flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 16. Oktober 2016
...........empfinden es eben als unangenehm............." .
Lars ist ein Bruder. Und ein komischer Kauz, könnte man meinen. Jedoch ist er nicht dumm.
Auf die Außenwelt wirkt er abweisend, schlägt liebgemeinte Einladungen gerne aus.
" Karin hat sich Sorgen um dich gemacht. Okay,....sie denkt, du hast `n Problem, weil du zuviel
Zeit allein verbringst. " - " Mir geht`s gut. " - " Hab` ich ihr auch gesagt, genau. Dad war irgendwie auch so......" .-
" Ja,...aber er wollte wirklich niemanden bei sich haben,- das ist der Unterschied. " - " Du hast ihn nicht gekannt.......,
weil du....na ja.....". Und nun hat Lars eine Frau gefunden. Ihr Blick ist starr, sie ist schüchtern....sagt nie ein Wort.
Absolut ruhig ist sie.....total ruhig.
" Wir müssen ihn in eine Klinik bringen, er ist durchgedreht. "
LARS UND DIE FRAUEN- superheiter und superernst. Es ist ihm bitterernst mit Bianca. Dem Lars................
und dies zu begreifen und vor allem zu tolerieren, fällt nicht nur dem Bruder von Lars schwer.
Absolut Gosling- getreu gespielt. Und das bedeutet klar und nichts anderes, als dass Ryan Gosling auch in dieser Rolle
keine Zweifel aufkommen läßt- mit seiner wohl einzigartigen Mimik und Gestik den Zuschauer in eine sonderbare Welt entführt,
die nur der wirklich verstehen kann, den sie umgibt.
" Die Ärztin wird uns sagen, was zu tun ist. " - " Sie ist aber keine Psychologin. ".

******************************************************

Story:

Eine Außenseiter- Komödie? Macht Liebe blind?
Kaum Kontakt pflegt der Lars, nicht mal zu seinem Bruder Gus.
Bis er ihm seine Verlobte vorstellt, eine an den Rollstuhl gefesselte
Ex- Missionarin- so eine Silikonpuppe. Nicht lachen bitte. Gus ist das
auch vergangen..................................................

**************************************************************

Mein wahres Fazit:

Wieder bin ich begeistert. Wieder ein Film mit Charakterkopf Ryan Gosling,
der dem Wunsch des involvierten Publikums, also ich, nach Anspruch mit verwirrender Spannung
und dem verstehen werden absolut gerecht wird.
" Wenn Sie erlauben,...ähm..., führt Lars ein geregeltes Leben? Geht er arbeiten? Wäscht er sich?
Zieht er sich selbst an? " Zustimmendes Kopfnicken, alles im Lot soweit. Auch werde er nie gewalttätig,
erhebt nie die Stimme. " Was zum Teufel ist dann mit ihm los?! "
Schutzmechanismen, Veränderungen in der Familie- und ist Geisteskrankheit überhaupt eine Krankheit?
Oder nur ein Versuch der Problemlösung? " Wie können wir helfen? " - " Spielen Sie mit. " - " Oh nein! Das will ich nicht tun. "
LARS UND DIE FRAUEN- ein Film, der Einfühlungsvermögen braucht. Der durch das fantastische Spiel aller Protagonisten
den Eindruck verschafft, ich sitze mittendrin- in der Runde der verzweifelten Angehörigen und der Psyche von Lars.
Und in dem Kreis der Frauen, die dies so gar nicht verstehen, begreifen können. Oder wollen.
Oder die richtigen Kerle, die sich einen Jux daraus machen. " Hat sie `ne Schwester!? Ich wünschte, ich hätte `ne Frau,
die nicht reden kann. " Verhaltenes Lachen meinerseits.:-)
Und ich habe es geahnt, hab`s gespürt, dass Gosling mich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Berührend starker Film-
der zu verstehen nicht schwer fallen sollte.
" Kannst du mir sagen, warum wir das hier machen? " - " Komm` schon,...ist doch komisch. " - " Ist es das? "
" Dieser Mann ist doch klasse. " Ryan Gosling ist phenomenal. Der Film klug, witzig, einzigartig.

Wenn es etwas mehr Ruhe geben würde, wenn wir alle still wären,.................
könnten wir vielleicht etwas verstehen. ( Federico Fellini- Regisseur )

Lauflänge: 102.10 Minuten ( mit Abspann ) !

Special Features ( deutsche Untertitel ):

- Deleted Scene Bathtub= 0.40 Minute!

- The real Story= 10 Minuten!

- A real Lady= 5.45 Minuten!

Tipp!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|1010 Kommentare|Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Juli 2016
Lars (Ryan Gosling) benimmt sich immer seltsamer. Obwohl ihm die Hälfte des Hauses gehört, lebt er lieber in der Garage und lässt seinen Bruder Gus (Paul Schneider) und dessen schwangere Frau Karin (Emily Mortimer) dort leben. Karin macht sich Sorgen um ihn, da er immer mehr Abstand sucht und sich außerhalb seiner Arbeit von der Welt abschottet. Doch als Lars ihnen mitteilt, dass er eine Freundin habe, scheint sein Verhalten erklärbar. Nur, dass diese Freundin, Bianca, eine "Liebespuppe" aus Silikon ist. Für Lars ist sie Brasilianerin und eine ehemalige Missionskrankenschwester im Sabbatjahr, die im Rollstuhl sitzt. Vor allem ist sie seine Partnerin, mit der er sich unterhält und sein Leben teilt. Gus hält seinen Bruder nicht mehr nur für einen Sonderling, sondern für verrückt. Karin lässt sich instinktiv auf Lars' Vorstellungswelt ein und wird darin von der ortsansässigen Ärztin unterstützt. Statt Ablehnung zu erfahren, wird Lars mit Bianca an seiner Seite in die Dorfgemeinschaft aufgenommen, besucht die Kirche und Partys. Biancas eigener Terminkalender wird immer voller, denn sie ist berufstätig in der Gemeinde, im Krankenhaus...

"Lars und die Frauen" ist, wie schon an dieser Einleitung zu erkennen, kein Film über Sex mit einer Silikonpuppe. Vielmehr ein skurriler, feinfühliger und humorvoller über den sehr fantasievollen und empfindsamen Lars, der sich in Wahnvorstellungen flüchtet, weil er unter Ängsten leidet, Verlustangst, Angst vor Berührungen, vor Veränderungen.

Diese Tragikkomödie kommt kindlich daher, spielt aber auf einer tieferen Ebene mit dem Begriff "Das Kind im Manne" oder auf typischerweise Männern zugeschriebene Sexfantasien an, genauso auf Attribute der Männlichkeit wie "Ernährer der Familie sein", "Verantwortung übernehmen", Gus nennt es: "Das Richtige für alle tun, auch wenn es weh tut".
Zusätzlich stellt sie die Frage nach dem "Normalsein", hinterfragt vorgefertigte Meinungen und definiert "soziale Kompetenz". Und das in beschwingtem Ton und auf herzliche Weise.

Ryan Gosling spielt Lars, der spürt, dass er sich selbst helfen und von seinen Ketten befreien muss, also das Bedürfnis nach einer Therapie hat, ungemein zart und anrührend linkisch, einerseits verunsichert, andererseits zielsicher: einfach wunderbar!

"Lars und die Frauen" ist eine unterhaltsame, schräge Komödie. Darüber hinaus aber ein außergewöhnlicher Film für ein fantasiereiches und empathisches Publikum, dem er unterschwellig den Spiegel vorhält. Ich kann nur raten, ihn anzuschauen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2013
Ein wunderbarer Film der zeigt, dass es soetwas wie "echt" oder "nicht echt" gar nicht gibt. Wer sich noch erinnern kann, welch grossen Schmerz ein Goldfisch verursachen kann, wenn er das Zeitliche segnet und durch den Gulli dem Licht entgegenschwimmt, der weiss, dass es nicht darauf ankommt was man verliert, sondern welche Beziehung man dazu hatte.

Lars hat seine Mutter verloren. Bei seiner Geburt. Als dann seine Schwaegerin ein Kind erwartet, loest das bei ihm den Schmerz neu aus und er faellt weiter in die Depression. Er kann diesen Schmerz aber nicht artikulieren und muss sich Stueck fuer Stueck eine Bruecke zu den Menschen bauen, um wieder Tritt zu fassen. Die Sex-Puppe Bianca ist diese Bruecke...

Der Film behandelt sehr ernste Themen, ohne dabei ernsthaft zu werden. Man kann durchgehend schmunzeln, denn Ryan Gosling spielt alles an die Wand und nimmt selbst hartgesottene Zuseher so fuer sich ein, dass man erst Mitleid, dann Mitgefuehl und schliesslich freundschaftliche Sympathie fuer den schraegen Vogel hat.

Es geht um Depression, Christentum, familiaere Verantwortung, Sex-Puppen, Geburt, Leben und Tod ohne dass auch nur eines dieser Themen ausgesprochen wird. Vordergruendig kann man 90 Minuten ueber einen Kerl lachen, der sich und allen anderen klarmacht, dass er eine Sex-Puppe liebt, bis alle anderen ihm klarmachen, dass das Ok ist, aber er seine "Frau" gefaelligst ordentlich behandeln soll...

Unbedingt anschauen - auch wenn man kein Fan von Traenendruesen-Filmen ist...
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Zum Inhalt möchte ich nichts verraten, da ich finde man muss bei diesem Film seine Vorurteile zurück schrauben und sich einfach fallen lassen. Ich sah mir den Film mit einer Freundin an und dachte mir nur: Wie schräg ist das denn? Aber dann nach einer Zeit nahm mich der Film mit auf eine unglaubliche Reise die ich nicht für möglich gehalten hätte. Der Film geht einen an die Nieren und am Ende kann man richtig mitfiebern und mitleiden. Ich hätte nie gedacht das ich mal solche Gefühle für eine Puppe entwickeln könnte, aber dieser Film macht es möglich. Am Ende war ich einfach nur erstaunt, berührt und total hin und weg. Ich empfehle den Film jeden der bereit ist sich auf etwas Neues und Ungewöhnliches einzulassen. Von der schauspielerischen Leistung der Protagonisten braucht man gar nicht reden, denn die war einfach nur grandios und perfekt umgesetzt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. August 2012
Auch mir wäre der Film wohl entgangen, hätte ich ihn nicht empfohlen bekommen. Und ich bin so dankbar für diesen Tipp. Dieser Film ist einfach wunderbar!

Nein, in erster Linie geht es nicht um einen Mann, der sich in eine Sex-Puppe verliebt. Es geht um die Gemeinschaft. Es geht um einen hoffnungslosen Außenseiter, der versucht wieder zurück ins Leben zu finden.

Die Atmosphäre des Films ist zwar alles andere als heiter, aber er bietet einen sehr feinen Humor durch die Szenen, in die Lars eine Mitmenschen stürzt. Die Reaktionen sind teils überraschend, teils unheimlich gefühlvoll. Der Film ist weder übertrieben rührseelig, noch ist es eine Komödie. Aber er ist unterhaltsam und durchaus humorvoll!

Die Blu Ray ist, wie man es sich wünscht. Bild und Ton sind gut. Bei der Programmierung/Bedienung gibt es nur ein kleines Manko. Schaltet man im Film ab, merkt sich der Player nicht die letzte Position.

Es gibt auch einige Extras: Eine nicht verwendete Szene, eine Making of, Trailer und einen hervorragenden, witzigen Film (fünf Minuten), in denen die Mitwirkenden zum Besten geben, was sie von der Hauptdarstellering halten. Sehr gut gelungen!

Wem Lars und die Frauen gefallen hat, dem könnte vielleicht auch Elling,Zimt und Koriander oder das deftigere Serial Lover gefallen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. September 2014
Von Ryan Gosling ist man gewohnt, dass und wie gekonnt er seinen Figuren eine unverwechselbare emotionale Tiefe verleiht. Doch von dem Bad-Boy-Image, das er sich in letzter Zeit ebenfalls aufgebaut hat, ist hier noch nichts zu sehen.
Keiner wird umhin kommen den schüchternen und extzentrischen Lars zu lieben und zu bemitleiden für all die Probleme, die er offensichtlich hat, über die er jedoch nicht sprechen kann. In jedem von uns steckt wohl ein solcher kleiner Lars, der sich manchen Aufgaben einfach nicht gewachsen fühlt und früher oder später gezwungen ist einen eigenen Weg zu finden um mit ihnen fertig zu werden.
Lars meistert diesen Weg erstaunlich selbstbewusst und eigenständig, während ihm das restliche Dorf tatkräftig zur Seite steht. Es ist eine Freude zu sehen, wie in diesem Film das Gute der Menschen zum Vorschein kommt und auf diese Weise Vertrauen aufgebaut und Probleme gemeinsam beseitigt werden.

Trotz des ernsten Themas ist dieser Film weit entfernt von einem schwermütigen Drama, was der intelligenten Erzähltechnik, dem charmanten Humor und nicht zuletzt der liebenswerten Groteske der Situation zu verdanken ist.

Alles in allem ein unterhaltsamer und inspirierender Film. Beide Daumen hoch!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Januar 2015
Ich war auch ganz überrascht von der Geschichte, die für mich, teilweise unrealistisch, wo gibt es schon so viel Toleranz gegenüber "anders sein" doch sehr gelungen ist. Schauspielerisch hervorragend war ich total begeistert, kein Aufkommen von Langeweile, aber auch kein Aufkommen von Lachen, dafür war ,mir die story zu ernst.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Ein toller Film für alle diejenigen unter uns, die nicht so den Mainstream mögen. Es lohnt sich, ihn anzuschauen und sich mitnehmen zu lassen in eine Welt, in der jeder so seine eigenen Probleme hat - wie im richtigen Leben - aber wenn man sich mal auf andere einlässt, passieren beinahe Wunder!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Dem Film gebe ich 5 Sterne, Story TOP, Besetzung TOP, nur mit der Blu-Ray bin ich nicht zufrieden. Es wurde lediglich upscaled, also auf HD getrimmt, und hat daher ziemlich viel Bildrauschen. Daher meine Empfehlung: lieber die DVD holen und den DVD-Player /Spielkonsole das Upscaling überlassen, die meisten schaffen das mit weniger Bildrauschen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2014
Einer der liebenswertesten Filme, die ich in meinem Leben gesehen habe. Warmherzig und lustig, aber nie albern, und machmal einfach nur herzerwärmend lieb.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Song to Song
8,99 €
Pride
8,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken