flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
12
English Electric, Pt. Two
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €


TOP 1000 REZENSENTam 29. Januar 2017
In der frohen Erwartung des Albums „Folklore“ von Big Big Train, welches ich in Kürze mit der Post erwarte, höre ich mir das Album „English Electric Part Two“ an. Ein Album, welches ich auch erst vor wenigen Tagen schätzen und lieben gelernt habe.
Was bekommt man hier auf dem Album geboten? Zunächst einmal hervorragend gespielten Retro-Prog. Die Atmosphäre des gesamten Albums klingt überaus entspannt. Wunderschöne Melodien und immer wieder mehrstimmiger Chorgesang. Irgendwie erinnert mich der Stil der band auch ein wenig an „Moon Safri“. Und wenn man die Liste der Instrumente der Gastmusiker liest (Tuba, Posaune, Trompete, Harfe, Violine, Cello), dann bekommt man schon Gespür für die Art der Musik. Die Musik weist keine Spur von Hektik auf. Nichts klingt nach lauter friggeliger lauter Musik. Diese gefühlvolle Art beruhigt, langweilt aber keine Minute. Ein Song ist schöner als der andere.
Meine Lieblingssongs möchte ich hier in folgender Rangfolge benennen: Leopards, East Coast Racer 15 Minuten Longtrack) und The Permanent Way.
Wer einen anstrengenden und unangenehmen Tag hinter sich hat, der sollte sich auf sein Sofa legen und sich dazu „„English Electric Part Two“ anhören und ein Tässchen Tee oder ein Glas Wein genehmigen. Dann wird die Wiese wieder grün!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2014
Ein Album, das meine Erwartungen nach dem großartigen Vorgänger sogar noch übertroffen hat! „English Electric Part 2“ enthält alles, was dieser hat, nämlich klassischen Prog vom Feinsten, mit deutlichen Anklängen an Genesis (bis ca. 1978), mit Musikern, die allesamt ihr Handwerk beherrschen und mit einem klaren, aber doch luftig-durchlässigen Konzept. Hinzu kommen auf diesem Album wunderbare Melodien, und das melancholische Grundgefühl gerät noch intensiver, noch spürbarer. Gerade, wer englische Literatur aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts mag, die diesen Gegensatz zwischen Natur und früher Industrialisierung thematisiert (harte Arbeit, ehrliche Menschen, Leben zwischen Ländlichkeit und Technisierung), wird in einen Sog von Bildern und Emotionen gezogen. Es ist selten geworden, dass Künstler aus dem Bereich der populären Musik sich eines scheinbar wenig aktuellen Themas annehmen und dieses so ernsthaft und liebevoll umsetzen, von den Texten über die Arrangements und musikalischen Strukturen bis hin zum Artwork. Bei aller Stringenz und Kraft wird aber nirgendwo dick aufgetragen, das Werk strahlt in aller Zurückhaltung aus sich selbst heraus.
Der Vorwurf, der Big Big Train gemacht wird, lautet natürlich, die Musik sei nicht eigenständig. In der Tat wird man hier Innovation und Experiment vergeblich suchen – wenn man es denn sucht. Für mich ist entscheidend, dass hier Stilmittel und Aussage kongenial zusammenpassen, dass diese Musik sich auf herrlich entspannte Weise selbst genügt und Vorbilder nicht geplündert, sondern gewürdigt werden, nach dem Motto: Wir wollen zeigen, wie lebendig diese Musik noch ist, wie viel noch darin steckt, welch unerschöpfliches Reservoir uns zur Verfügung steht und wie wir es zu nutzen verstehen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Die Band hörte ich zum ersten Mal ausgerechnet in einem Kaufhaus. Nach kurzem Nachfragen, ergab sich der Name und schnell hatte ich die CD zu Hause.
Es ist ein Wunder und eine Perle. Sehr gut komponierter Pop. Nur am Rande kurz mal ins seichte abgleitend um sich dann äußerst originell und schwungvoll in spannende Progressivrock Höhen zu steigern.
Es gibt dabei viele Parallelen zu bekannten Bands aber BBT bleiben dabei eigenständig. Allenfalls zitieren sie Bands wie: Genesis oder Yes.
Absolute Kaufempfehlung!!!
Ups, war eigentlich für Part 1 gedacht. Aber hier finden sich auch einige Stücke von "English Elektric Part 1"
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. März 2014
Ich kann eigentlich nur wiederholen was ich bereits zu Pt.I angemerkt habe. Genesis wie sie vielleicht heute klingen würden,hätte Mr. Collins nicht nur die Charts im Blick gehabt und das Ende meiner Lieblingsära von Genesis eingeläutet. Klasse Musik,Super Thema und Super Songs, 1A produziert. Könnten ein paar mehr Hackett typische Gitarren drin sein,aber andererseits ist diese Band kein Abklatsch sondern eine moderne,behutsame Weiterentwicklung des 70er Jahre Progs.
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 24. August 2014
Big Big Train stehen leider im Schatten einiger Bands, was völlig unberechtigt ist. Machen die Jungs doch richtig guten Crossover Prog. Alles ist schön angepasst und frickelfrei. Der Gesang ist klar und absolut Nerv frei. Hier ist soviel gutes geschrieben worden und daher kann ich diesem nur zustimmen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. April 2014
Wer eine wunderbare Stimme (like Peter Gabriel) und dazugehörige vielfältig melodiöse und harmonisch abwechslungsreiche Progressive Band erleben will, der soll sich in EE Part 1 und 2 hineinhören.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Musik vom obersten Regal. Mal etwas ganz anderes. Gut zum abschalten und die Seele baumeln lassen. Part one ist auch gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 11. Mai 2013
Die erklärten Eisenbahnfreunde aus Bournemouth präsentieren mit dem zweiten Teil ihres Konzeptwerkes ENGLISH ELECTRIC ein verspielt-melancholisches Werk, dessen Charme sich bereits beim ersten Durchlauf erschließt, das aber mit jedem weiteren Hören nur noch dazugewinnt. Der fast 16-minütige Opener "East Coast Racer" knüpft mit seiner Komplexität zwar noch an den stark Genesis-lastigen 'Part One' von 2012 an, doch die weiteren sechs Stücke erweisen sich als melodisch einfachere, ruhigere, aber daher auch um so wundervollere Kompositionen, bei denen jedes Mitglied von Big Big Train sich vollkommen entspannt einbringen konnte. Meisterhaft und wunderschön!

Das brilliante Cover-Artwork schließt nahtlos an jenes von ENGLISH ELECRIC PART ONE an: großartige Fotos von abblätternden Farben auf historischen Lokomotiven, nehme ich an.

Wenn man ENGLISH ELECTRIC mit einem 'Frühwerk' wie ENGLISH BOY WONDERS von 1997 vergleicht, das ich als allenfalls mittelmäßig in Erinnerung habe, so ist die Entwicklung dieser Band nur als sensationell zu bezeichnen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juli 2016
... erleben bzw hören darf. Was für ein Glücksgefühl ... Musik zum " Nicht satt hören " vor Allem für Diejenigen, die sich der verv very very very .... good old 70ies und deren für die Progmuse prägenden Heroen für immer verbunden fühlen. Ich weiß gar nicht, bei wem oder was ich mich dafür bedanken muss bzw darf, dass ich auf diese Truppe aufmerksam geworden bin. Befehl: Wer Genesis "Gabriel - Hackett - Ära" mag, kauft ... Zuwiderhandlung unentschuldbar ... die Strafe dafür ... größte Pein, dafür, etwas so Grandioses verpasst bzw nicht gehört zu haben. Ich bin absolut überwältigt .... bitte bitte hören .... grandios .... mega ...geil ... Prog forever ...
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 7. März 2013
Big Big Train scheinen ihren Weg endgültig gefunden zu haben. Seit dem Album "Underfall Yard" (danach kamen noch die Ep "Far Skies Deep Time" und der erste Teil von "English Electric") spielen sie auf konstant sehr hohem Niveau und bleiben dabei ihrem eingeschlagenen Weg auch mit dem neuen Album treu. Wem die CD gefällt, der kann sich dann auch bedenkenlos die drei vorherigen CD's zulegen.
Für Fans von Marillion mit Fish als Sänger (vorallem die Alben Misplaced Childhood und Clutching The Straws) sowie Genesis (70er Jahre) sind diese Alben aus meiner Sicht sowieso ein MUSS. Hier wird ingesamt gesehen eingängiger (nur ab und zu etwas frickelig) Prog zelebriert, auch die schönen Gitarrenmelodien kommen definitiv nicht zu kurz. Der Gesang ist ebenfalls überragend, die Stimme passt perfekt zur Musik. Einfacher ausgedrückt: dabei handelt es sich um ein melodiöses Prog-Rock-Meisterwerk!!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Folklore
9,99 €
The Underfall Yard
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken