Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2012
Wer Brenés beiden Vorträge auf Ted com kennt, weiss, dass ihre Spezialgebiete als Wissenschaftlerin die Schamforschung ist. Sie spricht Dinge an, die jeder Mensch kennt, Gefühle, die jedem vertraut sind aber bis jetzt hat noch niemand in aller Öffentlichkeit über Scham gesprochen. In ihrer Arbeit geht es immer um unser Gefühl "ich bin nicht gut genug" und was wir alles machen, um das zu kompensieren. Arbeitssucht, Alkoholsucht, Esssucht, Drogensucht. Wir sind Menschen, wir sind nicht perfekt aber trotzdem genug, so wie wir sind mit unseren Stärken und Schwächen. Erst wenn man seine Schwächen zeigen kann, ist man wirklich stark. In einer Gesellschaft, wo man über seine Schwächen erpressbar ist, weil man sich deswegen schämt, können Menschen nicht gesund sein, da sie einen Teil ihrer Gefühle nicht ausleben. Weil sie sich nicht trauen, ihre verletzbare Seite zu zeigen. Sie schreibt über Grundbedürfnisse, wie das Bedürfnis nach Verbundenheit und wie wir lernen können, unser Schamgefühl anzunehmen und mit uns zufrieden zu sein.

Ich bin ein grosser Fan ihrer Arbeit und kann ihr Bücher wärmstens weiterempfehlen.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
Ich mag an dem Buch besonders das die Autorin Ihre Arbeit auf Grounded Research aufbaut, also methodisch nachvollziebar. In vielen Büchern dieser Art werden oft Aussagen getroffen, die sich einfach nicht belegen, verallgemeinern lassen. Hier ist es spürbar anders, gleichzeitig mit witzigen Geschichten aufgelockert. Auch ist das Buch sehr gut strukturiert. Mindestens 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2015
How different would the world look like, if we would all dare to love ourselves the way we are and accept our imperfection! One of my great take away from this book is the chapter on numbness and the way we numb our pain and negative feelings with work, food, drugs, TV, etc. As the author writes "When we numb the dark, we numb the light". Instead of numbing ourselves, we need to lean into the pain, accept it and move on. To accept our vulnerability is another great gain. Brown writes: "I am learning that recognising and leaning into the discomfort of vulnerability teaches us how to live with joy, gratitude, and grace".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Brene Brown has a great sense of humour - and an in-depth insight into our 'deficiencies' which make it hard to be our true selves and have meaningful relationships. As she writes so herself, this is not a 'how to...' book. She talks about change - if one wants it - but does not offer an easy solution. Nevertheless, her writing inspires hope and she shares in a very entertaining and humourous manner her findings about how shame and the idea of 'never being good enough' impedes our well-being. In my opinion, a book that one will not only read once and put it on the shelf, but one will come back to again and again.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Eins der beste Bücher, die ich je gelesen habe. Wahrhaftig, ehrlich und so viele Erkenntnis aus jahrelanger Forschung, die Brene Brown dort präsentiert. Einfach nur klasse! Habe es inzwischen schon an 2 Personen weiter verschenkt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
A must have. More than everything it's her (Brene Brown) empathic way of seeing things and making knowledge accessible. Over the years I have been reading tons of books but this one is for sure one to keep!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2016
What a lovely and wonderful book! The author describes and explains concepts like shame in a hands on way and sheds light on why and how we can deal with it in our life without making ourselves feel smaller or not good enough. She intertwines her research with stories from her own life and hs a lighthearted tone despite the loaded subjects she deals with. A true gem!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2015
Brilliant book for depicting how negative parental introjects affect feelings of self worth.
Sound and simple explanations/advice for letting go of 'shoulds' 'musts' and perfectionistic traits, which
can insidiously creep back in to every day habits despite best intentions.
A very easy read in terms of concepts and well worth the money.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2016
The writer use simple English,it's easy to understand just content wise I think some chapters are boring and I lost interest to finish the book which at the end I did. There are lines that I really like tho "dance like no one is watching", sing like no one is listening", and comparison is thief of hapiness :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2017
Ein sehr gutes Buch.
Es gibt viele Gedankenanstöße. Eine absolute Empfehlung, ich denke ich werde es auch nochmal lesen. Es enthält auch viele Buch-Empfehlungen. Eine tolle Autorin!
Gut strukturiert, viele Wahrheiten werden angesprochen, man wird zum Umdenken angeregt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)