Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
4
2,8 von 5 Sternen
Preis:38,87 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2013
Seit einigen Jahren schon interessiere ich mich für Eingabegeräte zur Steuerung des Computers. So war ich seit den ersten Meldungen die ich über den Leap Motion Controller gelesen hatte sehr gespannt daurauf wie gut er denn wirklich funktioniert. Beim Leap Motion Controller handelt es sich um ein neuartiges Gerät, welches sich zur Bedienung des Computers mittels Gesten der Hände einsetzen lässt. Er läßt sich sowohl an einem Windows Computer als auch an einem Mac nutzen. Ich hatte Gelegenheit den Controller an beiden Computer-Systemen zu testen.

### Lieferumfang ###
- Leap Motion Controller
- Langes USB-Kabel
- Kurzes USB-Kabel
- Kurze Anleitung

### Der Controller ###
Der Controller wirkt sehr gut verarbeitet und besteht aus Aluminium. Er passt vom Aussehen her ganz wunderbar zu einem Apple Macbook.

### Das Zubehör ###
Es werden zwei unterschiedlich lange USB-Kabel mitgeliefert, so dass man je nach Bedarf das eine oder andere verwenden kann. So kann man bei einem Notebook z.B. das kürzere der beiden Kabel verwenden und der Schreibtisch wirkt nicht mit einem weiteren langen Kabel unordentlich.

### Die Installation ###
Für den Controller muss sowohl bei Windows als auch bei Mac eine Software installiert werden, die man auf der Website des Herstellers herunterlädt. Eine CD mit der Software befindet sich nicht im Lieferumfang. Die Software dient als "Schaltzentrale" für den Controller. Hier lädt man verschiedene Anwendungen wie z.B. Spiele, Demo-Anwendungen oder Tools herunter. Es stehen einige kostenlose Anwendungen zur Verfügung als auch Anwendungen, die etwas kosten. Die Preise bewegen sich dabei in etwa bei ca. 1 bis 10 Dollar.

### Die Verwendung ###
Der Controller wird einfach entweder vor das Notebook oder aber zwischen Tastatur und Monitor gelegt. Als ich den Controller zum ersten mal verwendet habe, fühlte ich mich ein wenig daran erinnert, wie es wohl ist, wenn jemand zum ersten mal eine Computer-Maus verwendet. Es ist zuerst garnicht so leicht mit den Händen in der Luft z.B. eine Präsentation zu steuern. Man braucht schon etwas Übung um herauszufinden, in welchem Bereich in der Luft man seine Hände halten muss, damit die Bewegungen korrekt erkannt werden. Die Steuerung erscheint manchmal etwas träge. Es ist auch ungewohnt die Arme vor dem Computer in der Luft zu halten, so dass man es nach einer Weile schon merkt und die Arme müde werden. Dabei macht es durchaus Spass wie durch Zauberhand Objekte am Computer bewegt werden, man sich durch Webseiten bewegt oder Google Earth steuert.

### Fazit ###
Es braucht durchaus einiges an Übung um mit dem Leap Motion Controller gut umgehen zu können. An einige Punkten sind der Controller und/oder desen Software vielleicht auch noch nicht ganz ausgereift. Vielleicht gibt es für den Hersteller auch genügend Feedback, so dass dieser bei einer nächsten Version der Software Fehler ausbessern kann oder gar eine neue Version des Controllers herausbringt. Ich hoffe hierauf sehr und freue mich schon darauf. Trotz der ncoh verbesserungswürdigen Steuerung vergebe ich 4 Sterne da es sich um ein wirklich ganz interessantes Gadget handelt. Wenn man es als solches betrachtet und nicht als Maus-Ersatz, dann macht es durchaus Spass das Gerät zu verwenden.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
... Software flop.
Erster Eindruck: Der Sensor ist schick und arbeitet präzise. Die (bis jetzt) verfügbare Software im Airspace-Shop ist sehr überschaubar, teilweise lächerlich teuer und wirkt zum großen Teil trotzdem noch wie das Ergebnis eines Programmier-Workshops der 10. Klasse. Auch die Standard-Steuerung für die gängigen Windowsfunktionen ist sehr holprig und z.T. noch unbrauchbar. Von "Minority Report" ist das alles noch weit entfernt. Meine Empfehlung: Noch warten, ob sich sich die Software-Situation ändert, das Hardware-Potential ist da...
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Auf einem iMac 27 Zoll ist die Genauigkeit doch recht holprig. Die Software zum steuern des Desktops, kostenlos und kostenpflichtig ist zum einen arg gewöhnungsbedürftig und zum anderen wenig nativ in den Einstellungen.
Die Erkennung einer eingestellten Geste funktioniert nach dem Gänseblümchenprinzip: Geklapt, nicht geklappt, geklappt...
Die in Java geschriebene Gestensoftware führt manchmal dazu, dass der Motion Controller nicht mehr erkannt wird. Abstecken, Mac neu starten und wieder anstecken.

Ein Versuch, aber nur teilweise gelungen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Habe einen Tag damit rumgespielt. Die Erkennungsrate der Hände ist einfach mies, das Ding ist einfach nicht stabil zu kriegen, nicht mal die Kalibrierung verlief erfolgreich. Die Lichtbedingungen waren wirklich gut, daran kann's also kaum gelegen haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)