Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17



am 1. Juni 2013
Danke,dass ich mitlaufen durfte. Ich kenne viele der Stationen deines Jakobweges, vor allem in Spanien. Einige Stationen habe ich anders empfunden als du und und einige Höhepunkte sind mir in deiner Darstellung zu kurz erzählt worden. Aber jede Sicht ist anders und mir hat deine sehr gut gefallen.Außerdem ist es eine tolle Leistung zu diesem besinnlichen und anstrengenden Weg noch so ein tolles Tagebuch zu führen. Also ein Lesegenuß und eine Empfehlung für alle die diesen Weg planen. Absolute Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Sehr interessant , spannend und humorvoll geschrieben. Sowohl persönliche Probleme, Erlebnisse, Pilgerfreundschaften als auch die Landschaftsbeschreibungen kommen nicht zu kurz. Vor allen Dingen gefiel mir , dass die Pilgerschaft bereits in Köln los ging und über Frankreich führte. Dabei hat der Autor auch die Schwierigkeiten in Frankreich gut erzählt. Hab das Buch innerhalb von 4 Tagen begeistert gelesen.
Fazit: Der Autor nimmt den Leser von der ersten Sekunde in Köln bis Erreichen des Zieles mit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Ich habe schon viele Jakobsweg-Tagebücher gelesen, aber das ist eines der Besten. Man läuft buchstäblich mit......mit allen Höhen und Tiefen. (y)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Eine interessante Reisebeschreibung. Habe es auf meinem Arbeitsweg in der Straßenbahn gelesen und musste aufpassen, das Aussteigen nicht zu vergessen. Schade das der Weg zu Ende ist, ich wäre gern noch eine Weile "mitgewandert". Was mir besonders gefallen hat, ist seine bodenständige Art, nichts übertriebenes. Seine Ansichten haben ihn mir sehr sympatisch gemacht. Ich hoffe er konnte die Gelassenheit mit in seinen Alltag nehme. Danke, das diese Aufzeichnungen nicht privat geblieben sind!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat es von der ersten bis zur letzten Seite geschafft, mich auf seine Reise mitzunehmen. Er hat frei von der Leber weg, seine Gedanken, seine Gefühle zu Papier gebracht. Einfach geschrieben, mit "normaler" Alltagssprache und genau das fand ich sehr authentisch.
Die Etappen, die Landschaften, die Orte waren toll beschrieben. War sehr eindrucksvoll.
Es (er) hat wirklich Lust gemacht, so eine Reise selbst einmal zu versuchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Ich war anfangs skeptisch ob es sich hier nicht evtl. um ein nachgemachtes Hape Kerkeling Buch handelt, stellte dann aber fest dass dies keinesfalls so ist. Das Buch ist super interessant und sehr flüssig geschrieben. Ich mußte mich immer zwingen mit dem lessen aufzuhören, weil ich so gespannt war was im nächsten Kapitel passiert. Man fühlt mit dem Autor richtig mit und hat manchmal das Gefühl gerade selbst mitten auf dem Jakobsweg zu sein. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Mich hat die Erfahrung, den Jakobsweg zu gehen, sehr interessiert. In diesem Buch beschreibt der Autor, wie er diesen Weg gegangen ist und zwar von Deutschland weg 2500 km. Ich war sehr gespannt, wie es ihm ergangen ist und das Buch hat mich nicht enttäuscht, er beschreibt jede Etappe und obwohl sich gewisse Dinge wiederholen, war mir nicht langweilig. Ich hatte das Gefühl, er hat mich auf seine Reise mitgenommen und ich fand es schade, wie es vorbei war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Jemand, der selbst gern unterwegs ist, vorzugsweise zu Fuß, wird diese Erzähl-Beschreibung einer Pilgerreise sicher gern lesen. Es passieren ganz normale Dinge (Quartier suche, verstauchter Fuß...) und viele Themen werden angerissen. Der Autor erzählt - ohne literarischen Anspruch - sehr offen über seine Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen, seine Erfahrungen mit sich selbst und mit seinem Glauben. Ich habe es gern gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Inhaltlich kann man dieser Lektüre eine gewisse Faszination nicht absprechen, keine Frage!
Die FORM des Geschriebenen hat mich allerdings öfters beim Lesen gestört und dann auch immer wieder vom Inhalt abgelenkt. Sehr einfacher, manchmal sogar ungewollt komischer Satzbau wechselt sich ab mit einigen (zu vielen!) krassen Grammatikfehlern. Mit Possessivpronomen scheint der Autor es durch die Bank nicht so genau zu nehmen (BSP.: ... die Kirche mit seinen Türmen ...), und auch die Groß- und Kleinschreibung wird anscheinend überbewertet heutzutage ...
Wie gesagt, hat nichts mit dem INHALT des Buches zu tun, stört aber (zumindest mich) kräftig beim Lesegenuss.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Mal wieder seit langer Zeit ein tolles Buch. Ich bin auf den letzten Seiten und habe das Gefühl den Camino mitgelaufen zu sein. Durch meine Kinder kann ich nicht einfach mal so viele Wochen von zu Hause weg bleiben, dieses Buch hat mir ein Stück weit meinen Traum leben lassen. Dabkeschön dafür. Irgendwann laufe ich den Weg und bis dahin halte ich mich an Bücher wie dieses.
Und hoffe von dem Autor noch mehr Lesen zu dürfen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)