flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 1. Januar 2013
Betrifft
AOC e2450Swhk

Der Monitor ist wirklich gut.
Ich hatte erst den Typ „AOC e2450Swh“ (also den ohne k) ausgesucht, bis ich durch Zufall auf jenen hier stieß.
Der einzige optische Unterschied zwischen den beiden ist der glänzende Rahmen.
Ich habe da keine störenden Reflexionen wahrnehmen können.
Wahrscheinlich muss ich mein Zimmer ausreichend mit Lampen bestücken damit ich geblendet einen Stern in der Bewertung abziehen kann.

Der gravierende, aber positive Unterschied ist, dass dies ein 2ms Monitor ist und das macht sich bei dem einen oder anderen Spielchen schon bemerkbar.
Kein Nachziehen oder Schlieren und das ganze gestochen scharf.

Was die Blickwinkel betrifft, so kann ich da ebenfalls nichts negatives zu sagen, ich sitze eben hauptsächlich vor dem Monitor und nicht daneben, drunter, drüber … .

Farblich lassen sich eine Menge Einstellungen machen, diese sind aber in der Grundeinstellung schon hervorragend.
Feintuning findet da vielleicht nur in der entsprechenden Anwendung statt.
Die Abstimmung zwischen Windows und Monitor war eh immer so ein Thema und sollte nicht unbedingt ein Testkriterium sein.
Da kann es passieren das die Einstellungen des alten Monitors eben nicht auf den neuen passen.
Also unter den Grafikeinstellungen mal genau nachschauen ob auch alles richtig eingestellt ist.

Die Lautsprecher sind mit Sicherheit nicht das tollste, aber nutzt man den Monitor z.B. im Büro wird der Sound sowieso nur für die Systemklänge genutzt und Privat hat man dafür entsprechend andere Hardware.

Für das super Preis/Leistungsverhältnis gibt es dafür volle Punktzahl !!!!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Um es kurz zu machen;
Ich suchte einen Monitor zur Foto bearbeitung.Der AOC mit seiner IPS Technik bietet sich da an.Der Preis ist ok für ein Gerät dieser größe,die Rezensionen waren eigentlich zum größtenteil gut.Also bestellt das Teil,und getestet.Nicht zu viel Versprochen,alles bestens.Das einiges an Einstellungen zu machen waren,war mir durch Vorangegangene Rezensionen klar.Da Win7 eine Farbkalibrierung an Board hat,diese durchgeführt,und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ich hatte vorher einen 5 Jahre alten 19 Zöller,ein TN Gerät,und der Unterschied zum 27 Zöller in IPS ist schlicht kernig.Jetzt seh ich erst mal das ich die Art meine Fotos zu bearbeiten ändern muss,denn der AOC zeigt durch seine hohe Auflösung und der Ips Technik deutlich die Fehler bei der Fotobearbeitung.
Videobearbeitung hatte ich bisher nicht testen können,aber ich bin Überzeugt das auch das gut sein wird.
Da ich am Pc keine Games zocke kann ich nicht sagen ob der Monitor dafür taugt.Bei Videos zeigen sich keine Schlieren oder Farbsäume.Das Bild ist immer knackig scharf.Schwarz ist Schwarz und nicht Grau,Weiß ist Weiß und hat keinen Gelbstich.Die Hintergrund Beleuchtung LED ist ein muss,hier sind Kontraste drin die ich vorher so nicht kannte.
Einziges Manko;Unten links zeigt der AOC ganz minimales Bleeding.Damit kann ich gut Leben.Das fällt nur auf bei ganz Dunklen Videosequenzen.
Die größe des 27 Zöllers hat mich allerdings vor Probleme gestellt,das Teil passte nicht einfach auf den Schreibtisch,die Monitor Einhausung musste ich etwas "Anpassen".Aber das war es wert.
Ich Überlege ob ich den Monitor Kalibrieren lasse,bei Foto und Videobearbeitung bietet sich das an,ist aber wohl nicht ganz billig.Und ein Kalibriergerät zu kaufen bin ich nicht bereit.

Zusammengefasst;Ganz klare Kaufempfehlung,speziell für Foto und Videofans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. November 2013
Ich habe vor einem Jahr ein neues Hobby angefangen nämlich Photographieren und habe mir dazu eine DSLR gekauft. Nachdem ich dieses Hobby ziemlich extrem betreibe habe ich auch bald angefangen mich mit Bildbearbeitung und Photodruck zu beschäftigen. Mein Laptop mit dem ich die Photos bearbeite hat zwar genügend Rechenleistung um Lightroom und Photoshop zu betreiben und ich war auch ziemlich zufrieden mit dem Resultat meiner bearbeiteten Photos bis ich eines Tages zu einem Freund gegangen bin der sich auch sehr mit dem Thema beschäftigt. Dieser hatte ein Monitorkalibrierungsgerät und wir haben einmal meinen Monitor Farbkalibriert... Das Ergebnis war Katastrophal! All meine Bearbeiteten Photos hatten zu viel Sättigung, waren zu Dunkel und hatten noch dazu einen Blaustich... Das hat auch erklärt warum die Photos die ich bis dahin ausgedruckt habe (ohne Nachbearbeitung des Geschäfts weil das habe ich ja schon gemacht) so dunkel waren und warum ich mit der Farbe/Sättigung nie zufrieden war. Außerdem hat die Kalibrierung gezeigt das mein Laptop Monitor nur 79% des sRGB Farbraum anzeigen kann. Dazu kam das mir der Monitor für solch eine Arbeit einfach zu klein wurde.

Daraufhin habe ich mich auf die suche nach dem richtigen Monitor für mich gemacht. Ich habe gewusst das der Monitor, wenn ich mich schon örtlich an einen Schreibtisch binde, mindestens 24 Zoll haben soll. Außerdem wollte ich einen Monitor der unter oder um die 300 Euro kostet, IPS-Panel Technologie verwendet und vor allem das sRGB Farbraum so gut wie möglich Abbilden kann (also 100% oder nahe an 100%).

Ich habe schnell entdeckt das Montiore um 300 Euro nicht all meine Wünsche zu 100% erfüllen werden und meine "Traummonitore" alle weit über meinem Budget liegen.

Vor ein bisschen mehr als einem halben Jahr habe ich dann auf Amazon diesen Monitor im Blitzangebot gesehen. Dieser hat mir sofort vom Aussehen her gefallen. Der Rahmenlose Look (von dem ich nicht enttäuscht wurde) hat mir gleich zugesagt. Die gebürstete Edelstahl Optik ist sehr ansprechend und eine nette Abwechslung zu dem typischen Schwarz und der Klavierlack Optik die derzeit überall zu sehen ist.
Mit 220 Euro (zum Blitzangebot) war der Monitor auch total in meinem Budget. Da er auch IPS-Panel Technologie verwendet war auch dieser Punkt erfüllt. Nun blieb nur noch das sRGB Farbspektrum zu klären.

Der sRGB Farbraum ist ein Standard von Adobe welcher als Farbstandard für viele Ausgabegeräte verwendet wird und bei entsprechender Kalibrierung sicherstellt das die Photos welche zb. von mir an das Photolabor meines Vertrauens geschickt werden nach dem Ausdrucken auch "genau so" aussehen wie ich es auf meinem Monitor gesehen habe... neben sRGB gibt es noch andere (größere) Farbspektren welche aber meiner Recherchen nach eher Exoten sind zb. für Printmedien oder noch größere Farbräume wie Adobe-RGB. Ich habe auf die Homepage des Photolabors geschaut und gesehen das sie zwar Adobe-RGB annehmen, als Standard aber sRGB verwenden. Ausserdem ist der Farbraum welcher im Internet verwendet wird auch sRGB und Bilder welche mit Adobe-RGB bearbeitet und abgespeichert wurden übers Internet geteilt (zb. auf Google+) mit unter Katastrophal ausschauen da der Farbraum falsch "übersetzt" wird.

Leider gab es zu dem Zeitpunkt meines Kaufs noch keine Tests über den Monitor welche auch angaben wie viel % des sRGB Farbraums der Monitor abbilden kann. Aber die vorhandenen Tests sowie die Bewertungen auf Amazon haben für diesen Monitor gesprochen und ich habe es einfach riskiert und den Monitor gekauft. Mit dem Gedanken das wenn der Monitor nicht passt es halt irgend wann einmal (wenn meine Frau es mir erlaubt) dieser Monitor mein 2. Monitor wird und ich mir für die Photobearbeitung einen neuen besseren kaufe.

Bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut.

Die Verarbeitung des Monitors macht einen guten Eindruck. Die touch Tasten funktionieren ohne Probleme und das Menü ist durchaus selbsterklärend. Ich mag die Rahmenlose Optik, und im Vergleich zu dem Monitor meiner Frau welcher einen Rahmen hat sehe ich ein klein wenig mehr von einem Bild wenn ich auf beiden Monitoren das gleiche Bild im Vollbildmodus anschaue. Es ist wirklich nicht viel aber doch rund herum jeweils ca. 2-3mm mehr Bildfläche die durch das fehlen eines Rahmens sichtbar sind.

Ich habe mir zeitgleich mit dem Monitor auch ein Farbkalibrierungsgerät gekauft. Hierbei habe ich mich für die Spyder4PRO von Datacolor entschieden. Das Ergebnis der Kalibrierung hat gezeigt das der Monitor 97% des sRGB Farbraums darstellen kann, obwohl ich ein HDMI Kabel verwende was sich wohl geringfügig Negativ auswirkt. Mit diesem Wert bin ich selbst voll und ganz Zufrieden. In diesem Preissegment habe ich seit dem noch keinen Monitor mit einem höheren Ergebnis gefunden. Derzeit würde ich mir genau den gleichen Monitor nocheinmal kaufen wenn ich einen 2. Monitor suchen würde.

Ein Feature dieses Monitors ist mir jedoch Negativ aufgefallen. Die eingebauten Lautsprecher sind wie erwartet nicht sehr gut. Da ich aber von vorne hinein nicht vor hatte die eingebauten Lautsprecher zu verwenden sondern lieber mein Lautsprechersystem verwende fließt dies nicht Negativ in meine Bewertung ein. Ich wollte es nur erwähnen sollte jemand einen Monitor mit eingebauten Lautsprechern suchen. Musik aus den Lautsprechern klingt sehr flach, Die Lautsprecher sind an der Unterseite angebracht. Was meiner Meinung nach auch der falsche Platz ist. Um Musik über die Lautsprecher in einem 13qm Raum zu hören muss man die schon ziemlich an seine Grenzen bringen, und da leidet die Klangqualität noch mehr. Um ein Video anzusehen und den Ton über die Lautsprecher zu spielen sind sie jedoch ausreichend...

Da die Lautsprecher für mich keine Bedeutung haben fließen sie nicht in meine Bewertung mit ein. Für den Rest hat dieser Monitor von AOC 5 von 5 Punkte von mir verdient. Sollte jemand Interesse an den anderen Kalibrierungsergebnissen haben (Adobe-RGB) bitte einfach ein Kommentar hinterlassen und ich werde gerne die Werte bzw. auch Screenshots vom Ergebnis Posten.

Ich hoffe euch mit dieser Rezension geholfen zu haben und würde ich mich freuen wenn sie unter dieser Rezension auf "JA" klicken. Wenn es noch Fragen geben sollte, stehe ich natürlich gerne zu Verfügung und werde versuchen diese so schnell wie mir möglich ist zu beantworten.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Das Format war für mich gewöhnungsbedürftig. Ich habe hier einen normalen 24 un 30 Zoll LCD im Einsatz.Ich bin mit der Farbdarstellung, Schärfe usw absolut zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Der Monitor ersetzt bei mir zwei nebeneinander stehende 19' Monitore die gemeinsam einen 2560 x 1024 großen Desktop bildeten. Bei meiner alten Lösung störte mich jedoch mehr und mehr der hässliche Balken in der Mitte. Dies führte also zur Anschaffung des AOC Q2963PM.

Die Lieferung war wie immer unglaublich fix (Freitag Nacht bestellt, Montag Mittag geliefert)

Der Monitor selber war sicher verpackt, Zubehörteile wie Kabel, Monitorfuß, CD etc wirkten etwas schlampig eingepackt, so als ob diese schon mal ausgepackt uns lieblos wieder eingepackt worden waren. Kleinigkeiten, ja, die aber in der bangen Vorfreude, ob das schicke neue Gerät auch heil angekommen ist, etwas stören. Der Monitor selber machte aber nicht den Eindruck, als sei er schon einmal benutzt worden.

Das Bild ist brillant. Ich habe als Zweitmonitor noch einen meiner beiden "alten" laufen, und bin erstaunt, was für ein schmutziges gelbgrau ich vorher als "weiß" akzeptiert habe. Das Arbeiten an dem "neuen" macht Spaß. Für Fotobearbeitung ist ein großes Format ideal. Filme in 21:9 sind der Hammer. Pixelfehler hat der Monitor im Neuzustand keine. Das Bild wirkt gleichmäßig und gut ausgeleuchtet.

Der Monitor macht mir RiesenFreude und ist mir satte 5 Sterne wert.

P.S. Als ich anfing die Rezension zu schreiben, hatte ich dem Teil gerade mal 3 Sterne verpasst. Ich war schon etwas angefressen darüber, dass ich bei der Konstruktion des Monitofußes nur in einem Winkel von 45 Grad auf den Monitor gucken konnte. Zurückschicken wollte ich ihn auch nicht, das Teil gefiel mir ja ... Also habe ich mir eine wilde Konstruktion gebastelt, mit der ich den Fuß so gekippt und dann am Schreibtisch fixiert habe, dass ich plan auf den Bildschirm schauen konnte. Fand ich ziemlich blödsinnig, daher nur 3 Punkte.
Bei Schreiben der Rezension habe ich mir aber noch mal die Produktbilder auf der amazon-Seite angesehen und siehe da, der Fehler saß (wie so oft) vor dem Bildschirm: Ich hatte im Eifer des Gefechts den Monitor verkehrt herum auf den Fuß gesteckt. Also was lernen wir daraus: Auch wenn man ganz versessen ist, ein neues Gerät in Betrieb zu nehmen, sollte man die Gebrauchsanweisung lesen (allerdings, jetzt wo ich so drüber nachdenke: Eine Gebrauchsanweisung oder Aufbauanleitung lag dem Gerät gar nicht bei), oder zumindest auf Produktfotos kontrollieren, ob man alles richtig zusammen gebaut hat, bevor man los schimpft ;-)
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Ich sitze jetzt vor meinen beiden Bildschirmen und freue mich, dass ich fast keinen Rand zwischen Ihnen und auch sonst nicht habe. Mehr müsste ich nicht schreiben.

Ich habe mich sicher durch 150 Rezensionen zu allen möglichen Bildschirmen durchgearbeitet. Aber ist das immer zielführend?

Was ich gelernt habe:

Als Office-Mensch, der neben viel Arbeit viel Konzertvideos laufen lässt, aber keine Video-Spiele macht, reichen die Dinger 10-mal. Ob jetzt irgendwo Schatten sind oder unsaubere Farbverläufe - ich lese derartige Rezensionen und weiß ehrlich gesagt nicht, was damit gemeint ist. Ich finde Derartiges nicht.

Was ich von all den Rezenzenten nie gelesen habe: Was nutzen gute Schirme, wenn ich eine schlechte Grafikkarte und/oder einen alten XP-Rechner habe (das XP sei in Ehre gehalten)? Es kommt eben auch darauf an, was die Grafikkarte bringt, wie die Software ist, wie die Aufnahmequalitäten von den verwendeten Medien sind. Ich habe schlechte Video-DVD's und ich habe gute. Was als Highlight z. B. der Video-Aufnahmetechnik gilt, ist die DVD von den Eagles "Farewell I Tour". Ich lege die DVD ein und bin von den Bildschirmen begeistert. Aber ich weiß auch, dass ich einen richtig guten Rechner dran habe.
Ich habe sie an einem anderen PC/Bildschirm ebenfalls mit Windows 7 abgespielt, es war deutlich schlechter. Es liegt auf der Hand, dass einfach die Hardware schlechter war, denn Ich habe danach diesen AOC- Bildschirm an den schlechteren PC gemacht, und es war wieder schlechter. Will sagen: Was sollen die Bildschirmkritiken? Es sind viele Hard- und Softwarefaktoren, die das Bild ausmachen.
Am Besten wird es klar mit einer guten CD, die man über eine gute Highendanlage abspielt oder über einen Ghettoblaster. Man kann es nicht vergleichen.

Lasst Euch nicht von den Kritiken hier beirren. Letztlich ist es wie überall: Die Komponenten müssen zueinander passen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Der Monitor wurde innerhalb nur 2 Tagen gesendet (!), obwohl es der kostenlose Standartversand war. TOP!
Das Produkt an sich ist realistisch beschrieben und entspricht den Erwartungen auf jeden Fall. Das Handbuch wird nur als CD mitgesendet, die Montur und Bedienung ist jedoch Idiotensicher bzw. sehr, sehr einfach.
Fazit:
Gutes Produkt, hält, was es verspricht - noch besserer Versand!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Die eingeholten Vorinformationen haben sich als richtig erwiesen. Das Preis-Leistungergebnis ist bestens.
Die Optik und die Bildqualität entspricht meinen Erwartuöngen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich hätte wirklich nicht gedacht das dort so ein großer Unterschied vorhanden ist von einem 27" LCD Samsung Syncmaster P2770hd auf den AOC.

Das Bild ist kräftig jedoch gewohnheitsbedürftig, da es schon echt stark ist.
Die Spiele sehen jetzt viel detaillierter aus, da einfach ein viel höheres Farbverhalten vorhanden ist.

Man sollte bei dem Monitor jedoch bedenken das man beim Anschluss via HDMI erst den OVERSCAN im Grafiktreiber ausstellt, da sich sonst die schwarzen Balken am Rand sehen lassen die man nicht möchte.

Dieses Problem hat zurzeit aber fast jeder Monitor den man am PC via HDMI anklemmt!
Leider gibt es aber Benutzer die den Monitor aufgrund dieser Balken schlecht bewerten obwohl es halt einfach ein Anwenderfehler ist. Man muss sich in der heutigen Zeit nunmal etwas informieren!

Und zum Material des Monitors kann ich nur sagen das es sich hochwertig anfühlt und so auch aussieht.
Man kann den Monitor sogar ohne Standfuß aufstellen, jedoch sollte dies nur an einem wackelfreien Tisch geschehen und weit von der Person entfernt stehen...
Sonst kann er schonmal nach hinten fallen.
Ich hab ihn aber mit dem Standfuß stehen.

So, ich hoffe ich kann so einigen helfen sich zu entscheiden.
Es ist einfach ein Wahnsinns LED Monitor von AOC!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Ich habe mir diesen Monitor für unser Grafikbüro gekauft um hiermit unseren Digitaldrucker zu steuern und evtl. kleine graf. Änderungen vor dem Druck zu tätigen. Wichtig war hier eine gute Farbwiedergabe und die Monitorgröße.
Vorab war ich etwas skeptisch da mir der Herstellername so direkt nicht sagte doch die vielen positiven Bewertungen und div. (englische) Testberichte bewegten mich dazu diesen Monitor zu kaufen schließlich solle er ja nicht als primärer Grafikmonitor dienen sonder mehr zur Ansteteuerung von Druckern.
Ich muss zugeben ich war beim Auspacken sehr angetan von der Verarbeitung des AOC wie auch von der Entspiegelung des Monitors!
Angeschlosse ist dieser via -HDMI-, eine DVI-Schnittstelle ist -leider- nicht vorhanden. Das Monitorbild ist sehr scharf .... anfangs fast zu scharf was die Augen doch recht anstrengt. Nach etwas "spielerei" mit der Grafikkartensoftware und den Monitoreinstellungen konnte dieses "Problem" aber bestens gelösst werden. Sehr schön ist hier auch die mitgelieferte Software von welcher man die Vielzahl an Einstellungen des Monitors direkt via Windows ändern und speichern kann.
Jetzt aber zum (für mich) wichtigstem Punk: Die Farbdarstellung!
Hier bin ich nahezu begeistert. Das IPS-Panel welches hier verarbeitet wurde ist nach meiner Ansicht herausragend und preisl. einem deutlich höherem Segmet zuzuortnen. Nach -manueller- Kalibration zeigt der Bildschirm die jeweiligen Referenzfarben (Pantone, HKS usw.) nahezu 1zu1 und unverfälscht an!
Ebenso begeistern kann die Ausleuchtung des Monitores! Ein gleichmäßiges Bild über 27 Zoll! Fast unglaublich für diesen Preis!
Aber es gibt auch kleine Nachteile welche ich hier in den Pros und Kontras auflisten möchte:

Pros:
++++ Sehr gutes Bild bzw. Display
++++ sehr gute Farben
++++ perfekte Ausleuchtung
++ sehr gut entspiegelt
+ Mitgelieferte Software zur Monitoreinstellung via Windows
+++++ Preis!
++ Kein Pixelfehler
+++ Verabeitung
++ Mitgelieferter Zubehör (bei mir waren u.a. VGA- und HDMI-Kabel beigelegt)
+++ Für Gamer wie auch Hobby-Bildbearbeiter bestens! Nach Kalibrierung mit kleinen
Einschränkungen sogar für die prof. Bildbearbeitung gut geeignet.

Kontra:
---- Voreinstellungen nicht optimal
---- Keine DVI-Eingang (dafür 2x HDMI)
--- Etwas zu kontraststark
--- Neigungswinkel nur minimal veränderbar
-- Keine Höhenverstellung
- Menu ohne Software etwas umständlich zu bedienen

Für diesen Preis volle 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)