Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17



TOP 500 REZENSENTam 20. Mai 2017
Ich habe ein TV von LG , da ist der Sound leider nicht so optimal.
Wir haben lange überlegt ob wir uns ein Boxensystem kaufen sollen oder eine Soundbar.
Für diese Soundbar spricht auf jeden Fall der günstige Preis und das ein Subwoofer dabei ist.
Was wir definitiv fast jeden Tag nutzen, ist die Bluetooth-Fähigkeit.
So lässt sich ganz einfach Musik vom Handy (Youtube), in laut anhören.
Es ist wirklich einfach ,dass alles zu verbinden, ein...zwei Knopfdrücke und schon kann man seine Lieblingsmusik vom Handy "in groß" anhören.
Ich bin begeistert von dieser Funktion.
Wir haben die LG-Soundbar jetzt schon mehrere Jahre in Betrieb und es sind keine Fehler über die Jahre aufgetreten.
Einziges Manko ist halt, dass die Reichweite von Bluetooth nicht sonderlich weit ist.
Das Handy muss schon auf die Soundbar zeigen sonst gibt es Verbindungsabbrüche.
Das denke ich, liegt aber nicht an der Soundbar sondern allgemein am Bluetooth.

Ansonsten lässt sich sagen, dass es viele Einstellungen gibt, aber auch nicht zu viele das man überfordert ist.
Mehrere Soundmodi gibt es.
Und, der Subwoofer verbindet sich automatisch mit der Soundbar --- sprich wenig Kabelsalat.
Ich kann die Soundbar von LG jeden empfehlen, den sein normaler TV-Sound nicht ausreicht. Denn da liegen mitunter echt Welten dazwischen!

Über ein Hilfreich würde ich mich freuen, wenn ihnen meine Rezension ein wenig geholfen haben sollte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. August 2017
Wie ihr anhand der Überschrift sehen könnt kann ich euch rein subjektiv betrachtet meine Meinung zu diesen vier unterschiedlichen Soundbars mitteilen. Wer direkt nur meine Review zur LG Soundbar lesen möchte einfach weiter scrollen . Danke......

Alte Soundbar LG NB3530A....
----------------------------------------------

Fangen wir mit meiner alten LG NB3530A an. Hier hatte sich die Verbindung zum Subwoofer glücklicherweise noch 2 Monate vor Garantieablauf immer wieder verabschiedet. Daraufhin habe ich das Gerät zurückgeschickt und mich nach etwas neuem umgesehen. Ich war eigentlich sehr zufrieden mit dem Gerät. Verschiedene Soundmodi, halbwegs passabler 3D sound den ich aber so gut wie nie genutzt habe , zwei optische Anschlüsse, saftiger Bass, edles Design und einem insgesamt sehr homogenen ausgewogenenen Klangbild bei dem die Mitten , Höhen und Tiefen die insgesamt zu überzeugen wussten in dieser Preisklasse. Die Steuerung über die beigefügte Fernbedienung war simpel genau wie die Installation und ich kann sie eigentlich jedem empfehlen dessen Fernseher über keinen ARC Ausgang verfügt. Mittlerweile gibt es dazu was ich weiß einen Nachfolger. Ich vermute mal das auch dieser auf einem ähnlichen wenn nicht sogar besseren Level spielt.

Yamaha YAS105....
-----------------------------------

....Nun musste also Ersatz her... Ich entschied mich nach einiger Recherche im Internet für die Preisklasse bis 200 Euro und das viel gelobte Yamaha YAS105 . Kurversion ich war überhaupt nicht zufrieden. Nur ein optischer Anschluss und das wichtigstes natürlich das Soundbild, dass mich überhaupt nicht überzeugen konnte. Es lag von Anfang an, an der fehlenden Brillianz im Sound. Alles irgendwie nicht wirklich ausgewogen und keine sonderliche Verbesserung zu den ziemlich schlechten Lautsprechern meines 2012 LG CM960S . Der Bass war auch nicht wirklich berauschend. Man muss dazu wissen ich habe mich für eine Soundbar ohne externen Subwoofer entschlossen, weil ich in einer Mietswohnung lebe und meine Mitbewohner schonen will. Trotzdem wollte ich auf einen glasklaren Sound mit einem im Ansatz schön füllig klingenden Bass nicht verzichten. Leider Fehlanzeige bei der Yamaha aus meiner Sicht. Man kann zwar optional einen externen Subwoofer anschließen , der kostet aber nochmal bares Geld und lässt sich was ich anhand der Steuerung gesehen habe nicht richtig einregelen. Bei der LG konnte man den externen Bass bis weit unter die Minusskala einpegeln was ich ziemlich gut fand in hinblick auf nächtliche Filmsessions. Auch die verschiedenen Equalizer liesen zu wünschen übrig obwohl der Support über die Yamaha App eigentlich gut funktionert hatte. Das Gerät lies sich problemfrei auch über das Smartphone steuern . Dazu kam dann noch ein nerviges Problem über das optische Kabel. Ich hatte am zweiten Tag im Einsatz plötlich das Problem, dass das Gerät ein großes delay aufwies zwischen ton und Bild. Erst als ich das extre gekaufte Premium Toslink Kabel direkt am Kabel Deutschland Reciever angeschlossen habe lief wieder alles einwandfrei. Problem hierbei war nur , dass ich jetzt jedesmal hätte umstecken müssen wenn ich z.B Wii spielen oder Fire TV hätte schauen wollen (altes Fire TV mit HDMI eingang). Da war der Ofen aus bei mir. Generell muss ich aber sagen einzig und allein der Klang haben mich dazu bewegt das Gerät wieder Retour zu schicken was ich dann auch gemacht habe. Insgesamt würde ich 3.5 Sterne für das Gerät geben aber es gibt Gerät mit weitaus mehr Features und besserem Sound in dieser Preisklasse.

Maxell MXSP SB300....
-------------------------------------

Eine gute Überleitung. Kommen wir also zur MXSP SB3000. Ich habe mir das Gerät erst nach der Sony HT XT2 gekauft weil mein alter LG TV im Wohnzimmer irgendwie nicht klarkam mit dem modernen System der Sony Soundbase. Ich habe daraufhin die Sony Soundbar die wie ich jetzt schon verraten darf der Testsieger meiner Auswertung ist in das Schlafzimmer gestellt wo ich mittlerweile einen modernen 4K TV von Panasonic habe den EXW 734 mit ARC Anschluss. Eigentlich wollte ich mir noch eine zweite XT2 holen für das Wohnzimmer, da ich aber im ersten Anlauf gescheitert bin und die Anlage nicht zum laufen gebracht habe dachte ich mir ich teste jetzt auch noch spaßhalber die maxell. Diese hat insgesamt drei HDMI Eingänge und einen Out anschluss den ich an meinen LG Eingang gekoppelt habe der irgendwie doch eine Art ARC Anschluss ist (owbohl im Internet steht dieses Modell von 2012 hätte kein ARC). Ich habe gehofft durch dieses direkte einschleusen der Signaale über die HDMI Eingänge der MXSP müsste es vielleicht gehen und tatsächlich ich habe mein Fire TV, den Kabel Deutschland Reciever und meine WII U darüber problemfrei zum laufen gebracht. Jetzt musste also nur noch der Sound stimmen und was soll ich sagen ich bin zufrieden.

Der Sound ist insgesamt sehr homogen und ausgewogen. Die Stimmen und Dialoge sind klar verständlich und der Bass ist ok. Leider lässt sich dieser nur in 2 Stufen einpegeln und bleibt deutlich hinter der Sony Soundbar zurück. auch die Größe der MXSP SB3000 ist beachtlich und ein gutes Stück breiter und tiefer als die HTXT2. Der Korpus ist aus Holz während die XT2 mit schön edlem Klavierlack überzogen ist. Die Equalizer der Maxell bieten gute Abwechslung . Vorallem der 3D Sound konnte mich relativ gut überzeugen obwohl ich diesen nur bei Filmen zum einsatz bringen werde klingt er ziemlich raumfüllend und noch am ehesten nach dem was ich unter Souround verstehe. Musik über Bluetooth funktioniert ebenso einwandfrei hier empfehle ich auch den Musik Equalizer Modus. Der Sound ist defintiv birllianter und deutlicher als bei der Yamaha und hat mir direkt von Anfang an besser gefallen fällt aber insgesamt ein paar Punkte hinter der Sony zurück und auch meine alte LG war einen kleinen Tick besser allein schon durch den wuchtigen Bass der viel Fülle in das 25 m² Wohnzimmer brachte . Eine passende App dazu habe ich noch nicht ausprobiert, da die kleine Fernbedienung eigentlich keine Wünsche offen lässt. Das Gerät habe ich nun behalten, weil es um gut 50 Euro billiger war als die Sony (Warehouse Deal) und weil ich problemlos alle meine Geräte über mein etwas älteres TV Modell das ich gerne noch eine Weile behalten möchte ansteuern kann.

Kommen wir nun zum letzten Gerät dem Sony HT XT2 ...
-----------------------------------------------------------------------------------

ich wollte das Gerät wie bereits geschrieben unbedingt erst im Wohnzimmer anschließen. Leider konnte ich es dort nicht wirklich zum laufen bringen bei meinem LG CM960S von 2012 der laut Datenblatt im Internet über kein ARC Anschluss verfügt. Irgendwie konnte ich das Menü vom Gerät trotzdem zum laufen bringen und auch über Simple link die Lautstärke mit der LG Fernbedienung steuern , aber egal was ich machte ich bekam keinen Ton rein sobald ich auf den Eingang des KD Reciervers geschaltet habe.

Da ich aber im Schlafzimmner den Panasonic EXW734 stehen habe und für meine PS4 schon lange eine coole Anlage wollte habe ich das Teil einfach rüberverfrachtet und daran angeschlossen. Das Gerät wurde sofort erkannt ,aber erst als ich die Hometaste auf der Fernbedieung gedrückt habe und nicht über den AV Input an der Fernbedienung sondern den Eingang über das Home Menü anwählte lief der Sound plötzlich aus dem Gerät wie eine eins. Der Ton ist wirklich Premium muss ich sagen und von allen Soundbars die ich bisher getestet habe am besten. Der Klang ist durch alle Tonlagen hin sehr ausgewogen und klingt einfach unverschämt gut. Egal ob Gaming oder Musik der Klang beeindruckt mich subjektiv am meisten. Die Dialoge sind messerscharf und die Clear Voice Funktion sorgt gerade beim TV gucken für enorme Verständlichkeit. Natürlich ist auch ein Night Modus intergriert der die Lautstärke gerade am späten Abend etwas einzudämmen vermag. Das umschalten der verschiedenen Eingänge und dem damit verbunden ARC Eingang funktioniert tadelos , dass Gerät erkennt jede Soundquelle. Das abspielen der Musik über das Heimnetzwerk von meinem Handy z.B klappt auch einwandfrei oder auch von meiner USB Platte aufgenommene Filme werden tadellos wiedergegeben über die Soundbar.

Die App (Sony Music Center) funktioniert ebenso hervorragend und bietet alle Funktionen zum steuern der Soundbar über das integrierte WLAN oder den Lan direkt Anschluss der hinten am Gerät angebracht ist. Die Soundbar ist edel und wirkt hochwertig verarbeitet. Die Bässe sind bis auf die Skala 6 regelbar und klingen ziemlich saftig auch schon auf Stufe 1-2. Hätte ich dem Gerät erst gar nicht zugetraut. Natürlich kann der Bass nicht mit einem externen Subwoofer mithalten , aber für das beschallen eines 20-30 m² Wohnzimmers sollte es problemlos reichen und ist mir so aufgrund der Mieter Problematik auch ganz recht so. Es gibt einige Equalizer die je nach Einsatzgebiet nochmal einiges hergeben können die Klassiker wie Musk, Gaming oder Film z.B. Da bei meinem Warehous Deal leider keine Fernbedienung dabei war (hatte ich glatt überlesen) kann ich euch wärmsten die Ersatzfernbedienung für knapp 18 euro inc. Versand RMB50169 empfehlen. Hierzu habe ich eine extra Review verfasst. Sie funktionert einwandfrei mit dem Gerät und bietet alle Funktionen die auch die original Fernbedienung hat. Der 3D Sound ist hier allerdings wie bei allen anderen Soundbars die ich bisher getestet habe mehr schlecht als recht. Ich kann auch hier sagen , dass Souround nicht wirklich vorhanden ist. Optional kann man sich allerdings sündhaft teuere Zusatzboxen kaufen die man über Wlan an das Gerät koppeln kann. HIerzu muss man aber anscheinend das Gerät direkt über LAN am Router betreiben sagt mir das System . Ich habe das testweise mal mit einer Bluetoot Box probieren wollen (nicht lachen bitte :-) !) . Im Systemmenü kann man das Gerät updaten, die Zusatzboxen koppeln, Bluetooth Codecs an und ausschalten, die Wlan Verbindung aufbauen und und und. Es ist wirklich ein High End Gerät , dass keine Wünsche offen lässt. Für mich als Mieter ist es eine optimale Lösung für Gaming und Filmgenuss vorallem Abends halt nach der Arbeit. Und seit ich den 4K Tv habe schaue ich eh fast nur noch Abends meine Serien im Bett muss ich sagen, deswegen ist sie da auch ganz gut aufgehoben im Moment.

Die Sony HTXT2 ist für mich in diesem direkten Vergleich der klare Sieger . Meine Frau empfindet die Reihenfolge der hier gelisteten Soundbars übrigens ebenso. Von Anfang an waren wir der gleichen Meinung. Ich werde diese Rezension nun nahezu 1:1 bei allen gelisteten Soundbars posten um hoffentlich sovielen Käufern wie möglich bei der Kaufentscheidung helfen zu können. Videos zur maxell kann ich noch posten. Die Yamaha habe ich dafür leider schon etwas zu früh zurückgeschickt und ebenso die LG die am am Schluss ja nicht mehr wirklich richtig ging aufgrund der beschriebenen Bluetooth Abbrüche.

---------------------------------------------------------------------------------

Mein Fazit zu allen Boxen :

LG NB3530A (gibt mittlerweile ein neueres Modell):

Sound: 8/10
Installation: 10/10
Features und Extras: 6/10
Design: 9/10

Yamaha Yas 105

Sound: 5/10
Installation: 5/10
Features und Extras: 6/10
Design: 8/10

Maxell SB3000

Sound: 7.5/10
Installation: 10/10
Features und Extras: 9/10
Design: 7/10

Sony HTXT2:

Sound: 10/10
Installation: 9/10
Features und Extras: 10/10
Design: 9/10

-------------------------------------------------------------------

Ende !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. August 2016
So erstmal zur Lieferung:
Bevor ich zu meiner Rezension komme bedanke ich mich zunächst für den super schnelle und einwandfreie Lieferung seitens Amazon :-) .

Es ist wirklich nicht einfach, bei so einem Dschungel an Soundbars, den überblick und persönlich für sich, passenden zu finden! Entweder stimmt dieses nicht - oder das, jenes funktioniert nicht so - wie ich es mir vorgestellt habe, oder sie gefällt mir optisch einfach nicht. Die LG Soundbar kommt meinem Geschmack und Vorstellungen schon recht nah.

Da vieles dreifach und doppelt an positive geschrieben und erwähnt würde, fasse ich mich mal kurz ;-)

====================
▶︎ LIEFERUNGUMFANG:
====================
• LG NB3530A 2.1 Soundbar schwarz,
• Kurzanleitung,
• Optisches Kabel,
• Fernbedienung,
• Batterien für Fernbedienung,
• Garantiekarte,
• Wandhalterung,
• Bedienungsanleitung

====================
▶︎ LG 2.1 SOUNDBAR:
=====================
Nachdem ich meine alte 2.1 DvD-Surroundanlage in ein platzsparendes System ohne 4 Boxen wieder aufzustellen zu müssen, entschied ich mich spontan nach langer Internetrecherche für diese Anlage. Nachdem ja meine XBOX bereits über einen Blueray-Player verfügt benötigte ich ja nur noch eine gute Soundbar. Die zahlreichen positiven User - Meinungen kann ich nur bestätigen. Entscheidend für den genialen Sound. In der Soundbar ist der mitgelieferte Subwoofer. Soundbars ohne externen Subwoofer, z.B. die von Bose liefern nie so wirklich einen satten Bass.

=====================
▶︎ VOR- UND NACHTEILE:
=====================
》PRO《
✔ 3D Prozessor
✔ satter guter Sound mit super Bass
✔ Drahtloser Subwoofer bis zu 10m im Raum aufstellbar. (ordentlich satter Bass)
✔ Mp3 - Dateien vom Handy, Tablet oder Computer ohne Kabel über Bluetooth zur Soundbar funktioniert astrein
✔ 2 optische Eingänge und 1 Klinkensteckeranschluss (z.B. für mp3-Player, Handy,...)
✔ neuere Tv's verbinden sich über Funk mit der Soundbar
✔ schaltet sich automatisch ein und aus
✔ USB - Anschluss
✔ gratis Wandhalterung und optisches Kabel schon dabei
✔ geringer Standby-Verbrauch (unter 1 Watt für beide Geräte)
✔ viel besser als nur die TV-Lautsprecher, gerade bei Spielfilmen oder Bluerays.

》Contra《
✔ Leider kein HDMI-Anschluss
✔ Kein echtes feeling, da Soundbar nur ein Zwischending ist
✔ Die Soundbar bietet nur voreingestellt Soundeffekte - die Unterschiede sind aber eher gering.
✔ Es fehlt eine persönliche Einstellung der Höhen und Tiefen. Nur der Subwoofer-Bass ist einstellbar.

========
▶︎ FAZIT:
========
Werde die LG Soundbar aufjedenfall behalten. Für den Preis kriege ich nichts besseres.
Satter klarer Sound mit genügend Bass einzig der schwache virtuelle Surround-Sound. Dies liegt aber nicht an LG es gibt keine Soundbar, die mit realem Surround-Sound mithalten könnte. Dies war mir aber auch bewusst. Für mich aber verschmerzbar, daher spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus und gebe 5 Sterne und würde diese jederzeit wieder kaufen.

Noch etwas unklar, benutzt bitte dann die Kommentarfunktion :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2015
Ein wirklich tolles Produkt mit vielen Features.
Ich bin vom Klang begeistert und habe bereits mit vielen Produkten die verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten getestet.
Das einzige was mit meinem Fernseher bisher nicht funktioniert ist die automatische Verbindung... Ich musste es über ein optisches Kabel verbinden, aber nun funktioniert es einwandfrei!
Für jemanden, der satten Bass und einen klaren Sound haben möchte, wenig Platz hat und auch keine 250€ausgeben kann/möchte ist diese Soundbar ideal um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Edit 29.11.2017: Leider hat die Soundbar inzwischen den Tick sich ständig von alleine einzuschalten.
Somit muss ich Sie jedes mal bei Nichtnutzung vom Strom nehmen was doch ziemlich nervig ist...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2015
was mir sehr gut gefallen hat die schnelle installation.
strom anschliessen, endgeräte mit hdmi verbinden. einschalten. fertig.
connect zum subwoofer innerhalb von sekunden.
der klang ist wirklich in ordnung, wenn man den kaufpreis nicht ausser acht lässt.
ich habe jedoch festgestellt das es manchmal im "night" modus bei stimmen zur übersteuerung kommt , ist mir bisher nur im night modus aufgefallen.
Der Stromverbrauch liegt im übrigen mit lautstärke 12 bei 7-9 watt für die soundbar und ca 8 watt für den subwoofer.
die einstellung des klangbildes (loudness,bass,night,...) ist hierbei nicht relevant. im standby nichtmal 1 watt.
die glänzende oberfläche ist ein ziemlich staubmagnet.

zu den leuten die einen "blechbüchsen sound" monieren, das tritt bei mir auch auf und zwar wenn ich den subwoofer abschalte.
dann klingt der ton tatsächlich ziemlich bescheiden. aber das ist ja nicht sinn der sache.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Mai 2015
Für alle die direkt buhhhh rufen...das teil ist kein bose, harman/kardon oder sonst was!!!

Mein Vater hat eine Harman/Kardon und im Vergleich zu der Soundbar ist diese SELBSTREDEND eine Klasse für sich.
Jedoch muss ich sagen, dass der Sound dieser Soundbar wirklich ganz gut ist.
Für Sparer klare Kaufempfehlung :-)

Der Kabellose aktivsubwoofer ist ganz angenehm.

Dank der 3D Sound Funktion habe ich bei guten BluRay Filmen manchmal sogar den Eindruck hinter mir ist eine Box.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2017
Subwoofer hat seit ca. 1 Jahr Verbindungsprobleme. Dadurch ist hinundwieder der Bass weg, was bei Filmen und Musik sehr nerven kann. Habe das Teil nun seit 3 Jahren und nutze es nur für Filme oder Musik auf Zimmerlautstärke. Da könnte man schon eine etwas längere Laufzeit erwarten... jedoch lesen sich hier ja häufiger Probleme mit dem Subwoofer. Daher ist es das Geld nicht wert. (Auch wenn die Leistung ohne Probleme überzeugend ist)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Mai 2017
Nach 2 Jahren gibt die Soundbar keinen Mux mehr von sich. Es zeichnete sich zuletzt immer ein summendes Geräusch ab. Nun ist auch dieses verschwunden und die Soundbar ist stumm. BT lässt sich nicht verbinden (mit 3 Geräten getestet). Beide optische Eingänge liefern nichts, Aux In ebenfalls keine Reaktion. Mehrfach abgesteckt und wieder an, ohne Besserung.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. August 2017
Für wenig Geld bietet diese Soundbar guten Sound und vor allem eine einfache und platzsparende Installation. Die Auswahl an Möglichkeiten zur Tonwiedergabe ist ausreichend und mir sind in fast drei Jahren Einsatz keine bedeutenden Mängel aufgefallen. Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. September 2015
Betreibe die Sounbar mit einem Panasonic TX-55CXW754 ist der Hammer. Ob normale Fernsehprogramm oder DVD super Sound.
Kompatibel auch mit einem Handy oder Tablet. Steht eine Stereoanlage in nichts nach. Preisleistung Top!!!
Würde ich jeder Zeit wieder Kaufen. 5 Sterne !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 391 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)