Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
165
4,4 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:9,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2017
So bringt man diesen Stoff auch jüngeren Leuten nahe, zudem hat Leo eine große Fanbase, die sieht sich bestimmt alles an, worin er mitspielt.
Das Versmaß wurde beibehalten, was besonders krass wirkt, wenn man die coolen Typen aus Romeo's Clique sieht.
Bild und Ton wissen zu gefallen. Wer "Moulin Rouge" mochte, ebenfalls von Regisseur Baz Luhrmann, kommt an diesem Film hier eigentlich nicht vorbei. Klasse gespielt, toller Soundtrack, tolle Ausstattung.
Herz, was willst Du mehr ?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2017
hab ihn im Fernsehen gesehen und wollte ihn haben. Die Sprache ist orginal von Shakespears und wurde nicht verändert. Auch die Handlung ist gleich. Nur wurde es etwas moderniesiert. Mit Drogen und auch die Kleidung und Autos. Alles in allem ein gut gemachter Film mit bekanntem Ausgang und sehr guten Schauspielern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
Sicher wegen Leonardo de Caprio sehenswert, aber er ist nicht nur ansehnlich, sondern
kann, ebenso wie die weibliche Hauptdarstellerin, sehr gut spielen.
Das Originalvorlage ist m.E. sehr gut umgesetzt und der Film eignet sich auch wegen der
modernen Einlagen extrem gut zur Vorführung in der Schule - die Schülerinnen wenden kein
Auge von Romeo!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2017
er sie auf gefeüllen und trauer er sie ein schöner liebes film mit traurigem ende leben sie glücklich zu samen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2008
Es ist wirklich schade, dass es die Auffassung gibt, diese Neuinterpretation von Romeo und Julia wäre überflüssig oder würde gar ein schlechtes Licht auf das Original werfen. Viel mehr ist diese Version eine Erweiterung des Klassikers. Autoren wollen doch sogar, dass man ihre Werke interpretiert. Niemanden ist geholfen, wenn man sich Jahrhunderte lang ausschließlich an das Original hält. Gegenteiliges ist der Fall, denn wenn man solche Klassiker wie Romeo und Julia nicht immer wieder neu auflegt, neu interpretiert und eigene Ideen mit einbringt, gerät auch das größte Meisterwerk früher oder später einfach in Vergessenheit.

Zum Film: Vor der Arbeit von Baz Luhrmann muss man einfach Respekt haben. Allein schon der Mut, ein derart anspruchvolles Projekt anzugehen und dann auch noch auf die Moderne zu übertragen, verdient große Bewunderung. Trotz vieler toller Ideen bleibt der Film aber dem Charakter des Originals absolut treu.

Ebenfalls sehr positiv fallen die Schauspieler auf. Die Rollen sind brillant besetzt und die Darsteller spielen sie einfach überzeugend. Es ist anfangs etwas ungewohnt, weil diese "alte Sprache" eigentlich nicht in die Welt dieses modernen Veronas zu passen scheint, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ein weiteres Highlight sind sowohl der Soundtrack (das scheinbar von Carl Orffs "O Fortuna" abgeleitete "O Verona"), als auch die großartigen Kulissen und Bilder.

Wer also das Original mag und offen für neue Interpretationen ist (der den klassischen Stoff auch für Jugendliche wieder attraktiver macht und so sein Überleben sichert), der wird den Film sicher mögen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Eine experimentelle, aber nicht unbedingt glaubhafte Umsetzung dieser lyrischen Vorlage. Der Grundgedanke, das Spielgeschehen in die Neuzeit und in das Gangster Milieu zu versetzen ist zunächst sehr innovativ, verspricht aber mehr als es hält. Sehr spezielle, farbintensive Kulissen und Kostüme, ein temporeicher Spielablauf der mit einigen "künstlich erzeugten" Action-Momenten angereichert wird, wirken mitunter unpassend, die Original-Dialoge des Stücks deplaziert und entbehren mitunter nicht einer ungewollten Komik, überfluten die feinen, ironischen und kritischen Aussagen dieses Stücks. Dagegen sind manche Szenen, z.B. die "Balkonszene" wirklich überaus gelungen und kreativ. Obwohl die Darstellungsweise der meisten Charaktere sehr überdreht und extrem ist, konnten die meisten Darsteller doch mit sehr beachtlichen Schauspielkünsten glänzen. Besonders hervorzuheben ist hier Harold Perrineau in der Rolle des Mercutio. Sehr eindrucksvoll und harmonisch spielt auch das Liebespaar selbst. Mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes ist eine überraschend gelungene Besetzung geglückt.
Insgesamt ein sehr gewagter Sprung in die Moderne von Baz Luhrmann und mit Sicherheit auch nicht Jedermanns Geschmack. Freunden klassischer Shakespeare-Verfilmungen würde ich hier unbedingt abraten. Doch wer auch an der neuen Adaption von "The Great Gatsby" Gefallen gefunden hat, wird hier sicher nicht enttäuscht werden.
Obwohl ich sehr aufgeschlossen für neues, kreatives Theater und Verfilmungen bin, konnte mich diese Inszenierung, trotz aller Auszeichnungen, nicht wirklich begeistern...Schade...
1111 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2016
Der Amazon prime download war zumindest für mich absolute Geldverschwendung. Eine Shakespeare Verfilmung ohne englischen Originalton? Wirklich?? Dafür nur ein Stern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2003
Die Geschichte ist sicherlich jedem bekannt: Zwei Liebende, deren Eltern in ewiger Fehde zueinander stehen und die wegen ihres Unglücks in den Freitod gehen. Romeo und Julia wurde schon oft inszeniert, aber noch nie so gewagt wie von Baz Luhrmann, der das legendäre Liebespaar aus dem mittelalterlichen Verona in das moderne mexikanische Verona-Beach entführt, wo sich Leonardo diCaprio und Claire Danes als "Romeo und Julia der MTV-Generation" zeigen.
Der Film ist, wie Baz Luhrmann sagte, ein Experiment, in dem man veruchte, dem alten Werk wieder etwas von der Lebendigkeit und Aktualität wiederzugeben, die es für die Besucher von Shakespeares Globe Theatre gehabt haben muss. Dies ist ihm meines Erachtens wirklich gelungen und der Film besitzt seinen Kultstatus mehr als zu Recht.
Sowohl Akteure, Bild und Musik wirken einzeln, als auch im Zusammenspiel grandios.
Einziger Vermutstropfen: Das Design der DVD!
Die Menüs sind ziemlich umständlich, die Bildergallerien filmisch eingespielt und nicht manuell weiterschaltbar und zwischen den Sprachversionen und Untertiteln kann nur im Hauptmenü gewechselt werden. Das Zusatzmaterial ist sehr gut gewählt und informativ, enttäuscht allerdings im Vergleich zur "Special Edition" von Luhrmanns neuestem Coup "Moulin Rouge". Wünschenswert wären auch zum Beispiel detailliertere Interviews gewesen oder der Videoclip zu "Lovefool" von den Cardigans, das zumindest in Deutschland seinerzeit ein (bis heute unvergessener) Nummer Eins-Hit war.
Wer nicht unbedingt Interesse an den Specials hat, ist mit der normalen DVD sicherlich besser beraten.
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2002
Zwei Häuser, beide an Ansehen gleich, entfachen neuen Streit aus altem Haß im lieblichen Verona, dem Schauplatz unseres Stückes. Aus unheilvollem Schoß der beiden Feinde entspringt ein Liebespaar und es begräbt, welch jammervoll und furchtbar traurig Los, der Väter fortdauernder Streit ihr Tod.
Mit diesem Fernsehbericht beginnt die wohl bekannteste Liebesgeschichte der Welt und alle anderen Liebesgeschichten sind nur Variationen dieses Themas. Der Regisseur Baz Luhrmann hat den Spagat geschafft: Die Protagonisten sprechen in Reimen, die Geschichte aber spielt Mitte der 90er Jahre. Aus Gold wurden Dollarscheine, aus Schwertern 9 mm Swords und aus Gäulen schnelle Autos.
Alle Schauspieler sind hervorragend, nicht zuletzt wegen der ausgezeichneten Nebendarsteller. Das Hauptaugenmerk richtet sich natürlich auf das Liebespaar, verkörpert von Leonardo DiCaprio und Claire Danes, die schon in jungen Jahren mit den Titelrollen in Romeo + Julia eine der Rollen ihres Lebens ablieferten.
Der Film enthält alles, wofür Kino steht: Tempo, Action, witzige Dialoge, tolle Musik, die auch dann maßgeschneidert erscheint, wenn sie nicht wie der Score für den Film geschrieben wurde. Nicht umsonst gilt Romeo + Julia als einer der herausragendsten Filme der 90er Jahre.
Der 5.1 Dolby Digital Sound ist hervorragend abgemischt. Die Dialoge kommen klar und deutlich aus dem Center, bei der Musik und den vielen Geräuscheffekten - Donner kündigt beispielsweise das kommende Unheil an - werden alle Lautsprecher angesprochen. Rundum ein wunderbares Hörvergnügen. Freunde der englischen Sprache sind wirklich gefordert, denn das Shakespeare-Englisch hat mit der heutigen Sprache scheinbar nicht mehr allzuviel zu tun.
Das Bild ist gestochen scharf und läßt kaum Wünsche offen. Die Farben sind kräftig und es macht Spaß, die Cinematographie im Format 2.35:1 zu genießen.
Extras befinden sich außer einem Trailer nicht auf der DVD. Zur Zeit gibt es diese als Sonderpreis, da wohl eine Neuauflage geplant ist. Wer auf Audiokommentare und Schulterklopf-Making-Ofs keinen Wert legt, sollte jetzt zugreifen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Hach... ist das ein schöner FIlm! Seit einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder den "Klassiker" gesehen und bin immer noch genausp begeistert vor Jahren! Tolle Schauspieler und gelungene "moderne" Interpretation er Romanhelden Romeo und Juli. Muss man auf jeden Fall mal gesehen haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden