Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 7. September 2014
Da der "alte" RasPi noch SD Karten verwendet ist es doch
unpaktisch diese langen und somit überstehenden Dinger
in diesem zu betreiben. OK, ist er einmal eingerichet und an
seinem Bestimmungsort dann spielt das keine Rolle, aber
wenn man, so wie ich damit bastelt und auch Platz optimieren
möchte, dann sollte dieser Adatper eingesetzt werden. Es
verhindert auch das "Upps....." einfach mal im laufenden
Betrieb die Karte ziehen.

Anmerkung der Redaktion: Nützlich und funktionell

p.s.
Der neue RasPi verwendet Micro SD von Haus aus ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2013
Das Teil funktioniert und ist eigentlich genial. Die SD-Karte steht nicht mehr über und verschwindet im Gehäuse. Dafür auch 4 Sterne. Das Problem ist leider, dass die SD-Karte nicht mehr entnommen werden kann, ohne den Adapter auszubauen. Ist die Platine in einem Gehäuse, muss sie dazu ausgebaut werden.
Das ginge aus anders - push-pop design ist das Stichwort, siehe hier: MicroSD/SD Adapter Version2.0 für RaspberryPi, microSD direkt einsetzbar und entnehmbar ohne Gehäuse ausbauen zu müssen, push-pop design, neueste Edition
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Der Adapter passt und sitzt gut. Er passt auch in das Cyntech Gehäuse http://www.amazon.de/gp/product/B00AHH8Y86/ref=oh_details_o04_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
Den Adapter kann man dann zwar nicht einfach entfernen ohne das Gehäuse zu öffnen, aber das ist je nach Einsatzgebiet voll ok. Beim nächsten mal werde ich allerdings die neuere Version mit dem gedrehten Einschub nehmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2014
Du diesen Adapter verschwindet die MicroSD-Karte vollkommen im RaspberryPi Gehäuse. Ich hade damit keine Probleme festgestellt. Es ist nur etwas fummelig die MicroSD-Karte wieder dort herauszubekommen. Dies sollte jedoch nicht allzuoft vorkommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Januar 2014
Das Teil funktionier super, allerdings ist es bei mir ziemlich schwierig die Micro-SD wieder aus dem Teil herauszubekommen. Außerdem steht das dingen nach unten hin ziemlich weit ab, was auf dem einen Foto nicht ganz so gut zu erkennen ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2015
Bewertung steht steht oben.
Ich will hier keine text verfassen, sondern einfach nur einkaufen.
Ich will hier keine texte verfassen, sondern einfach nur einkaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2013
Funktioniert ohne probleme.
Zur Inbetriebnahme musste ich leider mit einer Nagelpfeile einen Rest vom ausstanzen der Grundplatte abpfeilen.
Wenn die Micro-SD-Karte samt Adapter im RasPi steckt, und der RasPi dann in einem Gehäuse verbaut wird, kann der SD-Karten Adapter leider nicht entnommen werden ohne den RasPi vorher wieder auszubauen.
Trotz alle dem ein echt gut geeigneter Adapter zum platzspaarenden Einbau.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2015
Der Adapter ist um einiges Höher als eine normale SD Karte. Dadurch kommt es mit einigen Gehäusen zu Problemen da der MicroSD Slot im Weg ist. Das hätte man durch eine halb so dicke Platine ganz einfach lösen können, hat man aber nicht. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2014
Erfüllt seinen Zweck, Verarbeitung okay, die Farbgebung war mir nun egal, da ich mehr wert auf die Funktion legen werde.
Was vielleicht noch zu erwähnen ist: Die MicroSD karte wird förmlich aus dem Slot ausgeschossen - also etwas auspassen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2013
NOOBs auf einer 16GB. micro SD-Karte kopiert und der Adapter läuft, ohne dass aus dem Gehäuse etwas rausguckt, vorzüglich in meinem Raspberry Pi Board!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)