Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
66
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2013
als langjähriger asot-hörer und trance fan kann ich diese album nur bedingt empfehlen.
viel "trance" gibt es auf dem album nicht zu hören - was sich in den letzten jahren schon abgezeichnet hat - es ist vielmehr gefüllt mit vocal trouse Tracks und bigroom-synths, aber auch ein paar delikatessen.
dass Armin (mit Benno) wirklich fast 3 jahre daran gearbeitet hat kann ich nicht so ganz glauben.
es finden sich viele verschiedene styles der EDM auf diesem album wieder, was es andererseits sehr vielseitig macht und sicher viele neuhörer ansich zieht. wirklich nett ist die autogrammkarte, die fahne und die schöne fanbox in der limited-edition.
vergleicht man es mit mirage, ist es meiner meinung nach wirklich gelungen, jedoch kommt es nicht an alte armin-alben heran (bspw. "76").
wer auf trance/trouse 2.0 steht sollte unbedingt zugreifen, für "alttrancer" ist es der kauf eher nicht wert :-)
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Gemessen an den Erwartungen, die ich vor dem Hören der CD hatte, finde ich die Musik ziemlich schwach.
Doch zuerst zm Positiven: Das Intro gefällt mir und auch die letzten beiden Titel haben mir wieder gefallen.
Dazwischen herrscht viel Leerlauf. Es dominiert langweiliger Vocaltrance mit teils nervtötenden und hochgepitschten Synth-Sequenzen.
Die Gastsänger/innen an sich machen ihre Sache gut, nur kommem deren Stimmen nicht so gut zur Geltung, wie man es sich wünschen würde. Etwas mehr Fingerspitzengefühl beim Sounddesign und der Tonmischung hätten dem Album sicher gut getan. So ist vieles nur mäßiger 4-to-the-Floor-Kommerz für die Großraumdisco.
Viel ist von der Magie, die Armin's Musik mal hatte, leider nicht geblieben. Vorhören empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Nach „Imagine“ und „Mirage“, welche mir beide gut gefallen haben, war der Kauf von “Intense“ Pflicht.

Mit dem ersten Lied „Intense“ ging es ja auch gleich richtig gut los, aber was sich mir danach bis zum Lied 9 als „Trance“ verkaufen wollte, hat diesen Namen aus meiner Sicht nicht wirklich verdient. Es klingt alles so furchtbar austauschbar – sowohl die Lieder an sich als auch die kläglichen Frauenstimmchen, die sich in die Lieder „mogeln“. Tiefpunkt: „Waiting for the night“.
Einzig „Pulsar“ und „Sound of the drums“ stechen positiver heraus.

Ich habe nichts gegen Vocal Trance, wenn starke Frauenstimmen wie von Susana, Betsie Larkin oder auch Sarah Howells das Lied einen unverwechselbaren Charakter geben. Das letzte wirklich gute Vocal-Trance-Lied von Armin mit einer Frauenstimme war „I’ll listen“.

Ab Lied 11 bis 15 ist es wieder sehr annehmbar und hörbar. Emma Hewitt macht ihren Job wie immer Klasse und auch „Love never came“ und „Reprise“ sind tolle Songs.

Alles in allem leider zu wenig für ein durchweg gutes Album - deswegen nur 3 Sterne.

Weiterentwicklung schön und gut – aber wenn es in diese Richtung geht, bleibe ich bei Talla2XLC oder Alex M.O.R.P.H.
Schade, dass Armin keine „Hymnen“ wie „Sail“ oder „Serenity“ oder auch „Coming home“ mehr produzieren will oder kann. Oder habe ich etwas verpasst?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2013
Ich hab nix gegen Vocal-Songs - wenn sie gut sind.

4* 01.Intense
5* 02.This Is What It Feels Like
5* 03.Beautiful Life
5* 04.Waiting For The Night
5* 05.Pulsar
4* 06.Sound Of The Drums
3* 07.Alone
4* 08.Turn This Love Around
4* 09.Won't Let You Go
-* 10.In 10 Years From Now
2* 11.Last Stop Before Heaven
4* 12.Forever Is Ours
3* 13.Love Never Came
4* 14.Who's Afraid of 138?!
5* 15.Reprise

Die Box, die Extras, das gibt einen zusätzlichen Stern.
Ein halber Punkt Abzug für das Booklet.
Ein halber Punkt Abzug, weil ich lange Versionen eher mag.

Alles in allem sind 4 Sterne für das Album gerechtfertigt.

Mein Favorit wird das Album "76" bleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Das Album, wie immer gut, auch das Autogramm und der Aufkleber sind nett.
Die Fahne, ist ziemlich billig leider, was mich sehr enttäuscht hat.
Sie sieht gut aus, aber hat schnell Fäden gezogen, die Waschmaschine hat sie ausgehalten, aber man darf nicht wirklich an ihr zerren.
Für das Autogramm lohnt sich das ganze jedoch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Bestes Album dieses Jahr, dass ich hören durfte!
Die ersten Tracks gehen alle in das Armin übliche uplifting-Trance genre.
Der zweite Teil des Albums wird zur Geschmackssache und nicht jedem Gefallen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
Der Meister des Trance zeigt mit diesem Album mal wieder, dass er die Nummer 1 im Trance bleibt. Ich habe das Album nun schon öfter gehört und muss sagen, dass alle Songs klasse sind (teilweise mit Gänsehaut-Feeling, wenn man sich gedanklich in eine Live-Situation mit Armin hinein versetzt).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Das Set ist echt suppi: eine CD,Monster Flagge ein Aufkleber und eine Autogramm Karte was will man mehr.
Wenn man denkt mehr geht nicht wird man bei Armin immer eines besseren belehrt und das ist auch gut so der
Mann ist nicht um sonst DJ 1 auf oft the World.
Es sind natürlich wieder einige ohrwürmer auf der CD Lied 1,2,4 und die 11 sind wirklich suppi mal sehen wie es im November im Amsterdam wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Eine stetige Entwicklung über die letzten Alben von Armin.
Jedoch ist dem Album anzumerken, dass Armin sich anfängt im Kreise zu drehen.
Einige Elemente von anderen Musikern wie Daft Punk, Madonna, Tiesto, Guetta etc. sind mehr als herauszunehmen.
Könnte glatt als Samples durchgehen. Auch ist die Abstammung zum letzten Album Mirage deutlich anzumerken.
Für mich klingt es etwas langweilig, abgestanden und fad.

Somit ist es ein nicht schlechtes und eigenständiges Album und für mich auch nicht Armins bestes Album.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Hab mir als langjährige Armin van Buuren Fan jetzt endlich auch sein neues Album zum ersten Mal gehört. Mein 1. Eindruck: einzelne Nummer sind nett, weil Armin dort wieder es schaft neue inspirierende Melodien auf dem Weg zu bringen, viele anderen leider weniger, weil er dadurch bei diesen sich kaum noch vom Mainstream unterscheidet oder zu viel auf alte Dance-Klänge/Sequenzen setzt. Schade.

Mein Fazit also: ein akzeptables Album, aber nicht so gut wie seine vorherigen Alben.
Deswegen bekommt dieses von mir nur 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken