Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
245
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Oktober 2014
Leider viele Rollen mäßig besetzt. Besonders "Will.I.Am". Das kann Hugh nicht mehr retten. Auch die Stimmung aus Ausdruck der Charaktere sind oft ein verzweifelter Versuch sehr tiefgründig zu sein. Bei Wolverines Freundin kauf ich das noch ab, aber zum Beispiel im OP, da stellen sich einem die Nackenhaare auf. Es passt einfach nichts zusammen. Einige Effekte sind durchaus überzeugend gemacht aber andere wiederum nicht (die Krallen)

Ich hatte ja gehofft, da das ja ein Prequel ist, dass man hier nicht "höher, schneller, weiter" macht. Aber man hat es.

Ich habe auch gleich "Der Weg des Kriegers" gekauft. DEN hätte ich alleine kaufen sollen und nicht auch "Origins".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2017
Wundert mich, das der Film damals bei der Kritik ziemlich durchfiel. Klar, er ist jetzt nicht gerade eine Offenbahrung, und die Story haut sicher auch keinen aus den Socken, aber dafuer unterhaelt er zumindest recht gut, und ist halbwegs Niveauvoll.

Auch Jackman mochte den Film nicht, meinte, das sei sowas wie "X-Men 4" geworden, nur mit anderen Leuten. Weiss nicht, finde der Film hebt sich doch sehr von den X-Men Vorgaengern ab, ist vor allem rauher. Er erzaehlt Wolverines Vorgeschichte, welche die Comic-Fans eh kennen und die Filmfans teilweise aus den X-Men erfuhren, recht gut, und zur Timeline passend. Klar mit Ausnahmen, warum erwaehnt Stryker kein einziges mal Wolverines Bruder, warum haelt es Prof X nicht fuer Notwendig, auch diese Erinnerung Wolverine wiederzugeben? Egal. Die habens auch gut hinbekommen, nicht genau zu zeigen, wann der Film denn nun spielt. So kanns nicht zu Unstimmigkeiten kommen. Stadtansichten werden groesstenteils vermieden, Normale Leute neben den "Mutanten" gibts kaum zu sehen. In den 80ern vielleicht? Im Vietnamkrieg holt sich Stryker die Leute, Jahre vergehen, aber keiner altert. Koennten also auch noch die 70er sein. Fehler vielleicht, den jungen "Cyclops" einzubauen, und den Professor am Ende. Waer nicht noetig gewesen.

Klar, "The Wolverine" erzaehlte spaeter eine viel tiefgehendere, bessere Story, eine, die wirklich ausserhalb der "X-Men-Geschichte" spielt, aber dennoch finde ich, das dieser 2009er Film wirklich gut ist. Hab ihn ueber die Jahre ein paarmal geguckt, und langweilen tut er mich nie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Story:
Die Halbbrüder James(Wolverine) und Victor (Sabletooht) kämpften ein Jahrhundert lang zusammen in allen möglichen Kriegen.Da sie schneller Heilen als sie Verwundet werden und nicht altern sind sie fast Unsterblich.James verlässt nach einem Jahrhundert das Militär da er keine Unschuldigen mehr umbringen möchte.In einem Abgelegenen Haus lebt er seit einiger Zeit mit seiner Freundin und Arbeitet als Holzfäller.Als er an einem Baum Krallen Spuren von seinem Halbbruder sieht will er seine Freundin Warnen,aber als er Ankommt ist die Anscheinend schon Tot.Dann kommt sein ehemaliger Boss zu ihm und sagt das sein Halbbruder einen schlechten Weg eingeschlagen hat,und will ihn Überreden seinen Halbbruder zu Jagen.Wolverine will ihm Helfen und lässt deswegen ein Experiment mit sich machen,in seinen Körper wird Adamantium in seinen Körper gespritzt als er hört dass sein Gedächtnis gelöscht werden soll,flüchtet er vorm Militär von da an heilt er noch schneller und besitzt nun Krallen aus Metall.
Meinung:
Der Film ist ziemlich gut umgesetzt,teils ganz gute Effekte.Im Film ist viel weniger Action als ich gedacht hatte aber das ist gut so,dass Ende ist etwas sehr Unwirklich,aber insgesamt ist der Film gut.Ein Action Film mit Vergleichsweise wenig Action,dafür mehr Gefühl und eine Wesentlich natürlichere Handlung.Die Figuren sind dadurch auch besser das nicht nur die ganze Zeit Schlägerei ist sondern sich auch mehr Reden und nicht einfach zuhauen.Insgesamt wird die Handlung sehr gut Umgesetzt und ist um einiges natürlicher und gefühlvoller als in anderen Action Filmen.Aber die letzten 15 Minuten hätte man noch etwas besser Umsetzen können.Insgesamt 4 Sterne für diesen Film,hatte erst gedacht das der Film schlechter ist.Bild und Ton sind super.

Tolle interessante und gut umgesetzte Story!Lohnt sich den Film zu sehen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2010
Obwohl ich mit der X-Men Filmreihe wenig vertraut bin, muss ich sagen, dass Wolverine für mich einer der besten Actionfilme (wenn man ihn denn so nennen mag) der letzten Zeit ist.

Ich kenne zwar die grobe Hintergrundgeschichte aus dem ersten X-Men Film, aber Wolverine ist auch für sich alleine genommen gut verständlich. Und das liegt mit Nichten daran, dass keine Story vorhanden wäre. Im Gegenteil: Für einen Actionfilm finde ich die Story geradezu fantastisch (auch gerade im Vergleich zu vielen anderen Comicverfilmungen). Im Prinzip ist es auch manchmal ein Drama und eine Liebesgeschichte fehlt auch nicht. Dennoch ist hier vieles angenehm anders als in den meisten anderen Filmen dieser Machart so dass sich dieser Mix für mich als perfekt herausgestellt hat.

Da sind zum einen die tolle Actionszenen, die genau richtig dosiert sind, so dass auch Zeit für ruhige Momente bleibt. Zusammen mit dem perfekten Bild und Ton sind alleine die das Schauen schon wert. Hinzu kommt noch eine durchgängige Spannung und Identifikation mit dem Protagonisten, so dass die 107 Minuten (je nach Medium) wie im Flug vergehen. Und auch das finde ich sehr positiv: Der Film hat genau die richtige Länge und unterliegt nicht dem neuen Trend dass man unbedingt die Überlängengrenze knacken muss. Das Ende ist nebenbei bemerkt sowieso großartig und bildet den perfekten Abschluss für einen tollen Film.

Den Rest dazu tun die durchweg überzeugenden Darsteller. Bei Hugh Jackmann muss man sich sowieso selten Sorgen machen.

Also unbedingt anschauen und einen 5-Sterne Film genießen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2009
Ich bin der Meinung, dass man Blu-ray Bilder am besten auf einem großen Bild vorzugsweise auf einer Leinwand beurteilen kann, einen entsprechenden Beamer vorausgesetzt. Auf PC-Monitor oder 40" Fernseher fällt es schwerer Unterschiede zu einer upgescalten DVD zu erkennen.
Wolverine hat mich von Anfang an umgehauen. Fantastisch, was da auf 2,30m Bilddiagonale auf die Leinwand gezaubert wurde, Ähnliches habe ich selten gesehen.
Die vielfältigen Actionszenen waren knackscharf, jede noch so schnelle Bewegung war sichtbar und der Sound war bombastisch, wenn auch nicht so eindrucksvoll wie z.B. bei "Master and Commander". Den Film selbst fand ich kurzweilig und unterhaltend, er reiht sich sehr gut in das X-man Universum ein. Die vielen neuen Mutanten haben Spaß gemacht und Hugh Jackman glänzt im seiner Paraderolle souverän.
Die 5 Sterne gibt es aber vornehmlich für die hervorragende Blu-Ray Umsetzung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2011
Wie alle Ausgaben der "Limited Cinedition"-Reihe wurde auch das erste Prequel zur X-Men-Reihe in ein edles Mediabook mit 3D-Hologramm-Cover (Logan in Fleisch & Blut <-> Logans Adamantium-Skelett) ohne FSK-Logo verpackt.
Der Film ist sowohl auf Blu-ray als auch auf DVD vorhanden.
Die Bild- & Ton-Qualität sind in beiden Fällen - wie nicht anders zu erwarten - tadellos & interessantes Bonusmaterial ist auf beiden Discs zu Genüge vorhanden: Audiokommentare, Trailer, Interview mit Stan Lee & Len Wein, entfallene und alternative Szenen sowie mehrere Featurettes zum Film & zur Comic-Reihe (wie z.B. "die Waffe X: Mutantenakten", "Die Geschichte der 'Generation X' Comicreihe" oder "Wolverines 'Greatest Hits'").
Weiters enthält die Edition ein 16seitiges Booklet sowie ein 35-mm-Senitype-Filmcell.
Fans des Films sollten bei dieser tollen Blu-ray/DVD Kombi unbedingt zugreifen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
X-MEN ORIGINS - WOLVERINE ist der nunmehr vierte Film der stetig wachsenden Mutantensaga (mit X-MEN FIRST CLASS kommt der 5te im Juni 2011 in die Kinos, kurz darauf wird das Sequel zu X-MEN ORIGINS - WOLVERINE namens THE WOLVERINE (2012) folgen), die mit X-MEN im Jahr 2000 ihren Anfang nahm, und für eine fulminante Renaissance der totgeglaubten Comic-Verfilmungen sorgte.
X-MEN verband gekonnt coole Comic-Action mit glaubhaften Charakteren und einer Geschichte, die nicht nur auf Action abziehlte, sondern durchaus moralischen und ethischen Zündstoff bot. Filme wie die SPIDERMAN Trilogie oder die neue BATMAN Reihe wären ohne die X-MEN vermutlich nicht entstanden.
Über die Jahre (und Filme) gelang es den Verantwortlichen der X-MEN Saga dieses hohe, anspruchsvolle Niveau zu halten. Auch X-MEN ORIGINS - WOLVERINE weiß in dieser Hinsicht doppelt zu unterhalten.

X-MEN ORIGINS - WOLVERINE erzählt die Vorgeschichte zum ersten X-MEN Film und der Hauptteil spielt ca. 20 Jahre vor der Handlung der Trilogie. Die Geschichte handelt von Liebe, Tod und Rache. Somit ist der Tonus wesentlich ernster als in der Trilogie, und der Film um einiges düsterer.
Die Produzenten haben den Film im Vorfeld mit RAMBO verglichen, und stellenweise trifft diese Assoziation sehr zu.
Die Geschichte lebt von ihren Charakteren, allen voran natürlich Titelheld Wolverine, der einmal mehr von Hugh Jackman erstklassig gemimt wird.
Nicht minder beeindruckend ist Liev Schreibers Darstellung des Victor Creed, Wolverines Bruder, der dem Charakter glaubhaft brutale bis monströse Züge verlieht, gleichzeitig aber eine Anziehungskraft, der der Zuschauer sich kaum entziehen kann.
Die Präsenz der beiden Brüder bestimmt den Film. Durch diesen Plot rückt der Handlungsrahmen und Toleranz und Akzeptanz von "anderen" Menschen, der der zentrale Punkt der Trilogie gewesen ist, etwas in den Hintergrund.

Gavin Hood ist es gelungen einen beeindruckenden Action-Thriller im Retro-Look zu drehen. Jeder Szene des Films sieht und fühlt man die späten 70iger deutlich an. Die Geschichte ist spannened. Ruhige Passagen, wechseln mit atemberaubenden, perfekt inszinierten Actionszenen, die ihresgleichen suchen; dennoch verkommen dabei die Charaktere nie zu Statisten.
Es gibt einige Szenen in diesem Film, die dem Zuschauer noch lange im Gedächtnis bleiben werden:
Das beginnt mit einer der besten Eingangssequenzen der Filmgeschichte, in der die beiden Brüder James und Victor sich durch verschiedene Kriege kämpfen (tolle Bilder, Schnitt und ein atemberaubender Score untermalen diese Szenen), geht über die Beeinduckenden Naturaufnahmen von Neuseeland, hin zu einer erstklassig gedrehten Motorradsequenz und endet in einem optischen Hochgenuss des Endkampf auf dem Kühlturm eines Atomkraftwerks.

Eine besondere Erwähnung soll noch dem Soundtrack gelten. Harry Gregson-Williams gelang es einen erstklassigen Score zu verfassen, der von Anfang an fesselt. Vor allem die Opening-Credits sind visuell und vor allem auditorisch ein Hochgenuss. Ein Soundtracktipp für ihre Sammlung.

Die Bluray kommt mit gestochen scharfen Bild daher, das sich von den anderen X-Men Filmen leicht abhebt. Der Sound liegt in 5.1 DTS vor (im Englischen sogar 5.1 DTS HD). Mit einer ordentlichen Anlage krachen die Actionsequenzen erstklassig im 3D Klang. Vor allem Szenen wie die Helicopter Sequenz und der Tower-Fight werden zum cineastischen Hochgenuss.
Die Specials runden den positiven Gesamteindruck rund ab. Es gibt Charakterprofile zu den verschiedenen Mutanten, einen Entstehungshintergrundreport zum Film, einige Szenenanalysen, sowie diverse Interviews mit Cast, Crew und den geistigen Vätern Wolverines.
Zwei verschiedene Audiokommentare und Backgroundinfos, die sich über BD-live während des Films hinzuschalten lassen vervollständigen die umfangreichen Specials.

Der Cinedition liegen ferner eine zusätzliche DVD mit Making Ofs zum Film sowie einer Retrospektive auf alle X-Men Comic Serien von 1963 bis heute bei. Ferner beinhaltet das Set ein 16 seitiges Booklet mit allgemeinen Informationen zum Film, den Charakteren und den Leuten hinter der Kamera. Ergänzt wird die Edition durch einen 35 mm Filmstreifen, und ein hochwertiges Cover, das mit einen Hologramm ausgestattet ist. Je nach Winkel erscheint Wolverine darin wie auf dem Vorschaubild zu sehen, oder aber als Röntgenbilddarstellung! Extrem hochwertig verarbeitet!
Zudem ist das Set FSK frei, und läßt sich somit wirklich sehen!

Ein spannender, temporeicher Actionfilm, der durch seine Charakterzeichnungen besticht. Eine würdige Fortsetzung der X-MEN Reihe in einem edlen Sammlerset, und definitiv eine Empfehlung für jeden Action und Comic-Fan.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2009
"Wolverine" kann nicht ganz mit den X-Men-Filmen mithalten, dafÃ'r ist diese ganz auf Hugh Jackman zugeschnittene Comic-Verfilmung inhaltlich zu oberflÃ'chlich, durch sein rasantes Tempo und die kurzweilige Action unterhÃ'lt er dennoch prÃ'chtig.

Ein wahrer Genuss ist auch die Blu-ray: Das Bild ist fantastisch scharf und wirkt ungemein plastisch und rÃ'umlich. Auch die krÃ'ftigen Farben und der angenehme Kontrast sorgen fÃ'r ReferenzverdÃ'chtigkeit.

Surroundanlagen bekommen bei der druckvollen RÃ'umlichkeit und dem massiven Basseinsatz reichlich zu tun. Auch hier freut sich der Heimkinobesitzer.

Die zahlreichen und informativen Extras, inkl. Digital Copy runden den positiven Gesamteindruck dieser Blu-ray ab!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2010
Hier muß ich sagen wurde wirklich mal gut gearbeitet an einer Story (wie alles begann)wenn man bedenkt das ja schon 3 Teile da waren.Man hat eben die Anfänge von Wolverine und auch wieso er zu dem wurde ganz gut umgesetzt.Auch das Logan sich in den anderen X -Men teilen nicht an alles erinnern kann was mit ihm passiert ist.Nicht blöd gemacht und so passt dieser Film gut vor alle anderen.
Lauflänge ohne Abspann 98min.mit 103 min.Ton 5.1DD & Bild 16:9
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. Oktober 2009
Der Film erzählt die Geschichte Wolverines von der Kindheit an. Er erklärt also gewissermaßen die Grundlagen der X-Men-Geschichte. Damit ist er natürlich kein typischer X-Men-Film. Die Action ist dennoch vorzüglich, sodass wohl auch ausgesprochene X-Men-Fans (und von Hugh Jackman) auf ihre Kosten kommen dürften. Wer noch überhaupt keinen X-Men-Film gesehen hat, der sollte hiermit anfangen.
Bemerkenswert gut ist die Blu-ray-Ausführung. Was Bildqualität, Schärfe, Farbe und den Rundum-Sound angeht, habe ich bislang noch nichts Besseres zu sehen bekommen. Auch in der Hinsicht ist der Film sehr lohnend.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken