Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 15. Februar 2014
Ich habe diesen Monitor nun einige Tage getestet. Primär war dieser Monitor zum Spielen gedacht, speziell zum 3D Spielen.
Sekundär zum Arbeiten und Desktop Anwendungen, weshalb ich mir auch die Nvidia 3D Vision 2 Brille gekauft habe.

Ich habe in den ersten Tagen ohne 3D Brille gespielt und war auch sehr zufrieden mit der Qualität ingame!

Die Verarbeitung des Monitors ist absolut in Ordnung, der Ständer ermöglicht ein ergonomisches Arbeiten und Spielen, die extra Steuerung für das Menü ist auch gut durchdacht und ermöglicht eine bequeme Einrichtung des Displays.

Treiber sind keine Erforderlich, am besten mit dem beiliegenden DVI Kabel anschließen!

Leider gibt es hier auch viele Lichthöfe, vor allem unten beim Booten gut zu erkennen... Sieht nicht schön aus!

Viele meckern über die Bildqualität bezüglich der Farben und natürlich gibt es bessere Displays, aber diese kosten auch mehr oder sind eben ohne 3D.

Ich habe die Farbwerte nach einigen Stunden gut Kalibrieren können:

Meine Farbeinstellungen:
Helligkeit 80
Kontrast: 51
Schärfe: 6
Gamma 5
Farbtemperatur Normal

Beim Spielen gibt es nichts zu bemängeln, kein Ghosting etc. Die Farben sind im Spiel gut und es gibt auch die Möglichkeit, bequem zwischen Einstellung 1 bis 3 umzuschalten. Also z.B einen Modus für den Desktop, einen zum Spielen und einen für Filme... Außerdem gibt es FPS und RTS Profile, ich empfinde diese auf dem Desktop als zu Hell, sind aber logischerweise für das Spiel besser geeignet als für den Desktop.

Das 3D wurde erst mal mit dem Nvidia Programm Kalibriert und danach ging es dann auch schon los, ich teste Hellgate London, Dead Space und Star Trek Online mit der 3D Brille und war total enttäuscht im vergleich zum AOC D2757PH mit passiven 3D stellte sich kein richtiger 3D Effekt ein.

Ich teste darauf noch mal mit der Nvidia Software und dort sah das 3D akzeptable aus, nur in den Spielen kam davon nicht viel rüber und so entschied ich mich auf 3D komplett zu verzichten.

Ich habe außerdem nach 10 Minuten schon Augenschmerzen bekommen, evtl. ist das 3D nichts für mich, da ich schon beim AOC D2757PH nach einigen Stunden Augenschmerzen bekommen hatte.

Ich werde deshalb auch diesen Monitor und die Brille zurück senden und mir statt dessen den LG 29EA73-P (29 Zoll) kaufen, Ich habe lieber ein super 2D Bild, als mittelmäßiges 2D & 3D.

Pro / Kontra:
+ Für das Spiele absolut geeignet
+ Toller Monitor Ständer
+ Bequeme Einstellung dank externen Controller

- Mittelmäßige Farben
- Mittelmäßiges 3D
- Lichthöfe unten und oben

Zum 3D kann ich nur sagen, dass ich viel darüber gelesen habe, viele waren total beeindruckt und manche hatten die gleiche Meinung wie ich, dass der 3D Effekt für das Geld einfach nicht akzeptable ist, es mag aber auch an den Spielen liegen, weshalb ich hier eher andere Erfahrungen hinzuziehen würde.

Das ist übrigens der 2te Benq ,der erste hatte einen Rosa stich und defekt und wurde von Amazon super schnell ausgetauscht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Also grundsätzlich bin ich nach einer Woche Verwendung sehr zufreiden mit dem Gerät. Ich habe die 27 Zoll Variante gewählt und das bis jetzt auch cniht bereut.
Klar, die Schrift mag nicht so gestochen scharf sein, wie bei Konkurrenzmodellen mit höherer Auflösung. Dennoch finde ich die Optik nach einigen Tagen der Eingewöhnung ok.
Die 120 HZ empfinde ich als sehr gut. Hier habe ich nichts zu bemängeln.

Was mich wirklich gestört hat, und weshalb ich auch mit dem Gedanken gespielt habe das Gerät zurück zu senden, war die Kalibrierung.
Es ist zwar eine CD beigelegt aber Treiber musste ich dennoch manuell installieren ( dazu hat sich bereits ein anderer Rezesend geäußert). Desweiteren fand ich keine vorgegebenen Einstellungsvarianten, was grundsätzlich nichts schlimmes ist.
Aber! die von der CD startenden Kalibrierungssoftware (wenn man das so nennen mag) hat bei mir nicht funktioniert, oder sie macht einfach wirklich cnihts, außer ein Testbild zu zeigen.
Es ist natürlich möglich, das ich schlicht und ergreifend zu doof dafür war, aber selbst wenn das der Fall sein sollte, wenn man keine Ahnung von Bildschirmeinstellungen hat ist das was mitgeliefert wird...NICHTS. Traurig. Hier hätte ich einfach etwas mehr support begrüßt.
Ich habe jetzt nach stundenlangem Rumprobieren (Hauptsächlich mit meinen Nvidia Einstellungen) ein zufriedenstellendes Bild erreicht. Auch wennd ie Farben letzendlich cniht die natürlichsten sind, aber das war mir schon vor dem Kauf klar.

Wer also ncihts dagegen hat, sich für die Einstellung seines Monitors etwas shclau zu lesen und Zeit zu investieren, kann mit diesem Gerät durchaus glücklich werden.
Ich bin es jetzt, nach nur einer Woche Gewöhnungszeit! :-)

Erwähnen möchte ich noch kurz den doch sehr tiefen Standfuß. Dadurch hat der Monitor natürlich guten Stand, aber sollte der Schreibtisch direkt an der Wand stehen, so steht der Monitor dann praktisch mitten auf dem Tisch. Vom Bildschirm bis zum Fuß- Ende sind es etwa 21 cm.
Ich empfand es als sehr tief.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Nach sehr ausführlicher Recherche habe ich mich für den XL2411T entschieden.

Für damals 300€ kein günstiges Modell ist es die richtige Wahl gewesen. Preis Leistung ist stimmig.
Verarbeitung ist exzellent. Handhabung und Einstellungsmöglichkeiten sind sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2017
Wir auch nach 3 1/2 Jahren immer noch super zufrieden mit der Ware und können immer noch keine Mängel feststellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Der Monitor ist gut für On-line Spiele und gar nicht für Bidbearbeitung geeignet. Und allgemein ein gutes Produkt leicht einstellbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Ich fasse mich kurz:

Bin von einem HP zr24w umgestiegen, natürlich kann die Bildqualität vom Benq XL2420T nicht mit der vom HP mithalten,
aber mit einigen Einstellungen, die man überall im Internet von den Usern findet, liefert der Benq ein recht angenehmes Bild.

Die 120Hz sind im Windows als auch in Games ein Traum, absolut flüssig und angenehm,
in etwa so, wie wenn man sich das erste mal einen 24p 1080p film auf einem 200Hz Fernseher ansieht.

Gekauft habe ich ihn wegen des niedrigen inputlags und der niedrigen Reaktionszeit und verwende ihn hauptsächlich zum Gamen, Battlefield 3 ist ein Traum mit dem Benq XL2420T.

Kurz zu der kleinen Fernbedienung: noch nie habe ich mich so schnell und leicht durch ein Monitormenü gearbeitet,
klar stellt man da normalerweise nicht viel rum, aber es sind auch 3 Shortcuts für vorgefertigte Profile dabei,
man kann zb eins zum Arbeiten einstellen und wenn man das Game startet eins mit höherer Helligkeit, Kontrast (in schnellen Spielen mMn wichtig) aktivieren mit einem schnellen Klick, funktioniert wirklich wunderbar.

Die Blickwinkel fallen mir überhaupt nicht negativ auf, normalerweise bin ich da extrem pingelig, aber beim Benq gehts, für ein TN Panel sind die Blickwinkel gut!

Zur 3D Technik kann ich leider nichts sagen, eine 3D Brille kostet mir derzeit noch zuviel.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Also ich muss vorweg sagen dass der Monitor den ich vor dem BenQ besaß schon damals als ich ihn kaufte nicht der Beste war, und das ist lange her. Aber der BenQ hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Klar sind die Farben nicht ganz so brillant wie von einem IPS Panel und 24" ist keine überwältigende Größe - aber das stört überhaupt nicht. Mir gefällt das Bild sehr gut, bei Spielen merkt man die gute Reaktionszeit. Die Verarbeitung ist super, der Mechanismus zum Höhen verstellen ist sehr leichtgängig.
Ich habe mir für Battlefield 3 ein Profil für den Monitor herunter geladen und die Aufhellung für dunkle Ecken funktioniert sehr gut. Bei anderen Spielen (zB Skyrim) fällt diese allerdings unangenehm auf, aber man kann ja mit dem Bedienpanel extrem komfortabel andere Profile wählen.
Manchmal reagiert der Ein/Ausschalter nicht sofort, dafür gefällt mir die Optik der Bedienelemente sehr gut und es gibt keine Störenden LEDs oder spiegelnde Klavierlack Oberflächen. Zudem möchte ich jetzt nicht mehr auf 120Hz verzichten, der Unterschied ist schwer zu beschreiben, aber man merkt es doch deutlich.
Bald werde ich mir das Nvidia Vision Kit holen und mal sehen wie gut dieser Monitor für 3D ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
OK, also man muss vorweg sagen, dass das Ding zum Zocken wunderbar taugt. Keine Schlieren oder irgendeinen anderen störenden Nebeneffekt.

Die Bedienung des Menus ist grauenvoll (wer denkt sich so ein quatsch aus), die Knöpfe am Monitor wollen alle gestreichelt werden und tun es trotzdem nicht beim ersten mal, von Farbtreue hat dieses Gerät noch nie was gehört und der Betrachtungswinkel ist Marke Tunnelblick. Für fast 400 Euro bei einem TN Panel hat man dann doch etwas mehr erwartet, obwohl der Fehler schon im Satz liegt: TN. Aber wie soll man sonst 2 ms Reaktionszeit zusammen bekommen? Dennoch ist das Gerät für mich persönlich eine derbe Enttäuschung und das Geld absolut nicht wert.
Wer zocken will, brauch so ein Teil nicht, denn für 180 Euro gibts den Iiyama E2481HS-B1 Prolite 61 cm, der macht alles locker mit und das Bild ist - mein Eindruck - wesentlich besser.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Es wurde ja schon viel geschrieben von meinen Vorkäufern, aber Fakt ist, der Monitor ist massiv und super verarbeitet. Die Kabelfernbedienung super, aber die Menüführung ein Krampf. Zunächst ohne 3D Brille gekauft mühte ich mich ab ein akzeptables Bild zu erhalten. Einstellungen zu tätigen im Zusammenspiel mit der Nvidea Graka ist bei diesem Monitor alles andere als einfach. Die Helligkeit ist in der Grundeinstellung auf 100 Prozent, so dass man sogar gegen die Sonne im Monitor gut alles erkennen kann. Also eben viel zu hell. Diese muss man, damit man nicht in Gefahr kommt zu erblinden, sowohl im Nvidea als auch im Monitor Menü auf unter 50 % regeln. Die Funktionen wie BlackEquilizer und Autokontrast haben auch ihre Tücken. So kann es passieren wie mir auf der Steam Seite, dass er aufgrund der vorherrschenden schwarzen Seite die weißen Buchstaben ganz verschluckt und man nur noch ein schwarzen Bildschirm hat. Daher macht es durchaus Sinn sich drei völlig unterschiedliche Profile auf die Fernbedienung zu legen, eben ohne BlackEqilizer und Autokontrast um die Sicht wieder herzustellen. Trotz allem ist es mir nicht gelungen ein kräftiges Gelb am Monitor zu entlocken. Gelb ist immer grünstichig. Auch der Support konnte mir da nicht weiterhelfen, scheint aber nichts ungewöhnliches zu sein. Es stört beim Spielen nicht.

Meine Nvidea GTX770 Inno3D Herkules schafte bei Ultra Einstellung und 120Hz Battlefield 4 mit 100-128fps. Das Bild wirkte sehr lebendig und das Gamen macht richtig Spaß.

Ich kaufte die 3D Vision Brille dazu und aktivierte diese Funktion, da änderte sich das Verhalten des Monitors grundsätzlich. Durch die Aktivierung schaltete sich das Nvidea LightBoost frei und die Farben strahlen in ganz anderem Ton. Zunächst zickte der Monitor rum, weil die Funktion sich nicht mehr deaktivieren ließ. LightBoost war immer an. Auch o.k. sagte ich mir, Farben sind ja gut. Leider waren die Funktionstasten der Fernbedienung somit sinnlos. Der Support von Benq war nett, freundlich, hilfsbereit aber auch ratlos. Selbst wenn ich die Nvidea Funktion deaktiviert blieb Lightboost aktiv. Seltsam.

Ich schloss einen anderen Rechner an ohne Nvidea Graka und da deaktivierte sich Lightboost. Danach wieder meinen Rechner dran und seither aktiviert und deaktiviert sich LightBoost bei erkannter 3D Brille. Erklären kann ich mir das nicht. War aber genau so.

Zunächst war ich hin und her gerissen, ob ich den Monitor retournieren sollte. Schön groß, aber kein hervorragendes Bild, wie man es sich von einem Gerät in dieser Preisklasse erhofft. Ausschlag gab letztendlich die 3D Brille die nochmals eine Zusatzinvestition war. Das von Nvidea entwickelte 3D für Games ist der Hammer. Unglaublich. Ich möchte gar nicht anders mehr Spielen. Ein ganz anderes Erlebnis. Man taucht richtig in das Game ein und ist mittendrin.

Bedingung ist hier aber eine potente Grafikkarte. Meine GTX770 ist wohl das Minimum was man braucht. Darunter würde ich die Finger davon lassen. Im 3D Betrieb schaft sie Battlefield 4 auf Hoch nun nur noch mit 50-60fps. Klar bei ja nun eigentlich zwei Monitorbetrieb im 3D.

Mein Fazit:
Finger weg, wenn man sich die 3D Brille nicht auch leisten will. Wenn dann komplett oder gar nicht. Alles andere macht meiner Ansicht nach keinen Sinn.
Finger weg, wenn man einen Monitor zur Bild- oder Videobearbeitung sucht, denn die Farben sind alles andere als reality.
Zugreifen, wenn man einen außergewöhnlichen großen Monitor sucht, der äußerst stabil und hart im nehmen ist, mit 120hz und 3D Vision nutzen möchte.

Für mich gesprochen war der Entscheidungsweg recht steinig, doch bei jedem Game in 3D danke ich dem Tag an dem ich mich dazu entschieden habe den Monitor zu behalten.

Nachtrag 08.02.2014

Mittlerweile bin ich am zweifeln ob meine Entscheidung richtig war, denn die 3D Funktion lässt sich am Monitor nicht deaktivieren. Weder über den Dongle der Brille noch mit Str-T. Die 3D Leuchte am Monitor geht sogar bei Xbmc u.ä. an und die normalen einprogrammierten Farbprofile stehen nicht zur Verfügung. Dunkles Bild mit weniger Hz.. übel eben. Ich muss mich als Benutzer abmelden um einen normales Bild zu erhalten. Oder ich muss die Funktion in der Nvidia Software ganz abstellen und bei jedem Game, in welchem ich 3D möchte, die Anmeldeprozedur nochmals durchlaufen. Kalibrieren u.s.w. PC schon neu Installiert. Anderen PC versucht. Treiber schon mehrfach neu installiert. Nee nix hilft, das Programm spinnt oder der Monitor, oder beides. So ist es nur noch nervig und es ärgert mich sehr, dass man für so viel Geld das nicht hinbekommt. Habe Benq angeschrieben und das Problem geschildert. Einfacher Umtausch über Amazon ist leider nun nicht mehr möglich. Werde weiter berichten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2012
Eine große Rezension macht eigentlich gar keinen Sinn, da der Monitor auf den einschlägigen
Seiten eh schon getestet wurde (z.b. prad).
Kurz um: Es ist der beste Gamingmonitor auf dem Markt. (Stand: 29.04.2012)
Ich wurde weder enttäuscht, noch überrascht. Der BenQ XL2420T hält, was die Tests versprochen haben.
Derzeit gibt es keinen anderen Gamingmonitor, der auf gleichem Niveau arbeitet. Sei es Reaktionszeit
oder geniale Features wie der Black Equilizer.

Wer nen Monitor zum Daddeln sucht wird hier fündig. Bildqualität ist für TN-Panels herausragend.
Wer den Monitor für den professionellen Grafiker- und Bildbearbeitungsbereich kauft ist selber schuld,
aber dafür ist er eben auch nicht da.

10/10. Nahezu perfekter Spielemonitor.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken