Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:10,69 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2013
So. Alle Straight Edger, Spaßignoranten und Bierallergiker können direkt mal getrost einen Mate-Tee im bio-begrünten Kräutergarten zu sich nehmen und dabei über die Frauenquote diskutieren, denn die V8Wankers sind wieder da und bringen guten Geschmack mit. Also so guten Geschmack, wie man ihn eben als Rock'n'Roller mit Bier-Laune haben kann. Auf die oben erwähnten Gruppierungen dürfte das siebte Album der Hessen hingegen eine so abschreckende Wirkung ausüben, wie auf andere Leute das Gesicht von Claudia Roth. „Got Beer?“ beschäftigt sich - wie sollte es anders sein - auf schön proletarische Weise mit dem Lieblingsgetränk von Männern im Allgemeinen und den Deutschen im Besonderen und widmet daher auch einen Teil der 16 Songs dem prototypischsten aller Volksfeste: dem Oktoberfest. Statt Blasmusik oder Jodel-Arien gibt's hier aber natürlich dann handfesten und hausgemachten, rotzigen Punk-Rock, schnörkellos nach vorne treibend, in Lederhosen verpackte Ärsche tretend und passend zum Maßkrug-, Pilsglas- oder zur Not auch Kölsch-Stangen-Stemmen. Neben dem Bier wird natürlich auch noch alles andere abgehandelt, was so im Dunstkreis des Hopfenkaltschalenkonsums passiert: heiße Gitarrenriffs, noch heißere Karren und (Lena)Nitro-heiße Pornostars. Männlicher geht’s kaum. Einer anderen Band hätte man wohl auch so ein Intro, direkt aus dem Sündenpfuhl eines Münchner Bierzeltes stammend, kaum verziehen, aber wer der Welt so selbstbewusst-maskulin seinen tätowierten, vom Gersensaft geformten Pansen entgegen streckt und damit ein Zeichen auch für das nächste Besäufnis setzt, darf auch so etwas. So jemand darf auch Frauenstimmen in dreckige Rock'n'Roll-Songs einflechten oder mal das Gaspedal ein wenig schleifen lassen und gemächlicher daher kommen – aber insgesamt ist „Got Beer?“ dennoch raubeinig, räudig und rotzig, wie man es von den Mannen um Lutz Vegas gewohnt ist. Der Sound zum Wochenende halt. Und mit einem Prost verabschiede ich mich in eben jenes. Ach so, eines noch: Kaufen, is klar, oder?
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Für alle Freunde des Kick Ass Punk'n'Roll: PFLICHT !!!
Gelungene Mischung zum "durchstarten" und "dahincruisen"
Laßt Euch nicht vom Cover oder vom Intro abschrecken ;)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Sagen wir mal so, um seine "Schnecke" an diesem Abend bei Kerzenschein und einer leckeren Flasche Wein
zu verführen, würde ich diese CD nicht empfehlen.(außer sie steht darauf!!!!!) Denn hier geht absolut die Post ab!!!!!
Super geile Mucke. Darum für mich glatte 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
geile scheibe, trotz neuer band mitglieder ist sich lutz vegas seinem stil treu geblieben, kick ass rock`n roll vom feinsten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
eine geile Scheibe einer deutschen Band...was soll ich noch schreiben, diese CD ist jede Minute wert, Got Beer ist einfach Spitze
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken