Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. April 2014
Als die Entscheidung zum Erwerb einer SSD gefallen war, habe ich mich durch doch so einige Foren gelesen.

Das Für & Wider zu verschiedenen Modellen war nicht überraschend. Begründete Einwände oder Empfehlungen waren eher die Seltenheit.
Ein sehr hilfreicher Beitrag war der, der in etwa sagte:

"Wenn es schnell sein soll und nicht bestimmte Leistungswerte erreicht werden sollen/müssen, nimm die SSD die Dir gefällt. Welches Kriterium dann den Ausschlag gibt, ist nicht so wichtig. Alle SSD sind schnell in den Zugriffszeiten, selbst die Langsamen. Und auch der Datendurchsatz ist immer deutlich höher als bisher (mit konventionellen Festplatten) gewohnt."

Dieser Beitrag machte mir klar, dass für mich die Technologie wichtig war. Ganz konkrete Leistungswerte waren für mich als "Standardbenutzer" nicht so relevant.
Was soll ich sagen? Die Entscheidung zu einer günstigen SSD habe ich bislang nicht bereut.

Ich benutze die Crucial in meinem geschäftlichen Notebook. Dieses hat als primäres Laufwerk eine Samsung 840 PRO (256GB). Die Crucial hat eine etwa vergleichbare Größe (240GB), aber die - auf dem Papier (!) - sichtlich schlechteren Leistungskennzahlen.

Was ich praktisch davon merke? Gefühlt nichts.

Letztlich kopierte ich eine virtuelle Festplatte (6GB) von Crucial auf Samsung. Das dauerte gerade mal 30 Sekunden. Windows 8 nannte 240 MB/s Datendurchsatz.
Aus reinem Interesse hatte ich den umgekehrten Weg dann auch probiert. Das Ergebnis war mir 238 MB/s nahezu identisch.

Der Poweruser wird hier jetzt den Flaschenhals an der Crucial SSD finden ... Mir als normalem Anwender, der solche Vorgänge weniger als einmal die Woche hat, ist das deutlich schnell genug.

Gleichermaßen hatte ich erst heute die sehr angenehme Erfahrung gemacht, die Suche auf der Crucial über das gesamte Laufwerk auszuführen. Da sind 220GB Daten drauf, das Ergebnis war innerhalb von etwa 20 Sekunden da. Eine Suchindizierung ist dabei nicht aktiviert.

Was ich sagen wollte: Für bleibende positive Erinnerungen und die tollen Effekte, die die SSD-Technologie möglich macht, ist eine günstige SSD wie diese Crucial genau richtig.

Und nun viel Spaß damit!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Die mSSD wurde zusätzlich zu der vorhandenen HDD in ein ACER Aspire V5-573G-54208G50aak eingebaut. Die mitgelieferten Schräubchen können nicht verwendet werden.
Die SSD wird intern nur mit einer Schraube gesichert. Hierzu wurde eine der 17 (!) Schrauben aus der Befestigung der Bodenplatte des Notebooks geopfert. Die Bodenplatte (Unterseite des Notebooks) hält auch mit 16 Schrauben fest. Anschließend wurden sämtliche Partitionen der HDD (einschließlich Wiederherstellungspartition) auf die mSSD geklont (mit der free Version "Macrium Reflect" z.B. bei c't; die Betriebssystempartition C:\ muss natürlich verkleinert werden), die Partionen von der HDD gelöscht - der Stecker von der HDD abgezogen, mit F12 gebootet, die mSSD als Bootlaufwerk eingetragen, wieder heruntergefahren, HDD wieder angeschlossen - und jetzt rennt das Notebook.Die HDD als Laufwerk D:\ oder mit anderem Laufwerksbuchstaben registrieren. Zeitaufwand ca 15-45 Min.
Windows 8 bootet innerhalb 8 Sec. vollständig (Empfehlung: nachfolgend Defraktionierung u.ä.für die mSSD abschalten- siehe hierzu Microsoft Empfehlungen zu SSD).
Für 99 EUR ist das meines Erachtens eine empfehlenswerte Erweiterung (oder soll der mSSD-Steckplatz im Notebook immer leer bleiben?)
44 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Habe mir diese SSD für mein Dell Ultrabook gekauft, da ich gerne eine konventionelle HDD und eine SSD parallel eingebaut habe(quasi die HDD als "externe" Festplatte für Fotos, Musik etc).
Diese mSata SSD ist wirklich unglaublich klein, ich hab mir im Vorfeld nicht vorstellen können, dass die so klein ist, wirklich super :)

-Warum hab ich mir ausgerechnet diese gekauft:
Ich hatte in meinem alten Notebook einen 2,5" Samsung,SSD, ist auch ganz flott, es gibt auch dort nix zu meckern. Das einzige was mich gestört hat, dass man ein Windows braucht um die Firmware upzugraden, ich als Linux-User habe da eine gewisse abneigung, besonders da mir der Kundensupport von Samsung nicht versichern konnte, dass meine Partitonstabelle so vorhanden bleibt. Naja, bei Crucial gibts immerhin ein Firmware-upgrade über eine Bootbare CD, die meisten wird aber auch das Windows-Programm nicht stören...
Dann muss man sagen, dass das Preis/Leistungsverhältniss hier echt top ist. Die Lesegeschwindigkeit ist bei so gut wie allen SSDs nahezu gleich, Langlebig sollten auch alle SSDs sein(obwohl Samsung mit seinen TLCs da eigentlich im Nachteil ist), also ist eigentlich nur die Schreibgeschwindigkeit und der ControllerTyp interessant. Auf der Samsung(und auf vielen anderen) sitzt ein sandforce-controller und dieser macht wohl immer wieder Probleme. Auch bei komprimierten Daten ist dieser Controller schlechter im Vergleich zum auf der Crucial verbauten(auch Mushkin verbaut einen solchen, das wäre meine alternative gewesen).
Wie auch immer, ich bin wirklich äußerst zufrieden, ich finde das die 250MB Schreibgeschwindigkeit absolut ausreichen(außerdem gilt dies ja nur für Maximalleistung, also wenn z.B. Adata, Samsung oder sonstwer hinschreibt, dass die Schreibgeschwindigkeit bei 500MB liegt, dann ist das vollkommen utopisch. Nur in den allerwenigsten realen Anwendungsfällen erreicht man auch nur annähernd diese Geschwindigkeiten und im Schnitt schneidet diese SSD auch nicht schlechter ab.

Alles in allem kann man wirklich mehr als zufrieden sein mit dieser SSD. Auch der Preis ist überaus Attraktiv, ich bin zuversichtlich, dass die SSD auch noch in 3 Jahren im Einsatz ist(besonders weil man ja 3 Jahre garantie hat^^)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Mehr braucht man in der Regel nicht. Die Leseleistung ist so gut wie bei den besten Platten, Schreibleistung braucht man in der Regel nicht so hoch, da reicht auch die Hälfte. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sensationell. Einziger kleiner Nachteil ist die etwas höhere Stromaufnahme, aber im Desktop ist das egal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Crucial ist mir in Vergangenheit öfters mal negativ beschrieben worden, mit dem Wortlaut >> Samsung EVO 840 ist das einzig Wahre, der Rest ist Schrott <<
Doch ich habe mit dieser Crucial, die ich wegen des günstigen Preises gekauft habe, meinen Acer V5-573G mit i5-4200U. NV GF GT750M, 8GB Ram, FULLHD - Laptop aufgerüstet und Windows 8 darauf installiert.

Es ist ein Traum, absolut. In gerade ehrlichen 7-8 Sekunden ist der komplette Kasten hochgefahren und betriebsbereit. Die Programme die auf der SSD installiert sind, wie unter anderem Photoshop werten trotz großer Größe mit irrsinnig schneller Ladezeit auf.

Auch was Benchmarks betrifft : Die Crucial, die hält super mit und erfüllt für den Ottonormalverbraucher mehr als er braucht.
In meinen Augen ist ein besseres Modell von ambitionierteren Herstellern fast hinausgeschmissenes Geld, so gut wie diese SSD ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
Hab die SSD für mein neues Notebook gekauft und muss sagen ich bin sehr zufrieden. Zwar haben die schrauben die mitgeliefert wurden nicht gepasst (dafür kann aber Crucial nicht), aber das konnte ich zwecks große Sammlung von Hardware-Schrauben schnell selber fixen.

Postiv:
- Sehr leicht einzubauen
- super klein und perfekt für Notebooks
- Sehr gute Werte bei AS SSD-Benchmark

Das einzige was ich zu bemängeln habe ist der Vergleich mit meiner Samsung Evo 840 SSD, die hat um einiges bessere Werte als die m500, aber dafür kostet bei der mSata-Variante die Evo 840 auch ca. 50 Eur mehr. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, zwar ist sie nicht die schnellste SSD, dafür aber eine günstige SSD die schnell genug ist um seinen Notebook von der alten HDD abzulösen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Man liest im Netz Vieles über Probleme wenn es darum geht das Yoga 13 mit neuer (oder zusätzlicher) Hardware zu bestücken. Angeblich ist das BIOS hier sehr restriktiv und viele im Nachhinein bestellte Teile ergeben Fehlermeldungen, Abstürze oder das Notebook macht die ultimative Grätsche und lässt sich überhaupt nicht mehr starten.

Ich habe es nach einiger Recherche dennoch gewagt RAM und Speicherplatz etwas nach oben zu schrauben...und was soll ich sagen? Widererwarten hat ALLES ohne jegliche Probleme funktioniert! Nebenbei sei kurz bemerkt dass ich Windows 8.1 habe.

Mein Yoga hatte ich bereits im Vorfeld auf Bios-Version 66CN55W geflashed (sehr simple über eine normale .exe-Datei zu machen). Gerade in Bezug auf diese mSSD liest man ja dass ein Firmware-Upgrade von MU02 auf MU03 gemacht werden soll um Problemen aus dem Weg zu gehen (wie in der anderen Rezension hier beschrieben).
Um auf Alles vorbereitet zu sein habe ich mir die nötigen Dateien besorgt. Das Yoga ließ sich völlig normal starten, erkannte im Bios sofort die neueingebauten Teile (8GB RAM und 240GB mSSD)...was mich ja schon ziemlich überraschte nachdem ich im Vorfeld gelesen hatte was alles passieren kann.
In Windows wollte ich dann das Update der mSSD durchführen...nur um zu sehen dass die neue MU03-Firmware scheinbar schon aufgespielt war (bzw die mSSD bereits mit der neuen Firmware ausgeliefert wurde).

Insofern bin ich gerade sehr zufrieden...alles funktioniert, keinerlei Probleme nach dem Einbau. Bis auf Weiteres also eine ganz klare Empfehlung für diese mSSD!

ps: Der von mir neu eingebaute RAM Baustein ist übrigens folgender:
http://www.amazon.de/gp/product/B006YG8X9Y/ref=oh_details_o00_s00_i01?ie=UTF8&psc=1
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Hab auf Acer V5 -573G eingebaut läuft sehr gut ,nur mitgelieferte schraube für Acer ist zu klein.
Windows Migration hab mit Paragon OS mIgrate 4.0 gemacht hat wunderbar geklappt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
habe erst gedacht das ich bei diesem Preis keine gute Ware erhalte muss aber eingestehen nach dem ich mein Betriebssystem auf die mSATA kopiert habe und noch einige andere Programm gestartet hatte. Fährt mein Rechner viel schneller hoch und auch die Programme laufen schneller ab.
Die mSATA ist erst drei Tage bei mir verbaut aber ich nutzt den Rechner den ganzen Tag, beruflich bedingt sowie auch Privat, und da läuft der Rechner minimum 14 Std. am Tag.
Für das Preis/Leistungsverhältnis einer mSATA 240 GB kann ich nur eine Kaufempfehlung abgeben !!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2014
Hat auf Anhieb in meinem Aspire V5-573G funktioniert. Mitgelieferte Schrauben haben leider nicht gepasst, hatte aber noch was passendes rumliegen. Habe auch gelesen, dass man eine der Schrauben vom Kensington Schloss für nehmen kann (wenn man das Schloss eh nicht benutzt).
und Win8.1 Systemstart in 10-15 Sekunden möglich, je nachdem wie lang die Kennworteingabe dauert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)