Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 9. April 2013
Obwohl ich mit dem Vorgänger "The Panic Broadcast" nicht so richtig warm wurde, freute ich mich trotzdem auf das neue Album der Jungs. Dass es ein Doppelalbum wird, war mir erst gar nicht bekannt, ist aber umso besser. Oft ärgert man sich ja, dass Band XYZ eine neue Scheibe bringt, diese aber nach 45 Minuten schon wieder durch ist.

Ja, "The Living Infinite" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Soilwork-Album, gefällt mir deutlich besser als "The Panic Broadcast" und ist wieder auf dem hohen Niveau von "Stabbing the Drama" oder "Sworn to a Great Divide". Ein kleines Loch gibts, lässt sich bei einem Doppelalbum nicht vermeiden, möchte ich daher auch nicht zu hoch hängen.

Freue mich, dass die Band mich wieder gepackt hat.

Anspieltipps: This Momentary Bliss, Whispers and Lights, Antidotes In Passing, Rise Above the Sentiment
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2013
Anfangs war ich skeptisch, da ich Soilwork bei einigen Alben wie beispielsweise 'Stabbing the Drama' eindimensional fand. Mein Favorit aus der Diskographie von Soilwork war bis dato 'A Predators Portrait' - hymnisch, groovig, technisch anspruchsvoll mit tollem Sound. 'The Panic Broadcast' war wieder gut, mehr aber nicht. Bei 'The Living Infinite' als Doppelalbum bin ich aber mehr als überrascht: Tolle schnelle Nummern wie der Opener mit tollen Hooks, schlichte hookige Nummern, Halbballaden (!), ein Instrumental, massenweise tolle (auch anspruchsvolle) Riffs, tolle Gesangslinien zum Mitsingen ohne Kitschfaktor - was will man mehr! Ich habe das Album nun mehrfach gehört und es gibt keine Längen hierbei. Ergo: absolute Kaufempfehlung für jeden Metalfan.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. März 2013
MIR PERSÖNLICH gefällt diese CD sehr gut! Ich bewerte bzw. rezensiere allein auf meine Bedürfnisse bezogen.....und nicht wie andere Mitmenschen die immer "ALLES MIT IRGENDWAS VERGLEICHEN MÜSSEN".

Also....der Preis für die 2 " CD's ist natürlich okay!

Gesanglich, muss ich sagen, findet man auf der CD eine geniale Mischung von "metallischem Gegröhle und -normalem- Gesang". Wobei ich die Stimme schon genial finde und im Grunde keine Worte es ausdrücken können WIE harmonisch und eindringlich sie daher kommt.

Musikalisch ist die CD ein Leckerbissen, eine Art "Überraschungsei". Jeder Song für sich ist so abwechslungsreich in Tempo und Melodie dass Langeweile nie aufkommt. Alles passt perfekt, Drums, Bass und Gitarren ergänzen sich großartig ohne dass einer der Musiker "überdreht". Überdreht in dem Sinne dass z.B. der Gitarrist überlange Solieinlagen bieten darf/muss.

Und über Allem schwebt diese unsagbare Stimme!!!

P.S.: Über "I Legion" bin ich auf Soilwork aufmerksam geworden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Oktober 2013
...und dann ohne wirkliche Lückenfüller...

Schon der Starter "Spectrum of Eternity" zeigt, wo der Hammer hängt. Besonders gut finde ich, dass man dem Dirk Verbeuren an den Drums die Zügel schön locker gelassen hat. Er hat einfach das Format, sehr virtuoses Drumming unheimlich songdienlich an den Mann/die Frau zu bringen.
Das unterstützt, den teils sehr schön melodischen Charakter der gesamten Produktion auf einem gesunden Härtelevel zu halten.
Tolle Gitarrenarbeit, wie schon von der "Panic Broadcast" bekannt.

Sehr starkes und abwechlungsreiches Doppel-Album!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2013
Bei 20 neu veröffentlichten Titel ist es schwer das Niveau hoch zu halten. Mit der ersten CD bin ich nicht richtig warm geworden. Dafür hat mich die zweite CD entschädigt. Die ist gut geworden. Bei diesem Album ist intensives Reinhören Pflicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2013
Doppel Album mit 20 Hits
Ein Song besser als der andere.
Ein Ohrwurm nach dem anderen.
Sehr hohes musikalisches Niveau.
Absolute Kaufempfehlung für jeden melodic Death Fan!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2013
Meine neue Lieblings-CD!!
Sie läuft grad in Dauerschleife im Auto. :-D
Sehr empfehlenswert für alle Melodic-Death-Metaller. . . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. April 2013
Läuft bei mir im Auto hoch und runter. Leider hätte ich etwas weniger doch als mehr empfunden.
Eine CD hätte gereicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2013
...mir zuerst etwas mehr von dem Doppelalbum erwartet.
Allerdings is das wieder mal eins von den Alben dass erst nach 5 mal anhören beginnt im Ohr hängen zu bleiben.
Soilwork is top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2013
Ein Meisterwerk!!! Trotz ganzschöner Länge (20 Songs) ein durchweg gelungenes Album. Kauf lohnt sich und ein mehrmaliges Durchhören ist auch empfehlenswert ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken