Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2016
Obwohl die Idee an sich zwar ganz nett ist, lässt die Umsetzung der Geschichte einige Wünsche offen und ist ungaublich vorhersehbar.
Fantasilose Dialoge ohne Witz, eine Heldin ohne Geist oder Persönlichkeit und Sprache, die, auch wenn man eine bürgerliche Erziehung berücksichtigt, einfach nicht in die Regency-Epoche passen will. Oben drauf noch ein Triple-Happy End war mir letztendlich einfach zu viel Kitsch.

Zwei Sterne, da es mit Sicherheit noch schlechtere Bücher gibt.

Wem Regency-Romane zusagen, kann ich nur Georgette Heyer ans Herz liegen. Möglicherweise auch der Autorin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
erhält man bei diesem 113 Seiten umfassenden "Werk" das nur sein festerer Umschlag von einem Groschenroman unterscheidet.
Hier gehört der "Sternenhimmel" meiner Meinung nach gründlich bereinigt.
Um hoffnungsvollen Interessenten Entäuschung zu ersparen:

Zum Inhalt: Es passiert wovon man weiß das es passiert.

Das ist zunächst kein Manko denn das bezieht sich auch auf so nett zu verschlingende Geschichten beispielsweise einer Georgette Heyer.

Was macht den Unterschied ?:
Die Charaktäre werden nicht gezeichnet. Man findet nicht hinein in diese knapp heruntergerasselte Geschichte.
Schon auf der ersten Seite verwirrt einen hektisches Gestammel:
"Martha!Fiona!Kommt!Schnell!" ... wenige Sätze weiter: "Fiona geh in den Salon du solltest dir das nicht ansehen"
Ja was denn nun ?

Das sich für alle und jede einer findet machts in der Summe dann recht schmalzig.

Als nächstes und absolutes nogo die Unsicherheiten in Status und Anrede englischer Personen:
Nach Auskunft der Autorin Unadelige mutieren zu Sir Holbrook und anderen Rittern , Mrs. werden zu Misses usw.

Hinzu zahlreiche Rechtschreib- oder Satzbaufehler als Hinweis für jene die solche stören.

Fazit: Vielleicht liegt es an dieser CreateSpace Independent Publishing Platform das sich hier alle Unglücke vereinen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Entspannende Lektüre für einen Nachmittag auf der Terrasse oder abends gemütlich auf dem Sofa. Leicht und angenehm zu lesen. Fionas Leben wird an ihrem 17. Geburtstag durch einen Brief gehörig durcheinander gebracht. Es folgen einige Schwierigkeiten und Aufregungen, die sogar die Freundschaft zu ihren besten Freunden in ernste Gefahr bringen. Mir hat's gut gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Ich habe dieses Buch mit Freude hintereinander gelesen. Eine angenehme Freizeitlektüre, die mich auch darüber hinwegsehen lässt, dass es in der Zeit der Handlung mit Sicherheit unmöglich gewesen wäre, als Frau dem Mann einen Heiratsantrag zu machen, noch dazu öffentlich.
E.T.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
" Der Geburtstagsbrief" ist spannend und ich empfehle es gerne weiter. Natürlich ist dann wie immer, Ende gut, alles gut!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Hat mir sehr gut gefallen und ich würde es jeden weiterempfehlen, der sich für diesen Inhalt gern ließt
Kathi Georgi
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)