Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
8
3,3 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:19,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2014
Der Autor hat akribisch alles zusammengetragen, was zum Thema Kyusho gehört und die Punkte auch genau beschrieben. Das Buch ist wirklich ein Kompendium wie es bisher noch nicht auf dem Markt zu finden war und wird unverzichtbar sein für alle, die sich intensiv auch theoretisch mit dem Thema befassen wollen. Wünschenswert wäre noch ein bebilderter Bunkai-Teil gewesen, aber das hätte wohl den Rahmen gesprengt. Vielleicht eine Aufgabe für die Zukunft.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Das Buch ist für den erfahrenen Karateka unglaublich gut. Zu meinen Vorredndern: wie beschränkt muss man sein, um zu meinen das höchste Wissen in der Kampfkunst kann man in einem Buch lernen. Wie beschränkt der Geist, der meint ohne das Können eines Karate Meisters (ab 3. DAN) könne man Kyusho Jitsu in der Praxis anwenden und verstehen. Kyusho Jitsu ist die Frucht eines langen Kampfkunstlebens und nicht ein Teil unserer Fast Food Gesellschaft. Wer soweit ist und die Grundlagen beherrscht für den ist das Buch ein sehr umfangreiches und sehr gutes Lehrbuch. Wer nicht weiß, was Karate ist, wie soll er die höchste Weisheit dieser Kunst erfassen. Beispiele sind sinnlos. Alleine für eine so einfachevTechnik wie Gedan Barai kenne ich ca. 100 Anwendungen. Die Pinan Nidan hat 21 Techniken, kein Mensch kann das in ein Buch schreiben. Kyusho Jitsu ist ein Prinzip so wie die Kata in der das Kämpfen zu finden ist. Es ist keine 1 X 1 Lektüre für "ich möchte Mal" Schläger, die zu faul sind die Grundbegriffe (Kata) zu lernen und zu beherrschen. Das Buch ist für Karateka gemacht und da ist es fast besser als das neueste Buch zu dem Thema von Shihan George Dillman.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Eine umfangreiche Sammlung von Pressure Points. Allerdings fehlt mir ein Praxis teil in dem Buch. Es werden Themenbereiche wie Kiai-jutsu kurz angerissen, allerdings so kurz dass man es sich hätte sparen können. Auch der verkappte Kuatsu Artikel ist weniger hilfreich da es schlicht an erklärenden Bildern fehlt. Die meridian punkte sind zwar in den groben Schemata zu errahnen, ohne gutes akupressur Buch oder artverwandtes auch eher wertlos. Alles in allem: eine gutes Sammlung von pressure points, aber nicht mehr
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Die in diesem Buch zusammengetragenen Informationen sind ohne weitere Erklärung leider ziemlich nutzlos. Zum Beispiel: werden Katas genannt, die die Punkte angeblich verwenden, aber kein Wort über das betreffende Bunkai verloren.
Dass zu vielen Punkten zumindest Lage, Aktivierungsart und Richtung genannt werden ist OK, wird einem Anfänger im Kyusho nur allein nicht helfen und für jemand, der sich schon mit der Materie beschäftigt hat sind diese Infos bekannt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
Ich habe mir gedacht ich verfasse mal eine Rezension für alle die noch unentschlossen sind. Hier handelt es sich wirklich um ein Kompendium in dem alles Wichtige zum Kyusho und vor allem auch Kiai-Jitsu steht. Klare Kaufempfehlung - ist das Geld wert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
mit der lehre des kyusho[dim mak], tuite, kiai,-jitsu schließt sich der kreis für jeden kampfkunst-sport treibenden.
die rezension vom user "SD" sagt aus, dass ein leihe/unerfahrenen mensch mit recht nicht versteht was in diesem buch nieder geschrieben wurde!
ich möchte garnicht näher auf den inhalt eingehen nur so viel dazu, die traditionellen technicken aus den asiatischen kampfkünsten egal welche, werden durch die presure point ansteuerung offensichtlich auf die wurzeln zurück geführt.

im karate etc. gibt es immer einen fortschritt, mental und physisch!
wer dies begreift, wird sein leben lang kampfkunst-sport treiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Schon lange nicht mehr einen so himmelschreienden Schwachsinn in der Hand gehabt.

Abgesehen davon, dass das Buch mit zigtausend sinnfreien und unmöglich zu lesenden Tabellen anfängt, hört der nicht vollkommen hirntote Mensch spätestens beim Kapitel "Reanimation" auf zu lesen, in dem dann - abgesehen davon, dass der Autor offensichtlich nicht den Hauch einer Ahnung vom Begriff "Reanimation" hat und in einer obskuren Art und Weise Begrifflichkeiten widersprüchlich durcheinanderwirft - neben anderen gemeingefährlichen Ratschlägen unter anderem der Tipp gegeben wird, um den durch Kampfhandlung bewusstlos(...) gewordenen Menschen wiederzuerwecken, kurz und kräftig auf den Hals hinter den M. sternocleidomastoideus zu schlagen.

Zitat etwas weiter danach (Auszug):
"Herz-Reanimation: Der Betroffene wird aufgesetzt. Seine Beine werden überkreuzt und angezogen. Dann schlagen wir mit dem Handballen auf den Punkt Bl 15 und drehen dabei die schlagende Hand im Uhrzeigersinn."

Bliebe noch zu ergänzen, dass das nur funktioniert, wenn man bei Vollmond unter einem japanischen Kirschbaum in einem Zen-Garten auf dem rechten Bein steht und sich den linken großen Zeh ins rechte Nasenloch steckt.

Damit könnte ich ja noch leben, aber dass DANN auch noch die 5-Punkte-Kompressur-Herz-Explosions-Technik fehlt, ist unverzeilich! (Sorry, keine sachlichere Rezension möglich!)
66 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Das Buch ist sicherlich super für jemanden, der Karate kann. Es erscheint mir sehr detailliert und ist für jemanden, der sich darin auskennt, sicherlich eine gute Hilfe. Leider bezieht es sich aus meiner Sicht nur auf Karatetechniken, die zwar benannt, aber für mich nicht nachvollziehbar sind. Vielleicht verstehe ich auch nur die gewählten Formulierungen nicht. Ich selbst übe mich im Hapkido und bin offensichtlich kein Budokünstler. Deshalb kann ich mit dem Buch nichts anfangen, sorry.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)