Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2014
Das Gerät steht bei mir im Schlafzimmer. Die Optik ist schick und unauffällig zugleich. Der Klang mit DAB ganz hervorragend. Schön sind auch die zwei verschieden programmierbaren Wecker. Aber genau da gibt es ein ärgerliches Problem: ich möchte gern abends mit der sleep Funktion einschlafen und am anderen Morgen mit einem Musiksender geweckt werden. Genau das funktioniert aber nicht, sondern ich werde am anderen Morgen mit dem Buzzer (Summton) geweckt - egal was ich im Menü einstelle! Sobald die sleep Funktion benutzt wird, ist kein wecken mit Musik am anderen Morgen mehr möglich! Ohne die sleep Funktion ist das aber kein Problem. Kennt das jemand oder ist das nur bei meinem Gerät so?
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2014
Ich habe dieses tolle Radio erworben, da mein Tivoli Model One zur Reparatur musste und ich mich kurzfristig nach Ersatz umschauen musste. Dabei bin ich auf dieses Radio getroffen und bin einfach nur begeistert. Es hat sehr guten FM wie auch DAB+ Empfang, der Wecker lässt sich einfach stellen, das Display hat verschiedene Helligkeitsstufen und ist gut ablesbar. Das Beste an dem Radio ist jedoch mit Sicherheit die Klangqualität, welche für ein Radio dieser Größe wie auch Preisklasse überragend ist. Ich habe mich ja anfangs für ein Tivoli entschieden, welches unter Küchen- und Tischradios die beste Klangqualität zu haben scheint. Jedoch muss ich sagen, dass dieses kleine Radio von Philips sich keineswegs verstecken muss. Meiner Meinung nach ist der Klang nicht schlechter als der des Tivoli. Auch das Design gefällt mir, das Radio ist gut verarbeitet und das beige ist in meinen Augen sehr schön und glücklicherweise nicht hochglanz! Alles in allem ein sehr gelungenes Produkt mit herausragendem Klang und guter Ausstattung ( Aux-in, Bluetooth, DAB+, FM )
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
Der Sound ist ganz gut, das DAB Radio super, die Weckfunktion einwandfrei (selbsterklärend, keine Menüs im China-Stil). Das Weckgeräusch allerdings unter aller Kanone, und ich verstehe nicht, warum das Netzteil nicht eingebaut ist unter warum Philips an Pfennigbauteilen wie Stromversorgungskabeln spart: die schauen wirklich ziemlich billig aus.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Ich kann dieses Radio eigentlich wirklich jedem empfehlen. Der Klang ist für die Größe echt super und der DAB+ Empfang klappt auch sehr gut. iPhone und iPad kommunizieren problemlos mit dem Gerät. Wir möchten es nicht mehr hergeben und es war jeden Cent wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Reine Radios, so mag man zumindest meinen, gehören einer scheidenden Geräteklasse an. Mittlerweile hat beinahe jedes Smartphone die Möglichkeit entsprechende Programme zu empfangen und auch sonst ist eine ehemals große technische Errungenschaft als winziges Modul in viele andere Multimediaprodukte migriert.

Eine neue, wenn auch kleine Marktlücke gibt es dennoch: DigitalRadio, in Deutschland durch den Übertragungsstandard DAB respektive DAB+ realisiert. Wer sich an DVB-T/S/C erinnert wird sich die Abkürzung bereits selbst entschlüsseln können: Digital Audio Broadcast. DAB sollte praktisch zeitgleich mit DVB-T starten, konnte sich im Gegensatz zu digitalisierten, terrestrischen Fernsehen nie beim Kunden durchsetzen. Mit DAB+ erfolgte vor wenigen Jahren der Neustart mit besserer Technik und mehr Funktionen. Diese sorgt vor allem für einen besseren Empfang bei sich bewegenden Empfängern (Autoradios) und nutzt zur Kompression wahlweise den effiziente AAC (Advanced Audio Codec) anstatt der bei DAB standardisierten mp2-Kompression.

Die Vorteile von DigitalRadio liegen klar auf der Hand: Digitale Signale lassen sich wesentlich effizienter komprimieren und in dem Frequenzband eines analogen Senders bis zu vier in digitalisierter Form übertragen. Neben den damit freiwerdenden Frequenzen hat man als Kunde den Vorteil von einer meist besseren Empfangsqualität - Knacken und Rauschen gehören der Vergangenheit an. Wie bei digitalem Fernseher kommt es wenn direkt zu Tonaussetzern oder dem kompletten Signalverlust, andernfalls bleibt die Qualität optimal.

..........................
Philips OR2200M im Detail:

Das Philips OR2200M ist so ein DAB+-Radio, versteht sich aber natürlich auch mit DAB sowie analogem Radio (FM). Die Uhr im Radio stellt sich automatisch über die via DAB übermittelten Daten, der automatische Sendersuchlauf dauerte bei mir kaum 15 Sekunden (Berlin, >20 DAB(+)-Sender) und der empfang ist selbst dann noch sehr gut, wenn man die Antenne aufgewickelt auf dem Radio liegen lässt - schöne neue Welt?

Fast, einzig die Verarbeitung und auch Klangqualität des Philips OR2200M lässt leider etwas zu wünschen übrig. Das Design findet zwar durchaus einen gelungenen Mix aus Moderne und Retro-Optik, Plastik als dominierendes Material wirkt hingegen deplatziert. Das in der Preisklasse mehr möglich ist zeigt beispielsweise Sony mit dem XDRS16DBPMI. Dem Klangbild mangelt es an Dynamik - dies ist sicherlich zu guten Teilen der für gewöhnlich starken Dynamikkompression im Radio zuzuschreiben, aber auch das Philips OR2200M kommt nicht so richtig zugange. Dumpf und "verhangen" wirkt die Wiedergabe.

Die Bedienung ist denkbar einfach gelöst. Die Basisfunktion Radiohören sowie einfache Zusatzfunkionen (Sleep-Timer) lassen sich gänzlich ohne Anleitung einstellen. Das hinzufügen von favorisierten Sendern sowie der Wecker sind dagegen nicht ganz so intuitiv gelöst. Der Wecker... genauso wie bei seinen Toastern mit penetrantem "Ich habe fertig"-Piepen sollte Philips dringend die "Sound-Designer" wechseln und sich etwas angenehmere Klänge einfallen lassen. Die Idee zwei Weckzeiten zu integrieren ist nett, aber wenn ich ehrlich bin: Wenn man schon einmal geweckt wurde, wird man sich bei dem Weckerklingeln nicht noch einmal umdrehen ;)

.....................
Fazit und Empfehlung:
Für den Preis bietet das Philips OR2200M einfach etwas zu wenig, besonders im Vergleich zur Konkurrenz. Das bezieht sich nicht auf die Ausstattung oder die Funktionalität - hier kann man nicht meckern. Etwas hochwertigere Materialien und ein etwas stärkerer Fokus auf die Klangqualität hätten aber nicht geschadet. 3,5 Sterne von mir.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Wir haben uns das Radio für die Küche zugelegt. Der Empfang mit Wurfantenne ist auf DAB+ und FM ausgezeichnet. Bisher hatten wir schon mit einigen Radios Pech gehabt, in unserer Küche hatten wir leider immer sehr schlechten Empfang, besonders im FM Bereich. Der Klang geht für diese grösse absolut in Ordnung und auch das Retro-Design ist gelungen. Die Farbe Mocca ist deutlich heller, als auf den Fotos dargestellt. Einziger Kritikpunkt wäre da das sehr klobige Steckernetzgerät, wenn man es nicht verstecken kann, ist das einfach hässlich. Andere Hersteller stellen zum Teil deutlich unaufälligere Netzgeräte her.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
ich wollte ein Bluetooth-Fähiges Gerät mit Radio Funktion für die Küche - und der Sound sollte halbwegs ok sein. Der kleine Radio sieht nicht nur gut aus, auch der Sound hat mich überzeugt. Hab mir als Alternative auch einen großen Soundtower von AEG gekauft und die Geräte dann verglichen und mich dann für den kleinen kompakten Radio von Philips entschieden. Bluetooth Verbindung klappt perfekt bis mind. 15 Meter (weiter hab ich es noch nicht ausprobiert), verbindet sehr schnell ohne langem suchen. Absoulte Kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Das Philips Original Radio mini kommt in einem Kunststoffgehäuse daher. Wie beim Original aus dem Jahre 1955 (Philetta BF 102 U) ist die Front klar entworfen und besticht unverwechselbar mit einen großen, weißen, gut ablesbaren Display hinter einer runden in einem Chromring gefassten, sehr leicht gewölbten Scheibe (sieht aus wie eine geöffnete Taschenuhr).
Im Betrieb erscheint dort die aktuelle Zeit, das Datum (tt.mm.jjjj) die sich automatisch bei Inbetriebnahme einstellen sowie der Sender mit Senderplatznummer (P..) wahlweise mit Frequenzanzeige, Signalstärke, eingespielte Infos des Senders wie Titel oder Stautelefonnummer. Weiterhin wird im unteren Bereich der im Moment benutzte Modus angezeigt (FM, DAB, AUX)angezeigt. Wenn Bluetooth aktiviert ist erscheint dies in der Mitte des Displays mit den entsprechenden Titelanzeigen.
Das große weiße und gut ablesbare Display vorne kann in drei Helligkeitsstufen gedimmt werden. In der dunkelsten gedimmten Einstellung absolut nicht störend beim Einschlafen.
Im oberen Bereich findet man die Anzeigen für A1 und A2, wenn aktiv.
Links neben dem Display befindet sich der Lautsprecherbereich und in der linken unteren Ecke der Drehknopf zum Ein- und Ausdrücken als auch zum Laut- und Leiseregeln des Gerätes. Alles in Allem eine gelungen Front -Newretro :-)
Die eigentlichen Bedienelemente, mal von der App für Smartphone und Tablett abgesehen, befinden sich auf der oberen Seite. In der Mitte befindet sich die große Snoozetaste mit den direkt daneben angeordneten Alarmtasten, A1 und A2 und links und rechts davon jeweils 4 Wegewipptastentasten um diverse Einstellungen am Radio vorzunehmen. Links oben Menu/Info, links unten Source, link links Sleep, Links rechts Timer und rechts oben Scan/Select, rechts unten Play/Stopp, rechts links zurück <| und rechts rechts vor |>.
Mit dem beigelegten Bedienerhandbuch(grosses Faltblatt) wird man sehr schnell Herr des Radios.
Eingeschaltet wird das Gerät über den Lautstärkelregler links unten mittels drücken.
Der kleine Alleskönner sendet in DAB und FM und versteht auch Bluethoot. Die empfangenen Sender kommen ohne Rauschen und in einem super Klang (für so eine kleine „MonoKiste“) rüber. Und alles das mit einer ca. 40 cm langen dünnen Wurfantenne. Man kann locker einen 20 qm grossen Raum beschallen ohne das es anfängt zu klirren oder klangtechnisch nervig ist.
Auf der Rückseite des Radios befindet sich noch eine 3,5mm Klinken-buchse und ein USB Anschluss um ein externe Audioquelle wie z.B. ein MP3 Player anzuschließen. Ob ein USB Stick mit Muse erkannt wird habe ich noch nicht probiert. Ich nutze eher die Wiedergabe meiner Musik auf meinem Eifon :-) via Bluethooth. Die Erkennung klappt ohne Probleme.
Auch die im Appstore zur Verfügung stehende App „DigitalRadio“ von Philips ist einfach nur genial. Ich kann damit das Radio einschalten und dann entweder Bluetoothgerät, DAB Radio, UKW Radio oder den Audioeingang einstellen und entsprechende Sender, Titel wählen. Auch die Lautstärke ist regelbar. Genial!

Die in anderen Bewertungen bemängelte Weckfunktion kann ich nicht bestätigen. Diese funktionieren bei meinem Gerät einwandfrei und zuverlässig! Ob einmaliges oder tägliches Wecken… alles gut.
Topp finde ich auch die Möglichkeit der Auswahl ob DAB, FM oder der Buzzer zum Wecken benutzt werden soll und das jeweils für A1 und A2.
Auch eine Timerfunktion findet man an diesem Radio.

So nun genug geschwärmt.

Ich finde, Philips hat sich selbst übertroffen und im Retromantel mondernstes geschaffen für den Einsatz im Schlafzimmer, Bad und Küche.
Hundertprozentige Weiterempfehlung von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Habe mir dieses Philips Radio mit DAB+ und Bluetooth primär als Lautsprecher für meinen GNU/Linux Debian Rechner gekauft.

Hier habe ich gleich alles erhalten, was ich sonst noch brauche: Wecker, DAB+ Radio - und sehr nützlich; der Timer.

Anbindung an den Linux-Rechner klappt problemlos, das Radio wird als A2DP Sink erkannt und spielt Musik ohne Probleme ab.

Was mir gut gefällt:

- DAB+ Empfang
- Bluetooth
- Timer (sehr nützlich z.B. beim Kochen)
- Automatische Einstellung der Uhr via DAB+
- Line-In 3,5 Klinke
- Pufferbatterie, das Radio behält die Uhrzeit bei Stromausfall
- Sinnvoll gestaltetes Netzteil (lässt sich an einer Steckerleiste anschliessen ohne die nebenliegenden Buchsen zu blockieren)

Was leider fehlt:
- Kopfhöreranschluss via Audio-Out und und Bluetooth

Negativ:
- Lautsprecher schaltet sich bei Line-In nach 30 Minuten ab und somit ist der Lautsprecher nicht als Wecker via dem PC zu verwenden

Die Bedienung lässt sich nach studieren der beiliegenden Anleitung auch meistern.

Bin alles in allem aber sehr zufrieden mit diesem Gerät.

Schön ist auch das blaue Display, leider lässt sich die durchscrollende Senderinfo manchmal schlecht lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Ich hatte das Gerät im November 13 in Betrieb genommen.
Geplant war die Nutzung als Radiowecker.

Empfang DAB+ selbst mit aufgerollter Wurfantenne sehr gut.
Klang für dein Einsatz als Wecker gut, vielleicht etwas dumpf.
Gehäuseabmessungen Schlafzimmertauglich.
Weckfunktion gut, nach einmaligem Lesen der Gebrauchsanweisung leicht bedienbar.
Die Radiowiedergabe startet leise und wird bis zur gewählten Wecklautstärke angehoben.
Einschlaf-Funktion nicht so gut: Beim Abschalten ein lautes Klacken im Lautsprecher.

Nun zu den Problemen:
Leider hat man an den Displayränder relativ hell leuchtende "Balken" gesehen, je nach Blickwinkel,
weiterhin leuchtende Punkte durch das Lautsprechergitter. Ein Bild sagt mehr: vergleiche hierzu 2 Kundenbilder.
Da beides ungewollt aussah, fragte ich beim Philips-Kundendienst nach.
Nach Einsenden des Geräts wurde ein Defekt bestätigt, nach einiger Zeit ein neues Tauschgerät geliefert.

Auch das Tauschgerät hatte dieselben "Leuchteffekte".
Ich überlegte, ob ich das Gerät trotzdem behalten sollte.
Gerät am selben Ort wie das erste Gerät aufgestellt. Der DAB+ Emfang war katastrophal. Wenn man die Signal-Anzeige aktiviert hatte, schaltete diese ständig zwischen 0% und 100% um, keine Werte dazwischen, Aussetzer in der Wiedergabe von bis zu 30 Sek. Versuche, die Wurfantenne auszurichten, halfen nicht weiter.
Ohne DAB+ Emfang war das Gerät für mich nicht brauchbar.

Da ich kein drittes Gerät dieses Modells mehr testen wollte, ging es zurück an Amazon. Schade.
review image review image
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)