Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
My Favorite Picture Of You
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 1000 REZENSENTam 15. August 2013
Auf Guy Clark bin ich, man verzeihe mir meine Ignoranz, erst durch den Film "Be Here To Love Me" über das Leben Townes van Zandts gestoßen. Ich werde nie vergessen, wie der alte Mann erstmal fröhlich mit dem Filmteam anstößt, um dann gutgelaunt zu erzählen, wie van Zandt zeitlebens hinter Clarks Frau Suzanna her war, die im Film danebensteht und grinsend die Sache so vehement abstreitet, daß auch dem letzten Zuschauer klar wird, daß Guy Clark recht hat.

Es dauerte dann noch einige Jahre, bis ich durch Zufall "My Favourite Picture Of You" in der Liste der Neuerscheinungen bei einem Streaminganbieter entdeckte und spontan das ganze Album anhörte.

Ich war sofort völlig begeistert: Anders als im Film, wo Clark fröhlich polternd den Raum einnimmt, ist er als Songwriter und als Sänger ein überaus sympathisch zurückhaltender und ruhiger Charakter. Das war nicht immer so, ich weiß, denn ich habe inzwischen noch etwas mehr von dem Mann gehört. Aber auf dieser CD, die er als nun 71-Jähriger herausbringt, ist es so.

Die Songs sind gut durchdacht, langsam, melodiös, oft wehmütig und überraschen immer wieder durch excellente Wendungen. Es ist schier unglaublich, wie großartig einfache, aber vollständig neue Songs im Jahr 2013 noch immer geschrieben werden können. Hört man Kris Kristoffersons neue Scheibe, der sich unentwegt selbst zitiert, bekommt man gerade den gegenteiligen Eindruck.

Clarks Stimme ist schon als zart zu bezeichnen, eine weiche, aber klare Greisenstimme mit wenig Druck und präziser Intonation. Sie klingt dünner als die des späten Cashs, der bis zum Schluß ein wahres Monstrum von Stimme zu beherrschen hatte, aber das tut den Songs eher gut.

Die Arrangements sind auf das Nötigste beschränkte, feinsinnig aufgebaute Meisterwerke, die dem Sänger genau so viel Begleitung zugestehen, wie er braucht, um nicht völlig nackt dazustehen. Oder anders ausgedrückt: Die feinen Gitarren, bescheidenen Streicher und hier und da ein zaghaftes Schlagzeug sind so um die Stimmen gewoben, daß das am Ende ein stimmiges Bild ergibt.

Ich schreibe bewußt Stimmen, da in fast jedem Lied eine weibliche Begleitstimme zum Einsatz kommt, die die Hauptstimme Clarks kontrapunktisch unterstützt, dabei aber berückend uneitel bleibt. Wenn man im Booklet nachschaut, ist man überrascht zu sehen, daß es sich dabei im Verlauf der CD um unterschiedliche Stimmen handelt. Sollte es etwa mehrere solcher bescheidenen Sängerinnen geben?

Kurz und gut: Die Platte klingt wie aus einem Guß und ist doch erfrischend abwechslungsreich. Die Songs sind Meisterwerke, die Aufführung ist von einer altersweisen Schlichtheit und Schönheit, die ich bisher nur von den letzten paar Platten von Johnny Cash kannte, nur daß dessen leicht kitschige Note hier auch noch wegfällt.

Diese CD hat mich restlos überzeugt. Und da sie für mich der Einstieg in Clarks Werk war, empfehle ich sie auch Einsteigern.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2013
Er ist alt geworden, der gute Guy Clark. Und schwer gezeichnet vom Leben. Ob es der Tod seiner Ehefrau Susanne war, der Alkohol, die Drogen - es ist etwas passiert in den letzten Jahren. Kaum wieder zu erkennen und mit sehr brüchiger Stimme, aber immer noch mit Demuth und viel Aura in seinen Stücken, nahm Clark diese schöne CD auf. Wieder deutlich näher beim Singer-Songwriter als am Country-Sänger, was mir persönlich sehr viel mehr liegt. Wie immer kaum über 35 Minuten lang, dafür mit großartigen Songs. Sparsame Begleitmusiker, tolle Backgroundsängerin. Mir gefällt diese Cd einmal mehr ausgezeichnet. Für Leute, die einen guten amerikanischen Song zu schätzen wissen, bestens geeignet.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Oh Mann. Da habe ich mich die letzten Jahre etwas dem Folk zugewandt und mir am späten Johnny Cash die Ohren wundgeheult und ergriffen seinen Botschaften gelauscht, Robert Earl Keen entdeckt, Jerry Garcia wiederentdeckt, Bonnie Prince Billy, Kelly Joe Phelbs usw. usw. gekauft, und lerne erst jetzt Guy Clark kennen.
Genau meine Rille: sparsam instrumentiert, eindringlich gespielt und gesungen, keinerlei Pop-Allüren - ergreifend. Außerdem klingt die CD (Achtung: die US-Version !) auch noch saugut.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Close Ties
17,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken