CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
29
3,3 von 5 Sternen
Die Kameliendame (1984)
Format: DVD|Ändern
Preis:4,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. April 2014
es ist ja nicht die erste verfilmung dieser story aber gut und solide gemacht.scachi ist überzeugend,ben kingsley nur am rande teilnehmend.ich kann die dvd,aber ohne euphorie,weiter empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Toller Film, Superqualität, obwohl schon sehr alt, gestochen scharfes Bild, gute Überarbeitung! Gehört in jede klassische DVD-Sammlung!!! Genial! Toll! Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Endlich!!! Die Wartezeit auf diese DVD war ja eine gefühlte Ewigkeit.

Colin Firth war noch ein völlig unbekannter Schauspieler, als ich ihn in dieser Rolle gesehen habe und ich war hin und weg. Er spielt den jugendlichen Liebhaber mit so viel Charm und Glaubwürdigkeit, dass es eine wahre Freude ist, ihm zuzusehen. Es war die einzige Vhs aus meiner Sammlung, die ich auf dvd überspielen ließ, nur um den Film immer wieder sehen zu können.

Der Stoff braucht keine Erläuterung mehr. Die Ausstattung ist großartig und jede einzelne Rolle perfekt besetzt. Allen voran natürlich Greta Scacchi. Man liebt und leidet mit ihr.

Ein zeitloses Drama mit Starbesetzung.
Auch wenn man die gut zwanzig Jahre seit der Entstehung dieses Films bemerkt - macht das gar nichts. Er ist und bleibt ein kleines Juwel in der großen Masse der Literaturverfilmungen.
66 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2014
der schluss ist unbefriedigend. man erwartet eine bestrafung des schwiegervaters, aber es kommt nichts mehr. basta -
aus - amen - finito. die romantik überzeugt, die hauptdarstellerin eigentlich nicht.
winniman
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Mir war schon klar dass bei einem solch alten Film die Bildqualität nicht gerade auf heutigem Niveau sein wird, trotzdem war ich doch ziemlich ernüchtert über die blassen Farben. Dazu noch das 4:3 Format. Die Story selber ist ganz nett, auch wenn es in diesem Genre wesentlich besseres gibt. Mit dem Lesen des Rückseiten-Textes hat man alles interessante bereits erfahren und die Geschichte zieht sich zäh und langatmig dahin. Auch die Darsteller können da nichts mehr retten, Firth mit blutjungen 24 Jahren leider auch nicht. Mir scheint, dass mit der DVD-Neuauflage und dem Oscar-Titel von Firth hier vorallem noch einmal Kohle gemacht werden will. Einzig die englische Tonspur ist vorhanden, ansonsten nichts weiteres auf der DVD, schwach.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Die TV-Produktion aus dem Jahr 1984 adaptiert wieder einmal die Romanvorlage "Die Kameliendame". Und kann ein starkes Bild dessen zeigen.

Marguerite Gautier kommt mittellos nach Paris und entdeckt schnell wie sie am besten in dieser Stadt überleben kann. Sie mausert sich zur begehrten Kurtisane und wird von allen Männern umschwärmt. So auch von Armand Duval, der leider nicht vermögend ist, aber trotzdem ihr Herz erobern möchte. Die Beiden verlieben sich ineinander, doch ihr Standesunterschied und Geldprobleme machen ihnen ein glückliches Leben unmöglich...

Regisseur Desmond Davis gelingt es mit seiner TV-Verfilmung äußerst gut, dem Roman eine würdige Umsetzung zu liefern. Spannung bis zum Schluss, eine Inszenierung, welche den Zuschauer zu jeder Zeit fesselt, so dass er mit den Protagonisten mitfiebern kann.

Die Musik wurde äußerst passend ausgewählt. Man kann fast sagen, sie charakterisiert, hebt die Liebe der beiden Hauptdarsteller zusätzlich hervor.

Vor allem die Darstellung ist sehr überzeugend anzusehen. Authentizität von Paris der Mitte des 19. Jahrhunderts, die gewählten Kostüme sowie die darstellerischen Leistungen sind mehr als gelungen. Greta Scacchi haucht ihrer Figur Leben und Tiefe ein, Colin Firth in einer sehr frühen Rolle spielt ebenfalls gewohnt gut. Auch Ben Kingsley setzt seine Rolle des liebenden Vaters von Armand überzeugend ins Bild.

Erwähnenswert ist zudem, dass der DVD, für Gegner der FSK-Logos, ein Wendecover beiliegt.

Fazit:

Alles in allem ist "Die Kameliendame" ein sehr schöner Historienfilm, mit toller Kulisse und einem überzeugend aufspielenden Cast. Unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2016
Der Film ist wahnsinnig langweilig, die Schauspieler spielen wie in einem schlechten Fernsehfilm, die Synchronisation ist schlecht, es fehlen deutsche Untertitel und das Format ist, ich glaube man nennt das 4:3. Kann man nicht mehr anschauen! Schade!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Als Colin Firth-Fan schließe ich mich der Meinung meiner Vorrezensentin insoweit an, daß Colin Firth hier merkwürdig blass bleibt. Zum Teil liegt es daran, daß die Figur des Armand Duval schon in der Vorlage nicht viel hergibt aber Firth versteht es leider auch in den wenigen starken Szenen Armands nicht, seiner Figur Ausdruck zu geben.

Als zweiter negtaiver Punkt ist die katastrophale deutsche Synchronisation aufzuführen, die lieblos und ohne Verständnis für die Zeit in der dieser Film spielt gemacht wurde. Die deutsche Fassung zerstört den ganzen Film, den man sich nur in der Originalsprache ansehen sollte!

Umso ärgerlicher ist es, daß die DVD im Gegensatz zur Angabe auf dem Cover KEINE DEUTSCHEN UNTERTITEL hat!!

Zur Besetzung: ich finde es sehr schade, daß Ben Kingsley als Armands Vater besetzt wurde - John Gielgud (der den alten Herzog spielt) wäre viel passender in der Rolle gewesen.

Wirklich großartig an diesem Film ist, daß er parallel die Vorgeschichte der Hauptfiguren (Armand und Marguerite) vor ihrem Kennenlernen erzählt, was im Original und früheren Verfilmungen nicht vorkam bzw. nur durch rückblickende Dialoge

Großartig sind die Sets und Kostüme und die großartige Geta Scacchi als Marguerite. Auch die Darsteller von Gaston und Prudence sind gut.

Insgesamt also keine schlechte Verfilmung die in jedem Fall mit den Versionen mit Erika Pluhar und Klaus Hoffmann sowie mit der mit Isabelle Huppert mithalten kann.
An die einmalige Fassung mit der Garbo kommt sie allerdings nicht heran ..
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Ein grossartiges Stück Weltliteratur wurde katastrophal verfilmt.
Phantasieloser kann man diese leidenschaftliche Affäre wohl
kaum noch in einen filmischen Stoff umsetzen. Keine Spur von
Dramatik zwischen den Figuren, kein Knistern zwischen den
(schlechten) neuen Dialogen, die Kreativität erschöpft sich bereits
nach vier immerwiederkehrenden Schauplätzen. Peinlich schlechte
Schauspieler, obwohl einige von ihnen heute Stars sind. Und das
ganz wird dann in einer unheimlich nervenden pompösen
Musik ertränkt, die man nach einer halben Stunde gerne abschalten
würde. Man kann sowohl mit Musik als auch mit intelligenten
Schnitten und ausgelassenen Dialogen Spannung erzeugen. Man
kann, aber die Beteiligten konnten nicht. Besser den Roman lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
Kein Vergleich zur Kameliendame mit Isabell Huppert,da wird auch detallierter Kindheit und das Leben der Kameliendame erzählt..........aber diese Fassung ist dennoch sehenswert!

In diesem Film wird die Kindheit der Kameliendame,leider nur ganz kurz gezeigt,als sie bei Nacht und Nebel das Haus
ihres tyrannischen Vaters verlässt.

Sie wird erst von einem väterlichen Gönner liebeswert umsorgt,welcher zufällig ihren Weg kreuzt.
Sie geniesst das reiche unbeschwerte Leben und gibt imens viel Geld aus .Sie führt ein Leben in Luxsus wie sie es vorher nie kannte.Als ihr väterlicher,reicher Gönner aber eines Tages bemerkt ,dass sie zweifelhafte Freundinnen auf seinen Sommerlandsitz eingeladen hat,hört das unbeschwerte
und reiche Leben für sie abrubt auf,denn der reiche väterliche Freund bricht mit ihr den Kontakt.
Sie versucht denoch dieses luxseriöse Leben einfach weiter zu leben und verschuldet sich enorm .
Parallel zu Ihrem Unglück ist sie unheilbar krank und das Schiksal nimmt einen tragischen Lauf.rallelUm die Schulden zu bezahlen rutscht sie nun aus Geldmangel in die Prostitution ab..........bis sich.......schauen Sie es an .
Schöne Bilder und wunderbar Colin Firth als damals noch junger Schauspieler.
Der Film ist trozdem sehenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Ein Versprechen
5,99 €
Ein perfekter Ehemann
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken