find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2013
ich denke, ich hab die überarbeitete Version gelesen. Der Inhalt ist sehr spannend. Mich stört der Kommissar Ramm, andauernd verliert er seine Dienstpistole und Handys, wieviel hat er denn? Und er tappt jedes mal in eine Falle, wo man im Vorraus schon weiß, es geht nicht gut. Darum auch einen Punkt weniger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Unterhaltsamer Krimi, kann ich Krimifans durchaus als Lesenswert empfehlen. Er ist wirklich gut und ich würde bis zu 10 € zahlen um das Buch zu lesen.
Jedoch habe ich in letzter Zeit einige Krimis dieser Art gelesen. Man hat den Eindruck, der Lehrer hat den Schülern das Thema, nach dem Vorlesen einer Zeitungsveröffentlichung, als Thema vorgegeben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2016
Hauptkommissar Holger Ramm und seine Assistentin Judith Weiß müssen einen Doppelmord aufklären, bei dem am Tatort selbst der langjährig tätige Gerichtsmediziner Lars Spengler geschockt war. In einem Waldgebiet wurden zwei junge Mädchen brutal misshandelt und dann ließ man sie ausbluten. Durch die Wahrsagerin Maria Madiris -auch "das Auge des Waldes genannt"- erhalten sie Hinweise auf eine satanische Bruderschaft. Holger Ramm hält nichts von diesen seherischen Fähigkeiten, aber je länger Ramm und Weiß ermitteln, um so näher kommen sie an gefährliche Kreise.
Den Haupttäter hatte ich zwar schon recht früh im Visier, das ändert aber nichts an der Spannung der Story.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Bisher habe ich vier Bücher von Peter Rensch gelesen und die waren alle super, super spannend. Wo nimmt er bloß diesen Stoff für die Bücher her. Es bereitet einem Gänsehaut und trotzdem kann man gar nicht aufhören mit dem Lesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Eine satanische Bruderschaft, grauenvolle Ritualmorde, Kinderschänder, ein außergewöhnliches Polizeitrio, ein "verfluchter Wald" und jede Menge spiritueller Menschen, das sind die Zutaten für den Mystery Thriller "Tötet Sie!".
Von der Story her, ist das Buch gut gemacht. Der Spannungsfaden wird bis zuletzt aufrecht erhalten. Außerdem tauchen jede Menge unterschiedlicher Charaktere mit ganz besonderen Eigenheiten auf. Das Ende allerdings, kommt dann für meinen Geschmack doch zu abrupt und lustlos rüber. Das ist jedoch noch nicht das schlimmste. Was ein absolutes NoGo bei diesem Buch ist, ist die Rechtschreibung und die Grammatik. Auf nahezu jeder Seite sind Wörter falsch geschrieben, es fehlen Buchstaben und oder ganze Wortteile. Dazu kommt noch eine miserable Zeichensetzung. Hier sollte jemand nochmal gründlich seine Hausaufgaben machen und das gesamte Buch überarbeiten. Ich habe gehört, dass hier die Rechtschreibhilfe von Word ganz gute Dienste leistet ;-)
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2016
Ich liebe die Bücher von P. Rheinfels: Sie sind vielleicht nicht so raffiniert und ausgetüftelt wie z.B. die Romane von Nele Neuhaus, aber allemal durch ihre schonungslose Darstellung der Verbrechen fesselnd, im weiteren Verlauf äußerst spannend und als kurzweilige Literatur vor dem Einschlafen genau das Richtige.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
das buch liest sich recht flüssig.der autor gibt sich jedoch nicht viel mühe mit der schreiberei.hauptsache ist die brutalität.ein guter krimi muss aber mehr haben als möglichst derbe folterszenarien.die variationsbreite von herrn rensch ist auch insoweit begrenzt dass in beiden büchern immer der journalist der täter ist.hat er nicht etwas mehr phantasie ? dass der zeitungsfritze der täter ist war schon nach wenigen seiten klar.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2015
das ist absoluter müll. hab glaub ich noch nie einen so schlechten Thriller gelesen. das so etwas überhaupt veröffentlicht wird da sind 99 cent noch zu viel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2014
Spannend und Fesselnd zugleich. Super aufgebauter Roman zum mit Fiebern. Nix für schwache Nerven, genau richtig für Grusel und Horrorfans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
Von Anfang bis Ende ein sehr spannendes Buch. Am Schluss etwas zu schnell zu Ende, da hätte ich mir noch ein bisschen mehr gewünscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden