Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
22
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Mai 2016
eigentlich erübrigt sich jeder Kommentar: Worthülsen ohne Ende mit marginalem Erkenntniswert. Die hier vorliegenden Informationen findet man schnell in jeder kostenfreien Internetrecherche. "Schade ums Geld" sagt der Erkenntnis-Coach.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Design Thinking begeistert mich schon seit einiger Zeit: Angefangen von der Geschichte mit der Wasserhyazinthe im Buch von Peter Spiegel "Eine bessere Welt unternehmen - Wirtschaften im Dienste der Menschheit" (HERDER Verlag) über den Entrepreneurship Summit in Berlin 2012 von und mit Prof. Dr. Faltin verbunden mit einem Workshop über Design Thinking; aber auch andere Veranstaltungen, auf denen diese Methode immer wieder auftauchte, ließen mich die scheinbar simple Methode nicht vergessen. So wollte ich mich mit "möglichst wenig Aufwand" einmal in das Thema einlesen. Und genau in dieser Situation fiel mir das Buch "Design Thinking - in 30 Minuten wissen Sie mehr!" in die Hände. Da ich schon andere Bücher der 30-Minuten Reihe habe und mir die bisherigen Rezensionen über das Buch gut gefielen, entschied ich mich für einen Kauf. Und - ich wurde nicht enttäuscht. Wenn Sie wissen wollen, wodurch sich Innovationen auszeichnen, welche Grundelemente Design Thinking hat und wie Sie ein Design Thinking Projekt planen, dann wird Sie dieses Buch mit Sicherheit nicht enttäuschen. In leicht verständlicher Sprache führen die beiden Autoren den aufmerksamen Leser gekonnt durch die Welt des Design Thinkings. Kurzum: Dieses Buch ist wirklich so konzipiert, dass man in kurzer Zeit prägnante und fundierte Informationen rund um Design Thinking aufnehmen kann. Es ist jeden Cent wert und erhält von mir die volle Punktzahl!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Wer sich schnell einen Überblick zur Entstehung und Einsatz von DT verschaffen will, ist mit dem Buch gut bedient. Für eine intensivere Beschäftigung und die konkrete Recherche nach Beispielen, sollte man auf andere Literatur ausweichen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich bin ja normalerweise nicht so ein Fan von Kurzguides, aber dieses Buch finde ich sehr toll. Es gibt einen sehr guten Einblick in die Methode und das um nur 8,90 Euro. Man merkt, dass die Autoren sehr viel Praxiserfahrung haben und nimmt dementsprechend viel mit! Die 30 Minuten zahlen sich aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Besser wäre gewesen, einfach ein einziges Fallbeispiel durchzuexerzieren. So war denn doch zu viel Theorie und Sprachballast dabei. Zudem wird der Leser leider nicht für das Thema begeistert - eher so "Naja, kann man machen" informiert - es fehlt jedwede Leidenschaft für dieses Thema.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Eine super Lektüre zum Einstieg in das Thema Design Thinking. Was mir besonders gefallen hat, ist die klare Sprache. Wo in anderen Büchern oft mit sehr abstrakten Begriffen gearbeitet wird, haben es die beiden Autoren hier geschafft, das Thema sehr greifbar darzustellen. Man merkt dem kurzweiligen Buch deutlich an, dass dahinter viel Praxiserfahrung steckt. Die Illustrationen runden das Leseerlebnis ab!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Das leicht und schnell lesbare Buch gibt einen klaren Überblick über die Methode und eine Anleitung zum raschen Umsetzen. Wer immer eine Übersetzung von Marketing Schlagworten sucht, findet sie hier zu diesem zukunftsweisenden Thema. Empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Sehr interessant geschrieben, habe auf jedem Fall einiges gelernt.

Ich finde aber dass viele Cases auf Studentenarbeit oder andere akademische Beschäftigungen beruhen. Macht die Einblicke natürlich nicht weniger valide, nur werden die Herausforderungen, die man in der Realität hat kaum beschrieben.

Insgesamt fand ich es aber nicht schlecht, für das kleine Geld hat man zwei Stunden auf jedem Fall spaß und lernt sogar was dazu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2014
Wer Design-Thinking kennen lernen möchte und mit Produktentwicklung einerseits sowie Moderationstools andererseits schon etwas Erfahrung hat, ist mit diesem Büchlein gut bedient. Das Besondere: Es geht um Innovationen, aber im Vordergrund steht nicht die Innovation als solche, sondern der Weg zu ihr.

Eingangs werden kurz Merkmale von Innovationen diskutiert. Diese sind laut den Autoren: Wünschbarkeit, Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit.

Im Weiteren steht dann die Vorbereitung des Kreativ-Prozesses im Vordergrund. Zunächst geht es darum, wie man ein passendes Team zusammensetzt, das gemeinsam in der Lage ist, innovative Ansätze zu finden und weiterzuentwickeln. Um den Kreativ-Prozess zu fördern, spielen auch passende Räumlichkeiten eine Rolle, ebenso die "Verfügbarkeit" verschiedener Methoden und Visualisierungstechniken, die zum Teil aus Moderationsschulungen bekannt sein können.

Bei der gesamten Vorgehensweise geht es darum, zunächst die passende Fragestellung für den Design-Prozess zu finden. Dann sind entsprechend der Frage Informationen zu erheben, durch Beobachtung, Interviews mit Betroffenen, Rollenspiele oder auf andere Weise. Mit diesen Informationen wird nun das Problem bzw. die konkrete Aufgabenstellung sichtbar gemacht, unter Zuhilfenahme diverser Visualisierungstechniken. In Diskussionen entstehen sodann erste Ideen. Selbige werden gewichtet und eine davon - oder auch mehrere gleichzeitig - möglichst rasch in einfachen Prototypen umgesetzt, die alsdann getestet werden. Nach einigen Schleifen des Verfeinerns - oder notwendigenfalls des Aufgreifens weiterer Ideen - steht am Ende eine Lösung.

Die Methode sehe ich als Bereicherung. In den meisten etablierten Herangehensweisen ist doch deutlich weniger Zeit für das Sichten und Strukturieren von Informationen vorgesehen. Die Wahrscheinlichkeit, zu einer tollen Antwort auf die Anfangsfragestellung zu gelangen, ist mit dieser Vorgehensweise sehr hoch. Darüber hinaus ist auffallend, dass viel Raum zum Diskutieren erster Erfahrungen mit einfachen Prototypen vorgesehen ist. Und schließlich dürfte ein weiterer Vorteil sein, dass es mit dem Einsatz von Design-Thinking leicht fällt, Protoypen aus Ideen, die sich letztlich nicht als wirklich tauglich zur Problemlösung erweisen, wieder fallen zu lassen und stattdessen neue Ideen aufzugreifen. Auch das ist in anderen Vorgehensweisen nicht so ausgeprägt. Bleibt: Ausprobieren!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Dieses Buch sollte nicht kaufen, wer:
* den Anspruch an sein eigenes Denken und Handeln hat, bei seiner Arbeit nachzudenken und Aufwand/Erfolg zu verifizieren
* sich schon die Frage beantworten konnte, warum manche Produkte von Menschen gewollt werden und manche nicht und erstere bezahlbar sind
* strukturiert Aufgaben angeht, weil er ein Studium abgeschlossen hat und anschließend nicht zur Generation Praktikum gehören musste.

Wir sind gerade bei einer Firmengründung mitten im Innovationsprozess. Das hier vorgestellte Know-How hat mir auf den 90 Seiten nicht einen einzigen Satz Neues gebracht. Hier werden ausschließlich sowieso beim täglichen Arbeiten außerhalb eingefahrener Routineprozesse nötige Arbeits- und Denkweisen dargestellt, aber nicht begründet, dann aber wiederholt und zu allem Überfluss auch noch an Beispielen erläutert. Nach 10 Seiten war der Fehlkauf klar.

In meinem nächsten Leben werde ich wie die Autoren Innovationscoach. Damit verdient es sich mit überaus Trivialem offenbar ausreichend gut. Dieses Buch ist leider so was von überflüssig für alle, die von sich aus schon immer mitdenken wollen. Und es ist noch nicht mal sprachlich besonders gewandt. Hab's zurück gegeben. Danke an Amazon.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden