Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
157
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2001
Über das Album "Thriller" muss man wohl nicht mehr viel sagen. Es ist weltweit das meistverkaufte Album überhaupt, hat 8 (!) Grammys gewonnen. Selbst wer sich für den Künstler Michael Jackson bisher nicht interessiert hat wird Songs wie "Billie Jean" oder "Beat It" aus dem Radio kennen.
Die nun neu erschienene Special Edition ist den Kauf meiner Meinung nach schon allein deswegen wert, da das Album komplett digital überarbeitet wurde - die Lieder klingen noch schöner und es lassen sich noch mehr Feinheiten und Details im Sound ausmachen. Aber natürlich gibt es auch noch Bonustracks: Neben Interviews über die Entstehung des Albums (mit Produzent Quincy Jones und Songschreiber Rod Temperton) findet man auf der CD noch den Song "Someone In The Dark", eine wunderschöne Ballade, die ursprünglich nur auf dem Hörspiel zum Film "E.T." zu finden war. Außerdem gibt es eine Demo-Version des legendären Songs "Billie Jean" - sehr interessant! Weiterhin gibt's einen Ausschnitt aus dem bisher unveröffentlichten Song "Carousel" (aber eben leider nur einen Ausschnitt, obwohl es ein sehr schönes Lied ist), sowie - Achtung! - einen Teil der Voice Over Session mit Vincent Price, in der der berühmte Horrorfilmschauspieler den schaurig-schönen Text aufnimmt, der am Ende des Songs "Thriller" zu hören ist (Im Gegensatz zum Lied hört man hier auch die bisher unveröffentlichte zweite Strophe davon).
Die Special Edition von "Thriller" ist natürlich für Fans ein Muss, aber auch diejenigen, die das Album noch gar nicht besitzen, sind gut beraten, gleich zu dieser Version zu greifen.
11 Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2008
Damit meine ich nicht die Hinzufügung der Bonustracks, sondern das "Digitally Remastering". Das gesamte Album wurde einfach durch einen Kompressor gezogen. Daher hört es sich nicht mehr so klar und voller Dynamik wie das Original an, sondern einfach nur laut und gequetscht. Was auf den ersten Blick besser klingt, wirkt nach kurzer Zeit ermüdend. Die Dynamik hat im Vergleich zur Originalausgabe stark gelitten, das Bandrauschen von anno 1983 ist dasselbe, nur viel viel lauter. Vermutlich hat man eine CD des Originalalbums hergenommen und es lediglich mit Kompressoreffekten behaftet. Ein echtes Remastering ist etwas anderes, nämlich eine komplette Neuabmischung der einzelnen Originalspuren ohne das Hinzufügen von Effekten. Leider ist das hier so nicht geschehen. Daher nur 3 von 5 Punkten für diese Ausgabe.
66 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
dieses Album muss jeder auf dem Handy, Tablett oder PC haben.das erste Video weltweit "Thriller" - alles andere kam danach - mit dem jungen Michael Jackson und seinen unglaublichen Tanzfähigkeiten.
Noch heute bin ich in Gedanken bei seiner Musik, obwohl es schon Jahre her ist, Billy Jean und Man in a Mirror - der Moonwalk der die ganze Welt in Entzücken stürzte - schade das er nicht mehr sein Können zeigen kann , aber sein Leben ist für mich auch ein Beispiel wie aus Kindern Maschinen gemacht wurden, ohne Skrupel vor deren wirklichen Bedürfnissen, ins Showgeschäft gedrängt zum Wohle der Eltern.
Wenn ich einmal den Tunnel am Ende meines Lebens sehen werde, wird er für mich nochmal Tanzen und Jauchzen , noch einmal den Moonwalk mit den Finger schnippend an mir vorbei rauschen - vielleicht sehe ich Ihn dann ja wieder öfters......ich wünsche es mir...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Ich kenne zwar nicht die 80er Original-Pressung, doch diese remastered Version von 2009 hört sich auf meiner Anlage sehr gut an und liefert brillantere Höhen und Tiefen als meine alte CD. Ich kann jedem Vinyl-Fan diese empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Nicht umsonst ist dieses Album eines der erfolgreichsten in der Musikgeschichte.

Toller Beat , macht einfach Spass zuzuhören.

Sehr gutes Preis - Leistungsverhältnis mit dem Auto Rip.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2001
Ich glaube, noch viele Worte über diesen Meilenstein der Popmusik zu verlieren, wäre wie einen ganzen Schiffscontainer voller Eulen nach Athen zu tragen. Dieses genial komponierte, gesungene, gespielte und produzierte Meisterwerk wird wohl bis in alle Ewigkeit der ultimative Beweis sein, wie perfekt Popmusik sein kann. Michael Jackson, der heute weniger als ein Schatten seiner selbst ist, befand sich schöpferisch, wie auch stimmlich auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere und das belegen Songs wie z.B. "Baby be mine", natürlich "Billie Jean" und der schaurige "Thriller" sehr deutlich. Doch ohne Mischpultgenie Quincy Jones und seinen Technikpartner Bruce Swedien (der dafür zurecht den Tontechnik- Grammy gewann) wäre dieses Alben nicht so groß geworden. Der "Thriller" ist auch heute noch ein Soundstandard, dem selbst die nachfolgenden Jacko- Scheiben unterlegen sind.
Und damit die Helligkeit dieses Sternes nicht verblaßt, hat sich Bernie Grundmann höchstpersönlich der Bänder angenommen und sie nach ganzer Kunst aufpoliert. Gegen dieses Remaster kann man die alte CD und auch jegliches Vinyl einfach wegschmeißen. Der Sound ist wesentlich klarer und knalliger, voller, souveräner, dynamischer, grundtonbetonter, viel bassiger und einfach präziser. Jetzt zeigt sich erst recht, daß man damals schon wie heute produzieren konnte. Genial! Doch nicht nur der viel bessere Sound macht diese Edition zu was besonderem, denn im Gegensatz zum "Year of the Cat" Remaster von Al Stewart hat man hier wirklich superbe und nebenbei höchst interessante Bonustracks beigefügt. So hört man z.B. MJs Demoversion von "Billie Jean", die noch nie gehörten (und gar nicht so üblen) Songs "Someone in the Dark" und "Carousel", ein Studioouttake vom "Thriller" mit Vincent Price und einige Kommentare von Quincy Jones und Songschreiber Rod Temperton. Mehr geht wirklich nicht! Außerdem verwöhnt das Booklet mit schönen Fotos und guter Aufmachung. So und nicht anders ehrt man einen Meilenstein
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Über Michael Jackson muss ich glaube nicht mehr viel schreiben. Er war ein Genie und seinen Einfluss merkt man bis heute. Ich finde es sehr traurig, wie seine letzten Jahre völlig von Vorurteilen begleitet wurden. Doch seine Musik ist für mich bis heute etwas Magisches und Unendliches. „Thriller“ ist eins der seiner besten Alben, vielleicht sogar sein bestes. Michael Jackson hat die 80er mit seiner Musik geprägt und besonders mit dieser legendären Platte! Und hier haben wir eine gute Special Edition dieser Platte vorliegen, mit reichlich Bonusmaterial, wie Interviews, Alternative Takes usw. Zudem wurde der Klang überarbeitet und die Songs klingen meiner Meinung nach super.

Eröffnet wird „Thriller“ mit „Wanna Be Startin' Something“, ein klasse Start! Der typische 80er-Sound und vor allem die Chorstellen am Ende sind genial!
„Baby Be Mine“ wird dann deutlich „smoother“, romantischer und gefühlvoller. Diesen Song kannte ich vorher nicht und ehrlich gesagt hat er mir zu Beginn nicht wirklich zugesagt, jedoch wird er mit jedem Hören besser!
„The Girl Is Mine“ ist ein schönes Duett mit Paul McCartney. Scheint auf den ersten Blick etwas kurios diese Zusammenstellung, doch hey, wie kann man mit McCartney was Falsches machen? Der Titel ist im Stil von „Baby Be Mine“ gehalten, gefühlvoll, etwas kitschig, aber trotzdem gut. Jedoch braucht der Track, wie „Baby Be Mine“ etwas Zeit. Meiner Meinung nach ist „The Girl Is Mine“ jedoch das schwächste Stück auf der Platte.
„Thriller“! Ja, ein Wort, mehr braucht man nicht. Sofort erinnert man sich an die einzigartige Atmosphäre, an Vincent Prices' großartigen Schlussmonolog, gefolgt von seinem klassischen Lacher und den legendären Beat. Man sollte aber auch nicht das ebenso legendäre Musikvideo vergessen, bis heute eins der besten Musikvideos aller Zeiten, wie ich finde!
Weiter geht’s mit einem weiteren Meisterwerk: „Beat It“! Das geniale Gitarrensolo von Eddie Van Halen und der fetzig, dreckige und coole Sound dieses Songs, ein Traum!
Und hier ist noch lange nicht Schluss: „Billie Jean“ ist der nächste Titel und auch hier muss ich gar nicht viel schreiben, denn jeder kennt ihn und jeder liebt ihn (ehrlich, wer findet „Billie Jean“ nicht gut?). Der Bass und besonders der Refrain hauen mich immer wieder um.
„Human Nature“ muss einen dann erstmal von diesen drei Granaten runterholen. Und das schafft der Song auch, jedoch wirkt er sehr schwach, wenn man ihn direkt nach „Billie Jean“ hört. Doch „Human Nature“ ist gut, wieder sehr rhythmisch, gefühlvoll und wirkt wie ein exotischer Lounge-Song.
„P.Y.T.“ nimmt dann wieder Tempo auf. Auch dieser Song braucht etwas Zeit um zu reifen, aber ich finde ihn gut, ein toller 80er-Disco-Track mit dem typischen Michael Jackson-Flair.
Beendet wird das Album mit „The Lady In My Life“, wieder ein Song, den man ein paar Mal hören muss. Doch ich kann verstehen, warum er einigen nicht gefällt, sehr schmalzig und nicht so einprägsam. Doch muss jeder Song einprägsam sein? Ich mag die Atmosphäre hier und natürlich Michaels tolle Stimme, die im Vordergrund steht. Und sobald man einmal die „emotionalen“ Liebessongs von heute mit diesem vergleicht, wird man schnell merken, was für Welten dazwischen liegen. Ich mags!

Danach folgen wie schon gesagt viele Interviews und zusätzliche Takes. Hauptsächlich redet hier Produzent Quincy Jones, es finden sich aber auch einige Bonustracks, wie „Someone In The Dark“ oder „Carousel“. „Someone In The Dark“ ist sehr melancholisch und im Stil der sanfteren Songs des Albums gehalten. Wem diese allerdings nicht so zusagen, wird vermutlich auch hier keinen Gefallen dran finden. Ich mags aber, nicht Michaels bester Song, aber ok. „Carousel“ ist überraschend kurz und ehrlich gesagt auch nicht so besonders. Auch die Demo-Aufnahme von „Billie Jean“ ist zwar nett, aber hört man sich vermutlich auch nur einmal an.

Das komplette Album mit Bonustracks und Interviews hat eine Laufzeit von 72 Minuten, das Original-Album 42 Minuten.

Fazit: Ein tolles Album und eins von Michaels besten! Allein die drei Meisterwerke „Thriller“, Beat It“ und „Billie Jean“ sind den Kauf dieser Platte wert, doch für mich sind alle Stücke hörenswert und wachsen besonders mit jedem Hördurchgang. Die Special Edition bringt uns zusätzlich noch einiges an Bonusmaterial, für Fans deswegen sicherlich ein Muss. Und wer „Thriller“ noch nicht besitzt, sollte das schnell nachholen, besonders bei so einem Preis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2004
1982: Michael Joseph Jackson bringt diese Scheibe auf den Markt. Der 23 jährige Michael ahnte zwar, dass sie gut ankommen würde, hätte jedoch sicherlich jeden für verrückt erklärt, der behauptet hätte, dass dieses Album das meistverkaufteste Album aller Zeiten werden würde. Doch genau dies wurde es. "Thriller" schlug ein wie eine Bombe. Michael Jackson wurde zum unumstrittenen King Of Pop. Einen wesentlichen Anteil an diesem Mega Erfolg hatte zweifelsfrei der Produzent Quincy Jones. Mit der Singleauskopplung "Billie Jean" war Michael Jackson der erste Schwarze, der auf MTV gespielt wurde. Ganze 9(!) Monate hielt sich "Thriller" an der Spitze der amerikanischen Album-Charts. Neben legändären Hits wie "Billie Jean", "Beat it" und "Thriller" ist auch das Duett mit Paul McCartney "The Girl Is Mine" ein wahrer Ohrenschmaus. Alle Hits wurden von Quincy Jones persönlich remastert. Diese CD darf wirklich in keiner CD-Sammlung fehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2005
"Thriller" machte Michael Jackson 1982, nachdem er schon seit einem Jahrzehnt durch die Gruppe mit seinen Brüdern, die Jackson 5 (später The Jacksons), und sein famoses Solo-Debut, die Funk-Perle "Off The Wall", eine ungemeine Popularität erlangt hatte, endgültig zu dem Mega-Star schlechthin. Kein Wunder bei Songs vom Kaliber wie "Billie Jean", dem vielleicht besten Pop-Song aller Zeiten, und "Beat It", einem meiner absoluten Lieblings-Rock-Songs, und der ausgefeilten Produktion mithilfe von Mastermind Quincy Jones. Michaels Stimme ist perfekt und jedes Lied erzeugt eine grandiose Stimmung. Der Opener "Wanna Be Startin' Something" z.B. wird gerade gegen Ende ein wahres Soul-Feuerwerk und auch das lockere "Baby Be Mine", das romantische und wunderschöne "The Girl Is Mine" mit Ex-Beatle Paul McCartney, der funkige Titeltrack (dessen Video damals und heute Maßstäbe setzt), das ruhige "Human Nature", das Rock'n'Roll-Stück "P.Y.T. (Pretty Young Thing)" oder die wunderschöne Ballade "The Lady In My Life" stehen den beiden vorher genannten Titeln in Nichts nach. "Thriller" ist ohne Zweifel ein Meilenstein und für mich eines der 5 besten Alben, die je produziert wurden, wenn nicht sogar das beste, nebenbei bemerkt ist es auch das meistverkaufteste Album aller Zeiten (ca. 60 Mio. Exemplare und es werden wohl im Zuge des gewonnenen Prozesses noch einige hinzukommen). Die CD ist PERFEKT, Pflichtkauf für alle usw. Also kaufen Sie ein Stück Weltkulturerbe denn egal was man von Michael hält, seine Musik ist eine Klasse für sich!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2002
... das Album ist spitze! Die Songs sind spitze! Der remasterte Sound ist spitze! Das neue Booklet ist spitze! Michaels Stimme ist auf dem Höhepunkt! Jeder kann sich das Album ohne zu zögern kaufen, ABER: Das großangekündigte Zusatzmaterial ist einfach nur enttäuschend. Überhaupt sollte man meinen, dass Sony nach der großen Erfahrung durch diverse andere Re-Releases einen weitaus besseren Job hätte machen können. Vor allem, wenn's um Thriller geht; das erfolgreichste Album aller Zeiten!

Auch wenn das jetzt pingelig klingt, das fängt schon beim Werbe-Aufkleber auf der Vorderseite der Hülle an, wo „Somewhere In The Dark" angekündigt wird, obwohl das Lied „SomeONE In The Dark" heißt. Genau diese Lieblosigkeit zieht sich meiner Meinung nach durch die komplette Umsetzung dieser Special Edition. Der Knackpunkt ist, wie gesagt, das Zusatzmaterial. Da sind z.B. die Interviews mit Quincy Jones und Rod Temperton. Alles ganz interessant, aber spätestens nach dem 2. Mal wird's langweilig und man würde die Interviews am liebsten von der CD verbannen. Mit dem überspringen ist das nämlich auch so ne Sache, weil die Interviews unlogischerweise nicht in einem Stück ans Ende der CD gepackt wurden, sondern verstreut zwischen die 4 Bonus-Tracks. Unpraktisch! Man hätte die Interviews z.B. auch im Booklet abdrucken können... hätte bestimmt niemanden gestört. Außerdem wäre dann noch genug Platz auf der CD gewesen, um uns vielleicht ein paar andere unveröffentlichte Songs aus der Thriller-Ära, von denen Quincy Jones geredet hat, zu schenken...
Die Demoversion von Billie Jean ist interessant, aber das wars auch schon. Da bis auf den Refrain noch keine Lyrics vorhanden waren, improvisiert Michael und murmelt eigentlich die meiste Zeit nur. Das nächste ist der von Vincent Price gesprochene, bisher nicht veröffentlichte 2. Vers aus „Thriller". Erstens sind das nur 30 Sekunden, zweitens dürfte Nicht-Fans dieser 2. Vers ziemlich egal sein und drittens ist es wie die Billie Jean Demo und die Interviewfetzen eher was zum einmaligen Anhören.
Dann haben wir da noch „Carousel", ein wirklich tolles Lied, nur leider hat man es scheinbar nicht für nötig gehalten das komplette Lied auf die CD zu pressen, sondern nur einen Auszug. Nach 1 Minute und 49 Sekunden ist deshalb auch schon wieder Schluss mit Carousel.
Der einzige Lichtblick ist „Someone In The Dark" aus dem von Michael geschriebenen Soundtrack zu E.T.. Schöne Ballade und zur Abwechslung sogar mal die komplette Version.
Die 9 Original-Album-Songs sind und bleiben natürlich alle genial und ein Re-Release war nach 20 Jahren angebracht, aber man hätte es einfach deutlich besser machen können und müssen! Schade.
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
5,49 €
4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken