensenten anschliessen. Ein wirklich sehr gutes Gesamtwerk von Edenbridge. Ich bin absoluter Fan von Nightwish - Within Temptation- Delain etc. ABER diese Gruppe hier muss sich wirklich nicht hinter diesen Spitzengruppen verstecken. Was mich besonders erfreut ist die Tatsache, dass auch hier in Österreich es eine wirkliche TOP Gruppe in diesem Genre gibt. Diese Musik muss man geniessen und sich Zeit dafür nehmen, dafür bekommt man ein wirklich gelungenes Musikwerk von Edenbridge. Weiter so ....
Jedem anderen der nicht diese Gruppe kennt - der sollte sich ein wenig bei Youtube oder hier einhören, es lohnt sich allemal etwas wirklich schönes zu erleben.
Kaufen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Nach wenigstens zehn Durchläufen bin ich von der neuen Edenbridge-Scheibe recht begeistert. Auch bisher wusste die Band mit ihrem eigenständigen Sound zu gefallen, doch hatten manche Stücke auch Längen aufzuweisen. Ganz anders auf "The Bonding"! In keiner Sekunde wollte ich zum nächsten Stück springen, jeder Song ist einzigartig und solide durchkomponiert, die Scheibe insgesamt sehr abwechslungsreich. Hinzu kommt die Steigerung der Klangfülle dank Klavier und Orchester, die "The Bonding" gegenüber dem Vorgänger "Solitaire" deutlich heraushebt. Klasse auch das titelgebende Melodic-Metal-Mini-Musical am Ende. Alles zusammen ist einfach nur gut. Ja es stimmt, besser hätte ein Tuomas Holopainen das auch nicht hinbekommen :-)

Die von anderen Rezensenten genannten Vergleiche mit Nightwish und Within Temptation sollten nur der Einordnung dienen - auch das hier ist Melodic / Symphonic Metal vom Feinsten. "The Bonding" wird neben Klassikern wie "Once" (Nightwish) und "The Silent Force" (WT) nun einen ebenbürtigen Platz bei mir einnehmen. Alle Bands haben ihre Qualitäten, Freuen wir uns, dass es so viele so gute Bands in diesem Genre gibt. An dem Tag, wo WDR2 das rauf und runter spielt, möge es jemand "Mainstream" schimpfen, aber gefallen wird es mir dann immer noch. An dieser Stelle einfach mal ein paar Tipps, weitere Highlights der letzten Monate: Kamelot - Silverthorn, Avantasia - Mystery of Time, Stratovarius - Nemesis.

Doch zurück zu Edenbridge. Die Limited Edition präsentiert sich in einem schicken festen Bucheinband. Die beiden CDs sind vor und hinter dem Booklet in ihren Hüllen mit eingebunden und lassen sich leicht nach oben entnehmen. So weiß das zu gefallen, ebenso der moderate amazon-Preis dieser schicken Doppelscheibe bei Veröffentlichung.

Was ich mir noch wünsche wäre, dass Edenbridge sich mal als Headliner auf Konzerten in Deutschland präsentieren. Also, lieber unentschlossener amazon-Rezensions-Leser: reißt dem Handel diese Scheibe aus den Fingern und wenn die Zahlen dann stimmen, geht die Band vielleicht auch dieses Wagnis ein. Alle anderen genannten Bands habe ich wenigstens einmal live gesehen - Edenbridge ist auf meinem Konzert-Radar weit oben, taucht aber einfach nicht am Horizont auf.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Bin absolut begeistert von diesem Album. Für mich haben alle einzelen Titel sowie das Album insgesamt 5 Sterne verdient. Großes Kompliment und vielen Dank an den Komponisten, alle Mitglieder der Band sowie alle anderen Beteiligten und Orchester.

Die Songs auf dem Album haben alle eins gemeinsam und zwar einen ganz eigenen musikalischen Klang und Stil. Die Arrangements sind überwiegend aller erste Klasse. Trotzdem ist das Album sehr abwechselungsreich, es werden viele verschiedene Facetten der Band gezeigt. Frau Edelsbacher hat eine tolle und sehr warme Stimme.

Kann das Album also nur weiterempfehlen.

Als Anspieltipp würde ich zunächst einmal "Mystic River" vorschlagen, dieser Song ist ja auch mehr oder weniger als Intro gedacht und bereitet schonmal auf das vor, was Edenbridge und Orcheter zusammen zu bieten haben. Dann könnte man sich noch "Shadows of My Memory" anhören, der Song hat einen sehr flotten Einstieg mit etwas mehr Härte und Tempo und dürfte auch Fans anderer Metal-Genres sehr gut gefallen. Wer dann noch nicht überzeigt ist, sollte sich evtl. mal kurz in den Titelsong "The Bonding" reinhören.

Wo wir beim Thema "The Bonding" sind: Speziell die letzen 2-3 Minuten davon haben mich total begeistert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Als Fan von Nightwish, Within Temptation, Xandria & Co. bin ich immer auf der Suche nach weiterer Musik aus der Richtung. Durch Zufall bin auf dieses Album gestoßen. Zwei-, dreimal Hören braucht es, um zu wissen: Es ist sensationell gut. Total abwechslungsreich, hervorragend gesungen, in der instrumentalen Umsetzung mal hart, mal musicalartig, mal fast klassisch. Und auch mal theatralisch, natürlich, aber nie aufgesetzt. Die neun Songs sind alle von gleich guter Qualität, wobei das 15-minütige Titelstück am Ende dem Ganzen natürlich die Krone aufsetzt. Ich hatte, nachdem die Crème der Szene ja doch eher aus Holland und dem Norden kommt, nicht erwartet, da eine österreichische Band da so gut mithalten kann. Aber sie kann!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Haben Edenbridge mit Solitaire schon einen hohen musikalischen Level erreicht, so wird mit The Bonding auch diese Schallmauer erneut durchbrochen. Alle Stücke sind stimmig und auch das Orchester fügt sich perfekt ein. Lanvall selbst ist Urheber der Orchesterteile, hier könnte sich ein Tuomas Holopainen gerne Nachhilfe geben lassen. Wer auf qualitativ hochwertige Musik Wert legt, kauft sich The Bonding und lässt sich auf eine wunderbare Reise immer wieder erneut entführen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Einfach klasse was Edenbridge hier wieder auf die Beine gestellt haben.
Für Fans von Nigthwish und Within Temptation auf jeden Fall ein Fall ein "must have".
Dieses Album kann man locker durchhören ohne auch nur einen Ausfall zu bemerken.
"Mystic River" geht gleich schon mal ordentlich los und endet mit einem brillianten Solo. "Alight a new tomorrow" hat durchaus Hitcharakter. Alle weiteren Songs sind teilweise wunderschöne Balladen und krachende Songs, die sich schnell im Ohr verankern.
Der absolute Oberkracher des Albums ist aber das 15 minütige "The bonding". Sehr abwechslungsreich! Einfach super aufgebaut mit tollem Duett, einem ruhigen Mittelpart der einen einfach nur genießen lässt, wunderschönen Gitarren-Soli und einem typischen Edenbridge-Ausklang. Geil, geil, geil!
Dieses Album klebt in meinem CD-Spieler und kommt da so schnell nicht raus.
Eigentlich ist es unglaublich, dass es Edenbridge noch nicht zu einem höheren Bekanntheitsgrad geschafft haben.
Ich spreche hiermit eine absolute Kaufempfehlung aus!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Österreichs Symphonic Metal Urgesteine Edenbridge sind mit neuem Label und Album "The Bonding" zurück an der Veröffentlichungsfront! Die Band weicht nicht von ihrem Kurs ab und präsentiert dem Hörer gewohnte Kost bei der man auf die Feinheiten achten muss! Dieses Mal haben die seit 1998 aktiven Österreicher um Gitarrist Lanvall und Sängerin Sabine Edelsbacher nicht nur wieder ein tolles Artwork, sondern auch eine echte Orchesterbegleitung anstatt künstlicher Klänge. Näheres Hinhören lohnt sich! Die Stimme von Sabine wirkt teilweise recht spröde und sie hat im Gegensatz zu ähnlichen Acts egal ob man es Gothic oder Symphonic Metal nennt weniger poppige oder gar schlagerartige Passagen, so dass die Lieder von "The Bonding" schon ein paar Umdrehungen brauchen um ihre Stärken zu entfalten. Wer schon früher mit der Band was anfangen konnte, wird sich auch hier zu Recht finden und an den teils überlangen und abwechslungsreichen Stücken seinen Gefallen finden! Positiv ist auch das die Combo immer schon recht eigenständig geklungen hat. Anspieltipp: das 15 Minuten lange Titellied!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Jedem Symphonic Metal Fan sollte der Name Edenbridge etwas sagen - schließlich gehören die Österreicher meiner Meinung nach zu den Top-Bands des Genres und haben in Vergangenheit immerhin schon 7 Alben veröffentlicht, ohne dass ein Ausfall dabei gewesen ist. Der große Erfolg ist bislang allerdings ausgeblieben. Möglicherweise liegt es daran, dass Edenbridge sich schon immer treu geblieben sind und nach wie vor anspruchsvolle, hochwertige Songs mit der richtigen Mischung aus Metal und Bombast kreieren anstatt wie etwa Within Temptation immer mehr in Richtung Mainstream abzudriften. Das Album wurde zudem mit einem echten Orchester aufgenommen, was man den Songs auch deutlich anhört. Dadurch haben die Songs genügend Druck um sich ausreichend zu entfalten. Da gäbe es z.B. mit "Alight A New Tomorrow" oder "Into A Sea Of Souls" Songs mit enormen Ohrwurmpotenzial, dann epische und komplexe Songs wie den Opener "Mystic River" oder das große Finale "The Bonding" und wunderschöne Balladen wie das mit grandiosen Lyrics ausgestattete "Death Is Not The End". Auch die restlichen Songs stehen den genannten kaum nach. Meiner Meinung nach ist "The Bonding" das geschlossenste und ausgereifteste Album der Band, was nicht zuletzt am Orchester liegt aber auch am ausgesprochen kreativen und gelungenen Songwriting.

Alle die auf ehrlichen, kitsch- und klischeefreien Symphonic Metal stehen können mit "The Bonding" nichts falsch machen.
Also dann: Album kaufen - Band unterstützen - und ihnen den verdienten Erfolg bescheren :)
66 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
weil es ein sehr gutes album ist
ich würde es jedem edenbridge fan empfehlen oder der opera metal mag: bombastisch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
Fetzt fast genau so geil wie Smokie und groovt wie Bananarama. Mastermind Lanvall und die starke Rockröhre Sabine hauen hier eine irre Scheibe raus, die es mit den stärksten Alben von Stryper aufnehmen kann! Nur der alte Trommelgott fehlt hier schmerzlich. Keiner hat die Pauke so gehauen wie er. Trotzdem noch 3 Sterne wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,13 €
15,92 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken