Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
51
3,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,52 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Mai 2013
Es ist für mich wirklich sehr schwer nachvollziehbar, warum dieses Album musikalisch so dermaßen in der Kritik steht. Da die Reaktionen und Rezensionen aber die gesamte Bandbreite umfassen und wirklich eine eindeutige Sprache sprechen, sollte man in jedem Fall, auch "Sarah-Treue", vor dem Kauf in die Cd hineinhören.

Die Singles "Angel" und "One day like this" sind perfekt ausgewählt und das Booklet ist sehr edel und zeigt tolle blau-weiße Aufnahmen von Sarah, ähnlich der "La luna"-Cd, nur kühler und eben spaciger. Es gibt allerdings einen Unterschied zu den anderen Alben.

Was nämlich ab dem 3. Titel kommt, ist anscheinend für viele gewöhnungsbedürftiger als erwartet oder kalkuliert, aber genau genommen weder verstörend, noch zu schwere Kost. Es scheidet die Geister allerdings komplett. Sphärischer und textarmer als je zuvor jauchzt und träumt sich Sarah von einem Universum ins nächste. Gelegentlich verliert sich die Musik etwas im angenehm Endlosen, was ich sehr faszinierend finde und mag, an anderer Stelle aber bereits von vielen Käufern heftig kritisiert wird.

Wabernde Klangwelten minimalistischer und verspielter Art betören zeitvergessen Ohr und Seele, manchmal sogar sehr sakral - es erfordert definitiv ein "Sich-darauf-einlassen" und auch einlassen können und wollen(!). Man kann diese Cd fast gar nicht nach ein paar Mal hören beurteilen oder einschätzen.

Schafft man diese erste kleine Klippe, eröffnet sich dem Hörer ein ganz besonderes und persönliches Erlebnis - in der Tat, etwas wie ein sphärisches Universum. Ich empfand die Musik von Beginn an als Sarahs Soundtrack zu ihrem anstehenden Weltraumflug und je öfter ich mich dieser Musik hingebe, umso weiter und höher fliege ich mit. Meine Favoriten sind vorerst "Lente e largo", "B 612" und "Eperdu" - klassisch, hypnotisierend verspielt, melancholisch und ambitionierter als sonst. Ich sehe mit dieser Musik definitiv unseren Planeten von oben, doch es kommt noch besser - oder schlimmer?

Die Tatsache, dass es ca. 7 Versionen von Dreamchaser gibt, ist groteskt - Gruß an das Management! Die Tatsache, dass sich auf all diesen Limited, Super-Fan und Japan-Versionen insgesamt nochmal 5 Titel befinden, die man sich zusammen kaufen oder eben "suchen" darf, ist mehr als abtörnend. Die Tatsache, dass 4 Titel von diesem Bonus-Wahn zu den besten Songs dieses Projektes gehören, ist aberwitzig und auch bescheuert.

"So long ago so clear", "7th heaven", "In the air" und "Hawaii 78" zählen für mich teilweise zu Sarahs schönsten Liedern überhaupt. Auf der "normalen" Version sind diese aber nicht enthalten. Wenn ich eine Cd als Gesamtkonzept entwickele, sollte dieses doch nicht zerstückelt in Abzock-Manie unter die Musikliebhaber gebracht werden. Das haben wir Käufer nicht verdient - die Musikkultur als solches übrigends auch nicht, soweit noch vorhanden.

Wären die 4 erwähnten Songs der unterschiedlichen Editionen auf dem regulären Dreamchaser-Abum, wäre es für mich ein mehr als gelungenes bewegendes sehr hochkarätiges und auch mutiges Über-Gesamtkunstwerk. Aber auch die reguläre Version verdient nach meinem Geschmack noch locker 4 Sterne, denn es gibt eben fast nichts Vergleichbares und Sarah ist hier ein paar neue, aufregende und andere Wege gegangen.

(Einige Songs sind u.a. Cover-Versionen von Mike Oldfield, Paul McCartney oder Vangelis oder von Songwritern aus Island oder Japan.)
33 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2016
Erstaunlicherweise spaltet dieses Album die Fangemeinde. Vermutlich liegt es daran, das Sarah Brightman abseits ihrer bisherigen Musical Songs & typischen Charts Hits etwas neues wagt. Sie wird endlich mutig und entwickelt sich musikalisch auf wunderbare Weise weiter. Songs die auch abseits des Radiotypischen Songaufbaus eine wunderschöne Atmosphäre inklusive Gänsehaut zaubern. Es gibt hier im klassischen Bereich bis in Richtung Filmmusik viel zu entdecken. Weiter so!
Für mich persönlich hört es sich so an, als hätte sich Sarah Brightman von Größen wie Dead Can Dance (Lisa Gerrard & Brendan Perry) inspirieren lassen. Was vor allem Lisa Gerrard im Bereich Filmmusik abgeliefert hat ist unvergleichbar.
Für Leute die mit choralen Gesängen, viel Klassik, viel Raum zum Träumen ohne den typischen Songaufbau nicht viel anfangen können, empfehle ich vorher reinzuhören.
Dieses Album ist voller wunderschöner Perlen...man muss nur die Augen schließen und sich musikalisch keine Schranken setzen oder etwas erwarten. Einfach nur genießen! Sogar mein 3 Monate alter Sohnemann liebt gerade die experimentellen Songs ohne viel Text. Bei denen singt und tanzt er immer besonders viel mit. Voll süß!

Lediglich die Bonustrack Verteilung ist Abzocke & unfair den Fans gegenüber!
- auf der 2 CD Version befinden sich auf der DVD! Die 2 Bonustracks 7th Heaven & So Long Ago So Clear
- der Japan Bonustrack ist Kaze No Torimichi
- auf der UK Version sind die 2 Bonustracks 1. In The Air & 2. Hawaii' 78

Entweder ihr entscheidet euch für die Version wessen Bonustracks ihr bevorzugt oder versucht die Tracks anderweitig als Downloads dazu zu kaufen. Denn 3 Alben kaufen zu müssen um alle Bonustracks zu besitzen ist Abzocke der großen Labels!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Die wenigen Ausnahmen, die nicht ganz so bezaubern/entrücken, sind dennoch nicht platt und daher auch angenehm anzuhören.

Als Gesangskünstlerin steht diese Dame wohl außer Streit.

Der Sound könnte allerdings manchen durchaus zu unkörperlich ("blechern") vorkommen - ist aber vielleicht Absicht, weil ja nach dem Cover-Sujet das Träumejagen und der blasse Mond mit hineinspielt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
wie interessant, ein album, das die einen total toll finden... und für andere ist's rausgeschmissenes geld:-). ich hab mal aus neugier reingehört, vor drei tagen, als ich abends langeweile hatte... kommt ja vor. netterweise kann man mit den ausschnitten beim probehören was anfangen, man weiss, auf was man sich einlässt. ich hab also reingehört und das ding gleich bestellt. weil MICH die melodien sofort angesprochen haben. zwei tage später dreht sich die scheibe munter in meinem cd spieler, und da bleibt sie auch... bis morgen die neue agnetha fältskog rauskommt:-)...
mal im ernst. von einer musikalischen katastrophe kann man wirklich nicht sprechen. die dame geht mir zwar ein wenig auf den nerv mit ihrem weltraumtourismus, aber was solls... wenn man sopran erträgt (ich tu das nur begrenzt, aber hier kann man mal 'ne ausnahme machen) oder gar zu schätzen weiss... die stimme ist ja eh über alle kritik erhaben. wunderschöne arrangements, und wie gesagt, die melodien sind klasse... wenn man es ruhig und entspannt und verträumt mag (wurde hier ja auch schon gesagt)...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2013
Nach Symphony und Harem,was beides schon zu Pop und teilweise zu Rocklastig war, hat Sarah Brightman, nach Eden, La Luna und Timeless ,endlich mal wieder ein wunderschönes Konzeptalbum herausgebracht.Eben im originalen,typischen Sarah Brightman Sound ,das im ganzen unter dem Stern Ihrer nahen Raumfahrtmission steht.Wunderschöne Kompositionen überragt, mit der glasklaren einmalig schönen Stimme Brightmans.Wobei mein absoluter Favorit das sehr zu Herzen gehende" Angel" ist !!! Aber auch die anderen Tracks sind einfach nur wunderschön.Es gibt für mich kein Track auf dieser CD der mir nicht gefällt und das passiert nicht oft !Dieses Album ist ein absolutes, fantastisches Gesamtkunstwerk und ein weiterer grosser Meilenstein in Ihrer erfolgreichen Karriere.Eines Ihrer besten Alben !!! Also kaufen, auflegen und abheben......5 Sterne !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Lange habe ich auf ein neues Album von Sarah Brightman gewartet und endlich kam Dreamchaser.

Ich habe viele negative Kritiken hier gelesen und war etwas enttäuscht, ich habs aber dennoch angehört und muss ehrlich sagen, es ist wirklich eines ihrer besten Alben.

Sarah ist mutig geworden. Sie entfernt sich immer mehr von den klassischen Interpretationen und liefert experimentierfreudig neue Klänge und Töne, die zum träumen einladen. Ihre Stimme ist wie immer kristallklar und kommt in diesen eigentümlichen Lieder sehr schön zur Geltung, sodass ihr Gesang, wie auch sonst immer, der dominierende Höhepunkt des Albums ist.
Natürlich hebt sich Dreamchaser von anderen Alben ab. Die Lieder plätschern nicht so dahin, der Text wird nicht einfach abgesungen. Sie entwickeln ihre eigene Dynamik, verändern sich, erstaunen und faszinieren. Man hört Dinge, die man nicht erwartet hätte und das ist das große Plus des Albums. Es gibt vieles zu entdecken und vieles zum genießen.

Ich kann nur sagen - Projekt ClassicExperimental geglückt. Weiter so.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Ich habe die Japanische Version von Dreamchaser schon länger und konnte mich hinein hören. Ich war zuerst erschrocken und habe mich gefragt was dieses nun soll. Die Cd sollte ja erst im Januar erscheinen dieses hätte auch gut in kalte Jahreszeit gepasst.Für den Sommer ist diese Cd meiner Meinung nach nur etwas wenn man einen Weinabend hat oder enspannen möchte.
Sarah Brightman schaffte es diesesmal nicht auf anhieb mich zu verzaubern. Für mich war Symphonie auch schon nicht mehr das wahre aber noch gut.
Dreamchaser ist Ihr Konzeptalbum was sie sich so lang schon gewünscht hat zu tun.Durch Ihren Raumflug den sie bald macht ist dieses Album beeinflusst.
Ich kann dieses Album jeden empfehlen der einfach mal abschalten will.
Eigentlich hätte ich Dreamchaser mittlerweile alle 5 Sterne gegeben,weil sie mir mittlerweile sehr gut gefällt.Ich liebe sie mittlerweile sogar,
Ich ziehe aber einen Stern ab, weil ich 20 Euro für die Deutsche Deluxe Version bezahle, dafür eine magere Dvd bekomme und zwei zusätzliche Titel Songs die man nur auf der Dvd abspielen kann.Die Plattenfirmen nerven mich mit so einem Mist, die Songs gehören auf Cd. Dann kommt noch dazu das man sich Hawaii 78, einen Super Titel und einen weiteren noch bei Itunes kaufen muss.
Wieviele Versionen soll man heute kaufen um das Album wirklich im Gesamten zu haben? Ich werde dieses nun nicht mehr unterstützen Deluxe ist Deluxe und da sollte alles bei sein.Ausserdem sollte es nicht nur immer Itunes sein die die kompletten Versionen anbieten, als Kunde suche ich mir selber aus wo ich dieses runterlade.Warum hat Amazon hier nicht auch die zusätzlichen Songs zum Download.....?
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Für mich war Sarah Brightman bei ihren Konzeptalben am besten, "Eden", "La luna" und "Harem" sind Meisterwerke und bleiben es.
Die letzten Alben "Symphony" und "A winter symphony" waren mir zu belanglos und mainstreamlastig, zu viele bekannte Songs, die sie neu interpretiert hatte. Auch wenn dieses Mal alles neu interpretierte Songs sind (wie so oft), so ist es dennoch eine besondere Songauswahl und eine ganz besondere Mischung, die gefunden wurde.
Dieses Mal geht es wieder in den Konzeptbereich: Space night mit Sarah könnte man das nennen. Passend zu ihrem kommenden Ausflug ins Weltall bietet sie uns hier ein abwechlsungsreiches, aber doch stimmiges Album, das in höhere Sphären entführt. Viele Effekte, wunderschöne Klangteppiche und besondere Arrangements gesellen sich zur außergewöhnlichen Stimme. Und ob es mal poppiger "One day like this", "Angel" oder "Venus and mars", klassisch "Lento e largo", "Song from India", jazzig angehaucht "B612", choral "Ave Maria" oder besonders atmosphärisch "Closer" ausgefallen ist, das passt alles zusammen und verführt zum Träumen. Die Instrumentierung ist zwar sehr Synthie-lastig, wird aber stets durch viele Streicher und echte Instrumente unterstützt bzw. getragen.
Das Album ist besonders und wird vor allem den Popballadenfans nicht wirklich gefallen, aber mir sagen diese sphärischen Songs, die perfekt produziert wurden, besonders zu.
Warum die beiden Songs der DVD nicht auch noch auf die CD gepackt wurden und der Bonustrack (herausragender Song) der japanischen Edition hier nicht zu finden ist, bleibt mir zwar schleierhaft, insgesamt freue ich mich aber sehr, dass Sarah Brightman so ein Projekt verwirklicht hat.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
ist diese neue CD von Sarah Brightman, auf die ich mich sehr gefreut habe. Ich habe die Scheibe ungehört gekauft, weil die Musik von Sarah Brightman eigentlich ein Garant hochwertiger und abwechslungsreicher Musik ist. Eine Veröffentlichung wie "Harem" oder "Symphony" erwartet man hier vergeblich. Kein einziger Titel ist dabei, der mich wirklich "vom Hocker" reisst. Die Songs gähnen sich träge von Track zu Track und ich frage mich wirklich, was sich Sarah Brightman bei diesem Werk gedacht hat. Hören Sie sich ruhig jeden Track stichprobenweise an. Sie sind so langweilig wie die Hörproben anmuten, ist tatsächlich die ganze CD! :-( Ich vermute Mrs. Brightman war mit ihren Gedanken schon auf ihrer Weltraumreise. Anders kann ich mir diesen Fehlgriff nicht erklären und ich hätte nach gut 5 Jahren Warterei einen weiteren Meilenstein ihres Könnens erwartet. Fehlanzeige!

Nur aus Sympathie zu Sarah Brightman und den zurückliegenden Veröffentlichungen habe ich einen zweiten Stern gegeben. Dieser Silberling ist allerdings, wenn überhaupt, nur einen wert. Wirklich Schade - man wurde auf ganzer Linie aus seinen Träumen gerissen und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Mal wieder hat es Sarah geschafft, eine neue Richtung einzuschlagen...jedes Album hat seine ganz spezielle musikalische Richtung. Diesmal entführt sie uns in eine sehr besinnliche und zugleich spirituelle, fernöstlich angehauchte Musik.Manche Titel erinnern mich an indische Mantren...einfach gigantisch!Diese CD ist zwar ganz anders als z.B.Symphonie oder Harem, aber deshalb kein bisschen schlechter.
Ich kann daher nicht nachvollziehen, was manche hier für " Bewertungs- Entgleisungen" haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,49 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken