Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
11
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2014
Gewohnt routiniert und interessant bietet auch in Staffel 3 Morgan Freeman als Gastgeber der Doku-Reihe "Mysterien des Weltalls" 10 kurzweilige und durch wissenschaftliche Experimente unterlegte Episoden a ca. 45 Minuten. In einem hochwertigen Digipak mit Pappschuber befindet sich leider nur eine Blu-Ray, was zur Folge hat, dass die Bildqualität nicht ganz den gewohnten HD-Standard hat, da sich auf dieser einzelnen Disc 450 Minuten Spielzeit befinden. Ein weiterer negativer Punkt, der gleich nach dem Einlegen der Disc auffällt, ist das träge Menü. Man muss stets 2-3 Sekunden warten, bis nach Betätigen der Tasten auf der Fernbedienung der gewählte Menüpunkt weiter springt, diese Verzögerung zwischen Drücken der Fernbedienung und bis sich das Menü-Bild ändert, ist schon sehr nervig.

Die Erzählweise der Episoden ist ausführlich und auch für Laien gut verständlich. Der Mensch und seine Existenz steht mehr im Mittelpunkt als in Staffel 1 und 2. Die Kritik, dass die meisten Folgen nur von Philosophie und Religion handeln und somit das Thema verfehlen, kann ich so nicht nachvollziehen. Viele Mysterien können nur durch Philosophische Ansätze erklärt werden und nicht durch Technik oder Wissenschaft, wie z.B. wann hat das Universum angefangen zu existieren und warum. Das Thema Gott wird nur beiläufig behandelt und darf natürlich bei Überlegungen rund um unsere Existenz nicht fehlen, denn Tatsache ist, dass selbst wenn man nicht an Gott glaubt und sehr wissenschaftlich veranlagt ist, was auch auf mich zutrifft, man doch zugeben muss, dass Alles im Universum nicht aus dem puren Nichts entstanden sein kann. Das ist nur eins von vielen Beispielen, welches ausführlich behandelt wird und Fragen, auf die es nach heutigem Stand der Physik und Wissenschaft keine schlüssigen Antworten gibt, werden nun mal auf eine philosophische, teilweise fantasievolle Weise behandelt. Genau dieser Umstand hebt meiner Meinung nach diese Doku-Serie ein wenig von anderen ab.

Mir persönlich hat die dritte Staffel ausgesprochen gut gefallen und ganz neue Denkansätze geliefert, ganz abseits der herkömmlichen Physik. Wenn man sich auf die Doku-Serie einlässt und bereit ist seinen Horizont zu erweitern, dann ist "Mysterien des Weltalls" eine absolut sehenswerte und hochinteressante Serie.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Welche man jedoch auch nicht allzu ernst nehmen sollte ;)
Ich frage mich wieso die ganzen Leute hier so negativ bewerten. Sie beschweren sich , dass die DVD diesmal weniger wissenschaftlich ist und eher auf annahmen und Theorien besteht ...
Das ist aber irgendwo auch selbstverstaenslich, da unsere Wissenschaft nunmal auf Theorien basiert und noch nicht soweit ist konkrete Antworten auf bestimmte fragen zu liefern .

Meiner Meinung nach war ab Folge ( dieser Staffel ) 2 alles sehr wissenschaftlich mit dem Unterschied , dass es sich bislang bloß um Vermutungen handelt .
Wenn man sich das vor dem Kauf bewusst macht und darauf einstellt, dass man auf dieser DVD keine 100% bewiesenen Fakten erhält , wird man dem Kauf wahrscheinlich nicht bereuen :)

Was ich außerdem noch Super finde , ist der zwischenzeitliche Humor und die Animationen , die alle Themen sehr verständlich darstellen und auflockern
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2016
Der Film ist eine tolle Action Serie mit gutem Schauspieler Morgan Freeman. Er ist sehr empfehlenswert. Die BlueRay Qualität ist sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Mysterien des Weltalls ist eine Serie, die ich immer gerne gesehen haben. Morgan Freeman als Moderator dieser Serie, stellt sich mit den Zuschauern zusammen die Fragen über unsere Existenz, woher wir kommen, wohin wir gehen und was uns ausmacht.
Dabei wird natürlich alles aktuelles Wissen über den Stand der Physik und Wissenschaft miteinbezogen um unser Dasein zu erklären und das was alles drumherum passiert inkl. dem Universum und seinen Geheimnisse.

Morgan Freeman leitet fast jede neue Frage bzw. Folge immer mit charmante Anekdoten über seine Kindheit ein. Das macht natürlich alles weitaus persönlicher und angenehmer als solche trockenen Wissenschaftsserien und bringt somit gleich deutlich mehr Verständnis in die Sache ein. Dabei bleibt der Informationsgehalt immer sehr hoch, aber eben nicht zu hoch um ermüdend zu wirken. Man kann also auch als nicht bewanderter in dieser Materie eintauchen und bekommt alles gut und verständlich erklärt.

Was mich allerdings nun an der 3.Staffel stört, ist, das die Serie immer mehr von dem eigentlichen Thema Weltall abkommt. Sie verstrickt sich nun immer mehr in Philosophie- und Glaubensfragen die ja niemals eine echte Antwort beinhaltet, da ja Glauben nicht Wissen bedeutet. Dabei werden viele selbsternannte Experten miteinbezogen, die ihre eigenen etwas weit hergeholten oder direkt aus der Luft gegriffenen Theorien darlegen wollen. Das endet oft in ermüdeten und nicht endend wollenden Dialoge aus fragwürdiger Logik bzw. naturwissenschaftlichen Nonsens. Dazu werden noch Themen der spirituellen Welt behandelt, die einfach nur noch aus Mutmaßungen besteht. Wer weiß schon was nach dem Tod kommt ?

Hier mal ein Auszug der 1.Staffel, die sich noch hauptsächlich mit Physik befasste.

- Am Anbeginn der Zeit
- Sind wir allein ?
- Sind Zeitreisen möglich ?
- Ankunft auf der Erde
- Bausteine des Lebens
- Schwarze Löcher
- Ewige Finsternis
- Gibt es einen Schöpfer ?

Die erste Staffel hatte noch ca. 80% wissenschaftlich fundierten Inhalt und wurde hervorragend, verständnisvoll und abwechslungsreich vermittelt.

Nun sind wir bei der 3. Staffel die aus folgenden Folgen besteht.

- Invasion der Aliens
- Homo sapiens 2.0
- Lebt das Universum ?
- Wer sind wir wirklich ?
- Das Nichts
- Wiederauferstehung
- Gut gegen Böse
- Das Unterbewusstsein
- Ist Gott eine Erfindung ?
- Endet die Ewigkeit ?

Man sieht schon das es sich nur um reine Glaubensfragen handelt. Auch sind die Themen oft mit Religion und Spiritualität durchtränkt und bieten kaum noch richtigen Informationsgehalt. 80% der 3.Staffel besteht nunmehr daraus und hat somit wenig mit dem Sternenhimmel auf dem Cover zu tun vordem Morgan Freeman steht.

Somit sehe ich leider die 3. Staffel als die schwächste Staffel an und eine 4. Staffel muss nun wirklich nicht mehr sein, da es offenbar nichts mehr gibt, was es zu erklären bedarf bzw. könnte.
Natürlich sind die Themen immer noch interessant, aber eben nur für Leute, die lieber Glauben als zu Wissen. Somit hätte diese Serie eigentlich das Thema verfehlt und würde durchfallen. Aber dafür ist sie immer noch zu gut gemacht und wer sich für Geister, Bewusstsein oder Gottesfragen begeistern kann, der ist mit den Folgen gut bedient. Aber eine Antwort wird man nicht erwarten können.

Auch wurden nun deutlich weniger einleitenden Geschichten von Freeman als Prolog erzählt bzw. sogar welche genommen, die schon bei früheren Staffeln schon dabei waren, nur eben anders geschnitten und synchronisiert, was dem Ganzen nun eben deutlich weniger Qualität zu spricht und nur mal schnell abgedreht werden sollte. Das Ende eben einer Serie, die mit so wenig wie nötig so viel wie möglich abgreifen soll.
Daher auch den Mangel an echten anerkannten Wissenschaftlern, die offenbar zu teuer wären und man eben nur auf ein paar selbstständige Forscher zurückgreift, die in einer kleinen Praxis, mit Kopfhörern, über den Geisteszustand ihrer freiwilligen Probanden philosophieren und dadurch den Sinn des Bewusstseins ergründen wollen.

Die vollmundige Beschreibung auf der Rückseite:
"Gemeinsam mit Experten aus Astrophysik und Philosophie findet Morgan Freeman verblüffende Antworten."
Ist eine glatte Lüge ! Alleine Antworten mit Philosophie zu finden widerspricht sich doch selber.

Wer schon Staffel 1&2 besitzt benötigt nicht unbedingt auch die 3.Staffel. Ich würde davon abraten, aber eben nur aus dem Grund, weil sie bei weitem nicht mehr die Qualität besitzt.
Würde ich mir auch eine 4.Staffel kaufen ?

Ein klares, NEIN !
66 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Ähnlich wie in Staffel 2 schon bekommt man auch hier eher theoretische oder teils fast philosophische Themen präsentiert und folgerichtig sind natürlich auch hier wieder keine klaren Antworten zu finden, die einem erklären wie das in der Welt so funktioniert.

Wenn man sich damit anfreunden kann und einfach nur die gewohnt tolle Darbietung div. Fragestellungen und Theorien sehen möchte macht auch die 3. Staffel alles richtig und ist ein wahrer Genuss.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2016
unglaublich interessant und wissenschaftlich fundiert. Ganz besonders "Ist Gott eine Erfindung?" müsste in jedem Schulunterricht auftauchen, da wissenschaftlich bewiesen wird, dass eben nicht irgend ein Gott oder Jehova oder Allah oder wer auch immer den Menschen, sondern der Mensch diese Götter erschaffen hat. Wenn mehr Menschen endlich im aufgeklärten 21. Jh. logisch denken und erkennen würden, insofern evolutionsgeschichtlich, archäologisch und generell wissenschaftlich genug Beweise vorliegen, in welchem Zusammenhang alles steht, würde viel Leid zukünftig ausbleiben, denn die meisten Kriege finden wegen unterschiedlicher Glaubensrichtungen statt und selbst die Tierelt leiden auch deswegen immens. Man denke nur an das sinnlose Praktizieren des Schächtens (dabei nimmt jeder Muslime trotzdem Blut zu sich, da es aus Kapillaren und Venen nicht abfließt) oder an das bestialische Opfern von unschuldigen Tieren nur aus Glaubensgründen. Mit intellektuellem Charme moderiert Morgan Freemann diese Reihe
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Dokumentarreihe "Mysterien des Weltalls" des Discovery Channels geht nun in die dritte Runde, und erscheint hierzulande auf Blu-ray und DVD.
Wie bereits in den ersten beiden umfangreichen Teilen führt uns auch bei dieser Ausgabe Hollywood Schauspieler Morgan Freeman durch die Dokumentation. Dies tut er zwar gewohnt souverän und in seiner angenehmen Art und Weise, allerdings trübt etwas anderes das Gesamtbild etwas. Die Titelwahl des Ganzen ist etwas unpassend gewählt. Natürlich handelt es sich hier um die Fortführung eben jener Reihe um unser Universum, allerdings liegt das Hauptaugenmerk hier nicht so wirklich auf Physik und Astronomie. In fast allen Themenbereichen wird nicht nur logisch argumentiert, wie man es von einem solchen Werk erwarten könnte, sondern auch viel mit Religion, Theorien abseits des physikalisch erklärbaren und sonstigen Glaubensfragen. In der Tat wurde auch das sehr gut und passend eingefangen, und es kommen interessante Thesen zutage und Menschen zu Wort, man sollte im Vorfeld aber eben wissen auf was man sich als Zuschauer einlässt. Wer sich mit derartigem auseinandersetzen kann und will, der ist herzlich eingeladen dies zusammen mit Freeman zu tun. Wer lediglich eine Dokumentation über harte Fakten und Erklärungen zum Weltall selbst sucht, der ist mit Teil 1 und 2 oder anderen Vertretern des Genres sicher besser bedient.
Das Gesamtwerk mit 10 Themenbereichen erscheint auf zwei Blu-rays, die sich in einem Digipack befinden, welches wiederum im Pappschuber steckt. Bonusmaterial ist keines vorzufinden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Bislang waren die beiden vorangegangenen Teile schon immer ein wenig "anders" als eine übliche Dokumentation, aber trotzdem waren Teil 1 und 2 ok. Aber jetzt ist es tatsächlich genug. Das Inhaltsverzeichnis hat mich bei der Bestellung schon ein wenig stutzig gemacht, aber da offensichtlich BBC oder History Channel (und all die anderen) keine weiteren Staffeln mehr herausbringen, habe ich zugegriffen.

Das hat sich als großer Fehler herausgestellt. 10 Episoden enthält die Blue-Ray - 2 (mit viel Augen zudrücken) 3 befassen sich überhaupt mit dem Universum. Und selbst die enthalten keine der angekündigten "verblüffenden Antworten". Der Rest ist Philosophie und vor allem Religion. Ich mach's mal deutlich: Wäre das so explizit ersichtlich gewesen, hätte ich diese Blue-Ray niemals bestellt. "Mogelpackung" kommt mir als Begriff in die Gedanken geschossen.

Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden, daher gibt es sicherlich einige die das interessiert. Aber für alle, die nach Dokumentationen zu Astronomie und dem Universum suchen: Spart euch das Geld. Definitiv keine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Die reihe Weltalls finde ich sehr unterhaltsam. Für jeden der sich für den aktuellen Stand der Wissenschaft informieren möchte. Sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Diese DVD's sind super informativ und die Themen sind sehr gut dargestellt.
Lediglich die Einwürfe von Morgan Freeman sind entbehrlich. Der Mann ist eher deplatziert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden