flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
32
Abra Kadavar
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 24. Juli 2014
tolle Band, starke Scheibe! Platte muß man aber mehrmals hören, dann entfaltet sie ihre volle Energie. Freue mich schon auf das dritte Studioalbum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juni 2013
Die erste CD von Kadavar habe ich zufällig in einem Plattenladen gehört und war sofort begeistert. diese habe ich mir dann auch gleich mitgenommen. sehr zum Leidwesen des Verkäufers, da dieser nur ein Exemplar vorrätig hatte und diese gerne noch länger bei sich im Laden gespielt hätte. Nachdem ich dann das Glück hatte mir rechtzeitig Karten für den ausverkauften Liveauftrit der 3 Jungs im Münchner Backstage zu besorgen war ich restlos begeistert. Live sind die Drei (mit neuem Bassisten) noch um einiges besser als auf CD. Natürlich musste ich mir nach dem Konzert gleich die neue CD holen.Diese kann ohne Abstriche an das Erstlingswerk anknüpfen. Für alle Freunde von geradliniger und echter Rockmusik ein absolutes Muss.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2013
Eine Freund meinte: "fetter, geiler, dreckiger Schweinerock". Und das trifft es ganz gut. Mischung zwischen Black Sabbath, Led Zeppelin und anderer 70iger- Rockgrößen, Aber dennoch eigenständig und aktuell. Bei diesem zweiten Longplayer kann man zudem Anleihen bei Hawkwind / Dave Brook hören. Klar ist es irgendwo "Retro-Sound", aber nicht langweilig oder abgekupfert. Ausgefeilt, in sich geschlossen kommen die Stücke daher, keine Füller, die man wegdrückt. Die beinharten Riffs, wiederkehrend, unterbrochen von Gitarrensoli, die wirklich den Namen verdienen, lassen einen mitgehen. An der Stimme scheiden sich die Geister, aber mir gefällt sie, erinnert mich an Ozzy at his best. Zu dünn, zu hoch, sagen diejenigen, denen sie nicht so reinläuft. Nach dem Debut, das ich ebenfalls besitze, eine weitere Steigerung, die Vorfreude auf ein drittes Album macht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2015
Ein gutes Doom- und Stoner-Rock-Album. Zumal viele Zutaten einfach stimmen. Historischer Sound, harte Gitarren, fetzige Black Sabbath-Riffs, wie aus den frühen Tagen der Urväter aller Doom-Rock-Bands direkt ins hier und jetzt transferiert... Songs, die alle, wie gesagt im Doom und Stoner - Bereich angesiedelt sind, und die alle einen guten Gesamteindruck des Albums vermitteln. Aber ich vermisse Blues-, Prog- und Jazzelemente. Und hier und da einige verspieltere Einlagen. Die Gitarrensoli sind an vielen Stellen zu schablonenhaft. Das sind die Attribute des Sounds von Kadavar.

"Dust", "Fire" oder "Liquid Dream" kommen zumindest den alten Black Sabbath sehr nahe.
Kadavar bemühen sich redlich, dass Note für Note konsequent authentisch zu klingen vermag. So, als wäre die Zeit irgendwann so um 1969 und 1971 stehen geblieben. Fürwahr eine aus musikalischer Sichtweise gar nicht mal so schlechte Vorstellung...

Wie in den Anfangstagen des Heavy-Rock und der jungen Black Sabbath. So klingt das Album über weite Stellen. Für meine Begriffe dann allerdings eher sogar nach der ebenso in dieser Zeit um 1970 entandenen Band UFO... Insbesondere gegen Ende der CD. So können spätestens nach dieser Erkenntnis Kadavar ihre deutsche Herkunft nicht ganz verleugnen.

Es fehlt im Gegensatz zu beispielsweise der Band The Graviators etwas Abwechslung, Finesse und ein Tick mehr Virtuosität. Etwas mehr Hörspaß kommt auf, wer es mag, wenn stellenweise die gute alte "Wah Wah" - Gitarre" aufspielt. So, als stünde Mr. Mick Box persönlich hinter der Gitarre. Aber der Sound von Kadavar ist dann natürlich nicht ganz mit Uriah Heep vergleichbar. Insgesamt handelt es sich aber um sehr ehrliche und mit Herzblut gespielte Stoner - Rockmusik.

Und Ehrlichkeit wird bei mir immer belohnt. Aber ich kann mir einen 5. Stern leider nicht abringen. Jedoch "vier" für die absolut authentische Darbietung. Mit einem leichten Minus...

Ich muss mich daher jetzt nicht zwingend mit CD's von Kadavar eindecken. Live kommt das Ganze übrigens etwas besser rüber...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2013
auf platte oder live einfach nur der wahnsinn! live denkt man ,man währe in der zeit zurück gereist und in den 70ern gelandet! sehr zu empfehlen gehört in jede gute plattensammlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Kaufen kaufen kaufen! Da kann man nichts verkehrt machen.
Eine Scheibe wie man sie heute nur noch selten findet.
Einfach super Musik!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2013
diese art von klaren rock gefällt mir,sauber, rund dann kommt diese band noch aus Berlin !
wie samsara blues Experiment,
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
glücklichweise ist die musik viel besser als das aussehen der drei bandmitglieder, stonerrock vom feinsten mit heftigen guten garagen einfluss
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. April 2013
Sehr geehrte Hardrockfans,

habe schon oft gelesen, diese oder jene Band hätte das Erbe von Black Sabbath angetreten. Bisher war das alles Unsinn. Diesmal aber stimmt es. Hut ab!
Wie schon die erste Scheibe ist auch diese großartig und "läßt das Rad rollen".
Neben Samsara Blues Experiment und Geminus schon die dritte Band aus Berlin, die sich hören läßt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Mai 2013
Früher dachte ich, Retro-Rock wäre nur etwas für alte Säcke, jetzt weiß ich: das stimmt :)
Noch vor ein paar Jahren hätte mich eine Kombo wie KADAVAR vermutlich nicht die Bohne interessiert, aber wenn man erst mal die Schneller/Härter-Phase etwas hinter sich gelassen hat, findet man immer mehr Gefallen an gut gemachter, authentischer Rockmusik. Geht mir jedenfalls so ;o)
Auch wenn das Debüt noch ursprünglicher aus den Boxen knarzte, haben KADAVAR durch den Wechsel zu Nuclear Blast zum Glück wenig von ihrer Kauzigkeit eingebüßt. Noch immer klingt die Truppe so, als wäre sie Ende der 60er von der Bühne direkt in einen Kälteschlaf versetzt und eben erst wieder aufgetaut worden.
Musikalisch trifft man immer wieder auf alte Bekannte, wie alte BLACK SABBATH, uralte JUDAS PRIEST, SANTANA, CCR, MOUNTAIN oder auch deutschen Krautrock, wie z.B. BIRTH CONTROL. Das ist zwar nicht sonderlich innovativ, aber dermaßen mit Herzblut umgesetzt, dass man das irgendwie mögen muss, wenn man auf die alten Heroen aus den 60ern/70ern steht. Und auch optisch werden keine Kompromisse gemacht, mehr Retro als auf dem Cover kann man beim besten Willen kaum noch sein :)
Neben den hochgelobten ORCHID bringt meiner Meinung nach kaum eine andere Band den Sound der guten alten Zeit so überzeugend rüber wie diese drei langhaarigen Zausel.
55 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Rough Times
16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken