Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
53
3,5 von 5 Sternen
Größe: Medium|Stil: TK (MX-Brown)|Ändern
Preis:96,34 € - 258,54 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Oktober 2015
Um meine alte Rubberdome Tastatur abzulösen und zu modernisieren, entschied ich mich für die Anschaffung einer mechanischen Tastatur.

Ich wollte braune Switches, Tenkeyless für mehr Platz auf dem Tisch, da ich ohnehin die Zehnertastatur nicht verwende und allgemein hochwertige Verarbeitung - und die bekommt man mit dieser Tastatur.

- Sie ist sehr schwer und rutscht ohne bewusstem Außeneinfluss keinen Millimeter vom Fleck.
- Sie ist äußerst robust gebaut und lässt sich nur mit grober Gewalteinwirkung verwinden.
- Die Tastatur hat "nice to have" Features, wie die Kabelführung, mit der man falls man es denn will, das kabel auch nach links oder rechts führen kann sowie gummierte Ausklappbeine für einen steileren Winkel (Betonung auf gummiert)
- Das Tippen auf diesem Gerät fühlt sich gut an, ich will aber gar nicht zu zu viel darauf eingehen, da ich seit Tag 1 Noise Dampener verwende

Protipp:
Ich habe zusätzlich die Transparenten King Mod Noise Dampener. Die Tastatur wird dadurch wesentlich leiser, der Anschlag ist kürzer und fühlt sich weicher an und führt so zu weniger Schock auf den Fingerspitzen. Außerdem wird die Beleuchtung durch die Transparenz der Noise Dampener nicht verfälscht oder verfärbt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2017
habe diese tastatur seit ca einem jahr im dauereinsatz und noch nie probleme gehabt.
die tastatur wirkt haptisch sehr gut und die leds leuchten immernoch einwandfrei.
also wer nicht unbedingt rgb leds benötigt oder eine tastatur mit einem 90er scifi alien design bevorzugt ist hier genau richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2016
Bei mir hat das Kabel, das zur Tastatur hin einen 90° Mini-USB-Stecker hat, die Buchse ausgeleiert, und somit litt die Taststur bald an ausfallerscheinungen.

Ich habe jetzt zur Roccat Pro TKL gewechselt, die hat ein fest integriertes Kabel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2015
Ich hatte mich für die Rapid-i (MX Brown Switches) trotz der Vielzahl an schlechten Bewertungen entschieden.
Die meisten dieser gab es, weil die Tastatur mit der Auslieferungs-Firmware anscheinend diverse Fehler aufweisen soll,
unter Anderem Probleme beim "Aufwachen" aus dem Standby, Beleuchtungsprobleme etc.

Zur Lieferung: Gut (5 Werktage nach Österreich) das wirkt sich in keiner Weise auf die Bewertung der Tastatur aus.

Verpackung und Erstbetrieb:
In der Verpackung befindet sich die Tastatur selbst, das Kabel (dieses ist abnehmbar und die Anschlüsse MicroUSB auf USB scheinen vergoldet), ein "Werkzeug" zum gewaltfreiem Herausziehen der Tasten, und ein kleines Handbuch. Kabel an die Tastatur und PC, und los gehts.
Nach kurzem Rumprobieren mit den Beleuchtungsmodi gings dann schon ans Eingemachte - ich habe mir die Tastatur ins Büro liefern lassen, und diese gleich richtig rangenommen, die "Arbeitstastatur" habe ich angesteckt gelassen, es soll ja zu Fehlern kommen - nichts da.
Die Tastatur funktionierte mit der Auslieferungsfirmware 1.15 bereits einwandfrei, das Update auf (aktuell) 1.25 leifert lediglich zusätzliche Beleuchtungsmodi. Somit darf ich zusammenfassen:

(+) Betrieb mit Auslieferungsfirmware 1.15: Einwandfrei

(~) Lautsärke: MX Brown`s sind nicht die leisesten, daher nicht für den Betrieb in (Dritt)Personennähe empfehlenswert, wenn diese nicht ohnedies ein Headset tragen, dürfte es spätestens auf Dauer unangenehm werden.

(+) Qualität: Es wirkt alles stimming verarbeitet. Das Kabel ist Stoff-ummantelt, die ABS-Tasten, naja sind halt ABS-Tasten, dafür gut beschichtet, und Beleuchtungsdurchlässig, die Beleuchtung ist gleichmäßig. Das Gehäuse ist sehr stabil, absolut Verwindungssteiff, und
hält sich sehr gut auf dem Tisch; sie bewegt sich keinen Millimeter.

Beleuchtung: EXTREM HELL. Ich betreibe die Tastatur im niedrigstmöglichem Beleuchtungsmodus, da so schon alle Tasten hervorraged lesbar sind, und ich eventuelle Netzhautschäden vermeiden will. Der höchste Beleuchtungsgrad ist zum Davorsitzen völlig ungeignet, da extrem störend bzw. ablenkend. Gegebenenfalls macht sich der Modi gut zum Herzeigen, aber für den Schreibbetrieb ist der Helligkeitsgrad völlig übertrieben.

Optik: Das Gehäuse ist matt-schwarz beschichtet und sieht grundsätzlich sehr neutral aus. Einzig die CM-STORM-Aufschrift in Silber würde heraussstechen, doch da der Schriftzug auf der Rückseite ist, nimmt man diesen im Betrieb nicht wahr. Alles in Allem ein spartanischer kleiner Klotz die CM-Storm. Einzig die gewählte Schriftart ist mir ein bisschen zu aufdringlich, da hätte mir etwas dezenteres besser gefallen, da ein Keycap-Set bereits um rund 20€ zu haben ist, kann ich die Tastatur dann auch genau meinem Geschmack anpassen.

Preis/Leistung:
Mechanische Tastatur, ohne Ziffernblock, beleuchtet, mit MX-Brown-Switches um rund 90€ - ABSOULT TOP! Daher 5/5 Sterne.
Bevor ich hier jedoch eine uneingeschräkte Kaufempfehlung für Jedermann ausspreche - Mechanische Tastaturen (auch mit mit MX-Borwn Switches) sind "laut". Bitte vorher im Fachhandel mal ein paar Minuten ausprobieren, oder die Dampener gleich dazukaufen, wenn man
soetwas vorher noch nicht unter den Fingern, bzw. in den Ohren hatte. Ich habe die meiste Zeit ein Headset auf, da klackerts dann nichtmehr fröhlich zu den Gehörtrommeln durch, doch auch bei "ungeschütztem" Betrieb, finde ich persöhnlich die Akustik der Tastatur super - das muss jedoch nicht bei Jedermann so sein! - Daher bitte im Allgemeinen vorher mal ausprobieren.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Ich habe die Tastatur nun seit gestern und muss ehrlich sagen, ich bin begeistert.
Verbaut sind die braunen Cherrys in einem kompakten, hochwertigem Aluminiumgehäuse und sehr heller, regulierbarer Tastenbeleuchtung. Die Beleuchtung an sich kann man auch in verschiedenen Modi laufen lassen. In einem Modus sind z.B. nur die Tasten WASD und die Pfeiltasten beleuchtet.
Das Kabel der Tastatur hat zwei Enden - eins für die Tastatur selbst (abnehmbar) mit einem Micro USB Anschluss, das andere Ende ist ein normaler USB Anschluss. Da es aber sehr fest sitzt, ist es fast unmöglich, dass es während der Benutzung raus rutscht.
Durch die kleinen Füße am Boden, lässt sie sich noch ca. 1cm hochstellen und ist auch ohne Handballenauflage sehr bequem.
Das einzige kleine Manko ist, dass die die Tasten, aufgrund fehlender Dämpfer, relativ laut sind. Aber das stört mich nicht

Da ich erst seit einem guten Tag in den Genuss gekommen bin, diese Tastatur zu benutzen, kann es sein, dass sich mögliche Schwächen noch nicht offenbart haben. Ich werde dahingehend diese Rezension aktualisieren.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Auf der Suche nach einer nicht zu teuren mechanischen Tastatur bin ich auf die CM Storm Quickfire TK Gaming-Tastatur (MX-Brown) gestoßen.
Die Tastatur ist wirklich gut verarbeitet und macht mit der intigrierten Beleuchtung einiges her. Das Schreibgefühl mit den MX Brown Tastaturschaltern ist wirklich gut.
Sie bieten meiner Meinung nach die beste Kombination aus Schreiben und Gaming.

Ich kann die Tastatur wirklich empfehlen.

5 von 5 Sterne
review image
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
ich spare mir die groß- und kleinschribung an dieser stelle.

ich habe nach einer mechanischen tastatur sicherlich einen monat gesucht und reichlich, wirklich ausgiebig recherchiert. es spielen viele faktoren eine rolle: die art der switches, das layout usw. usf.

für mich war es nicht von anfang an sicher, welche switches ich bevorzugen würde, da dies meine erste mechanische tastatur sein sollte. ich habe nach recherche in vielen foren den schluss gezogen, dass jeder mensch seine präferenz selber trefen muss. ich habe mich für die braunen cherry mx switches entschieden und bereue es nicht.

tätigkeitsfelder: gaming: bf3, sc2 ca 10-15h/woche, also mittelmäßig viel, photoshop/illustrator/indesign ca 30h/woche, also recht viel, emails und texte schreiben ebenfalls eher mehr.

die switches: fühlen sich absolut großartig an. das taktile feedback ist kaum spürbar, aber wenn man den finger vorsichtig auf die tasten legt, spürt man einen kleinen widerstand, der sehr leicht überwunden werden kann. oft wird über das tastengeräusch geredet und enige menschen bevorzugen hier ein klicken oder ein lautes geräusch. ich kann hiermit versichern, dass die braunen switches zwar kein klicken vorweisen können ( so, wie es auch in allen foren und in den cherry- produktbeschreibungen richtig steht ), aber trotzdem sehr sehr laut sind - im positiven sinne. oft wird auch unterschieden zwischen "tapping out" und dem gegenteil dessen, was den tipp-stil beschreibt ( taste vollständig heruntertrücken vs nur antippen ). ich bin zwar kein professioneller typist, aber tippe schon recht schnell. und mir erscheint es geradezu unmöglich die taste nicht vollständig herunterzudrücken. es gibt also immer eine deutlich hörbare rückmeldung. hört sich fantastisch an. und für alle die, die des geräusches wegen lieber blaue switches kaufen würden ( lediglich aus gründen des - doch wirklich tollen - geräusches ), denen kann ich nur sagen: glaubt nicht, dass das geräusch der braunen switches in irgendeiner form leise ist. es ist wirklich laut und hört sich "oldschool" an.

klar ist aber auch - jedenfalls für umsteiger von rubberdome zu mechanisch, dass man sich erst mal daran gewöhnen muss. ich schreibe gefühlte 50% schneller mit der quickfire tk, mache aber auch schneller fehler beim schreiben, da die tasten leicht auslösen. aber mittlerweile gewöhne ich mich daran und es ist einfach nur ein tolles schreibgefühl.

über die anderen switches kann ich natürlich hier nicht schreiben, da ich sie nicht benutzt habe. ich kann aber die blauen zumindest vergleichen, da ein freund eine tastatur mit blauen switches hat und ich sie auch schon ausprobiert habe. ich finde die braunen wirklich besser zum schreiben und gaming.

layout: wer länger recherchiert hat, weiß wie schwer es sein kann, eine mechanische+kompakte+ISO DE layout-tastatur mit braunen switches zu finden, die auch noch unter 200€ kostet.

ich habe entscheiden müssen zwischen:

- cm storm quickfire tk
- cm storm quickfire rapid ( einfach nciht zu kaufen im internet... soll es aber mit braunen switches geben, wäre meine erste wahl gewesen, da noch ein stückchen kleiner, als die TK )
- filco majestouch2 TKL ( zu teuer mit ca. 160€ )
- wasd keyboards ( tolle keyboards, aber gerade "out of stock" und mit lieferung aus den USA und einfuhrumsatzsteuer in deutschland liegt die auch bei 180€ )
- ducky shine3 ( mittlerer preis, aber auch nicht in den richtigen switches zu bekommen mit dem richtigen layout )

ich bereue den kauf der TK keine sekunde!!

aussehen:

++mattschwarz - in wirklichkeit finde ich sie hochwertiger anmutend, als die produktbilder es ihr attestieren.

++beleuchtung - regelbar in 5 stufen von sehr hell bis hin zu "in die sonne starren - hell", nein wirklich die hellste stufe kann locker den raum beleuchten. farbe der beleuchtung bei braunen switches
ist weiß ( bei roten-rot, bei blauen-blau)

++tasten - fühlen sich gut an, lassen sich mit dem mitgelieferten keypuller gut herausnehemen. ( mir wurde allerdings gesagt, dass man lieber einen keypuller aus draht nehmen sollte, da man mit den billigen aus plastik leichter die tasten beschädigen/verkratzen kann )

haptik:

++ das gerät fühlt sich prima an, wiegt spürbar viel und ist wertig verarbeitet. sicher nicht absolutes premium, aber trotzdem sehr gut!

++ das usb-kabel ist umflochten

ergonomie:

++ ein schön kleiner fingerabruck, kompakt und vollständig. man muss sich an die kombination von zahlen-pad und rechten pfeiltasten+entf-key usw. gewöhnen. ( erklärung: platzsparend wurden die arrow keys und alles darüber, was in der normalen tastaturgröße separat vorhanden ist, in das zahlen-pad eingearbeitet, sodass man etwas zeit zum gewöhnen braucht. aber ich spare lieber platz, als diese unnützen tasten zu haben. ) - alles in allem ist die größe fast so klein wie ein TKL ( tenkeyless ).

++ das usb-kabel lässt sich abstecken

++ das usb-kabel lässt sich mittels kabelführung auf der unterseite des gerätes entweder links, mittig oder rechts hinausführen. tolle sache ( haben nicht alle tastaturen )

++ ganz toll: die füßchen zum neigen der tastatur sind nicht nur gummiert, sie sind vollständig umlaufend gummiert, was auch sehr gut ist, da andernfalls aufgeklebte gummi-streifen schnell abnutzen, oder durch verschleiß den tisch zerkratzen könnten. oder schlimmer: die rutschfestigeit zu nichte machen würden.

NKRO: ich persönlich brauche kein nkro, weil es mir als absolut unnötiger hype erscheint. wozu bitte sollte ich alle tasten der tastatur gleichzeitig drücken? und noch wichtiger: wie schaffe ich das überhaupt? selbst das komplizierteste spiel und der schnellste tipper können das nicht und brauchen das nicht. ich habe an meiner hand ja nur fünf finger. wenn es hochkommt kann ich damit 6 tasten drücken ( und auch da fällt mir nicht ein, bei welchem spiel ich 6 tasten auf einmal drücken sollte ) also ich finde es quatsch mit NKRO zu werben aber es sei gesagt: diese tastatur hat NKRO über usb.

funktionstasten: die f-tasten ( ich meine zur mediasteuerung) funkltionieren tadellos.

WICHTIG; einige rezensionen beschreiben oft, dass die FN-taste nicht funktioniert bzw. irgendwie 3 sek lang gedrückt werden muss und dass das ganz schlimm sei.
ERKLÄRUNG: wenn die FN-taste nicht leuchtet, dann kann man die mediakeys nicht benutzen und drückt stattdessen den entsprechenden f-key. will man einen mediakey benutzen drückt man fn+mediakey und es funktionert.

wenn man jetzt den fn key einige sekunden lang drückt, rastet er ein - ganz normal. dann leuchtet er und das bedeutet, dass man bei einem druck auf eine f-taste immer den mediakey drückt, ohne dass man den fn key drücken muss. genauso kann man die einrastfunktion wieder durch langes drücken auf den fn key ausschalten. also ist alles in butter mit der tastatur.

windows-off-key: es gibt eine taste, die den windows-key ausschaltet - sehr angenehem bei spielen besonders.

mac--kompatibilität: die tastatur funktioniert einwandfrei unter mac, allerdings sind die command und alt-tasten auf verschiedenen plätzen. ein wenig eigenartig, aber kein problem.

FAZIT:

die cm storm quickfire tk ist eine großartige tastatur, die toll verarbeitet ist, beleuchtet und gut durchdacht. für den preis ist sie sowieso für mich der absolute knüller. da kommt niemand heran.
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Update3: Ich hatte die Tastatur eingeschickt zur Reparatur der defekten LEDs. Bekommen habe ich noch 60€ Restwert. Cooler Master wird mich nicht mehr als Kunden erleben.

Update2: Meine erste Tastatur wurde innerhalb der ersten zwei Wochen wegen drei defekten LEDs ausgetauscht. Das Ersatzgerät hat mittlerweile fünf defekte LEDs und ist nun 3 Wochen beim Hersteller zur Reparatur. Die Qualität der LEDs ist schlecht. Darüber muss man sich im Klaren sein, wenn man diese Tastatur kauft.

Update1: Seit der Firmware Version 1.19 funktioniert die Tastatur tadellos. Es wird allerdings häufiger von defekten LEDs berichtet. Meine erste LED ist nach 10 Tagen ausgefallen. Das Ersatzgerät hält bisher, aber es bleibt ein ungutes Gefühl, daher ziehe ich einen Stern ab. Wenn alles funktioniert ist es aber die beste Tastatur die ich je hatte.

Ich hatte mich für die Rapid-I entschieden, da die braunen Cherry MX Switches in Kombination mit der schlichten Optik, guten Haptik und dem kompakten Äußeren für den Preis ansonsten nicht zu bekommen sind. Die Lichteffekte sind sehr gelungen, speziell mit der Firmware Version 1.17.

Leider gibt es einen Fehler, so dass das Keyboard nach dem Standby nicht mehr funktioniert. Meistens lässt sich dieser Zustand durch ein- und ausstecken beheben, aber manchmal hängt sich der komplette USB-Stack auf und man muss den Rechner vollständig ausschalten. Im Cooler Master Forum ist das Problem bekannt. Es tritt mit Windows 7, Windows 8, Mac OS X und Linux auf.

Solange dieses Problem nicht behoben ist kann man vor dieser Tastatur nur warnen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Diese Tastatur war ein Traum, leider ist er geplatz!

In den letzten 10 Jahren hatte ich schon zwei mechanische Tastaturen von Cherry (G80-3000). Ich suchte ein gute, neue mechanische Tastatur mit kompakterer Bauform, hoher Verarbeitungsqualität, wenig Verwindung im Gehäuse und war an Tenkeyless interessiert. Die LED-Tastenbeleuchtung war ein nettes Plus, ich hätte die Tastatur aber auch ohne gekauft. Die Meinungen der anderen Käufer habe ich gesehen; hoffte aber, das der Kelch an mir vorbeigehen würde.

Dem war leider nicht so, ich kann sie nur voll bestätigen. Die Tastatur fühlt sich sehr hochwertig an - ich war begeistert beim Auspacken und der ersten Verwendung. Nach dem ersten Standy meines Windows 7 Rechners liess sich der Rechner nicht über Tastatur aufwecken. Wie in einer der anderen Bewertungen beschrieben, half hier ein Update der Firmware. So weit so gut.

Zwei Tage später fiel die erste Tasten-LED aus (das U). Kurz darauf folgten weitere. Da dies auch von anderen Käufern berichet wurde, gehe ich ebenfalls von einem Serienschaden aus. Auf jeden Fall ist es so nicht hinnehmbar und die Tastatur geht leider zurück.

Die Anordnung der Tasten ist sehr gut (große Shift rechts, dafür Return etwas kleiner um dem "#" Platz zu machen - so, wie es sich gehört) und auch das Druckgefühl hat mir sehr gefallen. Wenn CM das Qualitätproblem irgendwann mal zugibt und in den Griff bekommt, kann man die nachfolgenden Tastaturen vermutlich beherzt kaufen. Momentan gilt aber leider erstmal: Finger weg!
review image
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2015
Die Tastatur gefiel mir, weil ich eine kompakte Bauart suchte ohne Zahlenblock, mit Beleuchtung. Die verwendeten Tastaturschalter machten einen mechanisch sehr guten Eindruck, wenn sie auch deutlich lauter klicken als etwa eine Tastatur mit Scherenmechanik.
Als Schwachpunkt erwies sich leider die Tastaturbeleuchtung. Nach jeweils ca. 3 Wochen verschwand eine Leuchte. Ein erstes Exemplar schickte ich also mit zwei Defekten zum Umtausch zurück, was vorbildlich abgewickelt wurde. Leider trat am Austauschgerät dasselbe Prolbem an anderen Tasten wieder auf, sodass ich diese Tastatur nicht weiter verwenden werde.
Ein Problem am Rande war, dass die Tastatur beim Booten des Rechners nicht immer zuverlässig erkannt wurde. Erst nach dem Ab- und wieder Anstecken am USB Port konnte ich mich anmelden. Das trat nicht häufig auf, störte aber doch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)