flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
13
Blindsided
Format: Audio CD|Ändern
Preis:66,66 €+ 3,00 € Versandkosten


am 25. Mai 2013
Nach der überraschend richtig guten ersten CD, habe ich auch gleich das neue Album vorbestellt und heute erhalten. Um es kurz zu machen, es ist einfach genial!

Irgendwie erinnert es mich an den Sound der 80er, ist aber jetzt nicht altbacken. Es passt einfach die Mischung. Der Sound, die Melodien und vor allem die Stimme - das alles weckt in mir einfach Erinnerungen an die guten alten Zeiten von Camouflage, Depeche Mode, Erasure und wie sie alle heissen. Wenn ich ehrlich sein soll: so habe ich mir eigentlich das neue Depeche Mode Album gewünscht. Jetzt nicht als 1:1 Kopie, aber alle Songs von "Blindsided" transportieren dieses gewisse Feeling, was DM (aus meiner Sicht) über die Jahre abhanden gekommen ist. Ich weiß jetzt gar nicht, wie ich das beschreiben soll, wer aber in den 80ern in Creepers oder Docks unterwegs war, wird wissen was ich meine.

Ich kann nur sagen: alle Daumen hoch, das Album ist einfach richtig super gut geworden und wird wohl die nächsten Wochen mein Dauerbegleiter im Auto sein.

Danke H.P Siemandel und Olaf Wollschläger - Ihr gebt mir neuen, alten Sound und Feelings zurück und ich wünsche Euch den Erfolg, den Ihr verdient! Solltet Ihr gleich wieder an einem neuen Album basteln: fangt bitte nicht an, Euch neu zu finden und dieses Feeling kaputt zu machen, um es dann "wir entwickeln uns weiter" zu nennen. Ihr seid genial - bleibt es bitte auch!

Mein Fazit:

Ein richtig gutes Album mit dem speziellen Sound der 80er - ohne altbacken zu wirken - danke!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 14. Juli 2013
War nach den Debüt-Album "Fire walk with me" mehr als gespannt auf den Nachfolger.
6 Songs von 10 konnten mehr als überzeugen: Dead End,Escape Artist,Hard to Breathe,Only Human,Cardiac Arrest und Ghost.

Vergleichbar mit dem Mesh-Album "Automation Baby".

Wer ein tanzbares melodiöses Album sucht kann hier unbedenklich zugreifen.
Ich glaube Songwriter H.P Siemandel wird auch zukünftig ganz vorne mitsingen.

Glasklare Kaufempfehlung.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. September 2013
kein hau-drauf electro, sondern gefühlvolle und sehr melodische electronummern sind hier zu finden.
kann einige bewertungen hinsichtl. des covers von "boys of summer" nicht nachvollziehen, denn gerade das finde ich sehr gelungen.

es erwartet hier den hörer kein verzerrter gesang, nix aggressives oder dunkles - purer melodischer synthipop mit klarer stimme und schönen kompositionen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Januar 2014
Jeder Song enthält eingängige Melodien, die Arrangements sind einladend und Tanzbar, die Stimme unterstreicht den Songstil perfekt. Wer also mal wieder Abwechslung vom Synthpop-Einheitsbrei braucht, ist mit dieser Scheibe gut bedient!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Juni 2013
Die 80ziger Jahre leben neu auf. Zynic hat mit Blindsided wieder ein Meisterwerk gezaubert und ist ein absoluter Geheimtipp und Kaufempfehlung für alle die dem Mainstream mal entfliehen wollen. Anlage aufdrehen und genießen :o)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2013
Lange erwartet und noch besser als gehofft. Nach dem sehr guten Erstling 'Fire Walk With Me' von Zynic, dachte ich, was kann da noch kommen.
HP Simandel und Olaf Wollschläger haben es geschafft, die erste CD noch zu toppen. Wie heißt es so schön auf der Facebook-Seite von Zynic: Retropop!
Und es ist definitiv Retropop vom Feinsten. Mit teilweise sehr atmosphärischen (Cardiac Arrest), sehr überaschenden (Paradise Falls)und sehr treibenden (Dead End u. Only Human) Klängen.

Die CD ist etwas für jeden, der Camouflage und die frühen DM-Scheiben mag und klingt dabei nicht angestaubt, sondern frisch.
Absolut empfehlenswert.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. September 2013
Ich habe von Zynic durch eine Hörprobe in einer Musikzeitung erfahren und war sofort begeistert.Mir gefällt die Art der Musik und ich hoffe es war nicht seine letzte CD.Beide sind Klasse.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Mai 2013
Da isser wieder , unser Lieblings-H.P. , frisch ausgeruht von der Lohrbeerernte des ersten Albums. „Blindsided „ erblickt in einer Zeit das Licht der Welt, in der die Überlebenden der 80er alle zum Staunen bringen : Depeche Mode's neues Album trotzt den schlechten Kritiken, Visage sind (ist) wieder da und Bernard Sumner singt für Westbam. Doch was WIR unter „80ies“ verstehen sahen manche allerdings anders : bei denen dominierten dann plötzlich „Phil Collins“ , „Chris Rea“ oder „Huey Lewis“ die Stereoanlage. Wie viele Musikanlagen hat man damals aus dem Fenster springen sehen (oder wurden sie im Anflug von Vernunft doch geworfen) ? Ach, hätte es damals doch schon Zynic gegeben...der versteht es nämlich auch „uncoole“ Sommerhits zu zynthpoppen. So nämlich, hätte „Boys of Summer“ schon 1984 klingen können, Mr. Henley!
Das Album allerdings auf dieses eine Cover zu reduzieren wäre natürlich voll fies, und absolut ungerechtfertigt, denn mit „Escape Artist“, „Dead End“ und „Hard to Breathe“ sind schon 'n paar Electropopsmascher dabei.Sehr interessant ist darüberhinaus auch „Paradise Falls“ das sicher demnächst vom „Shanty Chor“ bei „Ina's Nacht“ gecovert wird.
Alles in allem also eine dufte Sache, auch wenn auf dem Debüt mehr Nummern waren, die sofort im Ohr hängenblieben. Öfter hören lohnt sich!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juni 2013
Ich bin als 67er natürlich ein 80er Jahre Fan, von der ersten Minute an Fan von Depeche Mode, Visage, Human League etc. Und diese Platte hier hat mich dermaßen vom Hocker gerissen, dass ich dringend mal wieder eine Rezension schreiben muss.

Ich bin durch eine Rezension zur neuen Visage auf Zynic gestoßen. Und jetzt höre ich die CD zum vierten Mal hintereinander und bin so begeistert wie lange nicht mehr, Selbst die durchaus gelungene neue Visage-CD hat da absolut keine Chance.

Einziger Ausfall auf diesem Album ist die Cover-Version von Boys Of Summer, das ich im Original einfach nur genial finde. Das beste Bryan Adams-Lied, das von Don Henley ist ;-)
Aber diese Version ist leider nix. Und man kann Rocksongs als Synthie-Band absolut "würdig" transponieren wie Clan Of Xymox mit Bowie's Heroes gezeigt haben (auch da liebe ich das Original!).

Egal, ich finde die Scheibe super, was ich von der letzten Depeche Mode leider so gar nicht sagen kann.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Mai 2013
...ein klein wenig auf die Euphorie-Bremse treten. Das Album ist guter Durchschnitt, deshalb 3 Sterne, mehr auch nicht!

Ich verstehe nicht, weshalb man einen x-fach durchgecoverten Song wie "the boys of summer" erneut covern muß! Das ist einfach nur langweilig. Total geschockt war ich auch von "paradise falls". Was hat nur James Last auf diesem Album verloren?

Diese 2 Songs löschen und es bleiben 8 Tracks mit 38min laufzeit, obwohl..der letzte Song mit 6min ist auch ziemlich lahmarschig...auch löschen.

Fazit: Das Album ist ok für Leute mit speicherplatzproblemen. 7 tracks 32 min bleiben übrig
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken