flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 5. Dezember 2016
Ich habe den Akku seit drei Jahren und benutze ihn sporadisch zum Laden unserer Handys. Dabei wird er halt immer nur genutzt, wenn keine andere Lademöglichkeit vorhanden ist. Viele Lade-Entladezyklen musste er bisher noch nicht durchmachen, schätzungsweise 100-120.
Er liegt also auch mal wochenlang nur herum. Die Selbstentladungsrate ist nicht hoch, auch nach langer Pause hat man noch zuverlässig Reserve in der Tasche.
Leidiges Thema ist immer wieder die angegebene Kapazität. Es sollte mittlerweile jedem bekannt sein, dass man nicht die Strommenge aus den kleinen Akkus heraus bekommt, die auf den Geräten angegeben sind. Das ist in gewissen Maßen auch okay, da es in den Geräten nicht unerhebliche Umwandlungsverluste gibt.
Letzte Woche habe ich den voll geladenen Akku dann mal entleert und die abgegebene Kapazität mit einem Messgerät erfasst. Von den angegebenen 8.400 mAh waren 4.421 mAh verfügbar. Das sind 52,6%.
Nun ist der Akku aber schon drei Jahre alt, so dass ich auch noch eine Messung der nun aufgenommenen Kapazität gemacht habe. Subjektiv hatte ich erst mal nicht den Eindruck, dass der Akku über die Jahre stark nachgelassen hätte.
7479 mAh flossen dann tatsächlich in den Akku, also 89 % der eigentlich verfügbaren Kapazität. Das könnte mit dem Alter des Akkus zu tun haben.
Von diesem Wert ausgehend bekommt man von der eingespeisten Energie 59,1 % zurück.
Über 40 % Verlust finde ich schon arg viel, leider ist dies aber wohl bei den Powerbanks ein recht normaler Wert.
Trotzdem vier Sterne, weil der Akku zum Zeitpunkt des Kaufs recht günstig war und zuverlässig durchhält.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2017
Ich habe mir diese Powerbank im July 2014 besorgt.
Ich hatte damals dieses Modell ausgewählt da es mit 9000 mAh für den Preis und dem Design der absolute Hammer war.
Das Design ist total auffällig, und erinnert etwas an Bumblebee von Transformers, wer den Film kennt.
Mein iPhone kann ich damit knapp 4 Mal aufladen.
Ich habe es noch nicht genau gemessen, jedoch habe ich das Gefühl, dass die Akkuleistung leicht zurückgegangen ist, sprich auf womöglich 3 Ladungen statt den anfänglichen 4. Das ist allerdings nach einem Zeitraum von fast 3 Jahren absolut in Ordnung.
Absolut empfehlenswert! :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. November 2014
Ich habe mich für diese Powerbank entschieden, weil die Bewertungen relativ gut waren und der Preis mit 27,95€ auch noch angemessen war.

Ich hatte zuvor eine Powerbank einer anderen Marke, der leider einen technischen Defekt hatte, daher musste der zurück und längere Zeit war ich "nur" mit einer Powerbank ausgestattet, die mein Iphone 5 maximal 1 1/2 mal laden konnte.

Daher musste eine neue Powerbank (PB) her. Aufgrund der Rezensionen entschied ich mich für diese, auch wenn ich eigentlich keinen "An-Aus-Schalter" wollte.

Der Grund:
bei meiner kleinen PB, die einen runden "An"-Knopf, auf der Oberfläche besitzt, kam es schon ein paar Mal vor, dass sich die PB anschaltet, wenn sie in der Tasche ist und irgendwas auf den Knopf drückt.

Letztlich entschied ich mich aber doch für diese PB - trotz Anschalter - und muss sagen, dass nach dem Erhalt gestern, inklusive einer ersten Ladung unterwegs, der Eindruck sehr positiv ausfällt.

Folgende Punkte haben mir besonders gut gefallen:

1. die PB kommt inklusive einer kleinen Tasche für unterwegs, die eben diesen etwas schützt (wenn auch ein kleiner Teil der PB hervorsteht. Ist aber verschmerzbar.

2. hinzu kommen mehrere Adapter - da ich aber alle Stecker bereits besitze, die ich zum Laden der PB und meines Smartphones brauche, sind diese für mich eher nur eine nette Dreingabe.

3. der "An/Aus" Knopf ist seitlich gelegen, was die Wahrscheinlichkeit, dass er versehentlich in der Tasche angeht, weit herunterschraubt.

4. die Powerbank schaltet sich aus, sobald das Gerät geladen ist.

5. die mehreren Steckplätze für unterschiedliche Geräte wirken äußerst durchdacht.

6. das Design & das Gewicht wirken nicht abgehoben oder zu schwer.

Ich persönlich bin (bislang) sehr zufrieden mit dieser Powerbank, werde aber beobachten, wie sich das Gerät im weiteren Gebrauch so schlägt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Leider hab ich mit jeder Powerbank die ich bisher gekauft hab, also auch mit dieser, ein massives Problem! Das Teil ist so gesehen echt toll, und die ersten ein zweimal hat es seinen Zweck auch super erfüllt. Ich bin aber jemand der so eine PowerBank nur sehr sporadisch nutzt.
D.h. die kann auch mal ein halbes Jahr im Schrank liegen. So auch diese! Dann hatte ich einen 13 Stunden Flug vor mir und sie sollte mir Gelegenheit geben mein Telefon bzw. mein Pad zwischendurch wenigstens jeweils einmal aufzuladen. Da war aber nichts mit! Nach einem halben Jahr rumliegen, trotz kompletter Aufladung am Tag vor der Abreise, konnte ich nicht mal mehr 10% mehr Ladung auf das Phone bekommen- dann war Essig mit der Powerbank. In mir kommt der Eindruck auf, das diese Teile wenn man sie nicht oft genug nutzt, am Ende ruck zuck Sondermüll sind. Anscheinend tun die sich beim rumliegen tiefenentladen. Würde mit Eneloops nicht passieren?!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Ich habe mir das Gerät gekauft um Tablet, Handy, Smarphone etc. unabhängig von einer Steckdose laden zu können. Die Powerbank funktioniert einwandfrei. Ich kann mein Google Nexus 7 2013 zweimal aufladen und noch zweimal ein Galaxy S3 mini. Die Powerbank schaltet sich ca 3. min. nach Beendigung des Ladevorgangs selbstständig ab, so dass man seine Geräte bedenkenlos über Nacht laden kann ohne das Strom verschwendet wird, oder das Tablet gar überladen werden würde.

Das Aufladen der Powerbank dauert wie in der Anleitung beschrieben ca. 12 Stunden. Ich habe mir ein starkes USB Ladegerät mit 2,5 Ampere maximaler Ausgangsleistung besorgt. Die Powerbank kann jedoch auch mit jedem anderen USB Ladegerät geladen werden. Allerdings sollte die Ausgangsleistung des verwendeten Ladegerätes mindestens 1 Ampere betragen, da das verwendete Ladegerät sonst unnötig heiß wird und der Ladevorgang ggf. noch länger dauert.

Mit den mitgelieferten Adaptern kann man übrigens auch Nokia Handys problemlos aufladen und nicht nur Geräte mit Micro USB Anschluß, oder Apple Produkte.

Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach die Unabhängigkeit von einer Steckdose (auch zu hause) wenn man nicht unbedingt direkt neben einer Steckdose sitzt und sein Gerät weiter verwenden möchte und die Möglichkeit mehrere Geräte gleichzeitig zu laden.

Fazit: Gutes Preis Leistungsverhältnis. Prima Gerät. Endlich eine Powerbank, mit der man sein Smartphone bis zu 7 mal aufladen kann !
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2015
Habe mir diesen mobilen Akku für längere Fahrten und einfach um in der Uni über den Tag zu kommen gekauft.
"Über den Tag kommen" ist gut, mit dieser PowerBank hält mein Samsung S4 ohne Probleme 3 Tage durch bis ich beides aufladen muss.
Die Kapazität von 10000mAh ist auch wirklich ausreichend, ich kann mein Handy damit ca. vier mal komplett auf 100% laden, mein Samsung Note 10.1 ungefähr eineinhalb mal (bedingt durch den wesentlich größeren Akku).

Die Handhabung ist ziemlich einfach. Man lädt die PowerBank einem ganz normalen "Handyladegerät" auf.
Das USB-Kabel dafür war im Lieferumfang mit inbegriffen. Wenn man dann z. B. sein Smartphone aufladen möchte steckt man einfach das schon erwähnte USB-Kabel in das Handy und drückt einen an der PowerBank befindlichen Knopf - und schon wird geladen :).

Den aktuellen Akkustand der PowerBank kann man ganz einfach beim Gerät selber ablesen, dort befinden sich nämlich vier kleine Lämpchen und je voller der Akku desto mehr Lämpchen leuchten.

Es ist ja bekannt dass Akkus mit jedem Ladezyklus etwas an Kapazität verlieren. Nach über einem Jahr konstanter Nutzung konnte ich aber keine großen Verringerungen feststellen (meine Vermutung ist dass mein Handy/Note Akku gleichschnell wie die PowerBank kaputt geht und ich deshalb nichts merke :D ).

Bin rundum zufrieden mit diesem Produkt und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. November 2014
Ich verwende diesen Akkupack jetzt schon einige Monaten zum gelegentlichen mobilen Laden eines Samsung Galaxy S3, speziell wenn wegen der Karten-Anzeige der Bildschirm ständig eingeschaltet ist, und habe bis jetzt keine Probleme bemerkt. Geladen wird er über einen Rucksack mit Solarpanel, wodurch ich mich nie um das Aufladen kümmern muss, und immer genug Reserve zur Verfügung habe. Bei genug Lichteinfall (oder Laden über irgendeine 5 Volt USB-Stromversorgung) schaltet er sich automatisch ein, und bei Nichtgebrauch nach ca. 1 Minute (?) von selbst ab.

Trotz des günstigen Preises wirkt er absolut nicht wie ein Billigprodukt, und sogar die Taschenlampen-Funktion ist "tatsächlich durchaus brauchbar", habe ich aber noch nicht wirklich benötigt (könnte z.B., bei niedrigem Stromverbrauch, eine "Behelfs-Beleuchtung" beim Camping abgeben).
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Mai 2015
Es gibt natürlich kleinere Vertreter dieser Art, die haben dann aber in der Regel auch nicht die Leistung. Mit dem EasyAcc 10000mAh kann man locker 4 vollständige leere Smartphone-Akkus (oder ähnliches) aufladen bevor er schlapp macht. Und durch seine flache rechteckige Form ist er immer gut zu verstauen.
Er verfügt über zwei USB-Ausgänge wovon ich bisher ausschließlich den Ausgang mit 2A Ladestrom genutzt habe. Damit läßt sich dann ein leeres Gerät auch wirklich zügig laden. Um den Ladevorgang zu starten oder auch den Füllstand zu prüfen muss man einmal den seitlichen Taster betätige. Die vier eingebauten blauen Leuchten zeigen dann den Füllstand, bzw. geben durch blinken zu erkennen, dass ein Ladevorgang läuft.
Ist er einmal aufgetankt hält er seine Ladung auch über Wochen hinweg super stabil. Das finde ich enorm praktisch da ich das Gerät nicht allzu häufig brauche. Aus meiner Sicht hat er die 5 Sterne voll verdient und ich kann ihn absolut empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. April 2014
Der Akku funktioniert wie erwartet,
Pro:
- Zwei Anschlüsse (1 A und 2 A Ladestrom), daher ist auch das Laden zweier Geräte gleichzeitig möglich.
- Dank 2 A Ladestrom ist auch ein relativ schnelles Laden von bspw. Tablets möglich.
- Micro-USB-Kabel zum Laden aller gängigen Smartphones und zusätzlich ein iPhone-Adapter zum Laden von iPhones onboard
- Eine Ladung reicht aus, um mein Nexus 10 mit 9000 mAh voll zu laden. Daher ist die Abweichung von den angegebenen 10000 mAh geringer als 10 %
- Wird nicht übermäßig warm.
- Schaltet nach dem Ladevorgang ab, d.h. das Gerät hängt nur so lange am Ladestrom wie es auch geladen wird.

Contra:
- Da kein Ladegerät dabei ist sollte man zum möglichst schnellen Laden des Akkus selbst ein Micro-USB Ladegerät mit 5 V bei 1.5 A besitzen. Geringere Ströme gehen natürlich auch, dann dauerts nur länger. Prinzipiell sollte es also jedes Smartphone-Ladegerät tun.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. August 2013
da ich mein tablet (samsung galaxy Tab2 10.1) bald für eine video vorführung (min. 9 Stunden) benötige, habe ich nach einer "mobilen" lösung gesucht. diese vorführung findet auch noch im freien statt und da benötige ich das display mit maximaler helligkeit und das wird der eigene akku nicht lange mitmachen.

außer einem solarlader von easyacc habe ich mir auch diese power bank bestellt.
ein leichtgewicht ist er nicht wirklich, aber er hat ja auch kapazität.
und das aufladen meines tablets klappt wunderbar.

für diese leistung ein toller akku.
bin begeistert.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 84 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken