flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 6. Oktober 2016
Man erfährt hier viel über die deutsche Medienlandschaft. Leider etwas wenig über Fussball. Doch Waldi ist ein gutes Buch gelungen. Unterhaltsam, informativ, lustig. Gerne empfehle ich es weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. März 2016
Dieses Buch haben wir als Geschenk bestellt, selber noch nicht gelesen, aber der Beschenkte berichtete uns, es sei lohnenswert und sehr unterhaltsam
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2014
schöne bio von unseren waldi. buch lässt sich flüssig lesen und ist wirklich empfehlenswert für all die, welche mal hinter die kulissen im tv, funk u. sport schauen und lesen wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2013
Habe Ihn in einer Talkscow gesehen wo er sein Buch Vorgestellt hat .
Hab erst gezaudert dann doch gekauft. Ich kann es nur jedem
Fussballbegeisteren empfehlen zu kaufen . Der Waldi ist schon ein
Lebenskünstler.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2013
Total interessant. Da stehen soviele Internas drin. Super gemacht. Ein Muss für jden Fußballfan.
Klare Empfehlung.
Auch mit viel Witz geschrieben.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2013
Habe dieses Buch bestellt, nachdem es im TV vorgestellt wurde.
Mein Mann hatte sehr viel Spaß damit, es ist äußerst lustig und unterhaltsam, sicher für Fussball Insider noch mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2013
Sehr aufschlussreich,und interesant geschrieben,habe mich gut unterhalten, die Intriegen der ARDmitarbeiter im Führungstab müßten abgestellt werden,diese Eitel Selbstdarsteller sollte man in die Wüste schicken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juni 2013
Ich habe meine Meinung über Waldi
total geändert.Das Buch ist die beste
Autobiografie die ich bis jetzt gelesen
habe.Waldi mach bitte weiter so.
Ein Fan
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juli 2016
Nicht gerade ein schriftstellerischer Hochgenuss. Man könnte auch als Überschrift wählen: Hartmann auf dem Egotrip.
Hätte mir mehr Anekdoten und Geschichten gewünscht.
Buch geht kaum in die Tiefe.
Mit dem Buch hat sich mein Bild über Hartmann drastisch verändert..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Das Buch ist ja ganz nett, aber irgendwie wars auch nicht so spannend, als dass ich es verschlungen hätte. Es zog sich mitunter zäh dahin. Waldi ist mir ja ganz sympathisch, aber am Ende des Buches hatte ich das Gefühl, er braucht eine neue Leber und sein Lebensinhalt war es, an der Bar zu sitzen (mal hinter, meist vor dem Thresen). Ohne Alkohol läuft in dem Metier anscheinend gar nichts. In der Politik nennt man das Lobbyismus....
Dass er es sich gleich am Anfang des Buches auf die Fahne schreibt, das legendäre Völler-Interview bewußt so gesteuert zu haben, empfand ich damals überhaupt nicht so. Am TV sah er damals ziemlich hilflos aus, keine Schlagfertigkeit nur der Satz "warum bringst Du jetzt diese Schärfe in das Interview(Ganze?)" blieb wirklich von ihm hängen. Er hatte Völler damals nicht noch weiter gekitzelt, denn die Reporter in dem bericht davor hatten damals gegen Island völlig recht, was Deutschland unter Völler gespielt hat, war ein Offenbarungseid einer Altherren-Mannschaft. Trotz Vize-Weltmeisterschaft.
Positiv war der Blick hinter die Kulissen, der manchmal gewährt wurde zum Thema viele TV-Anstalten, wer darf was und warum darf wer sein Gesicht in die Sportschau halten, wobei wir wieder beim Lobbyismus wären. Sehr gut gefiel mir die Kritik am Selbstbedienungsladen der vielen Sender und anderen Institutionen (wares es 122?) der öffentlich-rechtlichen Anstalten durch die Gebührenstrukur. Der Bürger zahlt ja, also kann man sich bestens davon ernähren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)