flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 23. Mai 2013
Hab mir das Spiel vorbestellt und muss sagen das es auch mit 15 noch spaß macht !
Kommen wir zum inhaltlichen :

Das Spiel beginnt auf gewohnte mystery Dungeon art ,was nicht heißt das die schlecht ist, es ist in fast allen Punkten um längen besser .

Grafik:

Die Grafik ist im Vergleich zu den Vorgängern um Welten besser, dank der ziemlich gut genutzten 3D effekt kann man sich einfach nur in die grafik verlieben.
Ausserdem wurden die Attacken z.b. bei den Endbossen deutlich aufgehübscht so das man sie als vollwertige animationen bezeichenen kann.

Musik :

Die Musik ist wie aus den Vorgängern Gewohnt ziemlich gut gemacht nicht überragend aber ziemlich schön vor allem da die Musik es immer wieder schafft mir eine Gänsehaut zu bereiten ( Vor Aufregung )!!

Gameplay:

Das Gameplay quasi perfekt umgesetzt worden, es findet nicht alles in Dungeons statt sodern auch auf Ebenen auf denene man sich nicht im Rastersystem bewegen kann sondern frei , allerdings ist dies leider nicht in allen dungeons impletiert worde.

Story:

Die Story ist wieder einmal ziemlich gut gelungen jedoch manchmal etwas vorhersehbar, mir gefiel besonders der anfang , man erzählt seinem Partner direkt das man ein Mensch ist finde ich persönlich viel besser als vorher .
Jedoch muss ich hier anbringen das die story ziemlich kurz war nach geschätzten 25-30 Stunden war die Hauptstory durch...

Grafik : 10/10 Punkten
Musik : 8/10 Punkten
Gamplay : 9/10 Punkten
Story : 5/10 Punkten

Insgesamt präsentiert Nintendo uns ein brillinates Spiel das mit zahlreichen Neuerungen aus uns wartet, z.B. die team Attacken und das aufleveln der attacken !

Die Hauptstory ist recht kurz gekommen aber ich schätze ich werde noch eine zeit brauchen um mein Pokemon paradies zu perfektionieren!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Mai 2013
Im Großen und Ganzen ist das Spiel sehr gelungen, es macht einfach Spaß und ist sehr schön anzusehen.

Die Steuerung sowie das Einsetzen von Attacken ist gewöhnungbedürftig, ich habe am Anfang immer falsche Tasten gedrückt, aber mit der Zeit geht es. Die Menüführung ist einfach aufgebaut und leicht zu verstehen. Die Steuerung des Spieler funktioniert über das Steuerkreuz oder über das Schiebepad, finde ich sehr gut, denn mir liegt das Schiebepad mehr.

Mir ist nur ein Makel aufgefallen, die Textgeschwindigkeit ist extrem langsam und man kann diese auch nicht schneller einstellen. Vor Allem am Anfang des Spiels wird soviel gesprochen, dass man eine halbe Stunde braucht, bis man endlich richtig loslegen kann. Etwas nervig, deshalb auch ein Stern Abzug.

Die Auswahl des Starters erfolgt nicht mehr über Fragen sondern funktioniert per Direktauswahl, ebenso die Wahl des Partners. Finde ich gar nicht verkehrt, aber sie hätten noch mehr Pokemon zur Auswahl stellen können.

Die Welten sind sehr schön anzusehen, Farbenfroh und Düsternis wechseln sich ab. Der 3D Effekt ist gelungen, alle Pokemon sehen echt niedlich aus.

Dieses Spiel kann ich nur empfehlen, für Kinder sind aber Lesekenntnisse erforderlich. Für Spieler, die schon die anderen PMDs gespielt haben, wird auch dieses wieder ein Vergnügen werden.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Januar 2015
Ich habe mir von dem Spiel etwas mehr erhofft.
Das Pro ist eindeutig, dass die Grafik sehr gut ist und durchgehend die 3D Funktion benutzt werden kann.
Ich persönlich finde die Steuerung aber viel zu schnell. Man wird richtig wuselig, wenn man die Sprint-Funktion benutzt, die so schnell geht, dass man kaum noch die Umgebung sieht.
Außerdem finde ich es schade, dass das Spiel nur mit Feldern funktioniert. Man kann zwar auch diagonal gehen, aber es wirkt nicht so flüssig wie bei den Parallel-Spielen Pokémon X und Y.
Es macht (mir) also leider nicht so viel Spaß, wie erwartet.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2014
Für meine Freundin gekauft und genau ins schwarze getroffen. Sie liebt Pokemon und da ist das mal was ganz anderes mit Pokemon
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Da unsere Tochter ein großer Pokemonfan der ersten Stunde ist kam sie auch bei dieser Neuerscheinung nicht vorbei. Einfach lieb.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Juli 2015
Mein Einstieg in die Pokemon-Mystery-Welt war die Himmel-Version. Es war zwar alles sehr kindlich gehalten, wenn ich an die Texte und Grafik denke, allerdings wusste die Story zu gefallen und man konnte sehr sehr viele Pokemon sammeln und fangen
Aber dieses Spiel hier... nunja... es zündet einfach nicht. Am besten ich vergleiche einige Punkte mit dem Vorgänger, damit ihr seht was ich meine.

Zuerst zur Story:
Sie war recht schnell durchgespielt und konnte nicht so gut fesseln wie in Team Himmel. Der Auftakt war dabei recht interessant. Die Story mit Strepoli hat mir gefallen und ein paar Szenen am Schluss, der Rest war sehr langatmig und vorhersehbar. Kaum überraschenden Wendungen und weniger gefühlvoll erzählt. Insgesamt ok, aber eher mau.

Pokemon
Man kann nur 144 rekrutieren. Deutlich weniger als im Vorgänger.
Update:
Ich hatte beim ersten Durchlauf ca. 80 Stunden Spielzeit und musste alle Legendären noch fangen/ergattern. Da hatte mich das Spiel schon arg enttäuscht und ich vergab 2 Sterne. Ich habe es mir aber nochmal geholt und dachte mir so: ich habe bisher alle Pokemon geholt in den Vorgängern, da werde ich das doch hier auch irgendwie hinkriegen. Und tatsächlich bin ich in knapp 40 Stunden mit ALLEM durch gewesen und hatte alle Pokemon. Faszinierend, da die Vorgänger mich bis zu 200 Stunden unterhalten haben und es dort wesentlich mehr Spaß gemacht hat.

Wenn man von anfang an genau weiß, was am Ende am besten funktioniert ist das Spiel auf einmal gar nicht so schlecht, daher ändere ich meine Bewertung auf 3 Sterne.Ich kann nur folgende Tipps geben:

1. Von den Samenfeldern sind alle komplett nutzlos bis auf das Reinsamenfeld (Reinsamen teleportieren euch zur Treppe). Selbst Belebersamen und Co. braucht man überhaupt nicht, da das Spiel so dermaßen einfach ist, das ihr unterwegs viel Zeugs kaufen und sammeln könnt. Baut euer 'Paradies' so weit aus, dass ihr so ein Feld mind. 1x habt.

2. Baut von den Attraktionen so schnell es geht dieses Schatztaucher-Spiel und Hockey auf und sorgt dafür euern Rubbellosstand aufzumotzen. Nun geht ihr nach JEDER Mission zu diesen 3 und guckt ob irgendwo ein Entwicklungsstein zu gewinnen ist. Speichert vorher ab, falls bei einem Spiel so ein seltener Stein zu gewinnen ist und probiert dann solange das Spiel aus bis ihr den Stein gewonnen habt. Das vereinfacht gegen Ende das Sammeln/Komplettieren immens!

3. Errichtet unbedingt den Wunderorb-Laden und baut den aus. Hier kann man den Orb: Monsterraum, Stopper und/oder Erstarrer bekommen. Die helfen euch später beim farmen (siehe Punkt 5)

4. Irgendwann im Spiel bekommt ihr ein Feuer-, Donner-, Wasser-, Drachen- und Pflanzengeschenk. Nehmt die definitiv IMMER in eurem Beutel mit und verwendet diese AUSSCHLIEßLICH um die Starter-Pokemon zu fangen, die ihr am Anfang eben nicht gewählt habt. Diese erscheinen nämlich per Zufall äußerst selten. Wenn ihr eins davon begegnet sorgt um Himmels willen dafür, dass eure Mitstreiter keine Attacken ausüben und übergebt direkt euer Geschenk, damit sich das Pokemon euch anschließt (da ihr nicht wisst, wann das passieren wird: immer die Geschenke auf Missionen mitnehmen). Spart euch die Kohle für den E-Shop!

5. Für die Legendären Gold-Kammer-Pokemon: Wartet bis der Mystery-Wert in dem Level bei 5 ist (erhöht die Chance auf einen Ortswechsel - und nur bei einem Ortswechsel hat man überhaupt die Chance Pokemon zu rekrutieren) nehmt 20-30 Reinsamen, 3-4 Monsterraum-Orbs und 3-4 Stopper- oder Erstarrer-Orbs mit und speichert vorher ab. Ihr warpt euch von Treppe zu Treppe bis ihr in der Goldkammer seit, Geht in den nächstbesten großen Raum und nutzt Monsterraum-Orb. Es spawnen in dem Raum sehr viele neue Pokemon. Wenn ihr Agilität habt und vorher das einsetzt könnt ihr direkt danach den Erstarrer-Orb nutzen, so dass ihr alle Pokemon paralysieren und begutachten könnt, ob das gewünschte Legendäre dabei ist, ohne dass die euch vorher alle angreifen. Macht das solange bis ihr die gefangen habt. Diese 3 Legendären Pokemon kann man auch mit Geschenken überzeugen. Geschenke könnt ihr farmen indem ihr nach der Hauptstory diese 30er Dungeons macht. Da sind am Ende meistens 1-2 unterschiedliche Geschenktypen zu finden.

6. Nehmt nur Missionen an, die 5-9 Etagen lang sind und die meisten Sterne haben und im besten Fall euch die nötigen Materialien geben, die ihr braucht um euer Paradies weiter auszubauen.

Wenn man sich von anfang an auf das fokussiert wird das Spiel hinten raus auch nicht so träge und langweilig. Wenn man das aber nicht weiß und, wie ich erst, zum Schluss feststellt, was man hätte besser machen können, verliert man komplett die Lust alles aufzuholen, weil es sonst ein einziges gefarme wird.

Items
Es gibt einige gute und sehr viele nutzlose Items, aber einige Sachen gibt es nur durch DLC's und andere Items, die die Chance erhöhen ein Pokemon zu rekrutieren habe ich komplett vermisst.
Schatztruhen hat man beibehalten. Es gibt seltene schwarze die man nur bekommt auf bestimmten Ebenen, wenn ein bestimmtes Pokemon dabei ist und (meistens) ein bestimmter Schlüssel mit an Bord ist. Diese schwarzen Truhen sind aber vollkommen Wurst. Manchmal bekommt man ne Teamfähigkeit, was ok ist, aber das haut einen auch nicht aus den Socken. Wirklich brauchen tut man die nicht. Da war das IQ System im Vorgänger irgendwie besser. Die wurden halt schlauer und mit dem erhöhten IQ gab es mehr Fähigkeiten.

Jobs
Schlechter. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Man kann nur einen einzigen annehmen und das frisst ebenfalls enorm viel Zeit. Im Vorgänger konnte man so viel nehmen wie es das Quest-Board hergab und wenn eben mehrere Quests/Jobs in einem Dungeon auftraten, konnte man alle erledigen und so auch mehr Belohnungen mit einem Ritt kassieren. Und hier MUSS man nach Erfüllung des Jobs aus dem Dungeon raus bzw. man kann den Dungeon nicht weitergehen. Das ist definitiv ein Rückschritt.

Gameplay
Gewohnt gut. Die Dungeons gehen flott durch, was allerdings sehr zäh ist: Die Spielgeschwindigkeit bei allem außerhalb der Dungeons. Ob ich nun bei Kecleon was kaufe, mein Team wechseln will, Zusatzspiele spiele, Truhen öffne oder mir Textpassagen durchlese.... Aaaaaalter Vadda. Ist das langsam. Irgendwann geht einem das auf jeden Fall auf die nerven (im Endgame zumindest). Schade ist wie immer, das man größtenteils nur mit seinen Hauptchars spielen kann. Hier wünsche ich mir eine komplexere Spielweise wie in Etrian Odyssey Mystery Dungeon.

Sonstiges:
Sobald man ein Pokemon rekrutiert hat bekommt es Erfahrungspunkte. Genauso viel, wie das 4er-Team was gerade kämpft. Sehr geil, denn so braucht man nicht jedes einzelne Pokemon mühsam aufleveln. Top.
Auch die Übersicht bei der Auswahl, welches Pokemon man gerade sucht oder braucht ist sehr vorbildlich. Man kann nach vielen Kriterien suchen/filtern und das ist ebenfalls Top.
Der Sound: Sehr gut. Ich habe nicht oft Musik an beim zocken, aber die Dungeon-Themes waren gut anzuhören und das Storytelling mit der untermalten Musik war ebenfalls sehr gut, dass ich hier doch den Sound sehr oft nach oben gedreht habe, statt normale Musik aus meiner Anlage laufen zu lassen.
Das Pokemon Paradies: Man kann mit bestimmten Materialien seine eigenen Shops oder Plantagen bauen. Man hat ein 3x3 großes Feld und auf jedem freien Feld kann man 4 Sachen errichten und verbessern. Trainingsdojos, Samenfelder, Spiele und diverse Shops. Das war cool und kann im nächsten Teil gerne übernommen werden.
Die Trainingsdojos: nette Idee, dass man jede Attacke aufwerten kann, aber das macht einfach keinen Spaß und kostet ebenfalls viel Zeit. Braucht man nicht (meine Meinung).
Grafik: Top. 3D sieht gut aus.
Sehr schlecht dagegen ist, dass am Ende eines besonderen Dungeons keine legendären Pokemon warten, die man bekämpfen oder gar rekrutieren kann. Warum man das weggelassen hat ist mir ein totales Rätsel. Genau das macht doch Spaß. Stattdessen kann man im Ko-op-Modus gegen eines dieser legendären Pokemon antreten (einfach so - ohne ein Dungeon zu meistern), was alleine locker schaffbar ist und dafür gibt's noch nicht mal irgendetwas tolles als Belohnung. Dieser Ko-op Modus ist generell nicht unterhaltsam. Wer zum Teufel traf diese Design-Entscheidung?

Zusatzinhalte:
Als letzten Punkt nehme ich die Angebote vom Nintendo E-Shop und die finde ich komplett schlecht. Das Spiel hier ist ein Vollpreisspiel(!) und ich erwarte eben auch alle Inhalte dazu kostenfrei. Warum kann man sich Dungeons kaufen um einfacher zu leveln? Warum gibt es Dungeons, wo es einfacher ist seltene Pokemon zu rekrutieren oder schneller Teamattacken zu bekommen? Und warum zum Teufel gibt es Dungeons für 2,00/3,00 Euro, die noch nicht mal tolle Belohnungen haben?
Klar, die Antwort ist: Weil es im Spiel eben bewusst nicht so einfach geht und weil es Nintendo tatsächlich so mehr einnehmen lässt. Ich habe als Test den Meister-Dungeon gekauft und durchgezockt. Ich glaube 2,00 Euro hat der Spaß gekostet (max. 2,50 Euro). Er hat mir auch gefallen. Trotz vieler Reinsamen war es hinten raus ein knappes Ding, aber wenn ich dann feststelle, dass als Belohnung es Gegenstände gibt die lediglich meine Spezialverteidigung erhöhen und ich noch nicht einmal in diesem Dungeon Pokemon rekrutieren kann, kriege ich ne Krise. Hier frage ich mich wieder: Warum ist dieser Dungeon nicht gleich im Spiel einfach mit drin? So wie die anderen Zusatzinhalte eben auch. Tut mir Leid, aber das geht einfach überhaupt nicht. Wenn das ein kostenfreies Spiel wäre... ok, man ist es ja so gewohnt, aber bitte nicht bei Vollpreistiteln. Und wenn kostenpflichtig, dann muss es aber auch wirklich dafür was geben. So wie bei Mario Kart: neue Strecken und Fahrer.

Fazit
Zusammenfassend gibt es einfach zu viele negative Aspekte, die das Spiel zu einem der schlechteren Teile kategorisiert. Das I-Tüpfelchen ist der E-Shop, der hier einfach nichts zu suchen hat. Diese Trägheit im gesamten Spielverlauf gepaart mit sehr vielen glücksabhängigen Faktoren und den nicht vorhandenen WOW-Momenten drückt am Spielspaß. Da ich allerdings beim 2. Durchlauf alles ergattern konnte und das sogar in sehr kurzer Zeit zeigt mir das Spiel, wenn man es richtig anstellt, dass man doch etwas mehr Spaß damit haben kann. Holt euch trotzdem lieber den Vorgänger. Der fesselt einfach mehr.

Anmerkung für Fans der Mystery-Serie:
Werft einen Blick auf das herausfordernde Etrian Odyssey Mystery Dungeon
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Mai 2015
Da ich ein großer Pokémon MD Fan bin, habe ich mir natürlich auch den neuen Teil zugelegt.
Um das Spielprinzip noch einmal kurz zu erläutern für die, die es nicht kennen: Man steuert selbst ein Pokemon durch sogenannte Dungeons, verzweigte Räume mit vielen Gegnern, mit dem Ziel die nächste Ebene zu erreichen. Das ganze ist rundenbasiert.

Und nun zum eigentlichen Spiel:
Story:
Die Story ist im Gegensatz zu den Vorgängern überraschend kurz und nach der Hauptstory quasi vorbei - bei den anderen Teilen gab es noch eine Afterstory. Die Story selbst ist nicht schlecht - für Pessimisten empfehle ich sie jedoch nicht da diese verurteilt werden würden. Details werde ich jedoch nicht liefern...

Gameplay:
Das Gameplay hat sich verbessert. Nun kann man schnell und einfach seine Attacke wählen, ohne sich wie früher durch ein Menü wählen zu müssen, die Geschwindigkeit ist aber zum Vergleich etwas geringer. Man kann entweder mit dem Analogstick oder dem Steuerkreuz spielen, auf die Touchsteuerung wurde komplett verzichtet, was vorsllem beim Gerede sehr schade ist, da ich die Buttons gerne etwas schonen allen würde...

Graphik:
Die Graphik hat sich immens verbessert, war aber auch klar, für ein 3DS Spiel. Man spielt nun 3D-Modelle anstatt Sprites. Auch die Umgebung sieht sehr viel natürlicher aus als zuvor. Das zeigen ja auch schon die Beispielbilder.

Und nun komme ich zu einer kleinen Pro-Kontra-Übersicht:
Pro:
- bessere Graphik
- Ungenutzte Teamkameraden müssen nicht mehr mühsam aufgelevelt werden
- bessere Steuerung
- endlich ein Multiplayer-Modus

Kontra:
- kurze Storyline
- Aufträge nur noch einzeln ausführbar (heißt: pro Erkundung nur 1 Auftrag! Generell ist das neue Auftragssystem recht nervig und umständlich; man muss nun jedes Mal erstmal Azumarril um eine Bestätigung bitten, anstatt einfach wie früher auf ,,ausführen'' zu klicken, ganz zu schwierigen von der Tatsache, dass man falls man vorher noch mal in die Stadt möchte, vorher wieder mit ihr reden muss, da das Jobportal nicht offen bleiben darf....)
- kein Hungerwert mehr: anders als früher fällt diese Hürde weg, es ist also einfacher, aber auch nicht mehr wirklich fordernd
- die Räume bestehen fast nur noch aus riesigen Gängen, sodass es oft ewig dauert die Treppe zu finden und überhaupt gemeinsam kämpfen zu können
- die Teamkameraden bewegen sich anders als früher oder greifen nicht ein
- insgesamt wenige Dungeons, zusätzliche nur extra käuflich erwerbbar
- DAS was MD ausmacht, der Persönlichkeitstest sowie die gigantische Auswahl an Teamkameraden, wurde entfernt, sodass die Auswahl an spielbaren Charakteren, sowohl die Protagonisten als auch die später rekrutierbaren, sehr gering ausfällt; ungefähr 120 anstatt 650

Insgesamt bin ich sehr enttäuscht von diesem Nachfolger, hier wurde fast ausschließlich die Graphik verbessert und die anderen wichtigen Dinge wurden verschlechtert. Ich hoffe Nintendo nimmt sich das zu Herzen und entwickelt irgendwann mal wieder einen perfekten Teil wie Pokemon Msytery Dungeon Erkundungsteam Himmel. Deshalb würde ich lediglich MD-Fans zu diesem Titel raten, alle anderen sollten entweder lieber auf einen neuen Teil warten, die alten Teile spielen oder eine ganz andere Dungeon Climber-Reihe ausprobieren, denn meiner Meinung nach eigener sich dieser Teil für den Einstieg in dieses Genre eher nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Januar 2016
Da ich ein Riesenfan der Mystery Dungeon Reihe bin, habe ich mir das Spiel natürlich auch geholt.
Bereits am Anfang des Spiels wurde ich 2xMal enttäuscht.
1. Keine Quizfragen mehr und die hab ich so geliebt :(
2. Eine geringe Auswahl von deinem Spielerpokemon bzw. Partnerpokemon. Du konntest nur zwischen Pokemon der 5. Generation wählen (Ottaro,Floink,Serpifeu,Milza) und Pikachu. Das ist defentiv zu wenig vor allem wenn man, so wie ich, kein besonders großer Fan von der 5. Generation ist.
Aber gut Floink und Pikachu sind okay. Also die beiden ausgewählt.
Die Grafik ist wirklich der Hammer. Mir hat diese sehr gut gefallen.
Die Story war... okay! Sie war schon gut aber an manchen Stellen total lang, länger als in den Vorgängerspielen. Vor allem am Ende brauchst du ca. eine halbe Stunde wenn du alles in Ruhe lesen willst.
Ich muss sagen das dieses Spiel mich nicht so packen konnte wie seine Vorgänger, trotz dieser Hammer Grafik. Ich freue mich ehrlich gesagt dann schon sehr auf den neuen Teil denn dort kommen die Quizfragen wieder vor und man kann von allen Generation zumindestens die Starter nehmen (ich glaube sogar das es noch mehr Pokemon zur Auswahl gibt). Wenn die Story noch gut ist wäre das super.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2013
Ich bin ein echter Pokemon-Fan und bin besonders von den Mystery Dungeon Teilen begeistert.
Mein absoluter Favorit war Erkundungsteam Dunkelheit/Zeit/Himmel.
Die Story zu diesem Teil hatte mich sehr bewegt und ich war absolut begeistert, daher hatte ich auch viel Hoffnung in den neuen Teil.

Die Grafik hat mich von Anfang an begeistert und ich besorgte mir das Spiel direkt am Erscheinungstag.

Ich habe nun die Hauptstory durch, und habe einiges zu bemängeln an dem Spiel:
- Der Anfang: Leider kann man nicht mehr diesen lustigen Wesenstest machen, sondern sucht sich das Pokemon direkt aus. Desweiteren ist die Auswahl (im Vgl zu PMD D/Z/H) eher mager.
- Die Story ist etwas eigenartig (mir hat sie nicht wirklich gefallen), besonders gestört hat mich (Achtung Spoiler!), dass man am Ende gegen einen Eiskristall kämpfen musste, wobei man den Kampf letztlich auch nicht verlieren konnte.
- Die Auswahl der Pokemon finde ich persönlich auch eher einseitig und ich hätte mir mehr aus den vorhergegangenen Generationen gewünscht.
- Ich hatte die Story bereits nach ca. 20h durch, und ich habe dabei nicht wirklich "hektisch" gespielt.
- Die Nach-Story-Ereignisse sind im Vgl zum Vorgänger auch eher ernüchternd.

Abschließend kann man sagen: Für echte Fans nach wie vor ein Muss (wenn auch etwas enttäuschend), für alle Anderen empfehle ich viel mehr Pokemon Mystery Dungeon; Erkundungsteam Dunkelheit/Zeit/Himmel!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Ich muss dazu sagen, es ist mein erstes Pokemon Mystery Dungeon Spiel.

Die Story generell fand ich gut aufgebaut und auch gut gemacht. Sehr nervig waren immer wieder diese ewig langen Dialoge, und dass man gezwungen war an der Story weiter zu machen, also Aufträge waren dann meistens nicht mehr möglich. Die Story Umsetzung fand ich generell viel zu kompakt. Ich hatte nach ungefähr 14 Stunden die Hauptstory komplett durch. Das hätte man weiter ausdehnen können, dann wären die Dialoge auch nicht so ätzend lang gewesen.
Weiterer negativer Aspekt: man kann nur einen Auftrag pro Mission erfüllen, bei früheren Versionen waren wohl mehrere möglich.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken